Wie Sie Botticellis »Geburt der Venus« individuell mit Illustrator illustrieren

Als Illustrator-Fan des harten Kerns muss man wohl gewisse Motive gezeichnet haben, etwa ein Portrait von Pierre Bézier, ein Zeichenfeder-Icon und natürlich Botticellis Venus, das langjährige Illustrator-Poster-Girl. Die ersten beiden Motive habe ich vor einiger Zeit abgehakt. Venus war einigermaßen überfällig. Was bei diesem Projekt aber zu Anfang nicht ganz klar war, war der Stil, in dem ich das Motiv zeichnen wollte.

Vorüberlegungen

Ich habe zwischen einer eher malerisch-detaillierten Umsetzung mit Verlaufsgittern und Angleichungen, einer sehr reduzierten symbolhaften Darstellung, einer künstlerischen Misch- und Collagetechnik und Pop-Art geschwankt. Da der Appetit beim Essen kommt, habe ich noch während der Entscheidungsfindung angefangen, das Gesicht mit Linien nachgezogen und die Haare schattiert [Abb. 1].

Abb. 1: Diesen farblich sehr am Original orientierten Ansatz habe ich nicht weiter verfolgt.

 

Möchte man dann später einen etwas anderen Stil für die Illustration als zunächst geplant, dann ergibt sich Mehrarbeit, aber immerhin ist so etwas in der Vektorgrafik überhaupt machbar. Denn dank der objektorientierten Arbeitsweise von Vektorprogrammen lassen sich nachträglich alle einzelnen Pfade mit anderen Eigenschaften versehen: Flächen, Farben, Konturstärken oder anderen Kontureigenschaften. Von dieser Flexibilität konnte Botticelli nicht einmal träumen, aber auch in Photoshop ist das so nicht gegeben – nicht einmal, wenn man alles auf eigenen Ebenen malt.

Venus und Illustrator

Die Idee, Botticellis Venus als Keyvisual für Illustrator zu verwenden, stammt von Luanne Seymour, einer der ersten Grafikdesignerinnen bei Adobe. Die langen, lockigen Haare der Venus sollten zeigen, welche schönen Kurven man mit dem Programm zeichnen und anschließend mithilfe von PostScript auch ausgeben kann. Im Gegensatz zu den vorherigen pixelbasierten Umsetzungen war das eine Sensation.

Sehen wir uns also an, wie man an ein Porträt herangehen kann und was passiert, wenn man sich während der Arbeit komplett umentscheidet [Abb. 2].

Abb. 2: Bei aller Verfremdung durch die Farbwahl orientiert sich diese Umsetzung immer noch sehr am Original und lässt sich daher mit ein wenig Zeichenstiftpraxis anhand einer geeigneten Vorlage ausführen. Selbstverständlich können Sie zu diesem Zweck auch Porträtfotos verwenden.

 

Bdteliooeeka rDnmvureentugnn ne

NBdnnnunrnin lthar-eoenuenze eOmdanglsriieitteenbBeaceio bn clhFuee rieidardibh nire rnt m,enlea.ntGr d Fno teo ngnkn aigttnehs bee oePa e ne m.necurb tenl DtitWer otmretknt eeieams t ueseiniauRbDeFoieaieeVrFVsemis.neSncftgdmnnl imeSdne vuSveigthd siniro

Eoheumznnemrtcninmo ealesi d aeYewcstU eiCzhg eiSnnknee eesrr e gnd ggn uf ntdsn eihnio Pets inEiziufaedtwb iimm miu,lekrftae abnzrdmiMfmegK Lca ns neFenouDwbkdr.nuziaut Lau meketne bs mtrw.cirnsllo stzu,nbhensP t meeiisnrre

Ea berai atFimteorlgn Dtu sa metta i,neii en sehg doi nsz Rl e. i g eniediregsAnk aeuuengnel irulshh sePteEeilsichstaii foaiekreni rVgsgeedlenneidn uesenicsnldesg ri surmntr e.dni oglnhgesneiiate n ueu rie. t e WnWrSddhsu rannfe ldI dieder Vhfni U rntsnnerpszeie uVeSeorn nQse

EtVusrbe un derG

Ittnirebiipat_k aer ZalnnVlwitr. rec.oeetisgoelu_uitezi.kWontEt iesidekerwGiD_tW idinagidan ivfgum i herhn p nndeiees_monn aaeskreBiee iDpdt

LeoaVerrvbioete grn

Bhdihsz. hnleargp1 heiBtnee uptssrfice d ntltig lsndci ereeiTooine fsehuncceM tmgift huBdesdsr rsde in m5te e2s,umve 0l degBsPla t n ra bc zi uo ,nin dEm ibdJ,nznadhkpiskG hoo dars eteSG2m nfeimuaio srtnBP sieeu ener

PtnorleiuMke etdhuuinnn l s8 elevn ifareBm rhadasc e l eemtc nd u .rl0Gfeiioi0e ni rpcptPeshrhiv0e engeetwaaeitIrktbd rote Vehdn ,Iianius uuerueosnHe srrhi tse iem6nxafoe me3agm.ar1kBDnmaaMl d .bonczrblidshnaee c

Ts rirEPoJaGulItnl

E auuePzn fiensrG nsro tniddre teaeJ ggr,t ugemuseSomn bs- eie gnewiiann,i.elanieeozc aenlrenIaita knorlrf es tVhibhber narmi,,idwahethrimeaerrietn ewIpzdr nmtrotc mokenidp an trEt nacDsPi etehDsklkr mehr igad eehoRnrti eeidhd msm iria isnondinnidan DEdr o srrs-en i el.iDe,sJmn peplrS e teVueeiinnaImo d-i hpboiee.ogirfe e n idvtgi enpridlin ldre eDuGenrae

Oe re dn liuapI stlnuui wit emhnDe tr asfkteuartd. ir , de knlrcFehitc rerczb VsiehnhhSc v eedatPair dsrrsngusgrenthlgdhrisnme umDseislnlteoerrmsgn ete dn eegni a zscrebsocchernider, wehdu cmatsenrlcneVhu etrust ule a laoiiea ncihweslnluDourotb uadmttnomeh iueiecnhnSptniDei r baeuassnlenreentn an mIh r .tn izece zei n rmipekbdlcd ,eaetezamnaiswatncneanirtSst,n icnl,n Anhohasuoimlsie-soo on ieKhl o

Os iecnuriah luIZtnsnretdl

Eakneielletmmgl ihn-suusneotnodnd incndandnm2us gshhsez oPn,Saonediieuleguewau s heelt ksa ,e thon wteudwu eebelf n pziwnpui it ine di e s r ktI bnsaekdrrsi e b7mrtiiDt S nstndeet tunrehlStttinCs enedliudsved nZ p zrenrn zd n 1idcedadh,feeStou caIinolIe.unen0B1tnoarrAs ianld rae Disdenricverinuidmkenln higmnrhtB zentihiais hnlra cc u teifr .lo ldiuas b rtieBi.Uad e Eniunre ndiemehe i rdhrica seieedrkuCrnsOtdngelidehkndtflnmB lilw WBfcEemtkts a-ni see.t,sll cBhn egtenot.rs oiu urg

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Druck auf Acrylglas mit Konturschnitt – wie Sie eine Reinzeichnung in Illustrator anlegen

Dank digitaler Drucktechniken ist die Produktion kleiner Auflagen von allerlei Schmuck, Werbe- und kleinen Verkaufsartikeln relativ erschwinglich geworden. Man muss sich jedoch in den unterschiedlichsten Spezifikationen zurechtfinden, die auch mal auf Englisch abgefasst sein können. Das Projekt sind kleine Anhänger für Ketten oder Schlüsselanhänger – sie werden meist als »Charms« bezeichnet.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Corporate-Design-Handbuch (Brand Guide) erstellen

Wenn die Logo-Entwicklung, der Aufbau von Visitenkarten, Flyern, Web-Layouts, Plakaten etc. fertig gestellt sind, werden alle Dokumente an die Kunden bzw. deren Dienstleister übergeben und Sie sind eventuell nicht mehr zuständig bzw. werden gar nicht mehr für eine Dauerbetreuung bezahlt. Ihre Kunden möchten aber in der Lage sein, das erstellte Corporate Design so zu verwenden, dass es ihre Kommunikationsziele erfüllt. Wir erläutern, wie Sie ein CD-Handbuch erstellen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie einen Appdesign-Prototypen mit Illustrator und Adobe XD erstellen

Beim Design einer App geht es nicht nur um die grafische Gestaltung – das ist sogar der geringere Teil –, sondern um deren Bedienung, das Benutzererlebnis oder die »User Experience«, abgekürzt UX. Es ist wichtig, dass eine Softwareoberfläche übersichtlich, klar, vertraut und vertrauenerweckend ist. Das kann man mit Illustrator nicht mehr ausprobieren, präsentieren oder gar im Testlabor anwenden – da braucht man Spezialwerkzeuge.

Mehr...
Menu