Wie Sie Botticellis »Geburt der Venus« individuell mit Illustrator illustrieren

Als Illustrator-Fan des harten Kerns muss man wohl gewisse Motive gezeichnet haben, etwa ein Portrait von Pierre Bézier, ein Zeichenfeder-Icon und natürlich Botticellis Venus, das langjährige Illustrator-Poster-Girl. Die ersten beiden Motive habe ich vor einiger Zeit abgehakt. Venus war einigermaßen überfällig. Was bei diesem Projekt aber zu Anfang nicht ganz klar war, war der Stil, in dem ich das Motiv zeichnen wollte.

Vorüberlegungen

Ich habe zwischen einer eher malerisch-detaillierten Umsetzung mit Verlaufsgittern und Angleichungen, einer sehr reduzierten symbolhaften Darstellung, einer künstlerischen Misch- und Collagetechnik und Pop-Art geschwankt. Da der Appetit beim Essen kommt, habe ich noch während der Entscheidungsfindung angefangen, das Gesicht mit Linien nachgezogen und die Haare schattiert [Abb. 1].

Abb. 1: Diesen farblich sehr am Original orientierten Ansatz habe ich nicht weiter verfolgt.

 

Möchte man dann später einen etwas anderen Stil für die Illustration als zunächst geplant, dann ergibt sich Mehrarbeit, aber immerhin ist so etwas in der Vektorgrafik überhaupt machbar. Denn dank der objektorientierten Arbeitsweise von Vektorprogrammen lassen sich nachträglich alle einzelnen Pfade mit anderen Eigenschaften versehen: Flächen, Farben, Konturstärken oder anderen Kontureigenschaften. Von dieser Flexibilität konnte Botticelli nicht einmal träumen, aber auch in Photoshop ist das so nicht gegeben – nicht einmal, wenn man alles auf eigenen Ebenen malt.

Venus und Illustrator

Die Idee, Botticellis Venus als Keyvisual für Illustrator zu verwenden, stammt von Luanne Seymour, einer der ersten Grafikdesignerinnen bei Adobe. Die langen, lockigen Haare der Venus sollten zeigen, welche schönen Kurven man mit dem Programm zeichnen und anschließend mithilfe von PostScript auch ausgeben kann. Im Gegensatz zu den vorherigen pixelbasierten Umsetzungen war das eine Sensation.

Sehen wir uns also an, wie man an ein Porträt herangehen kann und was passiert, wenn man sich während der Arbeit komplett umentscheidet [Abb. 2].

Abb. 2: Bei aller Verfremdung durch die Farbwahl orientiert sich diese Umsetzung immer noch sehr am Original und lässt sich daher mit ein wenig Zeichenstiftpraxis anhand einer geeigneten Vorlage ausführen. Selbstverständlich können Sie zu diesem Zweck auch Porträtfotos verwenden.

 

L eDikonogebdraveunt eu tennnemr

Otsv .miletsn,hlVDteremdnlneiaiodr u aeunnneitiitn t reru be d oiniiOhFBnereunui rnceee fuPbt-ti dnico eiWolentese eFrnGamnrtbel ondhaaasRi tebF ncmenieeSSeear gz en eeV . Semtt nrskilngt mon eae n uandn vgneneroeendebesitt rgiBcnikbFeD nihm.traisgeemnd ehn

Aaneeg wLuuib,eimsbti n Melde L hezfUsurnkesriwiDkfminFnrge e f ihined mniaPc. etnnemt sreClzliKtftecemnst,s unur umorwntinuESobesimotrz mdeez nenbYseani mne ha zinsugka e ertrenddedc mi.a wk s ltPcot esoennzu i gebhgrnimen a

Gil sEensfhdginnestnetRfIdPad ahrd Vipgeeennkgie.ehne.eust uA eusriWe r Va s.ingrdiesf dtleneeit ruusebiSnn rsnnriV eldtrtgWz eelnsinuins ene lQ s s nh ueigesoea hrerascin duahrm cnszou reine oikee er nSiimieue r ornedadUgiDigena in ga ie etl,eeseinsh d etralln ie miFtlotn

Deneu Vsruerbt G

Idkiheaikieubee etti czkfhmidr oi d unrssnDl ei trBr__vGaiin.WweeirpuioiptsnoaiEDean_ e_gel.dtaVieti.tnrtlteekiagwrZsngtnnndo eapnmiW eeie

RogetrVerenoa liveb

Ei1B cdprh ePraai s enTpeid e ls tiostgMSi5rhg uauit2 uo,sedtietbgc sdB sdtEeuBs i oeosmmzrtnt Bh shnnefa esed d kutunfiJzPl ,f nlBe n,iee krhdzid diGncdm ce r0earn n ssveenemshgmbolfu tG nnni2nihe .seliri raehm peoc

Oi iheet o8orrxc Icr0c,iie eaidlidtuaene3eu lBnrnt s cuIsegeostrr ee0crfeeoldH M e nmhauemk z npn m Partmisuihml fenhrssnespa seine nn e . iengb.ld6rVebwrravedlmGar u balittuuhh iaM fdi.e1akpoeka ae0en Binvhned Dtt

LG ritnrPuoEJlsIat

Ziedeorsne wniahgV enwaairnmiat orbii nPt teJrknsleanl h, bireneiddndngoo mtnrf rairdhheG InS mpea,in-n e itmeafdkeas i Izezelp maSeiep D rc. arneJenitenDeesdriiroE-iudsi pIeGDdrfEnenusaptaD nersiounmePsirreeiolkneh tmru tietead drir rimiiRtttsclne emriothgsgi lrsgDea w pdi,, ibo o rrdl h osbeevonrumnieeredeek-te ma gh eeg ei .ina.Vni e,enndnlh ncnrue

Shwarpu t uisaeDe.mazszsSoncoD eldonnIhceeisr h iulrt s e e ion edAic lor na ere e, reiFtrnenk cbedswhh rcVrnhanee r thtigtrnne egotedtenacSamtnsermtn onhertsi tcSmeuaagnKh tr essdinVsDo kweluv n iheb e-iiatnmast srentnibie u otnicrer dnllaenua seig fe ahkn,sriu s tu,rtlm ee euninn nldomhcci t ,u pnidc irsunnen zalmsiuiuotezehelrec mdngdhdmIecmnudeiuehaliati bte ecwiP.rrarsnzelsDahal,lelh po oblr csn

Il ehnrItrndscZuol asetiun

.sn ibeeEenutuineiae uhltul Dlmn epizhntiaens o irenrglzsefee.enneilenhciuueeeuneeuefeia scip indla rbetmtrhi 2tdIei nhet i iruvld anomtOehm Bdeh Aie b, ScugltZWiee eioierSis klcts rspt.heikn7en ndEu eh menrnoluB me s addhrkddniifln susa n ti s-t taBt e Itertk dCile,Iiztsa d shz rs oik1ldit rasonnr olemaiB cnsSdn.ag lilnunnttnnlrtaBnhhevdtP ddBenkwale rn,oof n sieinig gd ndteehmccaeieuurnsdwDbr 0i iSunnnddrmlkwnwnendd u ckU-cirsitesdge.wCoegnrsu ihfns tre a er t ldodrn,sd1ez tua

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie sich in Illustrator ein Baukastensystem für eine Serie von Avataren konstruieren

Vektorgrafik ist ideal, wenn Sie Zeichnungen vereinfachen möchten. Also genau das Richtige, um ein Porträt zu einem Avatar zu reduzieren. Wenn Sie eine ganze Reihe von Avataren für ein Spiel, Ihre unterschiedlichen Stimmungen oder für alle Mitarbeiter Ihrer Agentur zeichnen möchten, dann erstellen Sie sich einen Baukasten, in dem alle Elemente austauschbar sind. Dieser Artikel erläutert Ihnen eine effiziente Vorgehensweise.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine »Große Infografik« mit Illustrator gestalten – Teil 2

Im ersten Teil des Beitrags haben Sie die große Infografik geplant und angelegt, die Farbharmonien und die Typografie erstellt. Sehen wir uns im zweiten Teil an, wie Sie die Grafik und die Diagramme erstellen und gestalten können. Darüber hinaus werden wir Anpassungen am Farbschema vornehmen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine »Große Infografik« mit Illustrator planen und anlegen – Teil 1

Diese Art Grafik kennen Sie wahrscheinlich. Viele Websites verwenden sie, um Werbung für sich zu machen, in der Hoffnung, dass diese Grafik möglichst häufig in sozialen Medien geteilt wird und damit weitere Besucher bringt. Um eine Infografik im klassischen Sinn handelt es sich in den meisten Fällen nicht. Es werden eher verschiedene Daten und Fakten mit einem hohen Anteil an Text präsentiert. Die Grafik dient dabei dazu, Aufmerksamkeit zu erregen. Erfahren Sie, was Sie bei der Planung und beim Anlegen einer solchen Infografik alles beachten sollten.

Mehr...
Menu