Wie Sie Botticellis »Geburt der Venus« individuell mit Illustrator illustrieren

Als Illustrator-Fan des harten Kerns muss man wohl gewisse Motive gezeichnet haben, etwa ein Portrait von Pierre Bézier, ein Zeichenfeder-Icon und natürlich Botticellis Venus, das langjährige Illustrator-Poster-Girl. Die ersten beiden Motive habe ich vor einiger Zeit abgehakt. Venus war einigermaßen überfällig. Was bei diesem Projekt aber zu Anfang nicht ganz klar war, war der Stil, in dem ich das Motiv zeichnen wollte.

Vorüberlegungen

Ich habe zwischen einer eher malerisch-detaillierten Umsetzung mit Verlaufsgittern und Angleichungen, einer sehr reduzierten symbolhaften Darstellung, einer künstlerischen Misch- und Collagetechnik und Pop-Art geschwankt. Da der Appetit beim Essen kommt, habe ich noch während der Entscheidungsfindung angefangen, das Gesicht mit Linien nachgezogen und die Haare schattiert [Abb. 1].

Abb. 1: Diesen farblich sehr am Original orientierten Ansatz habe ich nicht weiter verfolgt.

 

Möchte man dann später einen etwas anderen Stil für die Illustration als zunächst geplant, dann ergibt sich Mehrarbeit, aber immerhin ist so etwas in der Vektorgrafik überhaupt machbar. Denn dank der objektorientierten Arbeitsweise von Vektorprogrammen lassen sich nachträglich alle einzelnen Pfade mit anderen Eigenschaften versehen: Flächen, Farben, Konturstärken oder anderen Kontureigenschaften. Von dieser Flexibilität konnte Botticelli nicht einmal träumen, aber auch in Photoshop ist das so nicht gegeben – nicht einmal, wenn man alles auf eigenen Ebenen malt.

Venus und Illustrator

Die Idee, Botticellis Venus als Keyvisual für Illustrator zu verwenden, stammt von Luanne Seymour, einer der ersten Grafikdesignerinnen bei Adobe. Die langen, lockigen Haare der Venus sollten zeigen, welche schönen Kurven man mit dem Programm zeichnen und anschließend mithilfe von PostScript auch ausgeben kann. Im Gegensatz zu den vorherigen pixelbasierten Umsetzungen war das eine Sensation.

Sehen wir uns also an, wie man an ein Porträt herangehen kann und was passiert, wenn man sich während der Arbeit komplett umentscheidet [Abb. 2].

Abb. 2: Bei aller Verfremdung durch die Farbwahl orientiert sich diese Umsetzung immer noch sehr am Original und lässt sich daher mit ein wenig Zeichenstiftpraxis anhand einer geeigneten Vorlage ausführen. Selbstverständlich können Sie zu diesem Zweck auch Porträtfotos verwenden.

 

Naeovoeebkn nlentteimeuDunrrgd

Eoennnir nsehiimgnWa.d nntF oo -FianenS t tld teendaucsr. ggnotmnerneinnie bi F.ednm cndbB GRz niSeuetaeiieeear vsS eoimrgttisel trurm, ecauehmhitn ne le inetkcbrsnDht meeshiar Pnlki OVieeegeodbeFVnd nbe lnertueBaeev ne udsrferDeeuaninmtnilinbt atoe itenor

Uke nnftnimmgtooiwna zrti eeti KrnsehE.nnswsL h ntmesefibPei McndnY reezulmFe tig,g ieed si bee s nm tageUk nu rdd ciCkraetmwtsgemzulahuuize ier,erwaos urnkumSnaunPolsf.et fire nbcnmn obnihd eamileemn azDe ndce Lir znnisetbes

E.deeSscien eni erenni eiErnertihn.ed genAd uke i ti ehs nee reptSrtslagrbtiees dindudl e Wo isgen shdenrnnz hs ireuni Vl aoe fdtdalicu sPen gRnmzugggWaV alsnn nlthlnsegeDusidnmertedeea.nsema re U ,eleeniorrlsrii sgs nrraiFukn i nts inhahaIiieeg is noesiiQ uteruVu fe teoeif

Eu ru rbnedsGVte

RtVkensiadpkGreieieairwtnielm iwgeiWnkiitndvgk_inp_tlstioetr ra. lesfDdosangnte iud .pdamriu. niEoDihitunbeheena e_e_eWz ni o er ecZe aiBtit

EbegelvroreVnr itao

IE2iuhuzn niosui Ps1e u ivanBmla 5 per Js uiMo e e nsmP. gln hdet o emedd iicet ,dmbesBe u sgdecBB GThfdhezitgnton l chieeaoct eeiptef enazsnssksn,fonsrehanBpi ed,erefmt nr i ddst rcn 0urlbs k i idererGtl2hSsgirdhtmn a

.bItueedigDc n r6 cvfkt.fpr1lrtBuilaead dsenaun hnaeBiisekloicpe elpntelrsde dm rei , he3ihc zmeh Mmanuimtionsie bnerbao xtarasfIerec.Vee luiiner0H humrdhM arn8keea au nssm ovtrh ng s eaurn0niGend0 etoPiowte lee

PrturiJGasEnl tolI

Ae aatseiannpriaE flnao me okt dna o enn nnehwDdEs ier- tJnderh aeneerpei im meta eeii rulhz-iegrguireprclgnems c dmwwrt ei-Innkegiionsnr,rd metekeemmsevde ehhnmeiGe , ifnnIp S tdoo poraer d P,toebnng.bitdi lnifrVut .riiaas iseo mtalintSnVotsbirIitbcgr Pdih, nonrdelhe eun i p.e rshregDei,rlrderus ika JDe anreaneiRerisDtmeeildesDininhzieron din daGerezu

Mnnte rtlr uo oe sacs mel,ideeD niiws ldaretslailse,c mueeinmehsleu bcmre a DroIzawiuuirempzl boPiVeutfn,d k uh ck ue b zDdhne atcvci nus surunscriteSitehs h s eicntenc emcin a leeusrepsd VAesr knnsenghhriunhee iIismi nlsc te eend anadiiapoezarchzrer ihr otnmndh ienFottloohtch.nnr ansiirKa.t unldahh rtae g,De, eget rrgnn enleubsaani nnmoanel eSniw ec ircr i rsogntsmheto ua trllShbe otnneedw al-rndsttetd

HrotlilncIdnirseaZut es nu

Dsssr dPd uI hepeaeteeslse ee a ehz.riennhtlna eaphuot surnIuttzael nterd rDornn, bs mBniegSleu,1ednh u d uiusnlehrtZnrunitis ad denmeuasfstSewgenei ni mkcetEbpdol o0lleh e.aB Ckteucihakedhzngn nrtfiree.nev l iwifeIeonBdrdi i dnet esckuAczn,ee gBil eerrilcb1nnseseeh tsl iWnluen idn evnnsi,fmgtwdSriur oheSuncidiuineml k nUkt i ornlonaed lditd.2tesarint noolc Ckimtiiitw ir nkrgDsioah ersnnhsB niafndmceic.edth nd irlnrzuu hdlb B-nat testn eaiOwm 7 dt iaeuidadult msnsint-gEeride

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Druck auf Acrylglas mit Konturschnitt – wie Sie eine Reinzeichnung in Illustrator anlegen

Dank digitaler Drucktechniken ist die Produktion kleiner Auflagen von allerlei Schmuck, Werbe- und kleinen Verkaufsartikeln relativ erschwinglich geworden. Man muss sich jedoch in den unterschiedlichsten Spezifikationen zurechtfinden, die auch mal auf Englisch abgefasst sein können. Das Projekt sind kleine Anhänger für Ketten oder Schlüsselanhänger – sie werden meist als »Charms« bezeichnet.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Corporate-Design-Handbuch (Brand Guide) erstellen

Wenn die Logo-Entwicklung, der Aufbau von Visitenkarten, Flyern, Web-Layouts, Plakaten etc. fertig gestellt sind, werden alle Dokumente an die Kunden bzw. deren Dienstleister übergeben und Sie sind eventuell nicht mehr zuständig bzw. werden gar nicht mehr für eine Dauerbetreuung bezahlt. Ihre Kunden möchten aber in der Lage sein, das erstellte Corporate Design so zu verwenden, dass es ihre Kommunikationsziele erfüllt. Wir erläutern, wie Sie ein CD-Handbuch erstellen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie einen Appdesign-Prototypen mit Illustrator und Adobe XD erstellen

Beim Design einer App geht es nicht nur um die grafische Gestaltung – das ist sogar der geringere Teil –, sondern um deren Bedienung, das Benutzererlebnis oder die »User Experience«, abgekürzt UX. Es ist wichtig, dass eine Softwareoberfläche übersichtlich, klar, vertraut und vertrauenerweckend ist. Das kann man mit Illustrator nicht mehr ausprobieren, präsentieren oder gar im Testlabor anwenden – da braucht man Spezialwerkzeuge.

Mehr...
Menu