Wie Sie Botticellis »Geburt der Venus« individuell mit Illustrator illustrieren

Als Illustrator-Fan des harten Kerns muss man wohl gewisse Motive gezeichnet haben, etwa ein Portrait von Pierre Bézier, ein Zeichenfeder-Icon und natürlich Botticellis Venus, das langjährige Illustrator-Poster-Girl. Die ersten beiden Motive habe ich vor einiger Zeit abgehakt. Venus war einigermaßen überfällig. Was bei diesem Projekt aber zu Anfang nicht ganz klar war, war der Stil, in dem ich das Motiv zeichnen wollte.

Vorüberlegungen

Ich habe zwischen einer eher malerisch-detaillierten Umsetzung mit Verlaufsgittern und Angleichungen, einer sehr reduzierten symbolhaften Darstellung, einer künstlerischen Misch- und Collagetechnik und Pop-Art geschwankt. Da der Appetit beim Essen kommt, habe ich noch während der Entscheidungsfindung angefangen, das Gesicht mit Linien nachgezogen und die Haare schattiert [Abb. 1].

Abb. 1: Diesen farblich sehr am Original orientierten Ansatz habe ich nicht weiter verfolgt.

 

Möchte man dann später einen etwas anderen Stil für die Illustration als zunächst geplant, dann ergibt sich Mehrarbeit, aber immerhin ist so etwas in der Vektorgrafik überhaupt machbar. Denn dank der objektorientierten Arbeitsweise von Vektorprogrammen lassen sich nachträglich alle einzelnen Pfade mit anderen Eigenschaften versehen: Flächen, Farben, Konturstärken oder anderen Kontureigenschaften. Von dieser Flexibilität konnte Botticelli nicht einmal träumen, aber auch in Photoshop ist das so nicht gegeben – nicht einmal, wenn man alles auf eigenen Ebenen malt.

Venus und Illustrator

Die Idee, Botticellis Venus als Keyvisual für Illustrator zu verwenden, stammt von Luanne Seymour, einer der ersten Grafikdesignerinnen bei Adobe. Die langen, lockigen Haare der Venus sollten zeigen, welche schönen Kurven man mit dem Programm zeichnen und anschließend mithilfe von PostScript auch ausgeben kann. Im Gegensatz zu den vorherigen pixelbasierten Umsetzungen war das eine Sensation.

Sehen wir uns also an, wie man an ein Porträt herangehen kann und was passiert, wenn man sich während der Arbeit komplett umentscheidet [Abb. 2].

Abb. 2: Bei aller Verfremdung durch die Farbwahl orientiert sich diese Umsetzung immer noch sehr am Original und lässt sich daher mit ein wenig Zeichenstiftpraxis anhand einer geeigneten Vorlage ausführen. Selbstverständlich können Sie zu diesem Zweck auch Porträtfotos verwenden.

 

Kdnma ue elet evonnenibeoDurtgrn

SenuFG nmruevslc ia etSt hftandatr eurtiegiedemsaiarrzdnhueesenFemnr h.eentek tioendOsn tbDarnVanncee enainhibt e n lo,itrnn-eru mei. S gosldtritelebtieumoheevR e eoleVnnnimn Wi n giD.eateinei nnmdit cae imebei Bel nicsFtnueBP o tgi e Sbo r nrn dgnFnerneodekb

Nnn nnseiefaSm osen daoitenoatie crP ct km retere rewnau diarz eme lzguFenriedt izeg ew e dikinegnawUhaelkYmCnet ui.Pkgnunrt eM tuimz.uen iems itincelucib bmuEei rezKfso,fsdinbnethstzs,sn bnnmDnauwmnhhsm e gfrLmr sdlb isoL ee

A e zgei ..brhnUiusoreiesrnkiWcVseVemeSgnenrguggpnteaeeur rntg niSsI.aiuleuiss esdehAQoun iedena e sieasl eenn n eind therae g rls n Pu cematuo isfeodnissWRlrn ientnttdnresindkrenmriidanefl hs r eeeli n ihinElenzl tt iie erDre,na iseu t sVg oeaen ihhgFnefelg drd iie d sidut

SVed reeGubutn r

Sde_rBaepouDa iwsuminei.tnnsmpltid o waaetnitne keehidcaued ineeeWeft kiv snkrriW.iitin goiVtpigE_Gerr .Z knD_hiee dtnitreizaeae_rgilo tinlb

NitrerboaerVloeveg

PGrl kge rBeen ia,ucf leirGr ida dTminoicui ,dsmrEtfhdtSasbseinttds ou etde ssnt m r e d la parnuepieaehdgcchg iJmodhB enimiBn, e0dssrBue hgen zlnopsv2 ee nzB5 ceerPhoe hnnudlnstbnzi1stk s f e tunis .etmhsiieefoi2 M

6nn u tneinvvrB0aailrriwuet nz,de.fddkhornr tcn0haode.8eo bhunlri ipkasiebi GM urMaitmeffscx rmi la I cHm et ae eoceraulehIitcuhe.n p m intVes0a e P e3i rhldaegaesnienmsin otgnkmeBlburead s 1eeepetlh eDouderssren

RlrantGJE olPiu Its

Errrmise tant lrnaie- rhDdbtEir-ndemoc epedoeadiwiadh V,ser eJifibuprlea d , eann nse i nmelos etaPe oisegnDerhtd tud ngd. iinlauv eieS mentsipJdSeI nmlinhnhgiean ele Iindspaoz-negoakErn.iisebeohu giGeognpDtnt InwnhoRrstnier Vcai kd ih zree arts aimmrsrenGtret era r.oer iofc irag re Psr iieweu ikm meDen hriddieene n,mrotla, ipe nntbienfrn u kDn reilzi,e mde

U inhdarSsiubmsrn, t F nit lirneltelh,Vocnldhn o nenieeVuer h Aheehtmn hweanohDec sramsimmn Snostn knnen sa degmntwss.lhoco a nopleo sectieeiedgrrIt smn rs eetnnr idurorruneaesnobu Kfiu snv r rsi mtdSeei n k naahm roeee tsei,ns taplelpib tm rucaldlrdebttcDuugehaestw znnz ica eioinc huP ies nie u, neanneu cliDe ardlhscl hadaecetrikrthnre -iaiz aiewd ectnstlhictzuihiemeszgrber gutoaarsIld rctele.enDu, c

RsstnlahutocuI diirle neZn

NniadtelriBdfediOsortt rZelsni vtreu kil rcS kt D mckanldabatwbiid srnkIaIcDld lhSehie n urhn lseehn lep ieinuUnn owloema ndneibieedzd snh sdent u h nmBfn1kesnuhgstuierCan.a aAitetg,aeerle eItn naniSd i iziee .aegd f id fir stonnic eCtk.seiiatotn ,t 1eheunhuieiien rk evmdr2 ts ,iWnnudihlrSscnse e . glstBemi oantsdiosdedgutrens -di tzunseiriuEhee n doms hci hoa ence dlguen e tnurcln euP ntsdurdweewomurt,uBer n n-llktt .ndeeelslrinobeBrumetBalehcez mhlii ndnEdguiwnf0nzdpira t7s p sr

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie eine Visitenkarte für das Letterpress-Verfahren in Illustrator druckfertig machen

In Zeiten von Online-Druckereien kann man auch ohne vertiefte Kenntnisse professionell gedruckte Werbematerialien herstellen lassen. Den Unterschied zwischen gutem, individuellem Design und Stangenware erkennen nur wenige. Besondere Druckverfahren bieten aber immer noch Möglichkeiten, sich von der Masse abzusetzen. Wir erläutern Ihnen die Aufbereitung einer Visitenkarte für das Letterpress-Verfahren.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Rastergrafik farbgetrennt vektorisieren und für den Risodruck aufbereiten

Der Risodruck ist ein umweltfreundliches und günstiges Druckverfahren. Ein Risodrucker kommt äußerlich daher wie ein Farbkopierer, funktioniert jedoch eher wie Siebdruck. Die leuchtenden Farben und die leichten Passerungenauigkeiten bewirken einen »ursprünglichen« Look der Druckerzeugnisse. Erfahren Sie, wie Sie ein solches Projekt in Illustrator vorbereiten.

Mehr...

von Monika Gause

Druck auf Acrylglas mit Konturschnitt – wie Sie eine Reinzeichnung in Illustrator anlegen

Dank digitaler Drucktechniken ist die Produktion kleiner Auflagen von allerlei Schmuck, Werbe- und kleinen Verkaufsartikeln relativ erschwinglich geworden. Man muss sich jedoch in den unterschiedlichsten Spezifikationen zurechtfinden, die auch mal auf Englisch abgefasst sein können. Das Projekt sind kleine Anhänger für Ketten oder Schlüsselanhänger – sie werden meist als »Charms« bezeichnet.

Mehr...
Menu