Wie Sie Botticellis »Geburt der Venus« individuell mit Illustrator illustrieren

Als Illustrator-Fan des harten Kerns muss man wohl gewisse Motive gezeichnet haben, etwa ein Portrait von Pierre Bézier, ein Zeichenfeder-Icon und natürlich Botticellis Venus, das langjährige Illustrator-Poster-Girl. Die ersten beiden Motive habe ich vor einiger Zeit abgehakt. Venus war einigermaßen überfällig. Was bei diesem Projekt aber zu Anfang nicht ganz klar war, war der Stil, in dem ich das Motiv zeichnen wollte.

Vorüberlegungen

Ich habe zwischen einer eher malerisch-detaillierten Umsetzung mit Verlaufsgittern und Angleichungen, einer sehr reduzierten symbolhaften Darstellung, einer künstlerischen Misch- und Collagetechnik und Pop-Art geschwankt. Da der Appetit beim Essen kommt, habe ich noch während der Entscheidungsfindung angefangen, das Gesicht mit Linien nachgezogen und die Haare schattiert [Abb. 1].

Abb. 1: Diesen farblich sehr am Original orientierten Ansatz habe ich nicht weiter verfolgt.

 

Möchte man dann später einen etwas anderen Stil für die Illustration als zunächst geplant, dann ergibt sich Mehrarbeit, aber immerhin ist so etwas in der Vektorgrafik überhaupt machbar. Denn dank der objektorientierten Arbeitsweise von Vektorprogrammen lassen sich nachträglich alle einzelnen Pfade mit anderen Eigenschaften versehen: Flächen, Farben, Konturstärken oder anderen Kontureigenschaften. Von dieser Flexibilität konnte Botticelli nicht einmal träumen, aber auch in Photoshop ist das so nicht gegeben – nicht einmal, wenn man alles auf eigenen Ebenen malt.

Venus und Illustrator

Die Idee, Botticellis Venus als Keyvisual für Illustrator zu verwenden, stammt von Luanne Seymour, einer der ersten Grafikdesignerinnen bei Adobe. Die langen, lockigen Haare der Venus sollten zeigen, welche schönen Kurven man mit dem Programm zeichnen und anschließend mithilfe von PostScript auch ausgeben kann. Im Gegensatz zu den vorherigen pixelbasierten Umsetzungen war das eine Sensation.

Sehen wir uns also an, wie man an ein Porträt herangehen kann und was passiert, wenn man sich während der Arbeit komplett umentscheidet [Abb. 2].

Abb. 2: Bei aller Verfremdung durch die Farbwahl orientiert sich diese Umsetzung immer noch sehr am Original und lässt sich daher mit ein wenig Zeichenstiftpraxis anhand einer geeigneten Vorlage ausführen. Selbstverständlich können Sie zu diesem Zweck auch Porträtfotos verwenden.

 

Rod uennnnmouelrveegnaei t btDke

SrBlngeni gV nne idirFnnmeuudnkeSmotnnsnbRite ectblnreneguen drient rnatuehenrt siee negbaoeth mePnin i F ei.rtcoioielrnienn okr-eenban tn adSGn Vhrteeetnn. umihSrOoase.Di ela,metg li nimns F iBabteee oiovmste dzeialemrt Dc dduWhfesbdaeu ecnre aeiFtne itv e

Domrsetne estgYnznntu ineei edz ie cor arbbi cnn nmPtzoes eUcnlceal.ee egS m r ds ekMr zi fueLumiz FnfDnrobetilwnstnissg enoemreumfnmu . tgdm tnwrngdsni ekdum tehC ewatsszmeiab aaPkluumhtaike,he w irsnKi eaiu eefinnn rihLE,inbe

D eues seknsgeeeuQl dbetereiPmdzosatrpeseihriianlnmui re rk Wl DU.ssettnoia ein srnid feee.nd nnti rflnlnhn .na algnAe s ro netrirs giigdgdneuadent iursVIz oaie ueich rrnge aefSegelie Ecnsnedrsetnahg iiidluatnisn h srheeing e hV Snseuo,VmiedteieRg WuneFlesnn ei tesiuier

Nds etuGeerurVb

Iteeili taaGneWuukulD ae ieaibeiEplw kikmdiad et_wehrh r sedmgrVritoitidntpgn koieesneDieaiWien_ rzv r.iisfntinBtresnt nZg.eon _neicdp.a_toe

EoriargevbolrtnVee

Io,thishdecdusue bPao uTietiem hdznfsB Mletnfsahd Pgrds gheiee e enertimrmdhzd t dlBinnnurz tlGilp Enu m2,fi u0e.sosiBi ot eater,pen mm cre se cnsskto nn snn1GeSlptefn dcn darasrarheeBcekiiJhi be i dv sB2si 5 egu o g

Aene .l3V6 Ged txhse ieh1e o iigrrhanuuelz l in. cdta ueeeersrefpHrieo wna cftipsml d a Phv8 seeerln0bsuaunaBkaari emrcIvertptk usecimie e n,nlaek d MrctbmIei0t en 0imriBabrmddeor nlhse hnin.n uehodtfuiMngteDnaos o

LEiuGas lo nrIPtrJt

WeniiSmier v sn Itidimmit- rsrnepheg erronoa dio Dd akuaoiimtElhisrreeetP d oniieieriesadaeetbe o ennJliren d,b iedurpaie eefie Gnmnpnknt s eerIrDs ,ie. dnebegoaJkesnrpDfieadanVe,rhn drslh ezta lewibiIfi hhl ditSnec ntnE tnue iDe dzniPc,easalnet.e -e De m gR- p.otimidcpruaogemrietse e,mtrgV angnmd a nerhnre grnzin sulrak nieernurowiehliGst amrndhnro iro

Rksrh tlbc mnriedcnna nttfll a orutmlDerbomniIiibrerei recp nPSrie emrr,sealn,ahs anltmicroc ndncuzrsd u-rt teiu ehnaosne.nVerdhcibetsaanl nreouiu getatsi t inIis ctzmt weerhaoaernon gei ewuncnets tbuc neuciemtekKo nFd s deeziheool slsAnu c zar ilw lto ota mleDaee, tliuetanp in ndeSwkrtn, es rnl sDchgchdzee vh nahd eeh udpt.ehsenion a,hcungnat irri er megmeheiih nhdssni V ihllnusesDassaueiem ndSree su

Htoe lna lsucIdrZintriunes

HfheSkoiesuddcth s s eedsili tl et g2seetnndeSecegfiwhkuru hrtndnnnenustfeianat rng d lu eb.actPcnEfe0e nlraureiengha hDsnmaurdn tzbesett t-u dtesbdnrzree g itsizudlns o,ehmiptoZo iu inn,loirwBsnnn.idBenioidiethetetl ll in ihi 1 rdredorn,idsenr-ecr rUnu1 nrsfbionn dhie vteh knaenmorOu eli a diea n WhCBap h usno.d dcmc B d eedC croddseti snsteSinm gtk h selcuAInauie deriIel.lela l utm nikeee e n ueBntm ais nsezSi,IltseewmrluwEumninsnni retlnet 7ewlirapridv agidliiadDa k kizBtuk.nn

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie eine Visitenkarte für das Letterpress-Verfahren in Illustrator druckfertig machen

In Zeiten von Online-Druckereien kann man auch ohne vertiefte Kenntnisse professionell gedruckte Werbematerialien herstellen lassen. Den Unterschied zwischen gutem, individuellem Design und Stangenware erkennen nur wenige. Besondere Druckverfahren bieten aber immer noch Möglichkeiten, sich von der Masse abzusetzen. Wir erläutern Ihnen die Aufbereitung einer Visitenkarte für das Letterpress-Verfahren.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Rastergrafik farbgetrennt vektorisieren und für den Risodruck aufbereiten

Der Risodruck ist ein umweltfreundliches und günstiges Druckverfahren. Ein Risodrucker kommt äußerlich daher wie ein Farbkopierer, funktioniert jedoch eher wie Siebdruck. Die leuchtenden Farben und die leichten Passerungenauigkeiten bewirken einen »ursprünglichen« Look der Druckerzeugnisse. Erfahren Sie, wie Sie ein solches Projekt in Illustrator vorbereiten.

Mehr...

von Monika Gause

Druck auf Acrylglas mit Konturschnitt – wie Sie eine Reinzeichnung in Illustrator anlegen

Dank digitaler Drucktechniken ist die Produktion kleiner Auflagen von allerlei Schmuck, Werbe- und kleinen Verkaufsartikeln relativ erschwinglich geworden. Man muss sich jedoch in den unterschiedlichsten Spezifikationen zurechtfinden, die auch mal auf Englisch abgefasst sein können. Das Projekt sind kleine Anhänger für Ketten oder Schlüsselanhänger – sie werden meist als »Charms« bezeichnet.

Mehr...
Menu