Wie Sie Botticellis »Geburt der Venus« individuell mit Illustrator illustrieren

Als Illustrator-Fan des harten Kerns muss man wohl gewisse Motive gezeichnet haben, etwa ein Portrait von Pierre Bézier, ein Zeichenfeder-Icon und natürlich Botticellis Venus, das langjährige Illustrator-Poster-Girl. Die ersten beiden Motive habe ich vor einiger Zeit abgehakt. Venus war einigermaßen überfällig. Was bei diesem Projekt aber zu Anfang nicht ganz klar war, war der Stil, in dem ich das Motiv zeichnen wollte.

Vorüberlegungen

Ich habe zwischen einer eher malerisch-detaillierten Umsetzung mit Verlaufsgittern und Angleichungen, einer sehr reduzierten symbolhaften Darstellung, einer künstlerischen Misch- und Collagetechnik und Pop-Art geschwankt. Da der Appetit beim Essen kommt, habe ich noch während der Entscheidungsfindung angefangen, das Gesicht mit Linien nachgezogen und die Haare schattiert [Abb. 1].

Abb. 1: Diesen farblich sehr am Original orientierten Ansatz habe ich nicht weiter verfolgt.

 

Möchte man dann später einen etwas anderen Stil für die Illustration als zunächst geplant, dann ergibt sich Mehrarbeit, aber immerhin ist so etwas in der Vektorgrafik überhaupt machbar. Denn dank der objektorientierten Arbeitsweise von Vektorprogrammen lassen sich nachträglich alle einzelnen Pfade mit anderen Eigenschaften versehen: Flächen, Farben, Konturstärken oder anderen Kontureigenschaften. Von dieser Flexibilität konnte Botticelli nicht einmal träumen, aber auch in Photoshop ist das so nicht gegeben – nicht einmal, wenn man alles auf eigenen Ebenen malt.

Venus und Illustrator

Die Idee, Botticellis Venus als Keyvisual für Illustrator zu verwenden, stammt von Luanne Seymour, einer der ersten Grafikdesignerinnen bei Adobe. Die langen, lockigen Haare der Venus sollten zeigen, welche schönen Kurven man mit dem Programm zeichnen und anschließend mithilfe von PostScript auch ausgeben kann. Im Gegensatz zu den vorherigen pixelbasierten Umsetzungen war das eine Sensation.

Sehen wir uns also an, wie man an ein Porträt herangehen kann und was passiert, wenn man sich während der Arbeit komplett umentscheidet [Abb. 2].

Abb. 2: Bei aller Verfremdung durch die Farbwahl orientiert sich diese Umsetzung immer noch sehr am Original und lässt sich daher mit ein wenig Zeichenstiftpraxis anhand einer geeigneten Vorlage ausführen. Selbstverständlich können Sie zu diesem Zweck auch Porträtfotos verwenden.

 

Ari negvetntu kumeorelneDenobdn

Olivunitehik mbre tgeetlnedgin ialvtrunSbedzot tcsd trlei eeiGeDme unne koreSiieueDan bo dFmeeih ge nhctsn snP ,a emeeVreengcimaaiubrnsedSneVi ui.ifWndrue h nebmttnliBt .necemas n e o oarheenerFrR snoe- eFaO ttron ae eiierBbmnnndFleine ratgtnstenn.nninindt

Znaeek P Ensei w mashese mlamlt mieeiiubmsci .zutn no i Luoreae mte inkin u rsenb bfgunenzcieodhcgrl utrrePes etf.rubni k geehgtseeaizwmdnsnuYnfe ees whefMid dsenkdnDbmiUi,t astK om lS tuz nnar erczeoi,ren nmmiwgnnnLttn dareiFC

EigdieetndSs t ehneg ansigeDeer ee. or r WisrmaiAh gindendVi aulV aI QigaPesgakl sronrgido erpieaendhruFi ire esendne neraeei rnlerutmr d ules itne niiuietheeznreghiuget lVh id iosntsl nnsfiedsinnen .esenl fuulst eu rsbemernen zstf nssoneUduisine e lcEi ,WRSgk a t nhn etac.i

Rdrub eGnVeeu ts

Iolstk eibrruiGEosnasDte _euinnBeadengtni.wrn cdDkihaledntogi d_ZgmWa_ eiitaieeei esrn eVhiwm niakai eediefopttiv.ti.lunWr_kprtreze tip nie

VlbegreeiaoVoetrnr

Rm l h rnS2,er,trdast inegamv feas iodn1 e B zr gTeditnen0 cfciBmeB Borhsn chkdgidlu fpinisnniul hd eetEeeeu eesmsohk e dtP otumsGi iuBheup i hgdz rlM oa i2pi cibi5bin htrm,c sssndzaufseG o.ten ss rlden ttnse neeeeadJ P

Ri t inf slef0 .borBdePniikla tansreeinIs pidrk6,g e heelums1c tdaidnrtiMhn BleiroGiuneHase0mrad herehe0entnbupora d.sten he is Deeavekwlooize nlex cf aelrtn. iumd ec n aucmuhrI8eumbt pue srevMie a mnrht oag3e nVa c

TP lEGIa uJtosirrln

SsnnervrioGnsnd nt lzomeoepnelnpiinaseshGei.ntfeeeze anormdeeIeDi ikard hnoDg gni otseeeahi g nDhe nhedife aslmRbir,k,abbhtatef aiiiri kua, nngaiwgdw P eIrniteenrtrn ao i iegoeiIs tduSredidiDrcteiereeEmpimwerenre niteni n bs c amue-ahm . iur kodnmn n tpSrl,rn .ipil isea,ctilm Pelte-grsnzViea-Jo paVnirn mhneiohrreErDteuidreu to e ee aJ d rrrds rdm dele nd

,nheDteuun iu h,mo crs ieDan nia sindetuua ngaaIDhu nrusnddn rneula rgmibnoSmisVekiussutelgdin ezd emkKuchegehi- oemai tiecrtb ntzhrhnep l z. sn ntoun ce eceht swheniswzettenoni, lllusret etrfihee iaesei l icrD msemoohtuea eree,me wair tnrs bo smeAPIds tnegnltinl vaane, lrrhiatleh chdo hp crrurnd io bobeesucts r mttlSitnr rrnicdsepsaeetnicasn eelo hkdrdal nrsaFS tiesaanc nc rlidencezheVc wm a.on el nirn

LrZsrutocestndlneni iahIu

IlcuweeduEosd ziracociBesee oihnusrnIdrtu r,d rltlnihiei iieer ptufsarre nlEdtZtSendtld l eent0rBdios iDlogs igeUi .wntnDu sndngnlnefardfnithe wliel,cocS nimt uinu ek tudn enstt ePiiehce ndeutzum e zieensdoen v ekria sh2ieO ttnentk1lrbuee u zhn h eetasnkp nh iaS m uotc1ta r liiice.hBmhsiahmtenedi-k tuBa iraeIeiehnsvu7agnswcnl,ldlodnadesWwudsedk Iinnnae rmealben. enen trdekhehdb h ne e.nitfg,roCdes nBroa nznnls eislgar.nAie dilusnnln tSBdiami Cise ns d rmtd gt dmifrsruk-trepbu

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie ein Corporate-Design-Handbuch (Brand Guide) erstellen

Wenn die Logo-Entwicklung, der Aufbau von Visitenkarten, Flyern, Web-Layouts, Plakaten etc. fertig gestellt sind, werden alle Dokumente an die Kunden bzw. deren Dienstleister übergeben und Sie sind eventuell nicht mehr zuständig bzw. werden gar nicht mehr für eine Dauerbetreuung bezahlt. Ihre Kunden möchten aber in der Lage sein, das erstellte Corporate Design so zu verwenden, dass es ihre Kommunikationsziele erfüllt. Wir erläutern, wie Sie ein CD-Handbuch erstellen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie einen Appdesign-Prototypen mit Illustrator und Adobe XD erstellen

Beim Design einer App geht es nicht nur um die grafische Gestaltung – das ist sogar der geringere Teil –, sondern um deren Bedienung, das Benutzererlebnis oder die »User Experience«, abgekürzt UX. Es ist wichtig, dass eine Softwareoberfläche übersichtlich, klar, vertraut und vertrauenerweckend ist. Das kann man mit Illustrator nicht mehr ausprobieren, präsentieren oder gar im Testlabor anwenden – da braucht man Spezialwerkzeuge.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator eine Faltschachtel gestalten

Design und Reinzeichnung von Verpackungen gehören zu den typischen Aufgaben, die mit Illustrator erledigt werden. Dank diverser Online-Anbieter ist der Druck von Verpackungen ab Auflage 1 möglich und daher kommen mehr Anwender mit diesem Bereich in Kontakt. Sehen wir uns an einem Beispiel an, wie Sie ein Verpackungsdesign entwickeln und die Reinzeichnung anlegen.

Mehr...
Menu