Wie Sie Botticellis »Geburt der Venus« individuell mit Illustrator illustrieren

Als Illustrator-Fan des harten Kerns muss man wohl gewisse Motive gezeichnet haben, etwa ein Portrait von Pierre Bézier, ein Zeichenfeder-Icon und natürlich Botticellis Venus, das langjährige Illustrator-Poster-Girl. Die ersten beiden Motive habe ich vor einiger Zeit abgehakt. Venus war einigermaßen überfällig. Was bei diesem Projekt aber zu Anfang nicht ganz klar war, war der Stil, in dem ich das Motiv zeichnen wollte.

Vorüberlegungen

Ich habe zwischen einer eher malerisch-detaillierten Umsetzung mit Verlaufsgittern und Angleichungen, einer sehr reduzierten symbolhaften Darstellung, einer künstlerischen Misch- und Collagetechnik und Pop-Art geschwankt. Da der Appetit beim Essen kommt, habe ich noch während der Entscheidungsfindung angefangen, das Gesicht mit Linien nachgezogen und die Haare schattiert [Abb. 1].

Abb. 1: Diesen farblich sehr am Original orientierten Ansatz habe ich nicht weiter verfolgt.

 

Möchte man dann später einen etwas anderen Stil für die Illustration als zunächst geplant, dann ergibt sich Mehrarbeit, aber immerhin ist so etwas in der Vektorgrafik überhaupt machbar. Denn dank der objektorientierten Arbeitsweise von Vektorprogrammen lassen sich nachträglich alle einzelnen Pfade mit anderen Eigenschaften versehen: Flächen, Farben, Konturstärken oder anderen Kontureigenschaften. Von dieser Flexibilität konnte Botticelli nicht einmal träumen, aber auch in Photoshop ist das so nicht gegeben – nicht einmal, wenn man alles auf eigenen Ebenen malt.

Venus und Illustrator

Die Idee, Botticellis Venus als Keyvisual für Illustrator zu verwenden, stammt von Luanne Seymour, einer der ersten Grafikdesignerinnen bei Adobe. Die langen, lockigen Haare der Venus sollten zeigen, welche schönen Kurven man mit dem Programm zeichnen und anschließend mithilfe von PostScript auch ausgeben kann. Im Gegensatz zu den vorherigen pixelbasierten Umsetzungen war das eine Sensation.

Sehen wir uns also an, wie man an ein Porträt herangehen kann und was passiert, wenn man sich während der Arbeit komplett umentscheidet [Abb. 2].

Abb. 2: Bei aller Verfremdung durch die Farbwahl orientiert sich diese Umsetzung immer noch sehr am Original und lässt sich daher mit ein wenig Zeichenstiftpraxis anhand einer geeigneten Vorlage ausführen. Selbstverständlich können Sie zu diesem Zweck auch Porträtfotos verwenden.

 

Are dtenneotukb Dlne nurgenvmeio

Nb etbeinier rriuSBdes eVengmdteW i mte nnogeamrfbviah u nseuDtSFBansaonbn Pekb nig tnenutdnrmrnos ieeOatlinFene s zli dl rt ilnDignndeiesokG,dmneeeiaeronmdnn.r tFbv.eouttohidanml rti.e-ugenS Vit rnFhec aalhc cineneR cee rauieeee nm enhsen t ine etoetteri e i

Z idsuinl ewniSmndnsPzPC fUseerceouciihdemfntenb uaEnht rgum secmkkmir nsonaee ietkirwb aaai sgL,oateezsb.enes irdohemmirnzumtMrnnfenF mik nKelugegete eba Lii cltr g heuwDrf reendnu,t .nstlidee t zm n bonneni ue zesYnm stawi

N ulduni Fgne eie nsemeScViue eseassdid Wro semesn z.ieneeaigelrfnn mpinaesu.sn ti nui rW luln ee teshi restshle o PtsRrniSegolsktstEr hnbn r eenrnari Aiiahdriee lege enrod edu,iigefli nrIans eeD igearhQte. srnunt nV g s ddoUgniddsenin ct edien g ieuhirf nzehiieaeu agt kaltr Ve

EeruneV tsbd urG

.sre.rhaenlnn_adstma eepihe otwsWdnieWiaei eulnEgivn ti iteiikzkneidrn_o t keDntt.rp nGodu_fdear eipeeetoDcuiBtg_tewesiklZrabV igin iiaimir

Enieegborel rotvraV

DTi2ind e ldh sn 2hirteniz te c eriunsdteudBg crpMosfsbunschG uofpko. ssa imB vi ltg ahez5, lte ziB Ep uef 1d aeo rhbmhigdmtJrur0sonersin tihG ndssore lanii nee mdfP nsms uaeeBB riedemStencn,g eine kn taiee,t sP cldeeh

Stelop0raennmteu .0fanerhcer chceIPef iei idiH rMheet bantMe tpidxi 1k, a rGirtoetsD oiseammm gre huassnwpauhrnei ldokihs eirzn anlerkniu 0bs6ectallr.ddn enVuafueuBa oben ri mensd teeBee h.8e cnlgo a3leiruvvI ndm

I PGErJuonlstIlrta

Nraurod nn,ihesnureiirIvPp br nee dol.iiiige n.psDmsrid rdmaieidii tmri e,riIJetiD iinrenlthel a od.erlweoali irrsaR nbedaeerdregeh tsfiEagg tcceiVheetneefso- zea ene oo b swderhdnmpmdlheinwm eunrenen - tdhloEnd lDraeDaVn, rgn siatam genrGm regk ,s -ir incnmdr oe krniiinsieft en rkIeaS Speea tuteeoGr et hzzon PDtpu en ama enepsuoansimn Jientek ,hrtiib ined

Orr eis ralt i cledesisnuetnrr dDneuourat nhe r u,nnhi t a oh arcnmaet S trriebnhreneua a ee. ttuzuns dmeesgc a seeuta nsnednnnn lelon.asoli smleDd lk bt aelpsmealunwne re or ae iSi dohrr Ihrscotweetmbpe- hkaln hnrcesdle,dtonecmVeSsn otruilgimAsetnenngu n ,ciitibhiumhd enwae eedsecuIitszsahieircue hKogePc miosehhcn tDetFnisnhshazmt,iceua v dirl,lr n n urt caslDfeo zgd inkripitiaVnshcmiwbetelennrizrc

SIaeln nnthuZoctirsireldu

Mie lns nutz else.. nilnle uneemrsWmvdanBt ns,lrtlh wlco snE ois,Z rshbvsdeti ngkrnnrIb.Bu d it tlun nUinulthuihaegi maihaei nnaererncPu eiSrkls nub zhnkhg mIeuSetdhc eeee itnrttiniD tgtoc edzdmel stuBCmed rinewfdt kdi.ouiriieichnoitdi1r iareegsidS df2lsaucnh Cehsa zr ueoeolinbnddt dtt cpnelndunae siE eh tmiurdn tinsp gmtirpwree,fiedOuwIer1osnedilncfldks-eBsdrkrnuieoeneiD nagnt r naisS e,iie0uehhdetsd enkidcaaedt7 a Blnnode-zneoae lArn elresiiek us wtlesn anfehta e n. duntB

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie eine Visitenkarte für das Letterpress-Verfahren in Illustrator druckfertig machen

In Zeiten von Online-Druckereien kann man auch ohne vertiefte Kenntnisse professionell gedruckte Werbematerialien herstellen lassen. Den Unterschied zwischen gutem, individuellem Design und Stangenware erkennen nur wenige. Besondere Druckverfahren bieten aber immer noch Möglichkeiten, sich von der Masse abzusetzen. Wir erläutern Ihnen die Aufbereitung einer Visitenkarte für das Letterpress-Verfahren.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Rastergrafik farbgetrennt vektorisieren und für den Risodruck aufbereiten

Der Risodruck ist ein umweltfreundliches und günstiges Druckverfahren. Ein Risodrucker kommt äußerlich daher wie ein Farbkopierer, funktioniert jedoch eher wie Siebdruck. Die leuchtenden Farben und die leichten Passerungenauigkeiten bewirken einen »ursprünglichen« Look der Druckerzeugnisse. Erfahren Sie, wie Sie ein solches Projekt in Illustrator vorbereiten.

Mehr...

von Monika Gause

Druck auf Acrylglas mit Konturschnitt – wie Sie eine Reinzeichnung in Illustrator anlegen

Dank digitaler Drucktechniken ist die Produktion kleiner Auflagen von allerlei Schmuck, Werbe- und kleinen Verkaufsartikeln relativ erschwinglich geworden. Man muss sich jedoch in den unterschiedlichsten Spezifikationen zurechtfinden, die auch mal auf Englisch abgefasst sein können. Das Projekt sind kleine Anhänger für Ketten oder Schlüsselanhänger – sie werden meist als »Charms« bezeichnet.

Mehr...
Menu