Wie Sie geblätterte und bildhafte Texteffekte einfach und übertragbar in Illustrator gestalten

Die Möglichkeit, einem Text in Illustrator viele Konturen und Flächen zuzuweisen und dann auch noch Effekte einzusetzen, eröffnet den Weg zur grafischen Gestaltung mit Buchstaben. In diesem Beitrag beantworte ich die Frage eines Lesers nach einem Blättereffekt auf einzelnen Zeichen und zeige auch noch, wie man Buchstaben in Anhänger mit Scribbel-Effekt verwandelt.

Abb. 1: Diese beiden Texteffekte werden erstellt. Sie bestehen nur aus Flächen und können dadurch schnell auf beliebige Zeichen angewandt werden.

 

Für die Bearbeitung von großen Mengen Text finden Sie in InDesign viel bessere Möglichkeiten als in Illustrator. Selbst bei kleineren Mengen Text versagen bestimmte Illustrator-Versionen regelrecht. Man kann in Illustrator keine Listenpunkte automatisch setzen oder andere einfache Dinge automatisieren – kurz bevor man sich die Frage stellt, was man mit Text überhaupt anstellen kann, kommt das Aussehen-Bedienfeld in den Sinn.

Texte in einzelne Zeichen aufteilen

Man kann auch Effekte auf ganze Zeilen oder Absätze anwenden. Hier gelten dieselben Prinzipien, die ich in diesem Beitrag nutze. Unsere konkreten Beispiele sind dafür jedoch nicht sinnvoll [Abb. 1].

Der erste Schritt besteht hier also darin, Textobjekte in einzelne Zeichen zu teilen. Man kann sie natürlich gleich als einzelne Zeichen setzen, das ist jedoch mühsam. Viel einfacher ist es, mithilfe von JavaScript bestehende Textobjekte zu zerteilen.

1.Die Skripte stehen kostenlos im Adobe-Forum zur Verfügung, z. B. in dieser Diskussion: https://forums.adobe.com/message/3610710#3610710. Falls der Link nicht automatisch hinführt, verwenden Sie das Skript aus dem Beitrag Nr. 6, denn es ist das universellere der beiden.

2.Aktivieren Sie alle Zeilen und kopieren Sie sie. Dann erstellen Sie eine Datei in einem Text-Editor. Fügen Sie den kopierten Text ein und speichern Sie ihn mit der Dateiendung .jsx [Abb. 2].

Abb. 2: Aktivieren und Kopieren des Skripts

 

3.Den Namen können Sie frei wählen, verwenden Sie darin jedoch keine Sonderzeichen oder Leerstellen. Sie können sich an die übliche Vorgehensweise halten und Begriffe im Dateinamen mit Großbuchstaben beginnen [Abb. 3].

Abb. 3: Im Quelltext des Skripts finden Sie ein Beispiel für die Dateinamen im CamelCase, also mit internen Großbuchstaben.

 

Reiner Text

Der Text-Editor muss so eingestellt sein, dass er reine Text-Dateien erstellt und speichert. Es darf kein RTF erzeugt werden. In Apples Text Edit gehen Sie dazu in die Einstellungen und aktivieren die Option Reiner Text. Unter Windows verwenden Sie den Editor oder eine der Alternativen wie z.B. Notepad ++. Verwenden Sie nicht Word, da es keine brauchbaren Skripte speichert.

4.Skripte können Sie in Illustrator entweder installieren oder von einem beliebigen Ort auf Ihrer Festplatte aufrufen. Wenn Sie ein Skript installieren, erscheint es im Menü unter Datei → Skripten und lässt sich seit Version CC 2018 auch dauerhaft in Aktionen einbinden.

Um ein Skript zu installieren, bewegen Sie es in den Illustrator-Programmordner in den Unterordner Presets / DE_de / Skripten. Ältere Versionen müssen Sie anschließend neu starten. Um ein Skript von einem beliebigen Ort aufzurufen, verwenden Sie den Befehl Datei → Skripten → Anderes Skript.

5.Erstellen Sie nun den Text, dessen einzelne Buchstaben Sie »aufblättern« wollen, und formatieren Sie ihn in der gewünschten Schriftart und -größe. Den Text sollten Sie als Punkttext erstellen, denn die Zeichen von Punkttexten werden vom Skript nebeneinandergelegt, Flächentextobjekte dagegen gestapelt.

TienrbeSbkexjA ear de Ts mwdh rrxeeucknmceu u en b4 uxiUereSw x6b rhutie dSeediuindnorgteae ijdkeepkdtrvf i asEe tsoel t nni zdhm.itetkt.m ixnr kmn oepxtkeeetShpteTn nejePkeer e nnkuao e.sauittbeltFrjtoFteiotteiPsu hn reauln fdf etne edt .n rae eh cen,bnae

Ldte nc.kthxbnnrdt Fahsnmed4tsen eent tpSueuek bncbe nwnoPdunteAixA

 

F-edPcnu tnhklunte xet

Fekn e etx nlu xadei irv iaeasTe.nKen dez eepteeeee eblgi tet ddstle Twm nueik,.,eBt cnBkn mcekiu nrnnupn-ei Ftiznemrin itdeegZrzdenSnhe eSel,xn iriutr ereclan nn euu eermen thshn.imknueh euinSi zPnei nrk aehr ng nitxctenen xlkzec gsmeteeriwkt euneUWmendlndledzeWrStn,rem

Ginsiu eBi.g rdgenz retbthoinihbzdl rear.tc,diEci mpsa emcbhenh sItseinr ahl h Beee msur iip A nNanieisf lseeieWeeencsendnbbsnw ntm uss h ezeeji Bkiedsnheanewewncw.uscsaulr i ke pn c deeenmcee nzunniiire ilreatl naedrnue-lel trheBn ueah he sbneOnnseetmi Fkeih Vln iiIaFewdul.cnntee

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie effektvolle Chrom- und Neonschriften gestalten

Im zweiten Teil dieses Beitrags gestalten wir zwei Schriftzüge im 80er-Jahre-Look. Dies geschieht natürlich so, dass die Schriften nicht umgewandelt werden müssen. Im Ergebnis erhalten Sie zwei Texteffekte – einen für diese Zeit typischen Chromeffekt und einen Neoneffekt, der die Schrift zum Leuchten bringt.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich, wird aber inzwischen als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Memphis-Muster gekonnt mit Illustrator erstellen

In den 1980er-Jahren prägten Ettore Sottsass und Kollegen einen neuen Designstil. »Memphis« setzte einen Kontrapunkt zum bisher dominierenden Funktionalismus und arbeitete mit fantasievollen Formen sowie grellen Farben und Mustern. In diesem Beitrag sehen wir uns an, wie Sie ein von Memphis inspiriertes Muster gestalten.

Mehr...
Menu