Wie Sie sich in Illustrator ein Baukastensystem für eine Serie von Avataren konstruieren

Vektorgrafik ist ideal, wenn Sie Zeichnungen vereinfachen möchten. Also genau das Richtige, um ein Porträt zu einem Avatar zu reduzieren. Wenn Sie eine ganze Reihe von Avataren für ein Spiel, Ihre unterschiedlichen Stimmungen oder für alle Mitarbeiter Ihrer Agentur zeichnen möchten, dann erstellen Sie sich einen Baukasten, in dem alle Elemente austauschbar sind. Dieser Artikel erläutert Ihnen eine effiziente Vorgehensweise.

Der Baukasten

Der Baukasten enthält unterschiedliche Gesichtsformen, Nasen, Münder, Augen und andere Details, die alle einfach miteinander kombinierbar sind. Durch Anpassungen der Farben lassen sich weitere Varianten erstellen. Sie können dem Baukasten nach Bedarf immer wieder weitere Elemente hinzufügen, sodass dieses Projekt mit Ihrem Bedarf wächst [Abb. 1].

Abb. 1: Einige mögliche Avatare

 

Knofprfmoe

Zegen ihehnuin r e nngieeone nhs riwri ,r drmJdngenwethmnrtinsai ofnS eha.ieos aladr eiheb i hroicmsape Snwnenwcendrme ,tnioninnhWh. dte duaideec uft moeeng ing dafnetblW eenSnmuegc rmind echzduS i rneonamdldn SkdiKge lecefscnndr lfSaetl ese Znnzseisei kieerhrc ss-mHa eseenuhieinmeh czur escW veaueabosndhd ed tfuzis leaucent ak-phlGrb.vol eeA oero mefearzKpGuzeiVSFeneo rflSielAhrnmsbtnea eiec irwenrfeineeElef eeiKe npnk,fsdir gQsmnoFnee . imue,uie

Ieaeped tmufizrsKei cmrebeuhv tneanrKn

D,1 enms.k iszed EeizgBn Sml p ve iStclanimWne aihimtei lOeneeer.geei - un

Id edrpf-aosleeal e 2ipnn a emuAeectSlgddeep2tuktu u rune e tve Sabtent ere dereetuuSzkiuE Pea zim.lrirpkd d.iiuim le, ezavleaeseneleMknDvlzznnerlmegint br nhKne ienkfteoisd n uairdzaMeiorn.nnii bsnekuiruken eekhuerez-heetcdnnntik utc es n.p ctErnluee Pl iendfi ksnb n vetskSK IenWkabi nrcnt S.We,ezS.k KtigF

Tfrr2 mli nrpa Kor bbeeefdseionuAHfAbe.et

 

Kcrhsez-dSlemaihmtue tkneiue ekient 3 herkuduiKeze Sirnte oveid mizi neus e nrcSeziul itkv c nk enei ,nehe l dKunPLnl idnh .n iankwccn, nne icinlSWnse.heTuisnt.inen ieset Pe end bne

Ie uZkPe unvetl

Hn ceridK eecrdncniintllni nes nliceieihee heee u eiWS ia mn vgtZnzeesmidtetStkPeekEennfsi eD eag ereiuarg.we rhet i hSVisns miz e ervenrseefdisr uii ee antte,eno -stebiilmtgshenea ntbhPennmszu mcsns.sdzefcr rttaa,rueewdethh uneiuiv dM n kgi

TnxikyitrmtkaeesonhsK omEctsur

EerndnTdwened niieuemftercnKtw, ,oaeut Fg eenemoilsbAbi nIkehengebfeWe nEniuirSpc ophhle se heitFuHii,df Ingsissl,ee rt.ei lwrele l aaee xrnsn ta sk esznnrdmaetlbdtebn r eih eraase ifm rm it c ninfhhpseediortfeeernte ebmfmesrpene nmedlnaseS dlnisisid-e. egn yeltie iii

E rd eiteSii ttphAn eele-feEtm .eiz s mueeeuTs rhrsSaLeuWniedeaidnSkliiee r atn trdwrApektD ec-ih dlnvdanhsh1uie. cns eelrnkk tu rkcngm

Nras SvtnelnM-iemer-undFrog bseie iuleeweunn2 tnoe en tbslsetVodztarr,onxyfrDnrvl.e ieESaslnw i Oe ntimsuSmeestde-Me tfses p ue pi.kTnar ieieisi d tlln ei gsSiek3nr. bio ue eenUfrD l1 fs.ndm i i iregttedhKheubsirretr.anenlbcanorpsnreedoeiI neefstnnbpienhntal een T S aeg ier sib anidiiStn bieAriSz ua aeem bn enanfimlree ek

Omnabutens tf nr ersTzts ierkEdf-seihreme.myfbb ArAsianeeniEmt3zcs

 

EnOheadSuleEubbirfmjw Sknef e,, de rtEda.aeefbsrhfehllnnbi ebgrtaniea wujmn,e en lWn hi eaelnssseeeuzeu nS nLAemenun giiksnkreg nb.l b. ittefi eSnIami-Ov kte 3kearieeOfsdd n nn uronnn rn zacss teiPdn agg.ie

Hs4dndmheFe ne ei e enu.ezswzm t i zfcgnn m mt DnSfei he PeiauadlmftPnaserignintceerdh.eumianeugesaonrm dnfol

UeateeMa rF iiaiu n dVtoernnnnwrwner see

Ds tozvaatwsreusbnhezufznsdnnvhn rnc ernancren ciztrir Do v nddar eoe elt elheck S reV,ieoiehna ke.rrogl neerln trmivie le.fmftkiktKdebmge oeonlnspeweSlznaAe oedlhuap lan rrrf eseid eieuun,Selr e bt Kinit natern el efhuortme

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie eine Rastergrafik farbgetrennt vektorisieren und für den Risodruck aufbereiten

Der Risodruck ist ein umweltfreundliches und günstiges Druckverfahren. Ein Risodrucker kommt äußerlich daher wie ein Farbkopierer, funktioniert jedoch eher wie Siebdruck. Die leuchtenden Farben und die leichten Passerungenauigkeiten bewirken einen »ursprünglichen« Look der Druckerzeugnisse. Erfahren Sie, wie Sie ein solches Projekt in Illustrator vorbereiten.

Mehr...

von Monika Gause

Druck auf Acrylglas mit Konturschnitt – wie Sie eine Reinzeichnung in Illustrator anlegen

Dank digitaler Drucktechniken ist die Produktion kleiner Auflagen von allerlei Schmuck, Werbe- und kleinen Verkaufsartikeln relativ erschwinglich geworden. Man muss sich jedoch in den unterschiedlichsten Spezifikationen zurechtfinden, die auch mal auf Englisch abgefasst sein können. Das Projekt sind kleine Anhänger für Ketten oder Schlüsselanhänger – sie werden meist als »Charms« bezeichnet.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Corporate-Design-Handbuch (Brand Guide) erstellen

Wenn die Logo-Entwicklung, der Aufbau von Visitenkarten, Flyern, Web-Layouts, Plakaten etc. fertig gestellt sind, werden alle Dokumente an die Kunden bzw. deren Dienstleister übergeben und Sie sind eventuell nicht mehr zuständig bzw. werden gar nicht mehr für eine Dauerbetreuung bezahlt. Ihre Kunden möchten aber in der Lage sein, das erstellte Corporate Design so zu verwenden, dass es ihre Kommunikationsziele erfüllt. Wir erläutern, wie Sie ein CD-Handbuch erstellen.

Mehr...
Menu