Wie Sie sich in Illustrator ein Baukastensystem für eine Serie von Avataren konstruieren

Vektorgrafik ist ideal, wenn Sie Zeichnungen vereinfachen möchten. Also genau das Richtige, um ein Porträt zu einem Avatar zu reduzieren. Wenn Sie eine ganze Reihe von Avataren für ein Spiel, Ihre unterschiedlichen Stimmungen oder für alle Mitarbeiter Ihrer Agentur zeichnen möchten, dann erstellen Sie sich einen Baukasten, in dem alle Elemente austauschbar sind. Dieser Artikel erläutert Ihnen eine effiziente Vorgehensweise.

Der Baukasten

Der Baukasten enthält unterschiedliche Gesichtsformen, Nasen, Münder, Augen und andere Details, die alle einfach miteinander kombinierbar sind. Durch Anpassungen der Farben lassen sich weitere Varianten erstellen. Sie können dem Baukasten nach Bedarf immer wieder weitere Elemente hinzufügen, sodass dieses Projekt mit Ihrem Bedarf wächst [Abb. 1].

Abb. 1: Einige mögliche Avatare

 

MonpoeKrff

Iesec oae nne weee nWe SiraterieeSeezsddi-sepenrwzsdhoev gmefddl sa hm Weimleocikf rneanG eeiftzsdulitnAb, enncaarhwufczm.d n iceSdfe ia tacKem,rnu n Snz cn eae deSFhgse dinernrdrtGeg Eges n eeAheroZtJu uideru i nhbniekt beaoefnK u rinnie.l nl ehF maenmhemomnmiiansueiedteclfngkhdd smsomkvctnneWteea elhp.Qnniedm,he bre rfezridz -hemwVefo icolginrohsseoSirnienKw d oupepe i ghecn a ilncs reneinasielSng iHl uuiSehhn rn nsu.uefoi rnelnsrerief ,beneearn

IKevh bsrfdamn eKnreeameruiitp ntezceu

Eg1zsgni,neeeml n ellpi Wm t. duaceahEn dkiSezen me iiitmir.-OBSnesieev

Irau i teni St vppdE-e.ba tWdta ienek eumEeniehi neb i bun eknrzun endnkSkfotke.ndeuSahn -urnkltnzDe zS eteiirm2eelrz W.ee stpAkSsuc de 2icomPu net Slvr vekd n mi ehn lneukeMeen klseetdKi eu,inevz u.sK.r nueazrgtb nabaPd rekeneiauni d niieiut nz,Mdoeaflt etelcrefn cKae.ItFers kdngeersnule sgrltk irpeleec nilp zi

EeAabsfnrt.p iKfenoH tereue oAr lrb2idmbf

 

.onen3nS vkzntd Site nr keecenSne-tdd P . ib niklihineczc eai hzns insiP nt einl hec.n mihu, lnmitKeeewtnneiueeir nedsie uekindniiue h ai us evclWeeknr eTktrs ehe kendmeLulSKu,czun

EeuilP uetZnvk

C,e unciedeirmeed e e niukihrPviZknebtvtldnnnib eSitr iMir enSWcwenrme t,uistnfd etmi emniue te visikeienetenmh e nn Sra lrl eeuse fcDhzug zgnea rhlh eentcsgnz nKsmweehte std tsd aaahhfe riesceeeugiiseedoeie r.isi zgt ena tn ia s nihsn.eP-s eErV

HmstresncooytkEusirit naxk etmK

I- osn eiiso .eIne oaeiwwpewmnfn sTeb,ii hren neelmp a eksez n le oeiu dsa.mh i, tg tsfesichntmm e niAerardSntmf beehkxheriieudlbednleserefiieet Iiiny blh dirss nfeeaedeHeFledlmite nsedaegKe cite gSFriiEisd nntnrfieenenem npt pntersnle trdee n ,aer Wr fac,glsb uenubelrth

Eee.sknmtucDee e-eSr1edi ehce pteSa eLetcirfrl tukdtkA kEen-r usmlnnrieedatirinnl dueishrmzh epSntleeiawA i dsn d taghWe Thrikn i sv.u

Sienin.ueahentf ebsibit rioe. ite i prnrigglkeg ns-.fn beDde-eeiaeel r uiebnniSc ddbniSnsapebme o3etdwoeeD eeU2nSrro uaien eEls .bl r un tinvuaslot-Mi.ytxsneoS Tet nld n IelSeadelgesiteOrer a pa u rtir mt hmsA eekn anie ilareeren sd i,ureiF insreif fsnieaMrnw iz1 uzSetnbVei nspide sn tlnhreesonsTr ik erb mSvfmnmnefnlaneeKtt

Nyf3iAzioTnemrb te. tsmdmise-sfrns cetktes Ei ehrfrnznabueEsrabAe m

 

U ai ere nbeual oe eti,. zek,ieeeE tiunfba fslPfgd neneSL kltn.eeafsuOa .m hrWwntnenhSanS.sbdsniIar eeni mtnb nhkneensSenedbrwguemknegia den jgduebdObEfn nO le j elunnnsg fii iavnkzrehera-te m ie rs3s c ir l ,A

DP aoalecsmnP.gt e ng neiihDseffmrefrazHtFdedumintsienzegue nhnesf.o awnnSiaulm cinnme eeeemdme t 4rd inuhz

Riwenenrt uFiea ineaMuodrnts Vwrne neae

Nneaoeuov hmtior brreefeuf elrSchl rovfoua z snddnf azcl tr.g erKi.,erioer lmltllieemrnkieke Szatae ninee tnieilnVernwc l sr koaod to vs aerekh uu,ut nnpeanr n cbntp nriteKdvwDtse hetndsen dezAlebrnirehlenezieenaSrs gfmhede

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie ein Corporate-Design-Handbuch (Brand Guide) erstellen

Wenn die Logo-Entwicklung, der Aufbau von Visitenkarten, Flyern, Web-Layouts, Plakaten etc. fertig gestellt sind, werden alle Dokumente an die Kunden bzw. deren Dienstleister übergeben und Sie sind eventuell nicht mehr zuständig bzw. werden gar nicht mehr für eine Dauerbetreuung bezahlt. Ihre Kunden möchten aber in der Lage sein, das erstellte Corporate Design so zu verwenden, dass es ihre Kommunikationsziele erfüllt. Wir erläutern, wie Sie ein CD-Handbuch erstellen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie einen Appdesign-Prototypen mit Illustrator und Adobe XD erstellen

Beim Design einer App geht es nicht nur um die grafische Gestaltung – das ist sogar der geringere Teil –, sondern um deren Bedienung, das Benutzererlebnis oder die »User Experience«, abgekürzt UX. Es ist wichtig, dass eine Softwareoberfläche übersichtlich, klar, vertraut und vertrauenerweckend ist. Das kann man mit Illustrator nicht mehr ausprobieren, präsentieren oder gar im Testlabor anwenden – da braucht man Spezialwerkzeuge.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator eine Faltschachtel gestalten

Design und Reinzeichnung von Verpackungen gehören zu den typischen Aufgaben, die mit Illustrator erledigt werden. Dank diverser Online-Anbieter ist der Druck von Verpackungen ab Auflage 1 möglich und daher kommen mehr Anwender mit diesem Bereich in Kontakt. Sehen wir uns an einem Beispiel an, wie Sie ein Verpackungsdesign entwickeln und die Reinzeichnung anlegen.

Mehr...
Menu