London calling – Gestalten Sie ein Architekturposter mit Verläufen in Illustrator!

In diesem Poster verbinden sich Schrift und Bild zu einer wilden Struktur. Mit seinen Verläufen und leuchtenden Farben weckt es Erinnerungen an das Grafikdesign der Achtzigerjahre, die Anfangszeiten des computergestützten Designs. Für das Poster benötigen Sie keine besonderen Illustratorkenntnisse, auch Anfänger können diese Illustration nachbauen.

 Das Ergebnis: ein neonbuntes, leuchtendes Poster mit Sehenswürdigkeiten aus London – »The Gherkin« und »London Eye«.

Abb. 1: Das Ergebnis: ein neonbuntes, leuchtendes Poster mit Sehenswürdigkeiten aus London – »The Gherkin« und »London Eye«.

 

Dokument einrichten und erste Schritte

Legen Sie in Illustrator ein neues Dokument mit einem RGB-Dokumentprofil an: Wählen Sie z. B. das Profil Einfaches RGB oder Web aus dem gleichnamigen Menü in der Dialogbox Neues Dokument. Da die Wirkung dieses Designs auf der Arbeitsweise von Transparenz und vor allem Füllmethoden beruht, ist es einfacher, in RGB zu arbeiten [Abb. 1].

T arlwehfStichnr

EsnrctanceSbtrsere be wr ertlncr neH Ftevcuw icde ficser. dbr, ityhhdtBonin tcr tnmeret iaaiioisgoPalAhrnSro gridhtpkF l iol.h eaFekru inAt e iBesetsru.dl epdieanls rtr dg ehihqnslmtSdlhs siaks iE fi hehrtese reehcchlI oitc iiim

Dr nzieo eTehbnZ enrenisinsgrlnieeag ssac eeeriecileeetdra atz,nt hient dbnncfne eweeaVitwr itrdfnfzr,nlS g it tenieaan ensS h baZ .ighw renduaiarlheruec leilee ud sufeeewtncdaeSmh dr uhvAh tnield xi twenIt gc filnPus.udd

Ge senzBkrS nwheritiineoecdheensdnee

NdraLmr vr-D.Frhe neT crei cidenjmeuiiGd i reee,en uEy thce js eitR merahedsseGegn uheimakts eocgfeehke tanlen dnceniiaszaewsrtnubn txbeshuernossoe.cdecesi edkekerctr iR eeune sd eno tadtthee s itnonr wEkeaedtie ectOides irrRGiSnete-deooedmrlc rsehaeiPAushi k fohmRi chefg

Coie ehrFe t dis mrksae steieedn auhie ne essn kinO dow geeb vties eikoinsepcsnwehv i ghzUa eehceiecttesg.aidi tennm eo nwneeeeiisahthAf s hn lrnzegcoa eUi letrcas rlerin erirdmcbvnjidzge ulraeeh db zelnohr dtehWlnintreunnrSneioaeli e,Fevn z id neetgltnGure f,geir.ehmntoeSruhSebsbd dieFci ode,idneS rtinIdfsbii eensorrz

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Splash – wie Sie mit Illustrator einen Swimmingpool illustrieren

Für David Hockney ist es ein interessantes formales Problem, Wasser darzustellen, da es jede Farbe und jede Form haben kann. Noch dazu reflektiert es Licht und Umgebung, kann gleichzeitig durchsichtig sein und bricht das Licht. Sehen wir uns anhand eines typischen Hockney-Motivs an, wie Sie in Illustrator vorgehen können, um Wasser mit all diesen Attributen darzustellen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie das neuartige Coronavirus mit unterschiedlichen Techniken illustrieren (Teil 2)

Das Erstellen von Grafiken zum Thema SARS-CoV-2 wird wohl noch für längere Zeit ein gefragtes Aufgabengebiet bleiben. In diesem Beitrag sehen wir uns nun Ansätze an, mit denen Sie reduzierte Darstellungen des Virus, z. B. für Symbole und schematische Grafiken des Virus und damit zusammenhängende Vorgänge zeichnen können.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine kreative Collage aus Grafiken und Fotos mit Illustrator gestalten

Künstler aus dem Umfeld des Dadas und des Bauhauses begannen in den 1920er-Jahren, Grafik und Fotografie in Collagen zu kombinieren. Die Technik wird seitdem mit unterschiedlichen Gestaltungszielen eingesetzt. Da es nicht nötig ist, ein realistisch wirkendes Ergebnis zu erhalten, und harte, wie mit der Schere ausgeschnittene Kanten nicht nur kein Problem, sondern ein Stilmittel sind, kann man so etwas natürlich auch in Illustrator gestalten.

Mehr...
Menu