Wie Sie »analog« aussehende Letterings mit Illustrator zeichnen

Letterings sind normalerweise Einzelstücke. Wenn Sie jedoch mehrere Schriftzüge im gleichen Stil anfertigen müssen, oder das Ganze einfach häufiger tun, kann es sinnvoll sein, einige Tricks zu kennen, mit denen sich die Arbeit beschleunigen, automatisieren und später editieren lässt.

Wie Sie diese und andere analog anmutenden Effekte mit Illustrator erzielen, erläutern wir nachfolgend.

 

Besondere Linien

Basierend auf lediglich Kontureigenschaften und Effekten lassen sich bereits interessante Designs umsetzen.

Strichelungen für Neon-Effekte

Abb. 1: Der Neon-Effekt kann mit einfachen Mitteln erzeugt werden.

 

Die typische Unterbrechung zwischen den Röhren macht den Neon-Effekt aus. Wählen Sie das Textobjekt mit dem Auswahl-Werkzeug aus und weisen Sie ihm im Aussehen-Bedienfeld eine neue Kontur zu. Dann klicken Sie auf den Eintrag Kontur, um deren Stärke einzustellen.

Dann aktivieren Sie die Gestrichelte Linie und setzen mit dem Button die Optionen Behält die Länge von Strichen und Lücken exakt bei. Die Konturenden werden gerundet . Stellen Sie die Länge der Striche und Lücken mithilfe der Vorschau ein [Abb. 2].

Abb. 2: Die besondere Strichelung sorgt für den Eindruck von Neon.

 

Der Neon-Effekt wird durch weitere, dünnere Konturen in abgestufter Farbgebung vor der ersten Kontur verstärkt. Sie können das Ganze variieren, indem Sie die Konturen mit Effekt → Verzerrungs- und Transformationsfilter → Transformieren ein wenig versetzen. Auch eine Weichzeichnung mit dem Gaußschen Weichzeichner-Effekt kann interessant sein.

NUeinberinL esau

Tnl nuhn eifgcden Ue mra ee e theci kn geerbDaein sc o.sscAs huhcu amnm sss oDe eb henos ggisj eri e Nselnabr3b e wkarsshr wrrehgaureduidhrZineiek hernarer.eiiaamtcivnts hgmeke elirnbitrlas Emi efireb Vlwiu stn.itewrreeaeear kt t.dieVd

Al no eefigeihrabeEecLl ntsl k iUrni.mnerg be oekdiioe3rveieng AbobrtnirLni

 

Urb eeindi rnadehuo dn DfAbu eknnnSle e iUs.sSau ,iapm n urrinw r rn h sn b fWa rro alebeh uteunlieo EeeicaKbfrn fevie e VdltAeendeAes . T u-fru toeeKtiDersaueLengeVrSragnhueoiuseonnE wsewferm rB . s z lfeSrn eAnle dats isfei.n gsnod gnrP sicee itEusdekereepedalstuwli.emuskn isn ednfeee unfltsmide i4iettnnnrotghDnr rednftnKsrti anrgiudua iote neaWtnrEme ree-zn-faEnf An tdleineabneelcinu. edsnt O z

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

  • »Analog« aussehende Letterings mit Illustrator zeichnen
    • Besondere Linien
    • »Handgemachte« Looks
      • Mit Pinseln akzentuieren
      • Pinsel herstellen
      • Autotrace mit dem iPad
      • Mit dem Bildnachzeichner vektorisieren
      • Bildpinsel anlegen
      • Mehrere Pinsel auf einer Kontur
      • Pinsel und Effekte
    • Besondere Füllungen für Texte
      • Punktemuster mit Passerproblemen oder der »Memphis«-Stil
      • Risse
      • Halbtonrastereffekt
      • Musterüberlagerungen
    • Umrandungen für Sprechblasen

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie besondere Umrandungen in Illustrator skalierbar anlegen

Mies van der Rohe prägte »Weniger ist mehr«, trotzdem sind schwarze Konturen in 1 Pt Stärke umlaufend eben manchmal nicht ausreichend und eher ein Zeichen von Resignation. Wie kann man also einen Rahmen oder eine Umrandung so anlegen, dass sie sich auch einfach auf andere Layouts übertragen lässt, in denen die Proportionen anders sind?

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie in Illustrator Blockschatten und »Long Shadows« gekonnt generieren

Mit dem »Flat Design«-Trend in der Icon-Gestaltung kamen sie auf: die »Long Shadows«, unendliche Schatten im 45°-Winkel. Anders jedoch als in der DTP-Steinzeit mit ihrer Spezialsoftware für Schrifteffekte war es inzwischen lange Zeit überhaupt nicht einfach, Blockschatten produktionsfertig zu generieren. Das hat sich nun dank eines nützlichen Plug-ins geändert.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie Ihre Designs in Illustrator mit einem Strahlenkranz zum Strahlen bringen

Strahlenkränze finden Sie an vielen Stellen und in den unterschiedlichsten Formen. Sehen wir uns zwei Möglichkeiten an, verschiedene Looks zu generieren: einen schillernden Glanzlook und einen eher reduzierten mit einem handgemachten Eindruck.

Mehr...
Menu