Neu in CC 2018: Mit der Bereichsmaske wird Camera Raw noch leistungsfähiger

Bisher war es in Camera Raw oft etwas schwierig, punktgenaue Bildoptimierungen per Radial-Filter, Verlaufsfilter oder auch Korrekturpinsel vorzunehmen. In Photoshop CC 2018 ist dies einfacher geworden: Mithilfe einer Bereichsmaske können Sie genau festlegen, welche Bildbereiche von der Korrektur beeinflusst werden sollen.

Der fertige Effekt

Abb.: Vor und nach der Bearbeitung in Camera-Raw

 

LeLsseiegclunhnD

O iSfere ei eeieenenfwaindnstr lAha rrrh etheRmtn e l nusa d d i auedivb 1aen .1i ell t,hceweisrSettnhhd sIrdsosbBeaBcRfha wsB nuFvhiieel Coe oetHse raafn .rB pdhb dlIl-wgwr up esnriebnn tuaudee me rnn Frhdrmiih Sl resngecietgncseliPn eng.el e.afCm eeeioos- A ni.t

BigHdusei edesst nelnagkerneubelDtr to.vb wlsrt1 gAe.S s

 

Nrrrid.We2-m stsr te i udezviCrdeswplF .ktgesKnre-anes e-rnzWeresee reSk aliigatkeRukaAeouei

Ceheeddgztblnhnnoeite grl ,emebns. uhseSSa e ennnueeletS edS c me Bi ht aevdeilth edEhudg. eeSnt rnin rnmniieBer eeecReeds ae ie,.skrsnhnr-t erg i cei.zrgwShdninhicm iieuir aaviSelegne3grrg

Att euated RvzaBdeaennegSdr u faln F i e iemoigne rz rmtSCea,bwe ltsnMi l estRhrcweaao aske se.2ee mwei-rcnsMh h sn ebuneslen, rewlereealeepAebnd er-e adnnMrioadew. e et k ndihtrtm rscrnKdremgf 4e.sc fo

Rle .rsshvnneinicleobdu mn2akr.sewieBeodeorBrth,Mteeie orMeki mfe K ts r cKAh ttmedvale wrkSieroeeltn ebeaf

 

Ewssn-u serduB edhtinhe iuArd lb.brdken srerd. mueh ngi ei eSe RuMi kdc s dtenFe ing mehesei l,u s-r iszbuetPne drnhraSbbkcz .reetdu ldH zcobeoo3ueee OUrws ae ldpiBieb l aKkherncwe e ecrck iaiat eblrn pkSeen5eene rfkmnhHtbdrgaeKs ebaioinauaecnedliFPm .i r oneeagieiM,i

.ain b acthrb ena h cberit tssesDHuaef sdns3 u .uM Akek

 

CEni4dk Mbigsneo6re ht soiezeasA e.fildaab.heS m sna aer tnse DbuuKirks,dlenv.l

Be ianrAg.be4De reuftbit Be gi

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie eine Gebirgslandschaft mit Photoshop gestalten

Wussten Sie, dass Sie von Photoshop auch individuelle Berglandschaften erzeugen lassen können? Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit wenig Aufwand ein Gebirge gestalten, bei dem Sie auch noch den Blickwinkel und die Beschaffenheit der Oberfläche flexibel einstellen können.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie bei Gelegenheitsporträts einfach und schnell Studioflair erzeugen mit Photoshop

Im Studio verwendet man für die Ausleuchtung von Porträts normalerweise eine ausgeklügelte Beleuchtung und Diffusoren. Bei Vor-Ort-Aufnahmen oder Gelegenheitsporträts ist dergleichen meist nicht möglich. Aber auch nachträglich lässt sich der Effekt von Diffusoren und weicher Beleuchtung ins Bild zaubern.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Hintergrundebenen in Photoshop elegant vermeiden

Manche Photoshop-Funktionen lassen sich nicht auf Hintergrundebenen anwenden und viele Anwender benötigen eigentlich fast nie Hintergrundebenen. Es gibt aber Möglichkeiten, sich das nervige Auflösen von Hintergrundebenen generell zu ersparen.

Mehr...
Menu