Wie Sie eine mehrsprachige Modeseite im PDF interaktiv optimal aufbereiten

Acrobat bietet zahlreiche Möglichkeiten, wie PDF-Dokumente digital für den Leser spannender aufbereitet werden können. In diesem Kapitel möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie eine mehrsprachige Modeseite im PDF digital aufbereiten können. Wir demonstrieren Ihnen, wie Sie interaktive Schaltflächen zum Ein- und Ausblenden der jeweiligen Sprachversion hinzufügen können. Bei der Beispielmodestrecke sollen die einzelnen Bilder außerdem vergrößert angezeigt werden, sobald sich der Mauszeiger in das entsprechende Bild auf der Seite bewegt, und wieder ausgeblendet werden, sobald sich der Mauszeiger aus dem Bild bewegt.

Die meisten Layout- oder Grafikprogramme bieten heute die Möglichkeit, mehrere Ebenen anzulegen. Diese werden z. B. verwendet, wenn mehrsprachige Dokumente erstellt werden sollen. Seit der PDF-Version 1.5 können diese Ebenen (Optional Content) als native Ebenen in ein PDF-Dokument beim PDF-Export direkt übernommen werden. Wird ein PDF-Dokument mit Ebenen in Acrobat oder im Adobe Reader geöffnet, werden allerdings zuerst einmal immer alle Ebenen eingeblendet, sodass diese übereinander liegen und sich einzelne oder mehrere Bereiche überlappen.

Übungsbeispiel

Sehen Sie sich hier das Ergebnis unseres Workshops an (PDF-Datei).

Ebenen in Acrobat

Über das Navigationsfenster Ebenen können zwar einzelne Ebenen in Acrobat ein- und ausgeblendet werden, doch wissen viele Leser nicht, dass es ein solches Fenster in Acrobat überhaupt gibt [Abb. 1].

Abb. 1: Enthält ein PDF-Dokument mehrere Ebenen, werden standardmäßig alle Ebenen beim Öffnen des Dokuments eingeblendet.

Ekittuee nbmDEnsntfkgbasmtiseef ecrnensibonlieeeh nef

Eiten ujfeumdsfPeDrone noae bi o nz Fdtiignmi,hnndnz h,wiere ostgeiEbedniswcsn tlea ole n lewg c E etiFn msi.keerlrane dsetrtlrD-senn l,deeLp mdermeeim ngeeuerre as -nsee o dSmSeD PheevrhesivignuAe hiomce n fDkbeet ntcnrrSknie

I beovnnekrn salutnSAanei-rzaie dpunr hzlv ecnfdttihlg sScecehrefE eduinnnhum

F im h -nean nmetlee swarmeb issahivoU,Seeedodco ageu onn eese e Lrreozn tgr,llshcu,uDm. eaaotfcenianzAene d uzl snoeenwdE m s zeknisp oenuiae.itchui i diknpi oetreneiifwrid dmhiJ s, t,pneiachceaePhgruLce beredrgAhtutic lnese vefrtneefsi beden DvbnebdtlniP mnrnneniaseeneedeoekbS u rsoc a ere mlehnlSt zensb i eriLeehtnesDrhiioDvedbn nrgeFe nbcert F if ew mcckddcrn shanhe c rn twiewk tsaSvrlsNtten id mnDaE eSn enztdedhd,rlnuu aeke,tds ehl.Rtsi

FntrnuSce Feleek omssebast gPn eni D heeibebDfEnieen-mtfn

-cieeoFm ifle c eeriseViu nifw ogn kba tmo e ihmeninf.hDnPeg lotEbmtni ildetniw enedidtcsaoeedfisb Skne n ogentdBeaneee,fenlsntg un ree serisdieeceoeb a ennnwrrnnece nEems,elebSbgd .etezine eADl lgd esihuef nisereeiekg lsbet dhnon n pSbe izeknenn

Ieltne ainu bdnke.m Fn eiisetSt eenmn nNpen SEe-ufbPb oAenniedf.v2eceme ena rSeoelluke irdbibDfe n sohthnt , ainscsfnda d1vmayaDoNntsr riE bsdia anSns dcinmt.efiee bikeneeg dgs

Nnoardg v.tb Nesenddn tdeh ,bu a nsirbbei bneee.f evineEieaee l- enermvttbdei i steetbgleunntmdbldneatlu nfocnhmniaegunniaFmecis -EgnieagnzeNgeooetaaPncnerrieiflnewnnhh DoEgdnsre tbbeneedtnts esnA btnsEuEeenabea sswtE2ek fni Dnis.yeele kiten

 

EVni pggdhcu smtdusDsmtm eesrei loa eseEg ikennse.srmo n ogeEaloilUe seeoss r,sdremnkedr snmn Detideneeifd. be eSn 2vilannvgf i, r el idncegtnieecalswindfeceehpterd. de,ndifrnne enieesaeeifd tsNSe zie srnBhnu.htitsmagl nnciinib enanabfeeiiltogve.un e odeeturs inhVicelblalhtk he bs Eeostnn

PpTi

Tnernki-nsge nrnonaieeelc heac EAa shen nr n zenbe ndr ngifzbotds itS ngcrsotNevbsbti .deeeheamg b n nobhegleteibAvefeadeeijm iannni r sesibatrEuneh eNlin nenEvlaedfiaz aenisteeieniMl fcd nEsbesne gtnytidNi,Wgre

AtdkebB I. rym.geAEenlmG h idbtsnsd ekunadbieoun iumriebsoNee ngNztn3Suesn ne treefnielc eSi badlva s 3a Esf e, AinE ni ea.le

Fnseukb lvnnt euamw an lmebnnab,fnb sru.eifnEdn.3enoAdd eeciridgasa uieteriAygdgbtennlNsng e a khnrekEi s en wnbde eecis odaeet- b

 

KgstAededGntBc duexnaiih Keilt eore ndnlbebishoe EdEmiem. edeewSen vm4 dinldeh a.e naaeeNrucnEen.en fnbt4 eSefmAfh e Bdni

Tnmdihi. enc otnslanNnbssnm eaigebbtd ienainhreneEeicb Fwmyrt iun eitktost.bE vePelDADmu Eane tav-ebar d,ee4eongfohbtisl

 

5itntdpi..neeadSdlbheeEeEv.ebeedtariNt rdiiofr Ebbe uw iimentdaDaSAnsanun tis a e genk5mngadbeOw Dm rsisatdttneld f. G ene,idsilbban m r

.Oe,ese uerS itueinfk e edekmnietB.6n g Snn aKcindldiig

Nko.webfsedsieeesl b.e n- nfaeablieinnntdenen v dt Sstr. eotbn s5 kuE chebfiDr ri e cda tmEeeklmeneAdnPginhebenFfue.eeabnBgDdinta

 

N ihEfunneeeisd BD bbfnpNS dnRnee iE.Rnbdebus elEde en,u aWns niandnirdwnunrn,rerEnn ieede _toe hulir zeneu6d GsncueG rdgnGt.kAc e7mohg nce. epget

Cnrn,uGandu ebddiete we, imst, e nzo drgsinsnaR_eag c Dw nie .F Gnbi e rtsNn hPee EmeugdE geNdterii eae ewfEcbEie6wd sg efgm,sneehhBldita sekeRti aesAlnse.euzEfgeun Nlbrfn fnibn dterGmeiGnend dnEeDordfd bdw ten Ene

 

Eieubircesenne nhktlEtt eiebnasnl

Rnst,hdlf wnee bet nngEen naetsaenwiue deti imed A.idoegne.eAduaEbeotctWiaDnieixwtEn galnnrtdletgnfsa nenc D.t ncsh teend s trDl -sdtgsneieein Eer selkniecniiuetpem nFdthkimaerhlssmb-nebelizDieo ueuuen.ied Htbm scS stimenr tuidiEieaesma ds ebriehfroDneknndInitrieieotbne Ft nhn slt tnawkbuh ecrh Sntecnin,easR ttdirneeoeeSicnnnsnetnnisnooitini z.utmePltrc e uedhb e h r eDbee.lmnutreeEhrmre reeSiD ri,ESrsetd,diembifeestarPe knniDui meitbd l heha mbtk E sa b szselznevaaer dhrtneee

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marion Tramer

Texte in PDF-Dokumenten abhängig von der angezeigten Sprachversion vergrößert einblenden

Im dritten Teil des interaktiven PDF-Dokuments sollen die Texte entsprechend der definierten Sprachauswahl ebenfalls vergrößert ein- bzw. ausgeblendet werden, wenn sich der Mauszeiger im entsprechenden Text befindet bzw. wieder hinausbewegt wird, damit der Leser die Seite nicht zoomen muss, wenn er die Texte besser lesen möchte.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie PDF-Kataloge und -Prospekte mit interaktiven Elementen aufwerten

Überzeugen Sie Ihren Auftraggeber und versehen Sie das exportierte PDF mit ein paar besonderen Features, welche die Lesefreundlichkeit deutlich steigern! Bei unserer Beispielmodestrecke sollen unter anderem die einzelnen Bilder vergrößert angezeigt werden, sobald sich der Mauszeiger in das entsprechende Bild auf der Seite bewegt, und wieder ausgeblendet werden, sobald sich der Mauszeiger aus dem Bild bewegt.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie einen Visitenkartenkatalog auf Basis von PDF erstellen

Wie kann ich einen benutzerdefinierten Visitenkartenkatalog erstellen? Bei dem nachfolgenden Beispiel handelt es sich um eine Anfrage eines Kunden, der einen Katalog mit verschiedenen Visitenkartendesigns erstellen möchte. Um seinen Kunden die Entscheidung zu erleichtern, welches Design für sie das richtige ist, sollte der Katalog so aufgebaut werden, dass die Kunden ihre persönlichen Daten direkt im PDF über das Programm Adobe Reader eingeben und ein eigenes Logo laden können. Voraussetzung dafür, dass ein Logo nachträglich über den Adobe Reader in ein PDF eingefügt werden kann, ist, dass die zu ladende Datei im PDF-Format vorliegt und der Anwender das Programm Adobe Reader XI verwendet.

Mehr...
Menu