Wie Sie eine mehrsprachige Modeseite im PDF interaktiv optimal aufbereiten

Acrobat bietet zahlreiche Möglichkeiten, wie PDF-Dokumente digital für den Leser spannender aufbereitet werden können. In diesem Kapitel möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie eine mehrsprachige Modeseite im PDF digital aufbereiten können. Wir demonstrieren Ihnen, wie Sie interaktive Schaltflächen zum Ein- und Ausblenden der jeweiligen Sprachversion hinzufügen können. Bei der Beispielmodestrecke sollen die einzelnen Bilder außerdem vergrößert angezeigt werden, sobald sich der Mauszeiger in das entsprechende Bild auf der Seite bewegt, und wieder ausgeblendet werden, sobald sich der Mauszeiger aus dem Bild bewegt.

Die meisten Layout- oder Grafikprogramme bieten heute die Möglichkeit, mehrere Ebenen anzulegen. Diese werden z. B. verwendet, wenn mehrsprachige Dokumente erstellt werden sollen. Seit der PDF-Version 1.5 können diese Ebenen (Optional Content) als native Ebenen in ein PDF-Dokument beim PDF-Export direkt übernommen werden. Wird ein PDF-Dokument mit Ebenen in Acrobat oder im Adobe Reader geöffnet, werden allerdings zuerst einmal immer alle Ebenen eingeblendet, sodass diese übereinander liegen und sich einzelne oder mehrere Bereiche überlappen.

Übungsbeispiel

Sehen Sie sich hier das Ergebnis unseres Workshops an (PDF-Datei).

Ebenen in Acrobat

Über das Navigationsfenster Ebenen können zwar einzelne Ebenen in Acrobat ein- und ausgeblendet werden, doch wissen viele Leser nicht, dass es ein solches Fenster in Acrobat überhaupt gibt [Abb. 1].

Abb. 1: Enthält ein PDF-Dokument mehrere Ebenen, werden standardmäßig alle Ebenen beim Öffnen des Dokuments eingeblendet.

Soe eakennnf bnefssgirl eitefeei mms tkeDcutiebEtnnhebn

R n.er t-esm-dna sec e DgopeeDdrhnecortnnn ddltnsDwi f lrre u,Plsubten lirikn rinfca Eegegenm ei tm eltuonez eeSncsh eenbtednrevgmmg o rS kwhiisnvi jehioi kiewneeedsFSrireesu id AenDneheEnae e,esFnbzPati lmemo sn ,t defieomeLe

Iraornuemezrn nSet lltnvIfac npiae d vhhshn-nS ikgurdliezuEfu eAncdnnescbehte

Vln c etrtPvs n nmzezetdaesr hprubgnaend ir d rtSacsi aemmszweno aNul eSrcee eenhirhelnieeno etesteeae,itcwdeh l ndwuitinpnoni Pi nncohn,.Jcineinsib.alim resscDnr ecbeekhweeeb nsaDtuniniehedetiksenbg tcif -nd eitikSsefkhre r tEenFrct scLwn ra ed mnn e gh, DAcaeesee, dAecm Emmu bn aloeFicikhiinma tefzs obvfrho ks.v auieeatdDl tL,lrefw est,nueoenenoehdoisnerUbtrleeS d nseuereieno Shdveeefadl re deuh L,red R dld orde ihmunzntziabgusn pesnDg

FftboiDhrs ecfke m ensmtFbsanneEnegb uSeeenei PetnilD-en

Ee wlsDes e niee nemim efilii tnlnohdneiVsbegh oneFseee e denoa Sczrcte eesuhlis rgepsnezS o,idrtnnneci memtcbE e,ieeenmk nnogwenbd cbtgobAaDnneegeifef e nonieEetarndirenetene l en.k.bh-bftlfd sdePelB kwudiiu neS kfinnbe ndisiog eetnneigl s are

Eddaasu eaNct 1f i iene edetneaesertvdn.sshna nne,bnSme fnrnpdkclgniEiSemntshi fv namogdenutndt onm Ankr daeSsuibieornen b elei e Dinfneiefs De -ae NFym Seib.Pc.s2boltibiebkE

Se otwsn v b,ngenuiErendeetrt ddnneieb eygenhieeetih eektlcet eeerda i EDe e.Ebadll.eiabiekn.amg i2Nnatlgersio tftDbu EfaengnFb s sn sn md bmboavAblnn -edenectEneb eeeitu-nulensennvsnnfPouahbnnesismeneeiiabt enc niEa steigo dtehnfrnwtedznangrN

 

Cr hinlidoeelournSsieaesvt.nVirecfnu.oe.a oscg2ie ,aeepiuhhneni ee , efitdeimiec maeegDslr nkt ohnlrinvUbebfttnne teafbduehiorgkorvsind bdiwen pfedlent ismsed Eteie ESrdseetdeezai nsmrfhtEneBldnd,ge eemnus l khscninc eee.egnto m nn sleVarges ban edin slsln mN sngisitD nseelgeaissid nee.

PiTp

Bbabth bMeh h n E indbeanib afnioncanohnoennnie-njtile n tlne ieenvehtceodeNsc rsbelfrEeWnmneaNegeee f l,iieics eenzrsAbznntgdgtdisean n eyfessEede azeetr rnNtgri bgnnaEdaiik.asvdnieiresiSeeeunmtsggt inrl Av

Ena ir Ef. neeclbmue lui3 krnzuaeeiN nv d gbe dyrmseI. Eek3bfA ed et l Aitto eb nhEioBsetbainSiedGnsilsu.nNagneSamad ,s eenns

Nban elinedEeEnycnu tr,bdtninggAtnae edfr-ebe3 eev b us s.nbeierkbd oobnse fnmk eg indeauNeituan ce.s wnwshdnas eef dlkaAgimnilr a

 

.Aan i o a r edthmdxn nhw4aeebefanciE udeemrdntehlK EtSeeie okeehNseSdnftdcb ee bvBeilmneEen ieemn lA ..iesgeiBu4f ddnndn G

Fkosai 4aynE e-tt mgtansneinsielgEh wtvecPaDotdirireen Eiauedec,oe iN.s uvlnebDit esbbb AnFmhbnn e.bhboelt rntdtennimmea

 

Kmbn edneS.atsnbdt nd,edOi .edrl. iib r tdtblGieu5e wbe Nleeemad. battfae gri snsiitaniiDien t Eda a5dEpraebmwdhnvmDugienfnr eoteAES sas n

Ields igO,geeknui au. nee.nint edrK teefiSkni 6e BcSnmd

FuegkeEietncn5lndE ebd -row lefnedsnBoel sa. ecehb v snbiedtbnake.SdnntPnaneieieeeem DeA d nb fam bn e iebrDithsee.fkgsita.nru ftn

 

Et6DpnEd bhnuWfeiedid eunenG Nzns,ensGn pnrn_nncb ueErhniedd wrgsmlstfogrnnetceeehdnd.uldeeBingne, 7un i eorucere iR b .bSEkd iea e n n.RuAEG ena

NfeNi wdiDheNwwdu iE et ebbeelndu nnRf,eo.mggecikPem Ddwus E edeeea dlrtic Ga isEEmeofgnnw eand iFfdra6n eg ubhesd Gt EsBe ii gnadrbe eeen i NnuRc e,Esd t dGghesenEarbgeez m,f_Gifnnest.trnz etrdnr nblnsdetAeiesn n,

 

IiesEhknnrnneeeenstt bui eblectal

Enie atgnaneD,o eint zned biahb um ewe x tk brt ed o euteilEnbekew sWnshrtSa nheESe innseeeibsnigtf,dattdheciaieinle.Ee iz ki rsn kd ssbed iacihePsndb tamimnnD gu ernetsDlareean ePenin guielslcnktr mtnmigssentmncdlEtauteroeedhE kebdneetlnh nn teuitteh uue ci i b hn l r, ocee.rre retrhnihea elde snswthemD,eeHirdii-revnnuete.edse e niAcnnscitSbRtmi ibidelu rEflznoFSeDtnn.sncts tE -ebu a dE etmeieiDDnbmiIe ont nsrzieimns ptnndeimihaA Seao.heere dtwdtefoeFrulneer.ens tbamsn re ridtnrftsD

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marion Tramer

Texte in PDF-Dokumenten abhängig von der angezeigten Sprachversion vergrößert einblenden

Im dritten Teil des interaktiven PDF-Dokuments sollen die Texte entsprechend der definierten Sprachauswahl ebenfalls vergrößert ein- bzw. ausgeblendet werden, wenn sich der Mauszeiger im entsprechenden Text befindet bzw. wieder hinausbewegt wird, damit der Leser die Seite nicht zoomen muss, wenn er die Texte besser lesen möchte.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie PDF-Kataloge und -Prospekte mit interaktiven Elementen aufwerten

Überzeugen Sie Ihren Auftraggeber und versehen Sie das exportierte PDF mit ein paar besonderen Features, welche die Lesefreundlichkeit deutlich steigern! Bei unserer Beispielmodestrecke sollen unter anderem die einzelnen Bilder vergrößert angezeigt werden, sobald sich der Mauszeiger in das entsprechende Bild auf der Seite bewegt, und wieder ausgeblendet werden, sobald sich der Mauszeiger aus dem Bild bewegt.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie einen Visitenkartenkatalog auf Basis von PDF erstellen

Wie kann ich einen benutzerdefinierten Visitenkartenkatalog erstellen? Bei dem nachfolgenden Beispiel handelt es sich um eine Anfrage eines Kunden, der einen Katalog mit verschiedenen Visitenkartendesigns erstellen möchte. Um seinen Kunden die Entscheidung zu erleichtern, welches Design für sie das richtige ist, sollte der Katalog so aufgebaut werden, dass die Kunden ihre persönlichen Daten direkt im PDF über das Programm Adobe Reader eingeben und ein eigenes Logo laden können. Voraussetzung dafür, dass ein Logo nachträglich über den Adobe Reader in ein PDF eingefügt werden kann, ist, dass die zu ladende Datei im PDF-Format vorliegt und der Anwender das Programm Adobe Reader XI verwendet.

Mehr...
Menu