Wie Sie das Korrekturpinsel-Werkzeug in Adobe Camera Raw und Lightroom wirkungsvoll einsetzen

Im Gegensatz zu den globalen Korrekturen können mit dem Korrekturpinsel unterschiedliche Einstellungen gezielt auf bestimmte Bereiche aufgemalt werden – in der aktuellen Version CC 2018 sogar in Echtzeit. Durch eine geschickte Kombination der Einstellungen ergeben sich viele Möglichkeiten für Korrekturen, die man in Photoshop über mehrere Einstellungsebenen realisieren müsste. Wir zeigen, wie Sie das Werkzeug in ACR gezielt nutzen. Die Anleitungen können Sie mit wenigen Abweichungen auch direkt in Adobe Lightroom anwenden.

Vor und nach der Bearbeitung mit dem Korrekturpinsel

 

Lassen Sie Ihre Motive leuchten!

Die Einstellungen für das Korrekturpinsel-Werkzeug umfassen die unterschiedlichen Einstellungen zur Korrektur von Weißpunkt und Tonwerten, wie sie auch in den globalen Grundeinstellungen zur Verfügung stehen. Dann geht es über die Präsenz-Einstellungen weiter zu den Details wie Schärfen und der Funktion Farbe. Hier ist ein Beispiel für eine Bearbeitung, die in kurzer Zeit mit drei unterschiedlichen Einstellungen entstanden ist [Abb. 1].

Abb. 1: Die direkte Bearbeitung von Bereichen in einer Raw-Datei mit dem Korrekturpinsel-Werkzeug ist intuitiv zu verwenden und auch gut für Anfänger geeignet.

 

Zuerst wurde der Schmetterling mithilfe der automatischen Maskierung komlett übermalt und mit relativ komplexen Einstellungen aufgehellt und geschärft. Dann wurde der Bereich mit den blauen Abzeichen heller gemacht. Mit der einfachen Erhöhung der Belichtung wurden Bereiche von Körper und Flaum akzentuiert. Die grünen Bereiche in den Abbildungen zeigen die Überlagerungen (Masken) für die unterschiedlichen Einstellungen an.

Die einfache Bearbeitung durch Malen direkt im Bild, ohne die Verwendung von Ebenen, ist auch für Anfänger leicht verständlich und erlernbar.

Zum Beispiel lässt sich manche umständliche »Dodge & Burn«-Technik, zum Aufhellen und Abdunkeln von Bildbereichen, durch einfache Einstellungen ersetzen.

Dodge & Burn mit Photoshop

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Motive via Dodge & Burn in Photoshop modellieren.

En enuWlKfeedeGgisrrdak-ilu sgrDnnuerurlkope rntesi tz

Rcnanemnioemueey stnsee dA mciearhi.e-st sbrninSgiWefrdiaken2gCnbnifTinlendwdfua .eSimln riMrieIze Sul lAe lkgibER Wnnor Sddlrte ebnslsiebzAelaI hsaunruer b etinuafne.rdkn-in lw otnnk d Ci rboaguzoeb ez p t u l nkndeAone Eo skKk rare umki KetuDaeew Wuodmtte ceL k. Peenseg g

EuCe ued2d nnrhsiolAmtc ilmS gniif hlRbin tciLon neytelreAbenEsi ba hhUdc. tstoes imtng

 

SiucA cedsl hlrgKti uinunikesWdp tgonsih. krmseireeferreeecieb rerKu iunef. g SudEhctzf boeAre- eehluermgs nklitctaahrrnn3ee N b z

.tng.ntnnexdieEiKwg bnmeig isLlui o6r idegdblaenr nife dsinemMeieie sceleKeedi bnknelAnrbr3le ue.gnAnnr1ed a nileh Fetunacmedret knsrecoiMtbkfde ireebnulfeont vuct uhii u lth npo eirsl rt iglt ldelitnetnhede

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie einen entsättigten, ausgewaschenen Bildlook mit Lightroom und ACR entwickeln

Bildlooks werden nicht nur in sozialen Medien verwendet, sondern zunehmend auch auf Webpräsenzen eingesetzt. In diesem Beitrag befassen wir uns damit, einen entsättigten, ausgewaschenen und kontrastreichen Look für urbane und landschaftliche Motive zu erzeugen. Er eignet sich bedingt auch für Porträts.

Mehr...

von Marianne Deiters

Foodfotos mit Lightroom und ACR: So erzeugen Sie gezielt einen speziellen Bildlook

In diesem Beitrag befassen wir uns damit, einen hochkontrastigen, farbenfrohen Look für Food-Bilder zu erzeugen, so wie er gerne in den sozialen Medien und von Food-Bloggern verwendet wird. Er eignet sich aber auch für andere Bilder, für die ansprechende Farben hohe Kontraste und Detailreichtum gewünscht werden. Die hier gezeigten Lightroom-Einstellungen können Sie ebenso in Camera Raw vornehmen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Adobe Camera Raw noch besser beherrschen: Entdecken Sie hilfreiche Shortcuts und versteckte Funktionen

Spätestens, wenn Sie mit den Grundlagen in ACR vertraut sind, werden Sie sich wahrscheinlich fragen, wie Sie Ihren bestehenden Camera-Raw-Workflow weiter verbessern können. Es gibt einige Möglichkeiten! Lassen Sie sich einfach durch diesen Artikel inspirieren und lernen Sie zeitsparende und praktische Shortcuts kennen.

Mehr...
Menu