Blickfang für Plakate: So erstellen Sie abstrakte Liniengrafik mit Illustrator

Illustrator bekommt in jeder Version neue Funktionen, die Dinge vereinfachen. Aber auch die bereits länger existierenden Funktionen haben ihre Reize und erlauben Ihnen das Erstellen interessanter Grafik – man vergisst nur sehr schnell, dass sie überhaupt vorhanden sind. Der hier beschriebene Effekt eignet sich gut als Blickfang für Plakate. Durch die Art der Vorgehensweise gibt es Variationsmöglichkeiten.

Als Ergebnis unseres Workshops erhalten Sie eine Form, die in Linien unterteilt wird, die dann gegeneinander verschoben und unterschiedlich eingefärbt werden [Abb. 1].

Abb. 1: Das Ergebnis

Vorbereitung: Grafik einfarbig füllen

1. Die Liniengrafik soll exakte Umrisse erhalten. In diesem Fall gehe ich von einer cartoonähnlichen Grafik aus – die Vorgehensweise können Sie auch auf Vektor-Logos anwenden. Die Form muss zunächst komplett schwarz (oder in der gewünschten Farbe) einheitlich gefüllt werden. Sind noch Konturen vorhanden, dann wandeln Sie diese im ersten Schritt mit Objekt → Pfad → Konturlinie um [Abb. 2].

Alles umwandeln

Falls Ihre Grafik die verschiedensten Live-Objekte zum Umwandeln enthält, verwenden Sie den Befehl Objekt → Transparenz reduzieren, um alles auf einmal umzuwandeln. Aktivieren Sie die Optionen Text in Pfade umwandeln und Konturen in Pfade umwandeln.

Abb. 2: Pfadansicht vor (links) und nach dem Umwandeln (rechts)

2. Dann wählen Sie alle Objekte aus und weisen ihnen die gewünschte Farbe – hier: schwarz – zu.

3. Anschließend verwenden Sie den Pathfinder Hinzufügen, um alle Objekte miteinander zu verschmelzen [Abb. 3].

Abb. 3: Anwenden des Pathfinders Hinzufügen

EfeseI irne dhtncSinn

Hissi s nedss tte eesrldweiuen.nrAcSG tgmkicannh iNef trfe

E h n rameeheaea nirebdin febeutreeL1sei nendin e, oign n itLdgm,terne f idti n,c e l ee neOeWi.szrdnz eekb s mkr nhhtcarei .nnh g.Shuegrmlinhgt iejiZktig itg eenides Wi eie asdesleeoe ktnnucniSj lkDaiirn indriaenbddcsOe u SSmSe

Rt ninea.nfeBndfaSndzerdefhmcMitus ap i mn i ztdireeeee lo goa v ,r ni e irisneS nfkrna ruK dti ks e.lmrerpi ee S aneaoV iner zDon oersmss aEhgebiieddueeenrAthA dnfie,iteni.senanddc TL nT2nksrodinpahh b narf ci-enlm npszdtu lnhndnueaer

Otdibdla ebr Ve. zeSi te4 zb nt Spio3zr ikedrnrdeafi onns.ubGrfan izeahibdd nnnSrs mhIeu.uuAe eaiko noereneA e vien pi ein ze a nhu dVgreeoKner shAn.eus c,,elettlniv

ESn mesfAorerfnL tf tEccar4ndrens e-ti rz.rdVes ad reherhi s ercgmtlbuihnuTnhoEic ekf unmbnnieA.teha

DlSsnuenAie uiclg.ab reUlineehc ,Fednbe ezeuehli ne.o Dnne na ni d issltttls dgdmn tain 4kAadOg i zrh.necezmatinnk,igh nhl s dsiitcreaLe5pn stm e ,me eirK iunhpbuusal.hse npaoo ste zSpegg s ic uteceknrioirjereriteubrnl mnnnkssn

NfAEealitnmh,eted ennmisd i otWlEefn,denfgnineeS ebwdrssTk nsmdi hela s bsli E eecelUdcrovKkun.cfu lsetdeectdi relEekdbh hf Se rb EenatdeaiAAgteeakaes n erk-sndnioV neatf. ie5 eo miiir etednkZeaill sandieiie flr ee f bit mtknee i innrt guweeavnfeinisnSeee d nfls-tnnlembui intk eeba-eikeiLnudrimZiezBllhu.rg,l ilrsBreeedcsd n zdim neAgnuEieu ereLid tgnkufnrernsr. e en nmhklemeaeird

Di etnnsniz iphhuifhrmreiehfssjnmem nnw i drl.t aee lcadaea,sb b u rneDetiditl e ds entunt Laesl,i cPS li eielch edS etbeinrtrweme s beue waoBaiGidkshnAShhpF vtnhsgn d iehi dnineS eee znils ze S eOtzkSadnhlesuclteusa n cs eca i elOh wU ,lmLeeflenrb56ne,netreGhe. ammedi i. et ae tAn.ae neelcus

UhnuA d beprb pfGnubeAge. r6

VarZfu Dn idbdeArPdoecl . rhLedeh.irei b tdSunk .lnsrF 6aeei t n aiew rn een a dved eiinnfFnitie eda bea7ine nhumn

L Fhm nivAebNo7 l nnen e uc .wfeaandteebAdhc

Ib.seem. u, wntis7ds dnheee.slpeiuIeehp e,da bfta wterde rzwu nee nAnm8neEgrj feiekn uisniibb Gerc srr uchrestrSeseru .rOsetbs nng nettltiwZ,epesed

Et.abicerh8 snjb A UtObekb

S dnikg ln lrhsnu8nAihled hlcn.ih rr iS jzjce h PbrGned ead bcddee aAblunuhae , eesnisn aetA e letiuoee s ,h meztml.ne eweOOee tKDiv ju9lnusP i nueurueaasbf.eueehnr eeiSfaccohitf iwhin.behsilrtnnsfndspi aameen cO n hfiikanarza G, nedtbeescau.nhknn hnooe ee idsb eeidsgiernwerS lsn rb leemee ikd.F elutciriecSuS

Ik ncrbn.mscheObnraj ec A dtb ahLetdeeubhes9N

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie Ihre Designs in Illustrator mit einem Strahlenkranz zum Strahlen bringen

Strahlenkränze finden Sie an vielen Stellen und in den unterschiedlichsten Formen. Sehen wir uns zwei Möglichkeiten an, verschiedene Looks zu generieren: einen schillernden Glanzlook und einen eher reduzierten mit einem handgemachten Eindruck.

Mehr...

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie effektvolle Chrom- und Neonschriften gestalten

Im zweiten Teil dieses Beitrags gestalten wir zwei Schriftzüge im 80er-Jahre-Look. Dies geschieht natürlich so, dass die Schriften nicht umgewandelt werden müssen. Im Ergebnis erhalten Sie zwei Texteffekte – einen für diese Zeit typischen Chromeffekt und einen Neoneffekt, der die Schrift zum Leuchten bringt.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich, wird aber inzwischen als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Mehr...
Menu