Photoshop, InDesign und Illustrator professionell erlernen – hier finden Sie praxisnahe Tutorials von Experten!

Auf dieser Seite finden Sie jede Woche neue Fachartikel für das professionelle Erlernen von Photoshop, InDesign und Illustrator. Sie können im kompletten Archiv recherchieren und in jede Lerneinheit hineinschnuppern. Möchten Sie diese komplett lesen, dann melden Sie sich einfach an.

Jede Woche besser werden in Photoshop, InDesign & Illustrator
Alle Aufgaben der Bildbearbeitung von A bis Z professionell bewältigen
Klassische und digitale Publishing-Projekte sicher meistern
Grafik und Illustration mit perfekter Arbeitstechnik umsetzen
Auf den Punkt gebrachte Photoshop-Lösungen sofort nutzen
Alle Möglichkeiten des PDF-Formats perfekt beherrschen
Auf über 2000 von Profi-Trainern entwickelte Fachartikel zugreifen
Mehr als 500 anschauliche und praxisnahe Photoshop-Fachartikel
Mehr als 400 praxisbewährte Lösungen für Adobe InDesign
Über 300 kreative und hilfreiche Übungseinheiten für Illustrator
Mehr als 200 nützliche Schnell-Anleitungen für Photoshop
Fast 400 sofort umsetzbare Anleitungen für Acrobat & Co.
Experten-Wissen jederzeit und auf allen Geräten zur Verfügung haben
  • 20 Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Kreativen
  • Redaktionsteam mit anerkannten Profi-Trainern
  • Seriöses Verlagsangebot mit professionellem Lektorat

Über das nachfolgende Menü können Sie den Themenbereich ändern und die Anzeige über Filter eingrenzen.

212

von Isolde Kommer

Bildtiefen in Photoshop öffnen – aber bitte ohne Farbverschiebungen!

Bildtiefen in Photoshop öffnen – aber bitte ohne Farbverschiebungen!

Der Befehl »Tiefen/Lichter« öffnet nicht nur die Tiefen und passt die Lichter an, sondern ändert auch die Farbigkeit des Bildes – was in den meisten Fällen nicht erwünscht ist. Zwar gibt es im Dialogfeld den Regler »Farbkorrektur«, der eben dies vermeiden soll, doch ist diese Methode naturgemäß nicht so genau, als wenn Sie die Farbverschiebung von vornherein vermeiden. In diesem Tipp lesen Sie, wie Sie dazu vorgehen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Schneebilder mit Photoshop ganz einfach verbessern

Wie Sie Schneebilder mit Photoshop ganz einfach verbessern

Fotos von verschneiten Landschaften strahlen stets eine besondere Stimmung aus. Damit sie aber wirklich gut zur Geltung kommen, empfehlen sich in den meisten Fällen bestimmte Nachbearbeitungsschritte, besonders wenn Sie im Automatikmodus fotografiert haben: Sehr häufig erhalten Sie direkt aus der Kamera ein Bild mit blauem Schnee, wie auch in unserem Beispiel. Wegen der ausgedehnten Lichterzonen (Schnee) sind die Bilder außerdem normalerweise deutlich unterbelichtet. Einen schnellen Workflow zeigt Ihnen dieser Tipp.

Mehr...

von Isolde Kommer

Objekte in Photoshop freistellen – so geht es ganz ohne zeitraubende Auswahl

Objekte in Photoshop freistellen – so geht es ganz ohne zeitraubende Auswahl

Mehr oder weniger einfarbige Hintergründe lassen sich im Handumdrehen durch Transparenzen ersetzen. Vor allem ist diese Art der Freistellung zerstörungsfrei, das heißt, Sie können sie jederzeit rückgängig machen oder abändern. Die einfachen Schritte erklärt Ihnen diese Seite.

Mehr...

von Isolde Kommer

Spektakuläre Regenbögen in Photoshop bauen – so geht es verblüffend einfach

Spektakuläre Regenbögen in Photoshop bauen – so geht es verblüffend einfach

Regenbögen erscheinen oft überraschend und lassen sich nicht immer gut fotografieren. Weil die Spektralfarben sich in Photoshop ohne Weiteres erzeugen lassen, können Sie dieses attraktive Wetterphänomen aber auch nachträglich in Ihr Bild einfügen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in Photoshop ganz schnell einen realistisch wirkenden Regenbogen in ein Foto einbauen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Out-of-Bound-Effekt in Photoshop – eine einfache Variante erstellen

Out-of-Bound-Effekt in Photoshop – eine einfache Variante erstellen

Sicherlich kennen Sie den Out-of-Bound-Effekt, bei dem ein Bildteil aus dem Rahmen herausragt. In manchen Fällen ist dieser Effekt jedoch kaum zu verwirklichen, weil das Fotomotiv sich nicht dafür anbietet – häufig etwa bei Landschaftsfotos. Auf dieser Seite zeigen wir deshalb eine Variante, die ebenso wirkungsvoll sein kann, sich aber zudem noch viel leichter erstellen lässt.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie mit Photoshop gekonnt »Lost Places« in Szene setzen

Wie Sie mit Photoshop gekonnt »Lost Places« in Szene setzen

Die fotografische Darstellung verlassener Orte, »Lost Places«, liegt momentan voll im Trend. Die Stimmung solcher Aufnahmen lässt sich mit verschiedenen Bearbeitungstechniken noch verstärken. Eine von vielen Möglichkeiten zeigt dieser Tipp, der Ihrem Bild eine Art zeichnerischen Touch hinzufügt.

Mehr...

von Isolde Kommer

Bilder in Photoshop mit einer Struktur versehen – so erzielen Sie überzeugendere Ergebnisse

Bilder in Photoshop mit einer Struktur versehen – so erzielen Sie überzeugendere Ergebnisse

Um Ihr Bild mit einer Struktur zu versehen, sieht Photoshop den Strukturierungsfilter »Mit Struktur versehen« in der Filtergalerie vor. Dieser ist aber nicht besonders flexibel. Viel bessere Ergebnisse erzielen Sie mit dem nachfolgenden Tipp.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie mit Photoshop im Handumdrehen ein herbstliches Flair ins Bild zaubern

Wie Sie mit Photoshop im Handumdrehen ein herbstliches Flair ins Bild zaubern

Kein passendes Herbstbild zur Hand? Kein Problem – nehmen Sie einfach eine im Sommer entstandene Aufnahme und verwandeln Sie sie in Photoshop mit wenigen Handgriffen in ein herbstliches Foto.

Mehr...

von Isolde Kommer

So peppen Sie Ihr Bild in Photoshop mit einem Spotlight-Effekt auf

So peppen Sie Ihr Bild in Photoshop mit einem Spotlight-Effekt auf

Für Beleuchtungseffekte bietet Photoshop einen eigenen Filter – Sie finden ihn im Menü bei den Renderfiltern. Allerdings ist dieser Filter nicht unbedingt die beste Wahl, besonders wenn es schnell gehen soll. Erlernen Sie auf dieser Seite eine alternative Möglichkeit, um die Aufmerksamkeit des Betrachters mithilfe eines Spotlight-Effekts auf das Hauptmotiv zu richten.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie Farben in Illustrator ganz einfach vereinheitlichen

Wie Sie Farben in Illustrator ganz einfach vereinheitlichen

Wenn in einer Datei ausschließlich bestimmte Farben verwendet werden sollen, Sie sich jedoch entweder unsicher sind oder bereits wissen, dass das beim derzeitigen Stand nicht der Fall ist, dann muss aufgeräumt werden. Dazu kann man die Funktion »Bildmaterial neu färben« verwenden, übersichtlicher ist es aber, die Farben über das Farbfelder-Bedienfeld zusammenzuführen, denn dort sehen Sie alle Farbdefinitionen in der Listenansicht.

Mehr...

von Isolde Kommer

Stürzende Linien korrigieren – so erledigt Camera Raw die Arbeit für Sie

Stürzende Linien korrigieren – so erledigt Camera Raw die Arbeit für Sie

Wenn Sie Fotos von hohen Gebäuden machen, kennen Sie es bestimmt: die Gebäude scheinen nach hinten oder zur Seite zu kippen. Manchmal ist dies ein willkommenes Stilmittel, um dem Betrachter einen Eindruck von der Höhe der Gebäude zu vermitteln; in anderen Fällen möchten Sie die Perspektive lieber geraderichten. Wie Sie hier besonders schnell zum Ziel kommen, erfahren Sie auf dieser Seite.

Mehr...

von Isolde Kommer

So verwandeln Sie Ihre Fotos mit Photoshop in wirkungsvolle Schwarzweißgrafiken

So verwandeln Sie Ihre Fotos mit Photoshop in wirkungsvolle Schwarzweißgrafiken

Zum Erzeugen von Strichgrafiken gibt es in Photoshop beispielsweise die Schwellenwert-Einstellungsebene. Allerdings ist das Ergebnis prinzipiell sehr hartkantig und Sie erzielen damit in vielen Fällen keine optimale Wirkung. Mit der hier gezeigten Technik erhalten Sie oft bessere, effektvollere und auch sehr viel flexiblere Bildergebnisse.

Mehr...

von Isolde Kommer

So holen Sie die maximale Arbeitsgeschwindigkeit aus Adobe Bridge heraus

So holen Sie die maximale Arbeitsgeschwindigkeit aus Adobe Bridge heraus

Adobe Bridge ist zwar ein äußerst praktischer Bildbrowser, aber die Freude daran kann durchaus getrübt sein: Manchmal scheint es, als würde das Programm sehr langsam arbeiten. Mit drei einfachen Kniffen können Sie die Arbeitsgeschwindigkeit von Adobe Bridge jedoch deutlich erhöhen. Lesen Sie auf dieser Seite, wie es geht.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie in Illustrator eine Fahne wehen lassen und mit Schatten versehen

Wie Sie in Illustrator eine Fahne wehen lassen und mit Schatten versehen

Urlaubszeit ist Fernwehzeit – da kommt man schnell auf die Idee, wehende Flaggen anderer Länder in Gestaltungen einzubauen. Verzerrungshüllen und Verlaufsgitter sind häufig nicht einfach zu beherrschen. Diese Aufgabe lässt sich jedoch einfach in Adobe Illustrator erledigen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie in Photoshop fehlende Bereiche beim Freistellen wie durch Zauberhand auffüllen lassen

Wie Sie in Photoshop fehlende Bereiche beim Freistellen wie durch Zauberhand auffüllen lassen

Sie kennen es sicherlich: Beim Freistellen und gleichzeitigen Drehen eines Bildausschnitts entstehen manchmal weiße Bereiche, die Sie später mehr oder weniger mühsam mit dem Kopierstempel-Werkzeug auffüllen müssen. Wenn Sie Photoshop ab Version CC 2015.5 installiert haben, ist das in vielen Fällen Geschichte: Das Programm kann solche fehlenden Bildbereiche automatisch auffüllen – oft mit sehr guten Ergebnissen.

Mehr...

von Isolde Kommer

So finden Sie in Photoshop heraus, in welcher Schriftart ein gedruckter Text gesetzt ist

So finden Sie in Photoshop heraus, in welcher Schriftart ein gedruckter Text gesetzt ist

Viele Designer kennen das Problem: Sie bekommen vom Kunden eine gedruckte Seite oder eine Textgrafik aus dem Internet und sollen genau oder zumindest annähernd die dort genutzte Schriftart verwenden. Manchmal ist es gar nicht so leicht herauszufinden, um welchen Font es sich wirklich handelt. Seit der Version CC 2015.5 erleichtert Photoshop Ihnen diese Aufgabe deutlich.

Mehr...

von Isolde Kommer

Einen 3-D-Texteffekt mit einer besonderen Typekit-Schrift erstellen

Einen 3-D-Texteffekt mit einer besonderen Typekit-Schrift erstellen

Wie so oft in Photoshop führen auch zum dreidimensionalen Text mehrere Wege. Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen eine interessante Möglichkeit mit einem schönen Retro-Touch, für die Sie eine spezielle Schriftfamilie aus dem Adobe Typekit benötigen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Editierbare Texte in Photoshop perspektivisch verzerren – so gelingt es!

Editierbare Texte in Photoshop perspektivisch verzerren – so gelingt es!

Bearbeitbarer Text lässt sich in Photoshop offensichtlich nicht perspektivisch verzerren: Wenn Sie bei aktivierter Textebene den entsprechenden Transformieren-Befehl ansteuern, ist dieser ausgegraut, also nicht anwählbar. Natürlich könnten Sie den Text in Vektoren konvertieren, um anschließend auf die perspektivische Verzerrung zuzugreifen. Der Nachteil dieser Vorgehensweise: Wenn Sie nachträglich etwas am Wortlaut oder der Formatierung des Textes ändern möchten, müssen Sie von vorne beginnen. Wir zeigen auf dieser Seite deshalb eine bessere Lösung.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie in Photoshop aus Digitalfotos attraktive Animationen und Videoclips zaubern

Wie Sie in Photoshop aus Digitalfotos attraktive Animationen und Videoclips zaubern

Zwar hat die Fotografie nichts von ihrem Zauber eingebüßt; aber bewegte Bilder wie etwa Videoclips entsprechen im Zeitalter der digitalen Medien einfach unseren Sehgewohnheiten. Kombinieren Sie das Beste aus beiden Welten und verwandeln Sie eines Ihrer Digitalfotos in eine attraktive Animationssequenz, die Sie gut für Diashows, für Präsentationen und vieles mehr nutzen können. Sie verwenden dabei professionelle kinematografische Techniken wie Zooms und Schwenks, womit Sie eine Kamerafahrt simulieren.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie lästiges Farbrauschen in Ihren Digitalfotos im Handumdrehen loswerden

Wie Sie lästiges Farbrauschen in Ihren Digitalfotos im Handumdrehen loswerden

Wenn Sie mit dem Smartphone oder einer älteren bzw. preiswerten Digitalkamera bei hohen ISO-Werten fotografieren müssen, kommt schnell lästiges Rauschen ins Bild – und zwar sowohl Luminanz- als auch Farbrauschen. Die zuletzt genannte Rauschart ist mit ihren roten, grünen und blauen Farbpunkten oder -klumpen die unattraktivere der beiden Varianten – aber gerade sie lässt sich besonders gut entfernen. Neben den hierfür vorgesehenen Filtern gibt es noch einen weiteren, besonders schnellen Weg, der zudem völlig zerstörungsfrei ist.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie in Photoshop blitzschnell Einzelfotos aus digitalen Videos extrahieren

Wie Sie in Photoshop blitzschnell Einzelfotos aus digitalen Videos extrahieren

Sei es als Titelbild für einen Videoclip, sei es als Einzelfoto, das Sie im Bildbearbeitungsprogramm optimieren oder verfremden möchten – das Extrahieren einzelner Bilder aus Videoclips ist eine häufige Aufgabe. In Photoshop lässt sich diese komfortabel lösen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Schon gewusst? Wie Sie Ebeneneffekte und Filter für Vektorgrafiken nutzen

Schon gewusst? Wie Sie Ebeneneffekte und Filter für Vektorgrafiken nutzen

Prinzipiell ist Photoshop zwar ein Programm zur Bearbeitung von Pixelgrafiken und die Ebeneneffekte und -filter, die diese Anwendung bietet, sind allesamt pixelbasiert. Dennoch gibt es komfortable Möglichkeiten, fast den vollen Funktionsumfang von Photoshop auch auf Vektorgrafiken anzuwenden.

Mehr...

von Isolde Kommer

Der besondere Photoshop-Effekt: Legen Sie eine Glasplatte über Ihre Bilder

Der besondere Photoshop-Effekt: Legen Sie eine Glasplatte über Ihre Bilder

Tolle Effekte zur Verfremdung Ihrer Bilder gibt es zuhauf – praxistauglicher sind aber meist solche Effekte, die das eigentliche Motiv unverändert lassen und der Datei nur einen zusätzlichen Touch hinzufügen. Nachdem Sie die Anleitung auf dieser Seite durchgearbeitet haben, wirkt Ihr Bild, als läge es unter einer Glasplatte.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Digitalfotos über Photoshop automatisch sinnvoll umbenennen

Wie Sie Digitalfotos über Photoshop automatisch sinnvoll umbenennen

»DSCN6977.jpg« oder »IMG_0631.jpg« sind nicht gerade aussagekräftige Namen für Digitalfotos. Um etwas Ordnung in Ihren Bildersammlungen zu schaffen, bietet es sich an, solche Dateinamen in etwas Sinnvolleres zu ändern. Mit einer einfachen Aktion gelingt dies gleich stapelweise – beispielsweise für ganze Ordner. Der Schlüssel ist eine Aktion, die gar keine Befehle ausführt.

Mehr...

von Isolde Kommer

So versehen Sie Ihr Bild im Handumdrehen in Photoshop mit einem Comicbook-Effekt

So versehen Sie Ihr Bild im Handumdrehen in Photoshop mit einem Comicbook-Effekt

Haben Sie sich schon einmal den typischen Comicbook-Grafikstil der 1950er- und 1960er-Jahre angesehen? Die flächige und doch detaillierte Darstellung sowie die klaren Konturen faszinieren heute noch. Auch wenn das Ergebnis fraglos am besten wirkt, wenn es von Hand gezeichnet wird, eignen sich viele Fotomotive – besonders solche mit wenigen Details und Farben – doch sehr gut, um diesen Stil nachzuempfinden. In Photoshop gelingt dies mit wenigen einfachen Schritten.

Mehr...