Photoshop, InDesign und Illustrator professionell erlernen – hier finden Sie praxisnahe Tutorials von Experten!

Auf dieser Seite finden Sie jede Woche neue Fachartikel für das professionelle Erlernen von Photoshop, InDesign und Illustrator. Sie können im kompletten Archiv recherchieren und in jede Lerneinheit hineinschnuppern. Möchten Sie diese komplett lesen, dann melden Sie sich einfach an.

Jede Woche besser werden in Photoshop, InDesign & Illustrator
Alle Aufgaben der Bildbearbeitung von A bis Z professionell bewältigen
Klassische und digitale Publishing-Projekte sicher meistern
Grafik und Illustration mit perfekter Arbeitstechnik umsetzen
Auf den Punkt gebrachte Photoshop-Lösungen sofort nutzen
Alle Möglichkeiten des PDF-Formats perfekt beherrschen
Auf über 2000 von Profi-Trainern entwickelte Fachartikel zugreifen
Mehr als 500 anschauliche und praxisnahe Photoshop-Fachartikel
Mehr als 400 praxisbewährte Lösungen für Adobe InDesign
Über 300 kreative und hilfreiche Übungseinheiten für Illustrator
Mehr als 200 nützliche Schnell-Anleitungen für Photoshop
Fast 400 sofort umsetzbare Anleitungen für Acrobat & Co.
Experten-Wissen jederzeit und auf allen Geräten zur Verfügung haben
  • 20 Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Kreativen
  • Redaktionsteam mit anerkannten Profi-Trainern
  • Seriöses Verlagsangebot mit professionellem Lektorat

Über das nachfolgende Menü können Sie den Themenbereich ändern und die Anzeige über Filter eingrenzen.

228

von Isolde Kommer

So erzeugen Sie in Photoshop ganz einfach natürlich wirkende Maleffekte

So erzeugen Sie in Photoshop ganz einfach natürlich wirkende Maleffekte

Gemälde-Effekte werden in Photoshop meist über die verschiedenen Kunstfilter erzeugt und sind berüchtigt für ihre etwas vorhersehbare Anmutung und wenig künstlerische Ausstrahlung. Mit ein klein wenig Mühe können Sie jedoch richtige, kreative Maleffekte erzeugen. Ihr künstlerisches Talent kann sich dabei in Grenzen halten, denn als Grundlage verwenden Sie ein Foto.

Mehr...

von Isolde Kommer

Effektvolles Weichzeichnen in Photoshop – für verträumte Landschaften und Porträts

Effektvolles Weichzeichnen in Photoshop – für verträumte Landschaften und Porträts

Mit der in diesem Tipp gezeigten Technik erzielen Sie mühelos attraktiv weichgezeichnete Aufnahmen – besonders gut für verträumte Landschaften und Frauen- sowie Kinderporträts.

Mehr...

von Isolde Kommer

Holzschnitzereien und Metallgravuren – mit Photoshop-Ebeneneffekten gelingen sie ganz einfach

Holzschnitzereien und Metallgravuren – mit Photoshop-Ebeneneffekten gelingen sie ganz einfach

Mit wenigen Schritten gelingt Ihnen in Photoshop die glaubhafte Darstellung von Schnitzereien oder Gravuren. Der Schlüssel zu solchen Effekten sind verschiedene, leicht anwendbare Ebeneneffekte. Diese Seite erläutert Ihnen die schnelle Umsetzung des Effekts.

Mehr...

von Isolde Kommer

So passen Sie Tiefen, Lichter und Mitteltöne mit der Verlaufsumsetzung an

So passen Sie Tiefen, Lichter und Mitteltöne mit der Verlaufsumsetzung an

Die Verlaufsumsetzung wird meist bestenfalls als Möglichkeit wahrgenommen, ein Foto schnell in ein Schwarzweißbild zu konvertieren oder mit einem Split-Toning-Effekt zu versehen. In Kombination mit dem Mischmodus »Luminanz« können Sie sie jedoch auch als intuitive und zerstörungsfreie Möglichkeit nutzen, Tiefen, Mitteltöne und Lichter unabhängig voneinander anzupassen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie in Photoshop mühelos Bildbereiche anfügen, ohne dabei die Hauptmotive zu beeinflussen

Wie Sie in Photoshop mühelos Bildbereiche anfügen, ohne dabei die Hauptmotive zu beeinflussen

Wie gehen Sie vor, wenn Ihr Bild in ein bestimmtes Format passen muss, Sie es aber nicht zuschneiden möchten? Sie können in Photoshop Bilder problemlos auf die benötigten Proportionen strecken oder stauchen, ohne dabei die Hauptmotive des Bilds zu verändern. Dieser Schnelltipp zeigt Ihnen, wie Sie die Aufgabe schnell lösen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie den typischen HDR-Look in Photoshop auch Einzelbildern zuweisen können

Wie Sie den typischen HDR-Look in Photoshop auch Einzelbildern zuweisen können

Für ein richtiges HDR-Bild brauchen Sie eine Belichtungsreihe, meist aus einer hellen, einer normalen und einer dunklen Belichtung, um den deutlich erweiterten Tonwertbereich zu erzielen, durch den sich diese Bilder auszeichnen. Den typischen hyperrealistischen Look eines HDR-Bilds können Sie jedoch auch mit einem Einzelbild erzielen. Es gibt verschiedene Techniken. Sehen Sie hier, wie Sie in Camera Raw vorgehen können.

Mehr...

von Isolde Kommer

So speichern Sie eigene Effektkombinationen in Camera Raw für die spätere Verwendung

So speichern Sie eigene Effektkombinationen in Camera Raw für die spätere Verwendung

Wenn Sie in Camera-Raw einen interessanten Bildeffekt erzeugt haben, möchten Sie ihn später vielleicht noch weiteren Fotos zuweisen. Mithilfe eines Bedienfelds erledigen Sie das mit einem Klick – vorausgesetzt, Sie haben die vorgenommenen Einstellungen korrekt abgespeichert. Dieser Schnelltipp zeigt Ihnen, wie Sie dabei vorgehen.

Mehr...

von Isolde Kommer

So verleihen Sie Ihrem Foto in Photoshop schnell einen handkolorierten Look

So verleihen Sie Ihrem Foto in Photoshop schnell einen handkolorierten Look

Die meisten Anwender nehmen Camera Raw als Programm wahr, um ein Bild ingesamt zu optimieren. Weniger bekannt ist, dass Sie es auch ganz gezielt einsetzen können, um einzelne Bildbereiche mit Spezialeffekten zu versehen. Dieser Tipp zeigt Ihnen zum Beispiel, wie Sie Ihr Foto als Graustufenbild mit einigen zarten Farbeffekten darstellen können.

Mehr...

von Isolde Kommer

So erzeugen Sie in Photoshop Ihre eigenen Druckformate

So erzeugen Sie in Photoshop Ihre eigenen Druckformate

Anders als etwa InDesign bietet Photoshop keine Druckformate. Das heißt, dass Sie beispielsweise für Ausdrucke auf unterschiedlichen Druckern die Einstellungen immer wieder neu vornehmen müssen. Falls Ihnen das lästig ist, probieren Sie es mit dem Tipp auf dieser Seite.

Mehr...

von Isolde Kommer

So schärfen Sie Bildkonturen in Photoshop, ohne das Bildrauschen zu verstärken

So schärfen Sie Bildkonturen in Photoshop, ohne das Bildrauschen zu verstärken

Je nach Ausgangsfoto kann eine Bildschärfung auch unerwünschte Nebeneffekte haben: Eventuell vorhandenes Bildrauschen wird noch zusätzlich verstärkt. Zwar bietet Photoshop zum Schärfen von Bildkonturen im Menü einen extra Befehl im Scharfzeichnungsfilter, doch dieser ist in seiner Wirkung ungenau und nicht sehr überzeugend. Zu besseren Ergebnissen gelangen Sie in Camera Raw oder aber mit der in diesem Tipp gezeigten Methode der Flächenschutzmaske.

Mehr...

von Isolde Kommer

So ersparen Sie sich in Adobe Bridge die Suche nach Bilderordnern

So ersparen Sie sich in Adobe Bridge die Suche nach Bilderordnern

Vielleicht kennen Sie das Problem – Sie möchten den Inhalt eines bestimmten Bilderordners in Adobe Bridge anzeigen und beginnen, ewig im Dateisystem herumzusuchen ... Wenn Sie den Bilderordner bereits im Finder oder im Windows Explorer lokalisiert haben, gibt es jedoch noch eine viel schnellere Methode.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie die Arbeitsfläche in Photoshop vergrößern – und zwar einmal ganz intuitiv

Wie Sie die Arbeitsfläche in Photoshop vergrößern – und zwar einmal ganz intuitiv

Oft sind es die kleinen Photoshop-Kniffe, die den Arbeitsalltag sehr erleichtern können – und dazu gehört zweifellos die Möglichkeit, die Arbeitsfläche ohne das häufig doch etwas lästige und nicht besonders intuitive (weil vorschaulose) Dialogfeld Arbeitsfläche zu vergrößern.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie mit kombinierten Verzerrungsfiltern individuelle Photoshop-Effekte kreieren

Wie Sie mit kombinierten Verzerrungsfiltern individuelle Photoshop-Effekte kreieren

Die Photoshop-Filter sind oft etwas vorhersehbar und weil sie schon millionenfach angewandt wurden, hat man sich an vielen auch längst sattgesehen. Das gilt auch für die Verzerrungsfilter. Probieren Sie jedoch einmal den Tipp auf dieser Seite, um schnell und ohne großen Aufwand mit den Standardfiltern ganz individuelle Fotoeffekte zu erzielen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Ihre Fotos in Photoshop mit Verlaufsumsetzungen professionell tonen

Wie Sie Ihre Fotos in Photoshop mit Verlaufsumsetzungen professionell tonen

Viele Photoshop-Nutzer kennen Verlaufsumsetzungen nur als Methode, ein Bild mit poppigen Farbeffekten zu versehen. Sie bieten aber vor allem eine schnelle Möglichkeit, Fotos dezent zu tonen. Photoshop wird mit vielen vordefinierten, professionellen Split-Toning-Vorgaben ausgeliefert, die traditionelle Dunkelkammertechniken simulieren. Wir zeigen, wie Sie schnell ansprechende Ergebnisse erzielen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Verblüffende Panoramaeffekte: mit wenigen Schritten zum Rabbithole-Panorama in Photoshop

Verblüffende Panoramaeffekte: mit wenigen Schritten zum Rabbithole-Panorama in Photoshop

Kugelpanoramen, die wie Miniaturplaneten wirken, sind schon seit Längerem beliebt. Genauso verblüffend wirkt aber das Gegenstück, das »Rabbithole«-Panorama: Es vermittelt die Illusion eines Blickes aus einem Loch im Boden heraus. Diesen Effekt können Sie in Photoshop ganz einfach umsetzen.

Mehr...

von Isolde Kommer

So übertragen Sie Illustrator-Muster nach Photoshop

So übertragen Sie Illustrator-Muster nach Photoshop

Eine überwältigende Fülle von vordefinierten Mustern finden Sie in Adobe Illustrator. Falls Sie sich fragen, ob Sie diese auch in Photoshop nutzen können – ja, das geht. Da die Illustrator- und Photoshop-Muster jedoch nicht direkt kompatibel sind, benötigen Sie den in diesem Tipp gezeigten Workaround.

Mehr...

von Isolde Kommer

Büroklammern können Sie immer brauchen – wie Sie diese in Photoshop schnell gestalten

Büroklammern können Sie immer brauchen – wie Sie diese in Photoshop schnell gestalten

Nicht immer ist es ganz leicht, in Photoshop die Realität neu nachzuempfinden. Büroklammern jedoch lassen sich in Photoshop viel einfacher erstellen als andere Objekte: Das Programm hält sozusagen schon alle Zutaten fertig bereit. Erfahren Sie auf dieser Seite die schnelle Lösung.

Mehr...

von Isolde Kommer

So erleichtern Sie sich das Skalieren übergroßer Ebenen in Photoshop

So erleichtern Sie sich das Skalieren übergroßer Ebenen in Photoshop

Recht häufig passiert es, dass Sie eine Auswahl aus einem anderen Dokument in das aktuelle Bild einfügen und diese sehr viel größer ist als die Dokumentbegrenzungen, sodass das Herunterskalieren der Auswahl erschwert wird. Helfen Sie sich mit dem Trick auf dieser Seite.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Ihre Produktfotos in Photoshop mit einer trendigen Spiegelung aufwerten

Wie Sie Ihre Produktfotos in Photoshop mit einer trendigen Spiegelung aufwerten

Sie kennen es von Online-Shops wie Amazon & Co: Produkte werden vor einem cleanen weißen Hintergrund mit einer Spiegelung präsentiert. Sie sind hier nicht unbedingt auf entsprechende Aufnahmen angewiesen, denn Sie können den Effekt leicht auch nachträglich ins Bild rechnen. Natürlich passt der Effekt nicht nur für Produktfotos, sondern auch für Text und vieles andere. Er lässt sich schnell mit Photoshop umsetzen.

Mehr...

von Isolde Kommer

So vermeiden Sie Reklamationen der Druckerei: Farbauftrag in Photoshop verringern

So vermeiden Sie Reklamationen der Druckerei: Farbauftrag in Photoshop verringern

Soll Ihr Bild im Offsetdruck reproduziert werden, sollte der Farbauftrag oder die Farbdeckung nicht höher liegen als 330 %. Oft macht man sich erst Gedanken darüber, wenn von der Druckerei die Rückmeldung kommt: »Die Deckung Ihrer Bilder ist zum Teil viel zu hoch. Bitte die Deckung auf 330 % verringern.« Diese Seite zeigt Ihnen, wie Sie den Farbauftrag nachträglich korrigieren.

Mehr...

von Isolde Kommer

Vektorstrahlen, ein spannendes Element für Ihre Photoshop-Montagen und -Collagen

Vektorstrahlen, ein spannendes Element für Ihre Photoshop-Montagen und -Collagen

Ob in Web oder Print – »flache« Designs ohne Schlagschatten und mit Vektorelementen sind momentan ganz aktuell. Eine gern genommene Zutat sind Vektorstrahlen, die Sie auch in Photoshop ganz leicht erstellen können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Effektvolle Teilentsättigung: Zeigen Sie nur helle oder dunkle Bildbereiche in Farbe

Effektvolle Teilentsättigung: Zeigen Sie nur helle oder dunkle Bildbereiche in Farbe

Teilentsättigte Bilder können sehr wirkungsvoll sein. Statt sich dabei auf bestimmte Farbbereiche zu konzentrieren (Color-Key), probieren Sie es einmal mit einer Teilentsättigung auf Basis der Helligkeit der Bildpixel. Je nach Bildmotiv bzw. dessen Helligkeitsverteilung kann dies sehr gute Ergebnisse bringen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie in Photoshop ein Infrarotbild simulieren und ein Bild mit Falschfarbenlook ableiten

Wie Sie in Photoshop ein Infrarotbild simulieren und ein Bild mit Falschfarbenlook ableiten

In der Infrarotfotografie wird blauer Himmel normalerweise sehr dunkel angezeigt, grüne Bereiche wie Laub oder andere Vegetation fast weiß. In Photoshop lässt sich dies sehr leicht simulieren. Wir zeigen Ihnen einen schnellen Weg zum Infrarotbild und verraten Ihnen dann auch noch, wie Sie dieses in eine Version mit Falschfarben umwandeln.

Mehr...

von Isolde Kommer

So einfach schaffen Sie mehr Übersicht in Ihrem Photoshop-Werkzeuge-Bedienfeld

So einfach schaffen Sie mehr Übersicht in Ihrem Photoshop-Werkzeuge-Bedienfeld

Hand aufs Herz – wie viele der Photoshop-Werkzeuge im Werkzeuge-Bedienfeld benötigen Sie wirklich? Es kann gut sein, dass Sie bestimmte Symbole wie etwa Vertikaler-Text-Maskierungswerkzeug oder das Zählungswerkzeug noch nie angeklickt haben. Mit diesem Tipp entledigen Sie sich temporär dieser nicht gebrauchten Werkzeuge.

Mehr...

von Isolde Kommer

So setzen Sie getonte Graustufenbilder mit Photoshop besonders schnell und flexibel um

So setzen Sie getonte Graustufenbilder mit Photoshop besonders schnell und flexibel um

Wege zu einem getonten Graustufenbild in Photoshop gibt es viele. Beispielsweise ist eine Schwarzweiß-Einstellungsebene bei aktiviertem Kontrollkästchen Farbton eine gute Möglichkeit. Nachfolgend zeigen wir Ihnen einen weiteren, besonders schnellen und flexiblen Weg, mit dem Sie bei Bedarf auch schöne Farbakzente setzen können.

Mehr...