Photoshop, InDesign und Illustrator professionell erlernen – hier finden Sie praxisnahe Tutorials von Experten!

Auf dieser Seite finden Sie jede Woche neue Fachartikel für das professionelle Erlernen von Photoshop, InDesign und Illustrator. Sie können im kompletten Archiv recherchieren und in jede Lerneinheit hineinschnuppern. Möchten Sie diese komplett lesen, dann melden Sie sich einfach an.

Jede Woche besser werden in Photoshop, InDesign & Illustrator
Alle Aufgaben der Bildbearbeitung von A bis Z professionell bewältigen
Klassische und digitale Publishing-Projekte sicher meistern
Grafik und Illustration mit perfekter Arbeitstechnik umsetzen
Auf den Punkt gebrachte Photoshop-Lösungen sofort nutzen
Alle Möglichkeiten des PDF-Formats perfekt beherrschen
Auf über 2000 von Profi-Trainern entwickelte Fachartikel zugreifen
Mehr als 500 anschauliche und praxisnahe Photoshop-Fachartikel
Mehr als 400 praxisbewährte Lösungen für Adobe InDesign
Über 300 kreative und hilfreiche Übungseinheiten für Illustrator
Mehr als 200 nützliche Schnell-Anleitungen für Photoshop
Fast 400 sofort umsetzbare Anleitungen für Acrobat & Co.
Experten-Wissen jederzeit und auf allen Geräten zur Verfügung haben
  • 20 Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Kreativen
  • Redaktionsteam mit anerkannten Profi-Trainern
  • Seriöses Verlagsangebot mit professionellem Lektorat

Über das nachfolgende Menü können Sie den Themenbereich ändern und die Anzeige über Filter eingrenzen.

228

von Monika Gause

Wie Sie in Illustrator mit dynamischen Symbolen flexibel und trotzdem effizient arbeiten

Wie Sie in Illustrator mit dynamischen Symbolen flexibel und trotzdem effizient arbeiten

Normalerweise sind Symbolinstanzen exakte Kopien des jeweiligen Symbols. Mithilfe dynamischer Symbole kann dies umgangen werden. Wir erläutern Ihnen, wie Sie diese in der Praxis verwenden.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Texte mit Bildfüllungen in InDesign so anlegen, dass sie editierbar bleiben

Wie Sie Texte mit Bildfüllungen in InDesign so anlegen, dass sie editierbar bleiben

Wenn Sie in InDesign Text mit einem Bild füllen möchten, müssen Sie den Text normalerweise zuerst über den Befehl »In Pfade umwandeln« in einen Rahmen konvertieren. Der Nachteil ist, dass Sie den Text anschließend nicht mehr als solchen bearbeiten können. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, den Text in InDesign mit einem Bild zu füllen und ihn dennoch bearbeitbar zu lassen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie individuelle Texteffekte in Photoshop erstellen, die wie von Hand gemacht wirken

Wie Sie individuelle Texteffekte in Photoshop erstellen, die wie von Hand gemacht wirken

In Photoshop haben Sie zahllose Möglichkeiten für nicht alltägliche, künstlerische Texteffekte. Die in diesem Artikel gezeigte Vorgehensweise kann jeder einfach nachvollziehen und bringt noch dazu sehr individuelle Ergebnisse.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie Symbole in Illustrator intelligent skalieren können

Wie Sie Symbole in Illustrator intelligent skalieren können

Wenn Sie ein Symbol erstellen, indem Sie die Grafik auf das Symbole-Bedienfeld ziehen, sind Ihnen bestimmt schon die etwas kryptischen Optionen aufgefallen. Diese Optionen werden meist einfach weggeklickt, können Ihnen in manchen Fällen aber die Arbeit erleichtern.

Mehr...

von Isolde Kommer

Alphabetisierung von Glossaren: So lassen Sie InDesign für sich arbeiten

Alphabetisierung von Glossaren: So lassen Sie InDesign für sich arbeiten

Glossare und Ähnliches erhalten Sie häufig unsortiert vom Kunden. Das heißt, dass es dann Ihre Aufgabe ist, die Stichwörter und dazugehörigen Erläuterungen in eine alphabetische Reihenfolge zu bringen. Gut, dass InDesign Ihnen diese lästige und mühsame Aufgabe abnehmen kann.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie Pfade in Illustrator intuitiv direkt bearbeiten

Wie Sie Pfade in Illustrator intuitiv direkt bearbeiten

Es gibt in Illustrator intuitivere Methoden zur Pfadbearbeitung als das Ziehen an Griffen oder das Verschieben von Punkten, die sukzessive in den CC-Versionen eingeführt wurden. In diesem Artikel stellen wir Ihnen eine schnelle Lösung vor.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie verblüffende Farbänderungen im Lab-Modus von Photoshop erzielen

Wie Sie verblüffende Farbänderungen im Lab-Modus von Photoshop erzielen

Lab ist für viele Photoshop-User einer der großen unbekannten Farbräume. Das ist schade, denn gerade der Lab-Modus eignet sich bestens für Farbkorrekturen und -effekte aller Art. Eine interessante Möglichkeit, die kein anderer Farbmodus Ihnen in dieser Form eröffnet, ist zum Beispiel das schnelle Umfärben von Objekten mit absolut plausibler Wirkung, ohne dabei andersartige Farben zu berühren.

Mehr...

von Isolde Kommer

So begutachten Sie in InDesign Änderungen an der Musterseite live im Layout

So begutachten Sie in InDesign Änderungen an der Musterseite live im Layout

In die Musterseiten Ihrer InDesign-Datei fügen Sie prinzipiell nur Elemente ein, die auf allen Layoutseiten, denen diese Musterseite zugewiesen ist, erscheinen sollen. Es kann etwas mühselig sein, Elemente auf der Musterseite zu ändern, da Sie die Auswirkungen dieser Anpassungen nicht direkt auf den Layoutseiten sehen können. Ein einfacher Trick löst dieses Problem.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie den unbeabsichtigten Verlust von Pfaden in Illustrator vermeiden

Wie Sie den unbeabsichtigten Verlust von Pfaden in Illustrator vermeiden

Illustrators Pathfinder-Bedienfeld ist in zwei Reihen aufgebaut, die unterschiedlich bezeichnet sind. Mit allen Funktionsbuttons werden Pfade kombiniert, zerschnitten oder neu zusammengefügt. Mit den Buttons der ersten Reihe können zusätzlich zusammengesetzte Formen erstellt werden. Sie sind editierbar und mit ihnen besteht nicht die Gefahr versehentlicher Verluste.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie mehreren Bildausschnitten in Photoshop schnell dieselbe Größe geben

Wie Sie mehreren Bildausschnitten in Photoshop schnell dieselbe Größe geben

Diese Aufgabe kommt im Photoshop-Alltag relativ häufig vor: Eine Reihe von Bildern soll auf dieselbe Größe zugeschnitten werden. Mit dem Freistellungswerkzeug und dem Tipp auf dieser Seite kommen Sie hier ganz schnell ans Ziel.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie nur ganz bestimmte Farbfelder aus einem anderen InDesign-Dokument laden

Wie Sie nur ganz bestimmte Farbfelder aus einem anderen InDesign-Dokument laden

Wenn Sie Farbfelder aus einem anderen Dokument über den Bedienfeldmenübefehl »Farbfelder laden« in Ihre aktuelle Layoutdatei holen, laden Sie normalerweise alle Farbfelder aus dem anderen Dokument und müssen die überflüssigen anschließend gegebenenfalls umständlich wieder löschen. Es gibt aber auch die Möglichkeit, nur bestimmte Farbfelder aus einer anderen Datei zu holen. Diese Funktion hat Adobe allerdings gut versteckt.

Mehr...

von Isolde Kommer

So kommen Sie der Herkunft eines InDesign-Dokuments auf die Schliche

So kommen Sie der Herkunft eines InDesign-Dokuments auf die Schliche

Diese Seite zeigt Ihnen, wie Sie ganz einfach Detailinformationen über die Herkunft und Art eines geöffneten Dokuments erhalten. Gerade bei unerklärlichen Problemen kann dies wichtig sein, etwa wenn ein Dokument aus QuarkXPress konvertiert wurde.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Photoshop-Ebenen im Isolationsmodus ablenkungsfrei bearbeiten

Wie Sie Photoshop-Ebenen im Isolationsmodus ablenkungsfrei bearbeiten

Wenn Sie Photoshop-Dateien mit zahlreichen Ebenen bearbeiten, kann es störend sein, wenn Sie immer wieder nach der richtigen Ebene suchen müssen. Das ist jedoch nicht nötig, wenn Sie den Ebenen-Isolationsmodus nutzen. Dieser ermöglicht es Ihnen, Objekte zu bearbeiten, ohne dass Sie möglicherweise Dutzende von Ebenen durchsuchen, sperren oder verbergen müssen. Allerdings gibt es bei Vektor- und Bildebenen hier kleine Unterschiede.

Mehr...

von Isolde Kommer

Himmelsbereiche auswählen – mit dieser Photoshop-Technik geht es ganz einfach

Himmelsbereiche auswählen – mit dieser Photoshop-Technik geht es ganz einfach

Egal, wie filigran in den Himmel ragende Bereiche wie Bäume, Gebäude oder Strommasten wirken – solange der Himmel in Ihrem Foto schön blau ist, lässt er sich ganz einfach auswählen. Dieser Tipp zeigt eine schnelle Lösung.

Mehr...

von Isolde Kommer

So schützen Sie Ihre Bilder und Gestaltungen in Photoshop vor Veränderung und Ausdruck

So schützen Sie Ihre Bilder und Gestaltungen in Photoshop vor Veränderung und Ausdruck

Wenn Sie Bilder im Internet veröffentlichen oder zur Überprüfung an Kunden senden, bemühen Sie sich normalerweise um Maßnahmen, sie vor illegaler Nutzung oder Verbreitung zu schützen. Beispielsweise durch ein Wasserzeichen und/oder die Weitergabe einer niedrig aufgelösten Version. Nicht immer ist das aber eine Option, manchmal möchte der Kunde vorab eine vollständige Bildversion in hoher Auflösung sehen, bevor er sich entscheidet, Ihre Arbeit anzunehmen. Dann können Sie eine geschützte Version Ihres Bilds weitergeben.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie verblüffende Kaleidoskop-Effekte mit einer einzigen Tastenkombination in Photoshop erstellen

Wie Sie verblüffende Kaleidoskop-Effekte mit einer einzigen Tastenkombination in Photoshop erstellen

Lesen Sie in diesem schnellen Photoshop-Tipp, wie Sie mit einer einzigen einfachen Tastenkombination einen spannenden kaleidoskopischen Effekt erzeugen können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Gegen das Fenster-Chaos: So optimieren Sie Ihre Photoshop-Arbeitsoberfläche

Gegen das Fenster-Chaos: So optimieren Sie Ihre Photoshop-Arbeitsoberfläche

Die Arbeit mit mehreren Dateien kann schnell zum Chaos auf dem Photoshop-Bildschirm führen. Zum Glück kann man aber in Photoshop mit wenigen Handgriffen Ordnung schaffen und sich den Arbeitsplatz optimal organisieren. Auf dieser Seite finden Sie die besten Tipps aus der Praxis.

Mehr...

von Isolde Kommer

Neu in CC 2018: Mit der Bereichsmaske wird Camera Raw noch leistungsfähiger

Neu in CC 2018: Mit der Bereichsmaske wird Camera Raw noch leistungsfähiger

Bisher war es in Camera Raw oft etwas schwierig, punktgenaue Bildoptimierungen per Radial-Filter, Verlaufsfilter oder auch Korrekturpinsel vorzunehmen. In Photoshop CC 2018 ist dies einfacher geworden: Mithilfe einer Bereichsmaske können Sie genau festlegen, welche Bildbereiche von der Korrektur beeinflusst werden sollen.

Mehr...

von Isolde Kommer

So peppen Sie die Photoshop-Zeichenfilter durch Farbeffekte auf

So peppen Sie die Photoshop-Zeichenfilter durch Farbeffekte auf

Die Photoshop-Zeichenfilter ergeben häufig interessante grafische Effekte, die meisten jedoch in reinem Schwarzweiß. Mit ein paar Handgriffen können Sie aber die Zeichenfilter (und sonstige Filter) auch in Farbe verwenden. Diese Praxishilfe zeigt Ihnen eine schnelle Lösung.

Mehr...

von Isolde Kommer

Neu in Photoshop CC 2018: So nutzen Sie variable Fonts für individuelle Schriftgestaltungen

Neu in Photoshop CC 2018: So nutzen Sie variable Fonts für individuelle Schriftgestaltungen

Photoshop CC 2018 unterstützt erstmalig variable Schriftarten. Auch wenn diese Schrifttechnologie noch am Anfang steht und noch nicht viele Fonts vorhanden sind, lohnt sich ein Blick darauf. Gerade für die Bildschirmdarstellung bieten die variablen Fonts ein wichtiges Feature: Sie als Photoshop-Anwender können selbst die Schriftdicke bestimmen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Neu in CC 2018: Pfadoptionen machen Ihre Photoshop-Pfade endlich besser sichtbar

Neu in CC 2018: Pfadoptionen machen Ihre Photoshop-Pfade endlich besser sichtbar

Wenn Sie gerne die Pfadwerkzeuge nutzen, wird Ihnen die auf dieser Seite gezeigte Funktion ganz besonders willkommen sein: In den bisherigen Photoshop-Versionen stellt sich häufig das Problem, dass Sie Pfade kaum erkennen können, was den Freistellvorgang teilweise sehr unpraktisch und ungenau macht. Photoshop CC 2018 bietet Ihnen hingegen praktische Möglichkeiten, Ihre Pfade jederzeit in verschiedenen Farben und Stärken sichtbar zu machen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie sich In Photoshop Ihr eigenes Blendenflecken-Werkzeug bauen

Wie Sie sich In Photoshop Ihr eigenes Blendenflecken-Werkzeug bauen

Der Renderfilter »Blendenflecke« eignet sich beispielsweise gut, um allzu glatte Himmelsstrukturen oder Nachtfotos aufzupeppen. Leider ist er nicht besonders flexibel und eher unpraktisch, wenn es um die genaue Platzierung im Bild geht. Diese Seite zeigt Ihnen, wie Sie sich Ihr eigenes, flexibles Blendenflecken-Werkzeug bauen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie einen Polarisationsfiltereffekt mit Photoshop nachträglich in Ihr Digitalfoto rechnen

Wie Sie einen Polarisationsfiltereffekt mit Photoshop nachträglich in Ihr Digitalfoto rechnen

Mit einem Polarisationsfilter unterdrückt man in der Fotografie unter anderem unerwünschte Reflexionen von glatten, nichtmetallischen Oberflächen, zum Beispiel Fensterscheiben oder Wasseroberflächen. Auch die Grünwiedergabe von Laub und Gräsern wird verbessert. Das Himmelsblau erscheint mit einem Polarisationsfilter dunkler und kräftiger; weiße Wolken treten deutlicher hervor. Nachfolgend sehen Sie, wie Sie diese Effekte ganz einfach nachträglich ins Bild rechnen.

Mehr...

von Isolde Kommer

So vereinfachen Sie sich in Photoshop die Erstellung mehrerer Farbfelder

So vereinfachen Sie sich in Photoshop die Erstellung mehrerer Farbfelder

Haben Sie sich auch schon einmal darüber geärgert, dass bei Änderung der Vorder- bzw. Hintergrundfarbe die aktuelle Vorder- bzw. Hintergrundfarbe verschwindet? Am besten fügen Sie bei der Neudefinition einer Farbe diese gleich den Farbfeldern hinzu. Sie können sogar mehrere Farbfelder definieren, ohne das Dialogfeld Farbwähler schließen zu müssen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie eingescannte Bilder in Photoshop mühelos geraderichten und freistellen

Wie Sie eingescannte Bilder in Photoshop mühelos geraderichten und freistellen

Wenn Sie mehrere kleinere Bilder gemeinsam eingescannt haben, kann es mühsam sein, diese einzeln freizustellen und – falls sie nicht schnurgerade auf dem Scannerglas lagen – anschließend geradezurichten. Photoshop bietet dazu aber eine interessante Automatisierungsmöglichkeit, die Ihnen dieser Tipp vorstellt. Er funktioniert natürlich auch mit einem schief eingescannten Einzelbild.

Mehr...