Photoshop, InDesign und Illustrator professionell erlernen – hier finden Sie praxisnahe Tutorials von Experten!

Auf dieser Seite finden Sie jede Woche neue Fachartikel für das professionelle Erlernen von Photoshop, InDesign und Illustrator. Sie können im kompletten Archiv recherchieren und in jede Lerneinheit hineinschnuppern. Möchten Sie diese komplett lesen, dann melden Sie sich einfach an.

Jede Woche besser werden in Photoshop, InDesign & Illustrator
Alle Aufgaben der Bildbearbeitung von A bis Z professionell bewältigen
Klassische und digitale Publishing-Projekte sicher meistern
Grafik und Illustration mit perfekter Arbeitstechnik umsetzen
Auf den Punkt gebrachte Photoshop-Lösungen sofort nutzen
Alle Möglichkeiten des PDF-Formats perfekt beherrschen
Auf über 2000 von Profi-Trainern entwickelte Fachartikel zugreifen
Mehr als 500 anschauliche und praxisnahe Photoshop-Fachartikel
Mehr als 400 praxisbewährte Lösungen für Adobe InDesign
Über 300 kreative und hilfreiche Übungseinheiten für Illustrator
Mehr als 200 nützliche Schnell-Anleitungen für Photoshop
Fast 400 sofort umsetzbare Anleitungen für Acrobat & Co.
Experten-Wissen jederzeit und auf allen Geräten zur Verfügung haben
  • 20 Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Kreativen
  • Redaktionsteam mit anerkannten Profi-Trainern
  • Seriöses Verlagsangebot mit professionellem Lektorat

Über das nachfolgende Menü können Sie den Themenbereich ändern und die Anzeige über Filter eingrenzen.

460

von Marius König

Wie Sie die Oberflächen von Bildelementen neu mit Photoshop beziehen

Wie Sie die Oberflächen von Bildelementen neu mit Photoshop beziehen

Die Veränderung von Oberflächen ist ein Thema, das in der kreativen digitalen Bildmanipulation immer wieder vorkommt. Wenn Sie einen Gegenstand fotografieren, dann hat dieser bestimmte Eigenschaften, die sich im Wesentlichen durch die drei Aspekte Form, Oberfläche und Farbe beschreiben lassen. Der Begriff „Oberfläche“ verbindet dabei die beiden anderen Begriffe.

Mehr...

von Marius König

Photoshop Service 19

Photoshop Service 19

Photoshop-CS6-Update 13.1: Was gibt es Neues? Warum nur in der Cloud?

Wo bitte geht es zur Adobe Creative Cloud.

IMHO: Quo vadis, Adobe?

Adobe Creative Suite 2 kostenlos! Eine Zeitungsente?

Bilder automatisch korrigieren - (wie) funktioniert das?

Gesammelt: die weltbesten Photoshop-Shortcuts.

Mehr...

von Marius König

Wie Sie die fotografische Weichzeichnergalerie von Photoshop richtig nutzen

Wie Sie die fotografische Weichzeichnergalerie von Photoshop richtig nutzen

Eine wirklich kreative, intuitive und schnelle Steuerung der Aufmerksamkeit des Betrachters ist damit nicht möglich. Absolute Präzision der Unschärfesteuerung ist für kreative Anwendungen aber gar nicht erforderlich. Seit Version CS6 besitzt Photoshop ein ganz neues Paket an Weichzeichnungsfi ltern mit einem völlig anderen Bedienkonzept, das die schnelle, intuitive Anwendung ermöglicht. Um diese neuen Weichzeichnungsfi lter geht es in diesem Beitrag, sodass Sie, wenn Sie einen Nutzen aus der Lektüre ziehen möchten, obligatorisch Photoshop ab Version CS6 benötigen (zum Ausprobieren können Sie sich selbstverständlich die kostenlose, 30 Tage frei nutzbare Demoversion von der Adobe-Website herunterladen).
Mehr...

von Marius König

Wie Sie Flächen in Photoshop selektiv glätten

Wie Sie Flächen in Photoshop selektiv glätten

Bilder bestehen – ganz grob gesagt – aus zwei Entitäten: Flächen und Details. Beide sind notwendig, damit unsere Augen den Bildinhalt erkennen können. Beide müssen aber auch klar unterscheidbar sein – und genau da können die Probleme beginnen, die wir in diesem Beitrag behandeln. Die Bilddetails sind meist unproblematisch – notfalls werden sie durch behutsames Schärfen in ihrem Kontrast optimiert, um den Schärfeeindruck zu verstärken. Glatte Flächen sind da schwieriger: Sie sind nämlich meistens nicht wirklich so glatt, wie sie sein sollten.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie unscharfe Hintergründe gekonnt mit Photoshop erzeugen und verstärken

Wie Sie unscharfe Hintergründe gekonnt mit Photoshop erzeugen und verstärken

Mit Unschärfe gestalten – mit diesem Thema haben wir uns innerhalb eines früheren Beitrags schon einmal befasst: „Aufmerksamkeit kreativ steuern“. Zum damaligen Zeitpunkt war das spezifische Thema „Unschärfe“ aber nur ein Aspekt unter mehreren, die beispielhaft zeigen sollten, wie man die Aufmerksamkeit des Betrachters gezielt auf ein bestimmtes Motivteil lenken kann. In dieser Erweiterung bearbeiten wir dieses Thema wesentlich tiefer und ausführlicher – auch unter Einbeziehung der neuen, vielseitigen Weichzeichnungsfilter von Photoshop CS6.
Mehr...

von Marius König

Photoshop Service 18

Photoshop Service 18

Die Weichzeichnungsfilter – Arbeitsweisen und Unterschiede.

Weichzeichner und Auswahlen – eine schwierige Kombination.

Mehr...

von Marius König

Wie Sie Weichzeichnungsfilter in Photoshop kreativ einsetzen

Wie Sie Weichzeichnungsfilter in Photoshop kreativ einsetzen

Wofür verwende ich Weichzeichnungsfilter? Die Weichzeichnungsfilter gehören zu den Urgesteinen der Filter in Photoshop. Ihre Funktion ist schließlich auch relativ einfach: Sie berechnen den Durchschnittsfarbwert einer bestimmten Menge an Pixeln. Die Wirkung ist visuell ein bestimmtes Maß an Unschärfe, praktisch ein Verlust an Bildinformation. Die Vielfalt der Weichzeichnungsfilter ist verwirrend, die Ergebnisse sind sich ähnlich. Eine Übersicht über alle diese Filter und eine genaue Erläuterung ihrer Unterschiede und ihrer Funktionsweisen finden Sie im Teil „Photoshop Service“ zu dieser Erweiterungslieferung. Hier, in diesem Beitrag, setzen wir voraus, dass Sie mit jenen Themen vertraut sind.

Mehr...

von Marius König

Wie Sie Digitalfotos korrekt kommunizieren

Wie Sie Digitalfotos korrekt kommunizieren

Über die fast unendlichen Vorteile der Arbeit mit digitalen Bilddaten gegenüber der klassischen, analogen Fotografie brauchen wir inzwischen kein Wort mehr zu verlieren. Analog ist tot, die Gründe dafür sind ebenso vielfältig wie überzeugend. Aber neue, vollkommen andere Techniken schaffen auch neue, vollkommen andere Probleme. Hatte ein Fotograf früher als Ergebnis und Referenz seiner Arbeit entweder Fotoabzüge, Dias oder (sehr viel seltener) Negative an seinen Auftraggeber zur weiteren Verwendung abzuliefern, so haben diese Aufgabe heute die digitalen Bilddaten.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie verblüffende Parallelpanoramen in Photoshop erstellen

Wie Sie verblüffende Parallelpanoramen in Photoshop erstellen

Was eine Panoramafotografie ist, brauche ich den Abonnenten von „Photoshop Aktuell“ sicher nicht mehr zu erklären. Für alle anderen: Es handelt sich um ein Composing aus einer Reihe von Einzelaufnahmen, die zu einem Foto mit erheblich größerem Blickwinkel als jedes der Einzelfotos zusammengesetzt wurden. Zur automatisierten Herstellung solcher Panoramen bietet Photoshop (ebenso wie viele andere Programme zur digitalen Bildbearbeitung) mächtige Funktionen an. Was aber ist ein Parallelpanorama (auch „Linearpanorama“ genannt)? Essenziell bei der Erstellung eines normalen Panoramafotos ist, dass alle Einzelaufnahmen von derselben Kameraposition aus erfolgen, die Kamera dabei jedoch von Aufnahme zu Aufnahme um den sogenannten „Nodalpunkt“ gedreht wird. Wo dieser Punkt liegt, ist vom Objektiv und dessen Brennweite abhängig (bei Zoomobjektiven verschiebt er sich mit der eingestellten Brennweite).
Mehr...

von Marius König

Photoshop Service 17

Photoshop Service 17

IMHO: Quo vadis, malum?

Biometrische Passfotos mit Photoshop.

Kennen Sie die versteckten Features in Photoshop CS6?

Hilfe für die Hilfe.

Colymp: Farbprofilierung verblüffend einfach und erstaunlich gut.

Mehr...

von Marius König

Wie Sie mit Adobe Camera Raw Digitalfotos gekonnt entwickeln

Wie Sie mit Adobe Camera Raw Digitalfotos gekonnt entwickeln

Etliche der Neuerungen von Photoshop CS6 haben für die tägliche Praxis nur geringe Relevanz – das haben wir im „Photoshop Service“ schon kritisiert. Bei ACR ist das anders, hier gibt es zwar ebenfalls keine großen Änderungen, aber auch die kleinen bedeuten einen größeren Fortschritt, als man auf den ersten Blick meinen könnte.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie Realbild und Zeichnung in Photoshop kreativ mischen

Wie Sie Realbild und Zeichnung in Photoshop kreativ mischen

Im Ergebnis möchten wir Dateien erstellen, deren Inhalt teilweise ein Realbild ist, das jedoch durch andere Bereiche in zeichnerischer oder malerischer Weise ergänzt wird. In Werbung und Marketing lassen sich solche Motive für die verschiedensten Zwecke ideal einsetzen – denn sie verbinden die Aspekte „Idee“ oder „Planung“ mit dem fertigen Ergebnis, das sich nahtlos mit den „unfertigen“ Bildteilen verbindet.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie Typo und Logos mit Photoshop wie Aquarelle wirken lassen

Wie Sie Typo und Logos mit Photoshop wie Aquarelle wirken lassen

In diesem Beitrag geht es dabei weniger darum, was Sie mit den vielseitigen Ebenenstilen, auf Typo oder Logo angewandt, erreichen können – sondern vielmehr um sehr viel weniger technische, vektorbasierte Verfremdung wie die Anwendung von Filtern. Mit Ebenenstilen lassen sich mit wenigen Mausklicken Schlagschatten, Reliefs, Musterfüllungen etc. generieren, aber keine zufallsbestimmten, malerischen oder zeichnerischen Varianten.
Mehr...

von Marius König

Photoshop Service 16

Photoshop Service 16

IMHO: Ist bei Adobe der Kunde noch König?

Es ist angerichtet - Tablets erobern die Welt.

Tolles Teamwork: Photoshop und Tablet-PCs.

Das iPad als Zweitmonitor - geht denn das?

Mehr...

von Marius König

Photoshop Service 15

Photoshop Service 15

Spiegellose Systemkameras - Megatrend oder Megaflop?

In Zeiten des Internets: Was ist eine 'Veröffentlichung'?

IMHO: Alter Wein in neuen Schläuchen? Photoshop CS6.

Photoshop CS6: Was gibt es Neues?

Wo, bitte, ist die User-Library?

Mehr...

von Marius König

Mit Pfaden in Photoshop arbeiten – Grundlagen und Praxis

Mit Pfaden in Photoshop arbeiten – Grundlagen und Praxis

Photoshop ist eigentlich ein Bildbearbeitungsprogramm. Digitale Bilder bestehen aus Pixeln, einem regelmäßigen Muster aus winzigen, rechteckigen Farbfl ächen. Medieninhalte aber bestehen nicht nur aus Bildern, sondern auch aus Texten und grafi schen Elementen, mehr und mehr sogar aus Filmen, Sprache und Musik. Deshalb muss auch ein Programm, das nativ zur Bearbeitung von Pixeln entwickelt wurde, weit über diesen Horizont hinausblicken. Ein Element jenseits der Pixel sind Vektoren – eindeutiger ausgedrückt mathematische Beschreibungen von Formen mit diskreter Grenze, die nicht an ein strenges Pixelmuster gebunden sind.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie Schilder mit Photoshop realistisch simulieren

Wie Sie Schilder mit Photoshop realistisch simulieren

In diesem Beitrag erfahren Sie nun einiges über die praktische Anwendung von Pfaden und Vektoren in Photoshop. Sie lernen dabei vor allem die Formebenen kennen – die ideale Verbindung zwischen formgebenden Vektoren und pixelbasiertem Inhalt. Sie werden sehen, wie einfach Sie mit diesen Photoshop-Werkzeugen ansprechende Designs erstellen können, die keineswegs technisch und künstlich aussehen.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie Grafiken in Photoshop optimal für den Druck vorbereiten

Wie Sie Grafiken in Photoshop optimal für den Druck vorbereiten

Das primäre Wiedergabemedium für farbige Fotos, Grafiken und Texte ist heute der Monitor. Hier haben wir es mit Farblichtmischung zu tun, deren Theorie und Praxis vergleichsweise einfach ist. Die Wiedergabe farbiger Elemente ist unproblematisch und erfordert keine besonderen Fachkenntnisse. Selbst die Korrektheit der Farbdarstellung wird dank modernen Farbmanagements quasi im Hintergrund und (fast) ohne dediziertes Anwenderwissen gewährleistet.

Mehr...

von Marius König

Wie Sie eine moderne Version der Freiheitsstatue in Photoshop gestalten

Wie Sie eine moderne Version der Freiheitsstatue in Photoshop gestalten

In diesem Beitrag stellen wir uns die Aufgabe, die Freiheitsstatue in ihren ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen bzw. sie in vollkommen andere Materialien zu verwandeln. Denkbar wären solche Anwendungen beispielsweise als aufmerksamkeitsstarkes Werbefoto für Aluminium oder rostfreien Edelstahl sowie für Metallreinigungs- und Politurmittel.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie mit Photoshop ein Porträt in eine Statue verwandeln

Wie Sie mit Photoshop ein Porträt in eine Statue verwandeln

Die berühmte Freiheitsstatue in New York bleibt auch bei diesem Beitrag unser Motiv. Aber nun zeigen wir Ihnen eine ganz andere Technik. Auch hier ist die Statue vollkommen austauschbar gegen ein fast beliebiges anderes Motiv. Sie dient nur als Beispiel für eine äußerst interessante Anwendung: die digitale, künstliche Erstellung eines Porträts auf der Basis einer künstlerischen Vorlage. Unsere konkrete Aufgabe lautet: Wir möchten der Freiheitsstatue „Leben einhauchen“, indem wir ihr Material von oxydiertem Kupfer in menschliche Haut „ändern“. Wir möchten erreichen, dass die metallene Statue ein „echtes“ menschliches Antlitz erhält.
Mehr...

von Marius König

Photoshop Service 14

Photoshop Service 14

IMHO: Wird der Print-Markt jetzt endgültig kaputtgemacht?

April, April ... Adobes Update-Rückzieher.

Alles neu macht der Mai: Aus Adobe Carousel wird Adobe Revel.

Wird Lightroom 4 der lang erhoffte große Wurf?

Wenn das Trackpad nervt ...

Mehr...

von Marius König

Grundlagen und Praxis der professionellen Food-Fotografie und -bildbearbeitung

Grundlagen und Praxis der professionellen Food-Fotografie und -bildbearbeitung

Food-Fotografie ist ein sehr anspruchsvolles und schwieriges Gebiet der Sachfotografie. Prinzipiell geht es darum, Speisen und Getränke so gefällig und appetitlich wie nur irgend möglich aussehen zu lassen. Food-Fotografie dient üblicherweise entweder werblichen oder redaktionellen Zwecken. Für beide Bereiche sind die Voraussetzungen jedoch ähnlich. Für die Food-Fotografie gibt es zwei Intentionen, die jeweils mit eigenen Arbeitsweisen verknüpft sind und sich deshalb grundlegend unterscheiden.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie die Aufmerksamkeit mit Photoshop kreativ steuern

Wie Sie die Aufmerksamkeit mit Photoshop kreativ steuern

Wenn Sie ein Bild betrachten, dann schauen Sie es nicht einfach irgendwie an – vor allem erfassen Sie seinen Inhalt nicht schlagartig auf einmal, wie eine Kamera. Ihre Augen sind „Fernrohre“, die nur einen sehr kleinen Blickwinkel (etwa 2°) exakt erfassen können. Alles außerhalb dieses Netzhautbereichs mit der mit Abstand höchsten Auflösung („Fovea centralis“ genannt) ist undeutlich, unscharf und kontrastlos .
Mehr...

von Marius König

Wie Sie aus Photoshop richtig drucken

Wie Sie aus Photoshop richtig drucken

Drucken aus Photoshop? Diese Frage ist nicht ganz unberechtigt. Zum Drucken wird Photoshop relativ selten verwendet. Das liegt einfach daran, dass die Bildbearbeitung in der Regel nur ein Zwischenschritt im Prozess der Medienrealisation ist, nicht ihr Schlussstein. Mit Photoshop werden die Bilddaten dafür vorbereitet, dass sie anderen Programmen wie Adobe Illustrator, InDesign, Acrobat, Dreamweaver, Flash und weiteren als Elemente eines übergeordneten Mediums platziert und in dieses integriert ausgegeben werden.
Mehr...

von Marius König

Photoshop Service 13

Photoshop Service 13

Die neue Lizenzpolitik von Adobe: Achtung! Jetzt updaten!

Meine Fotos überall: Adobe Carousel.

Die Filtertechnik der Zukunft: Adobe Pixel Bender Gallery.

Endlich verwendbar: Das Scharfzeichner-Werkzeug.

Der Pfade-Bug von Photoshop.

Mehr...