Praxisnahe Lerneinheiten für Kreative – hier suchen und finden!

Auf dieser Seite finden Sie praxisnahe Lerneinheiten für Photoshop, InDesign, Illustrator und das Thema PDF. Sie können im kompletten Archiv recherchieren und in jeden Fachartikel hineinschnuppern. Möchten Sie diesen komplett lesen, dann melden Sie sich einfach an.

Jede Woche besser werden in Photoshop, InDesign & Illustrator
Alle Aufgaben der Bildbearbeitung von A bis Z professionell bewältigen
Klassische und digitale Publishing-Projekte sicher meistern
Grafik und Illustration mit perfekter Arbeitstechnik umsetzen
Auf den Punkt gebrachte Photoshop-Lösungen sofort nutzen
Alle Möglichkeiten des PDF-Formats perfekt beherrschen
Auf über 1600 von Profi-Trainern entwickelte Fachartikel zugreifen
Mehr als 400 anschauliche und praxisnahe Photoshop-Fachartikel
Mehr als 380 praxisbewährte Lösungen für Adobe InDesign
Über 290 kreative und hilfreiche Übungseinheiten für Illustrator
Mehr als 100 nützliche Schnell-Anleitungen für Photoshop
Fast 400 sofort umsetzbare Anleitungen für Acrobat & Co.
Experten-Wissen jederzeit und auf allen Geräten zur Verfügung haben
  • 20 Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Kreativen
  • Redaktionsteam mit anerkannten Profi-Trainern
  • Seriöses Verlagsangebot mit professionellem Lektorat

Über das nachfolgende Menü können Sie den Themenbereich ändern und die Anzeige über Filter eingrenzen.

395

von Marion Tramer

Enfocus PitStop Pro 2017: Welche neuen Funktionen liefert das Update?

Enfocus hat die Version 2017 von PitStop Pro und PitStop Server freigegeben. Hierbei handelt es sich um das größte Update seit der Version 13 im April 2015. Eine der wichtigsten Neuerungen ist wohl die integrierte Geomapper-Technologie, die es erlaubt, unsichtbare Objekte, also Objekte, die für die Ausgabe (Rendern) nicht benötigt werden, vom Preflight auszuschließen. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Änderungen der neue Version vor.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie Unterschiede von zwei PDF-Dokumenten in Acrobat ermitteln

Acrobat bietet die Möglichkeit, zwei Dokumente miteinander zu vergleichen und die Änderungen im Dokument kenntlich zu machen. Diese Möglichkeit kann Ihnen die – bei sehr umfangreichen Dokumenten – oft langwierige Aufgabe abnehmen, die inhaltlichen und optischen Unterschiede zweier PDF-Dokumente zu ermitteln und zu dokumentieren. Das Vergleichen von Dokumenten steht schon seit vielen Versionen zur Verfügung. In der aktuellen Version wurde die Funktion optimiert. Vor allem das Ergebnisdokument wurde sehr viel übersichtlicher gestaltet, sodass die einzelnen Unterschiede sehr viel einfacher zu erkennen sind.

Mehr...

von Marion Tramer

Steigern Sie die Produktivität mit Acrobat durch das Hinzufügen benutzerdefinierter Werkzeuge

Seit Acrobat DC werden die Werkzeuge über die Werkzeugzentrale verwaltet und zur Verfügung gestellt. Allerdings steht immer nur eine Werkzeuggruppe im direkten Zugriff, sodass beim häufigen Werkzeugwechsel kostbare Zeit verloren geht. Das muss nicht sein! Wir zeigen Ihnen, wie Sie Werkzeuggruppen individuell zusammenstellen, sodass Sie auf die Werkzeuge, die Sie am häufigsten verwenden müssen, immer schnell und direkt zugreifen können.

Mehr...

von Marion Tramer

Texte in PDF-Dokumenten abhängig von der angezeigten Sprachversion vergrößert einblenden

Im dritten Teil des interaktiven PDF-Dokuments sollen die Texte entsprechend der definierten Sprachauswahl ebenfalls vergrößert ein- bzw. ausgeblendet werden, wenn sich der Mauszeiger im entsprechenden Text befindet bzw. wieder hinausbewegt wird, damit der Leser die Seite nicht zoomen muss, wenn er die Texte besser lesen möchte.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie PDF-Kataloge und -Prospekte mit interaktiven Elementen aufwerten

Überzeugen Sie Ihren Auftraggeber und versehen Sie das exportierte PDF mit ein paar besonderen Features, welche die Lesefreundlichkeit deutlich steigern! Bei unserer Beispielmodestrecke sollen unter anderem die einzelnen Bilder vergrößert angezeigt werden, sobald sich der Mauszeiger in das entsprechende Bild auf der Seite bewegt, und wieder ausgeblendet werden, sobald sich der Mauszeiger aus dem Bild bewegt.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie eine mehrsprachige Modeseite im PDF interaktiv optimal aufbereiten

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie eine mehrsprachige Modeseite im PDF digital aufbereiten können. Sie lernen, wie Sie interaktive Schaltflächen zum Ein- und Ausblenden der jeweiligen Sprachversion hinzufügen können. Bei der Beispielmodestrecke sollen die einzelnen Bilder außerdem vergrößert angezeigt werden, sobald sich der Mauszeiger in das entsprechende Bild auf der Seite bewegt.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie den Gesamtfarbauftrag von Bildern im PDF mit Acrobat überprüfen und korrigieren

Neben den richtigen Farbwerten spielt der Gesamtfarbauftrag in der Druckindustrie ebenfalls eine große Rolle. Dieser kann vor allem im Offsetdruck zu Druckproblemen führen, die spätere Reklamationen vom Kunden zur Folge haben. Um dies zu vermeiden, sollten PDF-Dokumente generell vor der Weiterverarbeitung nicht nur auf die Farbwerte, sondern auch auf einen zu hohen Gesamtfarbauftrag überprüft werden. Wie Sie dabei vorgehen, zeigt dieser Artikel.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie PDF-Dokumente mit variablem Preflight effektiver und schneller in Acrobat prüfen

Enfocus PitStop Pro stellt schon seit einigen Versionen die Möglichkeit zur Verfügung, Preflight und Aktionslisten mit Variablen zu erstellen, um PDF-Dokumente variabler und effizienter prüfen und korrigieren zu können. Seit Acrobat DC sind jetzt auch Acrobat-Anwender in der Lage, PDF-Dokumente variabler und damit effizienter zu überprüfen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die neuen Möglichkeiten nutzen.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie die Inhalte mehrerer Formularfelder in Acrobat miteinander kombinieren

Das Erstellen von Formulartextfeldern in einem PDF-Dokument stellt für die meisten Acrobat-Anwender mittlerweile kein Problem mehr dar. Schwieriger wird es jedoch, wenn der Inhalt von einem oder mehreren Textfeldern miteinander kombiniert werden soll. Hier hilft dann nur noch der Einsatz von JavaScript. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Herausforderung meistern.

Mehr...

von Marion Tramer

Anschnitt nachräglich hinzufügen – für PitStop Pro Version 13 kein Problem!

Bei gelieferten PDF-Dokumenten, die in der Druckvorstufe weiterverarbeitet werden sollen, stellen fehlende Anschnitte immer noch ein großes Problem dar. Bei vielen Aufträgen dauert es genauso lange oder noch länger, die Anschnitte nachträglich hinzuzufügen und einzurichten, als die Dateien zu drucken. Mit der neuen Version von PitStop Pro stellen fehlende Anschnitte kein Problem mehr dar. Dank der automatischen Anschnittgenerierung.

Mehr...

von Marion Tramer

Acrobat DC 2015: Welche neuen Funktionen bringen Sie in der Praxis wirklich weiter?

Mit der neuen DC-Version hat Acrobat neben den neuen Lizenzmöglichkeiten auch tolle neue Funktionen erhalten. Unser Rundflug erläutert Ihnen u. a., inwieweit sich die Textbearbeitung in PDF-Dokumenten und die Scanbearbeitung verbessert haben und welche neuen Möglichkeiten außerdem zur Verfügung stehen.

Mehr...

von Marion Tramer

Kein langes Suchen mehr in Acrobat DC: Hier finden Sie schnell zu Ihrem Werkzeug!

In der neuen Acrobat-Version DC wurden neue Werkzeug-Gruppen gebildet und die Werkzeuge neu zugeordnet. Das auf Touch-Freundlichkeit ausgelegte Prinzip ist nicht schwer zu verstehen. Alteingessene Anwender werden dennoch ein wenig Zeit brauchen, bis sie sich wieder blind zurechtfinden. Dieser Beitrag hilft Ihnen dabei, sich ein wenig schneller zurechtzufinden.

Mehr...

von Marion Tramer

Touchfreundlich und aufgeräumt – Das bietet die neue Acrobat-Version DC

Adobe startet die Document Cloud (DC), mit der das papierlose Büro Wirklichkeit werden soll. Es ist die neue Desktop-Version von Acrobat. Und wieder einmal wurde die Benutzeroberfläche komplett umgestaltet. Wir helfen Ihnen dabei, sich schnell zurechtfinden.

Mehr...

von Marion Tramer

Bestens vorbereitet für den Druck: PDF-Dokumente mit dem Acrobat-Preflight optimal prüfen!

Einem PDF-Dokument sieht man auf den ersten Blick nicht an, ob es problemlos verarbeitet werden kann, denn schon bei der Erstellung eines PDF-Dokuments können falsch getroffene Einstellungen dazu führen, dass bei der anschließenden Veröffentlichung bzw. Bearbeitung Probleme auftauchen. Wir verraten Ihnen, wie Sie mögliche Probleme vorab in Acrobat sichten und beheben.

Mehr...

von Marion Tramer

Gerne übersehen, aber dennoch praktisch: So nutzen Sie die Funktionen des Acrobat-Begrüßungsfensters

Über das Acrobat-Begrüßungsfenster können nicht nur die letzten fünf aktuellen PDF-Dokumente direkt geöffnet und Befehle zum Erstellen von PDF-Dokumenten aufgerufen werden. Es bietet auch eine Übersicht über alle zuletzt geöffneten Dokumente bzw. deren Speicherplätze auf der Arbeitsstation. Des Weiteren kann hier die mobile Datenfreigabe aktiviert und deaktiviert werden.

Mehr...

von Marion Tramer

Für ein problemloses Arbeiten: So definieren Sie die Voreinstellungen in Acrobat richtig!

Bevor Sie mit dem Arbeiten im Programm Adobe Acrobat nach der Neuinstallation so richtig loslegen, sollten Sie die Voreinstellungen überprüfen und Ihren Bedürfnissen entsprechend anpassen. Wir zeigen Ihnen die Voreinstellungen, die Sie unbedingt überprüfen sollten.

Mehr...

von Marion Tramer

Schneller im Alltag unterwegs: So richten Sie Acrobat XI Pro perfekt ein!

Mit dem Wechsel in die Creative Cloud, erhalten Sie auch die Acrobat-Version XI Pro. Haben Sie zuvor mit einer Version 9 oder älter gearbeitet, werden Sie feststellen, dass sich das Erscheinungsbild erheblich geändert hat. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Neuerungen, die den Arbeitsbereich betreffen und welche Voreinstellungen Sie unbedingt überprüfen sollten.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie PDF/X-4-Dateien gekonnt aus Adobe InDesign erstellen

Was ist PDF/X eigentlich? Bei einem PDF/X-PDF handelt es sich um eine einfache PDF-Datei, die daraufhin kontrolliert wurde, ob sie nur druckbare Elemente enthält – also keine Formularfelder oder Kommentare innerhalb des druckbaren Bereichs –, alle notwendigen Elemente zur Ausgabe vorhanden sind und alle Farben definiert wurden. Darüber hinaus transportiert eine PDF/X-Datei über den sogenannten Output-Intent die beabsichtigte Ausgabebedingung. Es wäre allerdings ein Trugschluss zu glauben, dass es sich bei einem PDF/X-Dokument um ein PDF handelt, das garantiert fehlerfrei und druckbar ist. Das ist nicht unbedingt der Fall, denn der PDF/X-Status sagt kaum etwas über die resultierende Qualität einer PDF-Datei aus.

Mehr...