Photoshop, InDesign und Illustrator professionell erlernen – hier finden Sie praxisnahe Tutorials von Experten!

Auf dieser Seite finden Sie jede Woche neue Fachartikel für das professionelle Erlernen von Photoshop, InDesign und Illustrator. Sie können im kompletten Archiv recherchieren und in jede Lerneinheit hineinschnuppern. Möchten Sie diese komplett lesen, dann melden Sie sich einfach an.

Jede Woche besser werden in Photoshop, InDesign & Illustrator
Alle Aufgaben der Bildbearbeitung von A bis Z professionell bewältigen
Klassische und digitale Publishing-Projekte sicher meistern
Grafik und Illustration mit perfekter Arbeitstechnik umsetzen
Auf den Punkt gebrachte Photoshop-Lösungen sofort nutzen
Alle Möglichkeiten des PDF-Formats perfekt beherrschen
Auf über 2000 von Profi-Trainern entwickelte Fachartikel zugreifen
Mehr als 500 anschauliche und praxisnahe Photoshop-Fachartikel
Mehr als 400 praxisbewährte Lösungen für Adobe InDesign
Über 300 kreative und hilfreiche Übungseinheiten für Illustrator
Mehr als 200 nützliche Schnell-Anleitungen für Photoshop
Fast 400 sofort umsetzbare Anleitungen für Acrobat & Co.
Experten-Wissen jederzeit und auf allen Geräten zur Verfügung haben
  • 20 Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Kreativen
  • Redaktionsteam mit anerkannten Profi-Trainern
  • Seriöses Verlagsangebot mit professionellem Lektorat

Über das nachfolgende Menü können Sie den Themenbereich ändern und die Anzeige über Filter eingrenzen.

461

von Isolde Kommer

Hyperlinks und Schaltflächen: So versehen Sie InDesign-Dokumente mit interaktiven Elementen

Hyperlinks und Schaltflächen: So versehen Sie InDesign-Dokumente mit interaktiven Elementen

Ein Vorteil von digitalen gegenüber gedruckten Dokumenten ist, dass sie bessere Zugriffswege auf Informationen bieten können. Sie sollten den Benutzer deshalb mit möglichst komfortablen, leicht nachvollziehbaren Navigationsmöglichkeiten versorgen. InDesign bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten. In diesem Artikel beschäftigen wir uns detailliert mit den beiden Möglichkeiten, die gerade Einsteigern oft Probleme bereiten: Hyperlinks und interaktive Schaltflächen.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie hängende Einzüge in InDesign richtig setzen

Wie Sie hängende Einzüge in InDesign richtig setzen

Bei gelieferten Daten weiß man nie, wie diese aufgebaut sind. Abgesehen davon, dass Absatz- und/oder Zeichenformate oft nicht verwendet wurden, werden Texte oft so umständlich gesetzt, dass der Umbruch bei einer Textkorrektur oder beim Ändern der Schriftparameter (Schriftart, -größe), völlig außer Kontrolle gerät und die für die auszuführenden Korrekturen veranschlagte Zeit plötzlich ganz und gar nicht mehr ausreicht. Wir zeigen, wie Sie die Mängel in InDesign beheben.

Mehr...

von Isolde Kommer

Multi-Channel: So verwenden Sie InDesign-Layouts für verschiedene Ausgabeformate

Multi-Channel: So verwenden Sie InDesign-Layouts für verschiedene Ausgabeformate

Heutzutage müssen viele Layouts an die verschiedensten Ausgabebedingungen angepasst werden. Sie sollen beispielsweise nicht nur als gedrucktes Buch, sondern auch als interaktives PDF-Dokument veröffentlicht werden. Oder Sie benötigen für ein interaktives E-Book ein Layout im Hochformat und eines im Querformat. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich die Arbeit deutlich erleichtern, denn InDesign bietet Ihnen Funktionen, die Ihnen helfen, vorhandene Inhalte für unterschiedliche Ausgabeformate wiederzuverwenden.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie Tabellen in InDesign nachträglich für den HTML-Export aufbereiten

Wie Sie Tabellen in InDesign nachträglich für den HTML-Export aufbereiten

In unserem Beispieldokument wurden die Tabellen nicht mit der Tabellenfunktion von InDesign aufgebaut, sondern aus einzelnen Textrahmen, Linien und Hintergrundflächen. Bei einem Export aus InDesign ins HTML- oder EPub-Fließend-Format werden diese Tabellen daher als fortlaufende Texte exportiert. Wir erläutern Ihnen, wie Sie Tabellen für den HTML-Export bestmöglich »reparieren«.

Mehr...

von Isolde Kommer

Layouts in InDesign vermaßen: wie Sie sich eine unbeliebte Aufgabe erleichtern

Layouts in InDesign vermaßen: wie Sie sich eine unbeliebte Aufgabe erleichtern

Das Layout ist fertig, der Kunde ist (fast) glücklich. Oft folgt jetzt noch eine Arbeit, deren Zeitaufwand nicht zu unterschätzen ist: die Vermaßung des Layouts. Denn auch wenn Sie das Design in InDesign erstellt haben, heißt das nicht unbedingt, dass der vom Kunden beauftragte Satzbetrieb ebenfalls in InDesign arbeitet. Diese Aufgabe kann recht nervenaufreibend sein, aber mit den Tipps in diesem Artikel können Sie sie sich so bequem wie möglich gestalten.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie fremde InDesign-Daten optimal für den HTML-Export aufbereiten

Wie Sie fremde InDesign-Daten optimal für den HTML-Export aufbereiten

Beim nachfolgenden Beispiel handelt es sich um gelieferte Daten, die nicht nur gedruckt, sondern auch anschließend im Internet veröffentlicht werden sollen. Was für die Erstellung von Druckdaten nicht unbedingt notwendig, aber durchaus sinnvoll ist, für den HTML-Export aber enorm wichtig ist, ist der sinnvolle und strukturierte Aufbau von Dokumenten. Dazu gehören u. a. Absatz- und Zeichenvorlagen. Wir zeigen Ihnen Arbeitstechniken, mit denen Sie Fremddaten so aufbereiten können, dass deren digitale Publikation problemlos erfolgen kann.

Mehr...

von Isolde Kommer

So erzeugen Sie professionelle Layoutvorlagen für Ihre Teammitglieder

So erzeugen Sie professionelle Layoutvorlagen für Ihre Teammitglieder

Layoutvorlagen zu erstellen, auf deren Basis Sie eine wiederkehrende Publikation konsistent setzen können, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Und wenn mit dieser Vorlage mehrere Personen arbeiten müssen – etwa Redakteure und Autoren –, steigen die Anforderungen an die Vorlage noch, denn jeder Anwender hat seine speziellen Vorlieben hinsichtlich Arbeitstechniken, Namensgebung und vielem mehr. InDesign bietet jedoch verschiedene Möglichkeiten, um ein Dokument so einzurichten, dass sich der Schulungs- und Nachbearbeitungsaufwand beträchtlich verringert – auch dann, wenn eher ungeübte Anwender damit arbeiten sollen.

Mehr...

von Isolde Kommer

So versehen Sie Ihre Drucksachen über InDesign mit edlen Teillackierungen

So versehen Sie Ihre Drucksachen über InDesign mit edlen Teillackierungen

Um in Texten bestimmte Akzente zu setzen und die Gesamtwirkung zu steigern, wird gerne typografischer Schmuck verwendet – am häufigsten Ornamente und Initiale. Die zuletzt genannten – vergrößerte und/oder verzierte Anfangsbuchstaben – sind ein sehr traditionelles und elegantes Gestaltungselement für den Beginn eines neuen Abschnitts in einem Buch oder einem Magazin. Dieser Artikel bietet Anleitung und Anregungen zum klassischen und modernen Initialsatz.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie ohne Probleme professionelle Indizes in InDesign erstellen

Wie Sie ohne Probleme professionelle Indizes in InDesign erstellen

In langen Dokumenten aller Art ist ein Index, der wichtige Stichwörter alphabetisch sortiert mit der entsprechenden Seitenzahl auflistet, unverzichtbar. Dies gilt besonders für Fachliteratur. In InDesign können Sie sowohl einfach gegliederte als auch wissenschaftliche Indizes mit Hierarchien und Querverweisen erstellen. Ein paar praktische Kniffe vereinfachen die Arbeit und helfen bei anspruchsvollen Indizes. Alles darüber lesen Sie auf den folgenden Seiten.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie Formulare in InDesign für den PDF-Export aufbereiten und nachbearbeiten

Wie Sie Formulare in InDesign für den PDF-Export aufbereiten und nachbearbeiten

Nachdem Sie in InDesign alle Formularfelder hinzugefügt haben, sollten Sie zum Schluss die Sprungreihenfolge festlegen, mit der der Anwender mithilfe der Tabulatortaste springen soll. Sind alle Arbeitsschritte in InDesign erledigt, folgen der PDF-Export und die Nachbearbeitung des Formulars in Acrobat. Wie Sie dies Schritt für Schritt in die Tat umsetzen, erläutert dieser Artikel.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie Dokumente mit ausfüllbaren Formularfeldern in InDesign erstellen

Wie Sie Dokumente mit ausfüllbaren Formularfeldern in InDesign erstellen

Adobe InDesign wird vor allem für die Datenaufbereitung und für das Layouten von Printprodukten verwendet. Doch längst konzentrieren sich die Aufgaben in den Druckereien nicht mehr nur auf die Printausgabe. Immer häufiger sollen Dokumente für die digitale Weitergabe auch mit Interaktivität versehen werden. Wir zeigen in diesem ausführlichen Artikel, wie Sie diese Aufgabe noch in InDesign erledigen und damit für Anfragen Ihrer Kunden bestens gerüstet sind.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Initialbuchstaben in InDesign gekonnt und kreativ gestalten

Wie Sie Initialbuchstaben in InDesign gekonnt und kreativ gestalten

Um in Texten bestimmte Akzente zu setzen und die Gesamtwirkung zu steigern, wird gerne typografischer Schmuck verwendet – am häufigsten Ornamente und Initiale. Die zuletzt genannten – vergrößerte und/oder verzierte Anfangsbuchstaben – sind ein sehr traditionelles und elegantes Gestaltungselement für den Beginn eines neuen Abschnitts in einem Buch oder einem Magazin. Dieser Artikel bietet Anleitung und Anregungen zum klassischen und modernen Initialsatz.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie InDesign als professionelles Präsentationsprogramm nutzen

Wie Sie InDesign als professionelles Präsentationsprogramm nutzen

Viele Bildschirmpräsentationen für Kunden und Teammitglieder werden in Microsoft PowerPoint oder in Keynote von Apple gestaltet. Aber auch InDesign lässt sich ganz gut für die Erstellung von interaktiven Präsentationen verwenden. Gerade für Sie als InDesign-Anwender ist dies eine echte Option, weil Sie das Werkzeug nicht wechseln müssen: InDesign enthält hervorragende interaktive Funktionen, die die Gestaltung von Bildschirmpräsentationen zu einem echten Vergnügen machen. Wir erläutern Ihnen, wie Sie Ihre Präsentationen Schritt für Schritt aufbauen.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie das Versalhöhenraster zum Ausrichten von Bildern einrichten

Wie Sie das Versalhöhenraster zum Ausrichten von Bildern einrichten

Dank Grundlinienraster sind zeitaufwendige Abstandskorrekturen eigentlich nicht mehr durchzuführen. Die meisten Drucksachen enthalten aber auch Bilder. Das Ausrichten der Unterkante ist ebenfalls einfach, da die Unterkanten von Bildern ebenfalls am Grundlinienraster ausgerichtet werden können. Die Oberkante von Bildern wird meistens an der Oberkante der Versalhöhe ausgerichtet. Dies bedeutet in der Regel, dass jedes Bild manuell eingepasst werden muss. In diesem Beitrag sehen Sie, wie Sie Bilder einfach und schnell, durch den Einsatz eines Versalhöhenrasters, positionieren können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Jetzt einsteigen in InCopy: So arbeiten Sie reibungslos mit Ihren Workflow-Mitgliedern zusammen

Jetzt einsteigen in InCopy: So arbeiten Sie reibungslos mit Ihren Workflow-Mitgliedern zusammen

InDesign und die Teamarbeit – ein spannendes Thema mit vielen Aspekten. In diesem Artikel lesen Sie deshalb, wie Sie die Zusammenarbeit mit Ihren Teammitgliedern bestmöglich gestalten. Ein und dasselbe Dokument soll im Team kreisen? Dann ist InCopy eine praktische Lösung. Aber auch wenn InCopy nicht zur Verfügung steht, haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

Mehr...

von Isolde Kommer

Schritt für Schritt zum perfekten Satz: Wie Sie das Grundlinienraster in InDesign richtig einstellen

Schritt für Schritt zum perfekten Satz: Wie Sie das Grundlinienraster in InDesign richtig einstellen

Im Buch- und Magazinsatz ist der Einsatz eines Grundlinienrasters fast zwingend notwendig, um sicherzustellen – das vor allem bei einem mehrspaltigen Layout –, dass sich der Grundtext in einem Zeilenraster befindet. Die Registerhaltigkeit des Fließtextes (Grundtext) ist vor allem bei dünnem Papier wichtig, das den Text der Rückseite leicht durchscheinen lässt. Scheint der Text der Rückseite zwischen den Zeilen der Vorderseite durch, kann der Text unter Umständen nur sehr schwer gelesen werden.

Mehr...

von Isolde Kommer

Praktische GREP-Abfragen: So beschleunigen Sie Ihren InDesign-Workflow!

Praktische GREP-Abfragen: So beschleunigen Sie Ihren InDesign-Workflow!

Bei der Arbeit an längeren Dokumenten müssen Sie oft nach einem bestimmten Begriff, einer Textpassage oder einem Abschnitt suchen. Deutlich schneller kommen Sie dabei zum Ziel, wenn Sie spezielle Suchfunktionen nutzen. Diese stehen Ihnen offen, wenn Sie das Register GREP aktivieren. Hier suchen Sie mithilfe von »regulären Ausdrücken« nach bestimmten Textmustern. Wir zeigen Ihnen verschiedene nützliche Beispiele, von denen Sie das eine oder andere ganz bestimmt in Ihrer täglichen Arbeit gewinnbringend einsetzen können.

Mehr...

von Marion Tramer

Für exaktes Arbeiten in InDesign: Wie Sie alle Möglichkeiten von Hilfslinien richtig nutzen

Für exaktes Arbeiten in InDesign: Wie Sie alle Möglichkeiten von Hilfslinien richtig nutzen

Gerade bei komplexen Dokumenten wie z. B. Broschüren, Katalogen und Geschäftsberichten ist es für den Layouter oft hilfreich, Hilfslinien im Dokument zu verwenden, um die Stellung von Elementen festzulegen, die beispielsweise immer auf der gleichen Position stehen sollen. Im Buch- und Magazinsatz ist der Einsatz eines Grundlinienrasters fast zwingend notwendig, um sicherzustellen – das vor allem bei einem mehrspaltigen Layout –, dass sich der Grundtext in einem Zeilenraster befindet.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie in InDesign optimale PDF-Dateien für das Internet und Mobilgeräte erzeugen

Wie Sie in InDesign optimale PDF-Dateien für das Internet und Mobilgeräte erzeugen

In der Druckvorstufe spielt die Größe einer PDF-Datei eine untergeordnete Rolle. Hier zählt vor allem die Qualität der Druckdaten und diese geht in den meisten Fällen eben auf Kosten der Dateigröße. Anders sieht es aus, wenn Sie Ihre PDF-Datei per E-Mail weitergeben oder im World Wide Web veröffentlichen möchten. Während hier eine minimale Dateigröße durch die ständig steigenden Bandbreiten ebenfalls nicht mehr allzu kritisch war, hat sich das heute wieder geändert, nachdem viele Nutzer mit den unterschiedlichsten Mobilgeräten online gehen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Gewusst wie: InDesign-Dokumente selbst ausschießen und ausdrucken

Gewusst wie: InDesign-Dokumente selbst ausschießen und ausdrucken

Normalerweise nimmt die Druckerei das Ausschießen Ihrer Dokumente vor, da sich je nach verwendetem Papier das Ausschießschema ändert. Bei manchen Projekten macht es jedoch durchaus Sinn, InDesign-Dokumente selbst auszuschießen. Ein Beispiel wäre eine Kundenpräsentation mit Entwürfen von Broschüren. In diesem Fall möchten Sie auf Ihrem Tintenstrahldrucker einen Ausdruck anfertigen, diesen heften und dem Kunden zeigen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Häufig benötigt: So erstellen Sie mit InDesign schnell und sicher Faltprospekte im Wickelfalz

Häufig benötigt: So erstellen Sie mit InDesign schnell und sicher Faltprospekte im Wickelfalz

Kleinformatige Printmedien wie Faltblätter, auch »Flyer« genannt, stellen in der Druckmedienproduktion einen Großteil der Bedarfsfälle dar. Die praktischen Endformate ermöglichen eine optimale Ausschöpfung der Portopreise im Postversand, bieten sich als Beilage beim Brief-/Rechnungsversand an oder animieren zur spontanen Mitnahme im Vorübergehen. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit einer der wichtigsten Falzarten, dem Wickelfalz, und zeigen anhand eines sechsseitigen DIN-lang-Flyers, was beim Anlegen des InDesign-Dokuments zu beachten ist.

Mehr...

von Marion Tramer

Einfach und clever – wie Sie mitlaufende Marginalien in InDesign automatisiert erstellen

Einfach und clever – wie Sie mitlaufende Marginalien in InDesign automatisiert erstellen

Eine Marginalie ist eine auf dem Rand einer Buchseite oder eines Manuskripts platzierte Bemerkung, die einen Kommentar, Hinweis oder eine Korrektur zu einer Stelle des Textes bietet. Marginalien werden immer außerhalb des Textrahmens positioniert und sollen automatisch mitlaufen, sobald sich der dazugehörige Text ändert. Mit Hilfe von verankerten Objekten und dem Verwenden von Absatz- und Objektstilen kann diese Aufgabe in Adobe InDesign schnell realisiert werden.

Mehr...

von Isolde Kommer

Bedingter Text: So fertigen Sie in InDesign Layouts für verschiedene Ausgabebedingungen an

Bedingter Text: So fertigen Sie in InDesign Layouts für verschiedene Ausgabebedingungen an

Eine sehr praktische, aber oft übersehene Funktion von InDesign ist die Möglichkeit, bedingten Text zu erzeugen. Damit können Sie je nach dem Zweck des Dokuments Text auf der Seite anzeigen und ausblenden. Beispielsweise könnten Sie einen Katalog mit Preisen für Deutschland und die Schweiz erstellen und dabei jeweils einen Satz Preise beim Drucken für das jeweilige Zielgebiet ausblenden. Lernen Sie, wie Sie mit bedingtem Text in der Praxis erfolgreich arbeiten.

Mehr...

von Marion Tramer

Sauber und zeitsparend arbeiten: Wie Sie Musterseiten in InDesign mustergültig nutzen

Sauber und zeitsparend arbeiten: Wie Sie Musterseiten in InDesign mustergültig nutzen

Besonders bei umfangreichen Projekten wie immer wiederkehrenden Magazinen, Broschüren, Büchern etc. ist es wichtig, dass die Musterseiten richtig aufgebaut sind, damit ein effektives, schnelles und sicheres Arbeiten gewährleistet ist. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie mithilfe von Musterseiten konsistente InDesign-Seiten erstellen können, die alle Standard-Seitenelemente, wie z. B. Kopf- und Fußzeilen, Seitenzahlen und Textrahmen, enthalten, die automatisch erscheinen, wenn Sie Layoutseiten auf der Basis dieser Musterseiten erstellen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Den Satz von langen Dokumenten automatisieren: Wie Sie Sie lebendige Kolumnentitel realisieren

Den Satz von langen Dokumenten automatisieren: Wie Sie Sie lebendige Kolumnentitel realisieren

Eine willkommene Funktion etwa für Buchgestalter ist die Möglichkeit, in InDesign mit Textvariablen zu arbeiten. Damit lassen sich neben Seitenzahlen, Dateinamen, dem aktuellen Datum und ähnlichen Angaben auch auf sehr komfortable Weise lebendige Kolumnentitel gestalten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie dabei vorgehen.

Mehr...