Photoshop, InDesign und Illustrator professionell erlernen – hier finden Sie praxisnahe Tutorials von Experten!

Auf dieser Seite finden Sie jede Woche neue Fachartikel für das professionelle Erlernen von Photoshop, InDesign und Illustrator. Sie können im kompletten Archiv recherchieren und in jede Lerneinheit hineinschnuppern. Möchten Sie diese komplett lesen, dann melden Sie sich einfach an.

Jede Woche besser werden in Photoshop, InDesign & Illustrator
Alle Aufgaben der Bildbearbeitung von A bis Z professionell bewältigen
Klassische und digitale Publishing-Projekte sicher meistern
Grafik und Illustration mit perfekter Arbeitstechnik umsetzen
Auf den Punkt gebrachte Photoshop-Lösungen sofort nutzen
Alle Möglichkeiten des PDF-Formats perfekt beherrschen
Auf über 2000 von Profi-Trainern entwickelte Fachartikel zugreifen
Mehr als 500 anschauliche und praxisnahe Photoshop-Fachartikel
Mehr als 400 praxisbewährte Lösungen für Adobe InDesign
Über 300 kreative und hilfreiche Übungseinheiten für Illustrator
Mehr als 100 nützliche Schnell-Anleitungen für Photoshop
Fast 400 sofort umsetzbare Anleitungen für Acrobat & Co.
Experten-Wissen jederzeit und auf allen Geräten zur Verfügung haben
  • 20 Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Kreativen
  • Redaktionsteam mit anerkannten Profi-Trainern
  • Seriöses Verlagsangebot mit professionellem Lektorat

Über das nachfolgende Menü können Sie den Themenbereich ändern und die Anzeige über Filter eingrenzen.

1797

von Marius König

Wie Sie mit Photoshop flächige Störungen sauber beseitigen

Wie Sie mit Photoshop flächige Störungen sauber beseitigen

Hier widmen wir uns Bildern oder großflächigen Bildteilen, die von Störungen bzw Rauschen durchsetzt sind, sodass manuelle Reparaturwerkzeuge oder Stempel auf verlorenem Posten stehen, sofern man nicht einen unvertretbaren Aufwand betreiben möchte.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie Hintergründe mit Photoshop sauber austauschen

Wie Sie Hintergründe mit Photoshop sauber austauschen

"Eigentlich könnte man meinen, dass in einem Foto nur das Hauptmotiv eine Rolle spielen würde, der Bildhintergrund ist nur „schmückendes Beiwerk"", wie Juristen Bildteile bezeichnen, die in ihrem Sinne nicht relevant sind. Dies gilt aber nur, solange der ursprüngliche Hintergrund im Bild bestehen bleibt. Denn die Umgebung des Motivs liefert den Kontext, in dem dieses zu sehen ist, und wir nehmen diesen Zusammenhang sehr wohl intensiv wahr."
Mehr...

von Marius König

Wie Sie ein Illustratives Plakat mit Photoshop mustergültig erstellen

Wie Sie ein Illustratives Plakat mit Photoshop mustergültig erstellen

In diesem Beitrag befassen wir uns mit der praktischen Anwendung der Freistellungs- und Transparenztechniken und gestalten ein illustratives Plakat.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie mit Ebenenstilen in Photoshop kreativ gestalten

Wie Sie mit Ebenenstilen in Photoshop kreativ gestalten

"Die Ebenenstile von Photoshop bieten ungemein vielfältige Möglichkeiten „Entfesselung"" der Ebenenstile der kreativen Bildgestaltung - bis hin zur völligen Verfremdung. Die beinahe banalen Namen dieser Photoshop-Werkzeuge - wie „Schlagschatten"", „Glanz"" oder „Kontur"" - lassen überhaupt nicht darauf schließen, welches kreative Potenzial in ihnen steckt, wenn sie einmal „entfesselt"" werden. Und „entfesselt"", das meinen wir hier durchaus wörtlich. Denn die Ebenenstile sind obligatorisch an eine Ebeneneigenschaft gekoppelt, die ihre Form determiniert: die Transparenz."
Mehr...

von Marius König

Wie Sie Transparenzen in Photoshop fehlerfrei übertragen

Wie Sie Transparenzen in Photoshop fehlerfrei übertragen

Das Problem der Übertragung von Transparenzen m Über die Ursachen der Schwierigkeiten, Transparenzen in Bildern über Photoshop hinaus auch in anderen Programmen, vorwiegend Layoutprogrammen, verwenden zu können, haben wir uns bereits ausführlich ausgelassen, weswegen wir uns hier nicht in der gleichen Ausführlichkeit wiederholen zu brauchen. Grundsätzlich besteht das Problem darin, dass für die Realisation von Teiltransparenzen und Mischungen dem ausführenden Rechner eine an derselben Stelle aus niedrigeren Ebenen oder vorher gerenderten Objekten bereits existierende Bildinformation bekannt sein muss. In PostScript, der primären Ausgabesprache der PrePress-Welt, ist dies jedoch prinzipiell nicht vorgesehen.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie klassische Fotofilter mit Photoshop einfach simulieren

Wie Sie klassische Fotofilter mit Photoshop einfach simulieren

Filter gehörten zum Handwerkszeug der klassischen Fotografie. Durch die Digitaltechnik geraten sie jedoch zunehmend in Vergessenheit, obwohl sich mit ihrer Hilfe nicht nur Bildkorrekturen, sondern auch eine ganze Palette von Effekten realisieren lassen.
Mehr...

von Marius König

Frühe Grundlagen der Panoramenerstellung mit Adobe Photoshop

Frühe Grundlagen der Panoramenerstellung mit Adobe Photoshop

Dieser Beitrag liefert nützliches Basiswissen zum Fotografieren und Erstellen von Panorama-Aufnahmen.
Mehr...

von Marius König

Frühe Grundlagen des Camera-Raw-Zusatzmoduls

Frühe Grundlagen des Camera-Raw-Zusatzmoduls

Rasend schnell hat die Digitaltechnik die Fotografi e erobert und die konventionelle Technik in diesem Bereich nahezu vollständig abgelöst. Dabei ist die einzige wesentliche Differenz zwischen beiden Technologien die des lichtempfi ndlichen Mediums. Bei der klassischen Fotografi e war dies die Emulsion des Films, die bei der Aufnahme ein latentes Bild der fotografi erten Szene speicherte, das man später durch die Einwirkung von Chemikalien bei der Entwicklung sicht- und haltbar machte.

Mehr...

von Marius König

Anti-Aging mit Photoshop – wie Sie Personen digital verjüngen

Anti-Aging mit Photoshop – wie Sie Personen digital verjüngen

In diesem Beitrag werden wir das rechts abgebildete Foto ß für die Titelseite einer Illustrierten aufbereiten. Da der Hintergrund noch sehr störend und unruhig wirkt, entfernen wir zunächst die Gischt-Streifen rechts vom Gesicht und ziehen dafür den Himmel tiefer. Das mach en wir mit dem Stempelwerkzeug und anfangs recht großen, weichen Werkzeugspitzen. Mit feineren Radien tasten wir uns dann an die Haut heran und entfernen bei dieser Gelegenheit auch gleich alle feinen Härchen, die über die Gesichtskontur herausstehen.
Mehr...

von Marius König

Body-Shaping mit Photoshop – wie Sie Körper neu in Form bringen

Body-Shaping mit Photoshop – wie Sie Körper neu in Form bringen

"Im Beitrag zuvor haben wir das Thema, das hier im Mittelpunkt der Darstellung steht, schon einmal gestreift: Als Bestandteil unseres „AntiAging""- Programms haben wir nicht nur Falten entfernt, Augen aufgehellt und Zähne geschönt - wir haben auch die Nase begradigt und verkürzt und die Backen verschmälert. Im Gegensatz zu den Retusche- und Bearbeitungsfunktionen, die wir zur Entfernung kleiner störender Elemente verwenden, müssen wir hier, beim „Body Shaping"", Pixel dorthin verschieben, wo sie nach Auffassung einer „ungeschriebenen Körperästhetik-Konvention"" breiter Bevölkerungsschichten, die maßgeblich durch Prinzipien des Marketing geprägt wurde, sitzen sollten."
Mehr...

von Marius König

Wie Sie Farbe mit Photoshop selektiv anwenden

Wie Sie Farbe mit Photoshop selektiv anwenden

"Muss es denn immer Farbe sein? Ist unsere Welt nicht sowieso schon bunt Farbe als ""Extra"" genug? Oder, anders gefragt: Muss es überall Farbe sein? Schließlich kann man Farbe auch als „Extra"" betrachten - als „Tüpfelchen auf dem i"". Farbe, selektiv angewandt, ist ein wunderbares Mittel, um den Blick auf das Wesentliche zu lenken, den Betrachter dahin zu führen, wohin er schauen soll. Aber: Wie macht man das am besten - Farbe selektiv anwenden?"
Mehr...

von Marius König

Wie Sie Dampf und Rauch kreativ mit Photoshop erzeugen

Wie Sie Dampf und Rauch kreativ mit Photoshop erzeugen

In den meisten Fällen ist es sehr hilfreich, die Vorzeichnung in einer separaten Datei anzulegen und erst das Endergebnis in die Datei, in der Dampf oder Rauch erscheinen soll, hineinzukopieren, um es dort gegebenenfalls weiterzubearbeiten und anzupassen. Dies ist schon aus dem Grunde anzuraten, weil für die Erzeugung eine Graustufendatei prinzipiell ausreicht, was die sehr rechenaufwändige Bearbeitung ganz erheblich beschleunigt. Ist als Endergebnis farbiger Rauch vorgesehen, kann man diesen im Nachhinein durch geschicktes Umfärben generieren. Äußerst hilfreich für die Lösung der hier gestellten Aufgabe ist im Übrigen ein druckempfindliches Grafiktablett.
Mehr...

von Marius König

Bild- und Kanalberechungen in Photoshop verstehen und gezielt nutzen

Bild- und Kanalberechungen in Photoshop verstehen und gezielt nutzen

"Die Funkt ionen „Bild > Bildberechnungen„."" und „„. Kanalberechnungen„."" sind eng miteinander verwandt. Der Unterschied besteht darin, dass sich - wie die Namen schon sagen - Kanalberechnungen auf Kanäle von Bildern beziehen, während sich Bildberechnungen neben Kanälen auch auf Ebenen oder ganze Bilder anwenden lassen."
Mehr...

von Marius König

Wie Sie eine Kundenkarte mit Photoshop professionell erstellen

Wie Sie eine Kundenkarte mit Photoshop professionell erstellen

Der wichtigste Parameter ist natürlich das Format. Handelt es sich um eine Karte nach ISO-Norm, dann ist deren Größe genau festgelegt: 85,595 x 53,98 mm. Zusätzlich benötigt der Drucker eine Seitenüberfüllung (in CD: PA3_Vol_Ol Datei: Kundenkarte Format der Regel allseitig 3 mm), u m bei randabfallenden Elementen genügend Seitenüberfüllung Raum für das Stanzen der Karten zu haben. Um die doppelte Überfüllung müssen wir das Photoshop-Dokument vergrößert anlegen, im Falle der ISO-Norm also mit 85,595 + 6 = 91,595 mm x 53,98 + 6 = 59,98 mm.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie Motive durch Pixellierung in Photoshop verfremden

Wie Sie Motive durch Pixellierung in Photoshop verfremden

Pixel sind die kleinsten Einheiten der digitalen Bildbearbeitung. Norma- lerweise ist ihre Sichtbarkeit nicht erwünscht. Deshalb werden sie bewusst so klein gehalten, dass sie u nterhalb des Auflösungsvermögens des Wiedergabeverführens oder u nterhalb der Wahrnehmungsschwelle des Auges liegen. Manchmal j edoch we rden sie auch als Gestaltu ngsmittel eingesetzt. Erfolgt dies vollflächig, kann man die Pixellierung einfach durch starke Reduzierung der Auflösung realisieren.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie mit einer Verlaufsumsetzung in Photoshop Bilder verfremden

Wie Sie mit einer Verlaufsumsetzung in Photoshop Bilder verfremden

"Neben der Optimierung von Bildern für eine möglichst perfekte Wieder- Verfremdung gabe liegt eine der interessantesten und „unlangweiligsten"" Aufgaben von Photoshop in der Verfremdung von Fotos und Illustrationen. Eine der interessantesten hiervon ist die ,Yerlaufsumsetzung"". Man erreicht diese Funktion auf zwei Arten: direkt als Menübefehl unter „B ild > Anpassen > Verlaufsumsetzung„.""* oder als Einstellungsebene u nter ,,Ebene > Neue Einstellungsebene > Verlaufsumsetzung„."". Die zweite Art ist natürlich die bei weitem vielseitigere - man u nte rwirft sich keinerlei Einschränkungen gegenüber der ersten Methode und erhält zusätzlich die Möglichkeit zur jederzeitigen Editie rung und Änderung aller Parameter der Verlaufsumsetzung, was gerade bei dieser Funktion von großem Vorteil sein kann."
Mehr...

von Marius König

Wie Sie eine individuelle Medaille mit Photoshop gekonnt erstellen

Wie Sie eine individuelle Medaille mit Photoshop gekonnt erstellen

Wenn man sich mit der Visualisierung von Münzen und Medaillen befasst, tut man gut daran, sich zunächst Münzen oder Fotos hiervon anzusehen und zu analysieren, wie die Reflexe aussehen, wie Licht und Schatten fallen, welche Farben die Materialien haben usw. Als Beispiele finden Sie rechts Abbildungen der 1- und 2-Euro-Münzen, die für die FotoClip Collection des MEV Verlags aufwändig fotografiert, gescannt, retuschiert und bearbeitet wurden.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie Kanten in Photoshop einfach absoften

Wie Sie Kanten in Photoshop einfach absoften

Manchmal muss es einfach etwas anderes sein als nur immer rechteckig - m m Beispiel mit einer u nscharfen Bildkante. Das Problem dabei ist, dass der Hintergrund, vor dem das Bild im Layoutprogramm stehen wird, genau bekannt sein muss, denn dieser muss b ereits in Photoshop mit einbezogen werden. Ist der Hintergrund weiß oder wenigstens monochrom, kann man ihn dort ohne weiteres mit anlegen. Ist dies j edoch nicht der Fall oder geht das Bild gar in Text, Grafik oder andere Bilder weich über, muss man alle Teile, die das abzusoftende Bild auch nur tangieren, in einer Datei in Photoshop erzeugen.
Mehr...