Photoshop, InDesign und Illustrator professionell erlernen – hier finden Sie praxisnahe Tutorials von Experten!

Auf dieser Seite finden Sie jede Woche neue Fachartikel für das professionelle Erlernen von Photoshop, InDesign und Illustrator. Sie können im kompletten Archiv recherchieren und in jede Lerneinheit hineinschnuppern. Möchten Sie diese komplett lesen, dann melden Sie sich einfach an.

Jede Woche besser werden in Photoshop, InDesign & Illustrator
Alle Aufgaben der Bildbearbeitung von A bis Z professionell bewältigen
Klassische und digitale Publishing-Projekte sicher meistern
Grafik und Illustration mit perfekter Arbeitstechnik umsetzen
Auf den Punkt gebrachte Photoshop-Lösungen sofort nutzen
Alle Möglichkeiten des PDF-Formats perfekt beherrschen
Auf über 2000 von Profi-Trainern entwickelte Fachartikel zugreifen
Mehr als 500 anschauliche und praxisnahe Photoshop-Fachartikel
Mehr als 400 praxisbewährte Lösungen für Adobe InDesign
Über 300 kreative und hilfreiche Übungseinheiten für Illustrator
Mehr als 200 nützliche Schnell-Anleitungen für Photoshop
Fast 400 sofort umsetzbare Anleitungen für Acrobat & Co.
Experten-Wissen jederzeit und auf allen Geräten zur Verfügung haben
  • 20 Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Kreativen
  • Redaktionsteam mit anerkannten Profi-Trainern
  • Seriöses Verlagsangebot mit professionellem Lektorat

Über das nachfolgende Menü können Sie den Themenbereich ändern und die Anzeige über Filter eingrenzen.

2001

von Redaktion

Wie Sie doppelt eingelassene Texte und Logos mit Photoshop umsetzen – komplett nichtdestruktiv

Wie Sie doppelt eingelassene Texte und Logos mit Photoshop umsetzen – komplett nichtdestruktiv

Der folgende Texteffekt ist mir nun schon mehrfach in den Medien und im Internet begegnet. Dabei erscheinen eine Headline bzw. ein Logo, als seien sie in den Hintergrund stufenweise eingelassen worden. Meine Lösung ist komplett nichtdestruktiv als Ebenenstil angelegt und kann daher ganz einfach mit einem Klick auch auf andere Ebenen übertragen werden.

Mehr...

von Marianne Deiters

Die Korrektur »Farbbalance« in Photoshop – so stellen Sie Farben mit dieser Funktion gekonnt ein

Die Korrektur »Farbbalance« in Photoshop – so stellen Sie Farben mit dieser Funktion gekonnt ein

Ob die Korrektur »Farbbalance« auch weniger erfahrenen Anwendern zu empfehlen ist oder nicht, daran scheiden sich die Geister. Bei dieser geraten nämlich gerne einmal unbemerkt Farbstiche oder Übersättigungen ins Bild. Das Grundlagenwissen über die gängigen Farbmodelle sollte in jedem Fall vorhanden sein, um Fehler zu vermeiden und gezielt zu korrigieren. Was Sie sonst noch beachten sollten, lesen Sie in diesem Beitrag.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie HDR-Panoramen in Lightroom Classic mit wenigen Klicks erstellen

Wie Sie HDR-Panoramen in Lightroom Classic mit wenigen Klicks erstellen

Das Oktober-Update 2018 für die Creative-Cloud-Apps hat auch Neuerungen für Lightroom Classic gebracht. Eine starke neue Möglichkeit ist das Erstellen von HDR-Panoramen. Noch vor wenigen Jahren bedeutete diese Aufgabe einen nicht unerheblichen Ressourcen- und Zeitaufwand. Wie Sie diese Aufgabe ab sofort mit wenigen Klicks erledigen, erläutert diese Praxishilfe.

Mehr...

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie einen »spacigen« Cyberspace-Hintergrund gestalten

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie einen »spacigen« Cyberspace-Hintergrund gestalten

Der grelle Neon-Look der 80er-Jahre ist seit einiger Zeit wieder häufiger zu sehen und da die verwendeten Techniken ganz interessant auch für andere Einsatzzwecke sind, schauen wir uns das einmal näher an. Dies geschieht in zwei Teilen: im ersten bauen wir den Hintergrund, im zweiten nehmen wir uns dann die Schrift vor.

Mehr...

von Isolde Kommer

Für exaktes Arbeiten: Wie Sie InDesign ganz einfach für sich rechnen lassen

Für exaktes Arbeiten: Wie Sie InDesign ganz einfach für sich rechnen lassen

Die meisten InDesign-Anwender wissen, dass sie über das Steuerung- oder das Transformieren-Bedienfeld Objekten oder Hilfslinien eine exakte Positionierung oder exakte Abmessungen zuweisen können. Vielen ist aber nicht bewusst, dass in zahlreichen Fällen auch ein Taschenrechner überflüssig ist, um Abstände, Abmessungen und mehr genau auszurechnen. Dieser Artikel zeigt Ihnen alle relevanten Funktionen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Adobe Camera Raw noch besser beherrschen: Entdecken Sie hilfreiche Shortcuts und versteckte Funktionen

Adobe Camera Raw noch besser beherrschen: Entdecken Sie hilfreiche Shortcuts und versteckte Funktionen

Spätestens, wenn Sie mit den Grundlagen in ACR vertraut sind, werden Sie sich wahrscheinlich fragen, wie Sie Ihren bestehenden Camera-Raw-Workflow weiter verbessern können. Es gibt einige Möglichkeiten! Lassen Sie sich einfach durch diesen Artikel inspirieren und lernen Sie zeitsparende und praktische Shortcuts kennen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Ihnen farbige Hervorhebungen in InDesign dabei helfen, beim Layouten die Übersicht zu wahren

Wie Ihnen farbige Hervorhebungen in InDesign dabei helfen, beim Layouten die Übersicht zu wahren

Farben spielen nicht nur in den meisten Layouts eine wichtige Rolle. Nicht druckende, also nur bei der Arbeit am Bildschirm angezeigte Farben können vielmehr auch eine wichtige Hilfe bei der Arbeit in InDesign sein. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie dies gewinnbringend nutzen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie Texte für Kinderbücher und Comics in Illustrator sauber setzen

Wie Sie Texte für Kinderbücher und Comics in Illustrator sauber setzen

Zugegeben, der Textsatz ist in InDesign besser aufgehoben. Wenn allerdings Grafik und Text sehr eng miteinander verzahnt sind, ist es oft praktisch, direkt in Illustrator zu setzen. Textsatz-Möglichkeiten sind schließlich vorhanden.Was jedoch fehlt, ist eine Verwaltung von Doppelseiten, sodass das Layout ganzer Bücher unbequem bleibt. Sehen wir uns dennoch einige Situationen an und wie Sie Illustrators Möglichkeiten dafür nutzen können.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie in Photoshop einen Sabattier-Effekt »Pseudo-Solarisation« in Fotos simulieren

Wie Sie in Photoshop einen Sabattier-Effekt »Pseudo-Solarisation« in Fotos simulieren

Beim klassischen Sabattier-Effekt, auch »Pseudo-Solarisation« genannt, werden Positiv- und Negativanteile eines Schwarz-Weiß-Fotos in einem einzigen Bild gezeigt; die Lichter- und Tiefenbereiche des Fotos werden teilweise umgekehrt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diesen Effekt simulieren und individuell variieren können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie fehlerfreie EPUB-Dokumente durch gezielte Textfluss-Steuerung in InDesign erhalten

Wie Sie fehlerfreie EPUB-Dokumente durch gezielte Textfluss-Steuerung in InDesign erhalten

Für den reibungslosen Export von InDesign-Dokumenten in das umfließbare EPUB-Format ist die Reihenfolge der Layoutelemente ganz wesentlich. Vor allem komplexere Layouts erfordern hier einige Vorarbeiten, damit die Elemente im fertigen E-Book in der richtigen Reihenfolge erscheinen. Wir erläutern Ihnen unterschiedliche Lösungswege.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie in Photoshop eine realistische Lederstruktur erstellen

Wie Sie in Photoshop eine realistische Lederstruktur erstellen

Manchmal benötigt man für Composings interessante Strukturen. Natürlich gibt es im Web viele Quellen für Strukturbilder. Manche Strukturen können Sie aber auch schnell direkt in Photoshop erzeugen. Für eine realistische, genarbte Lederstruktur benötigen Sie zum Beispiel nur einige Photoshop-Filter. Welche das genau sind, erfahren Sie in dieser Praxishilfe

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie den Fluchtpunktfilter in Photoshop für perspektivisch korrekte Compositings einsetzen

Wie Sie den Fluchtpunktfilter in Photoshop für perspektivisch korrekte Compositings einsetzen

Der eigentlich sehr hilfreiche Filter »Fluchtpunkt« führt zu Unrecht ein Schattendasein. Zum Beispiel können Sie nach dem Anlegen eines perspektivischen Rasters durch Klonen oder Duplizieren mühelos perspektivisch korrekt retuschieren. Insgesamt lohnt es sich sehr, sich mit der Funktionalität auseinanderzusetzen. Mit etwas Übung gelingen Ihnen perspektivisch korrekte Retuschen und Compositings dann schnell und leicht.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Fotos in Photoshop einfach »harmonisch« freistellen

Wie Sie Fotos in Photoshop einfach »harmonisch« freistellen

Üblicherweise achten Fotografen bereits beim Fotografieren darauf, die Bilder harmonisch zu komponieren. Was aber tun, wenn das Bild in ein neues Format gebracht werden muss? Wir zeigen Ihnen, wie Sie dabei den harmonischen Bildeindruck nicht verlieren.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich, wird aber inzwischen als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie einen Geister-Effekt bei Porträts mit Photoshop erzielen – einfach, schnell und nichtdestruktiv

Wie Sie einen Geister-Effekt bei Porträts mit Photoshop erzielen – einfach, schnell und nichtdestruktiv

Auf Plakaten und Werbebannern sieht man hin und wieder Fotos, auf denen die Geister angeblich Verstorbener erscheinen. Vielleicht haben Sie sich schon gefragt, wie ein solch »gespenstischer« Effekt erzeugt werden kann. Hier sehen Sie, wie einfach sich mit Photoshop derartige Fotos gestalten lassen – und das komplett nichtdestruktiv.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie dynamische Layouts zeitsparend mit InDesign realisieren

Wie Sie dynamische Layouts zeitsparend mit InDesign realisieren

Eine häufig übersehene InDesign-Funktion kann ärgerlichen Übersatztext im Handumdrehen und fast vollautomatisch verhindern. Sie eignet sich aber auch gut, um dynamische Layouts vorzubereiten, die als Ganzes auf Ihre Texteingabe reagieren. Die Grundlagen und was Sie mit dieser interessanten Funktion alles anfangen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie auch bei vielen Photoshop-Ebenen schnell und gezielt im dem Ebenen-Bedienfeld arbeiten können

Wie Sie auch bei vielen Photoshop-Ebenen schnell und gezielt im dem Ebenen-Bedienfeld arbeiten können

Vor allem bei komplexen Composings kann das Ebenen-Bedienfeld schnell unübersichtlich werden. Nicht immer denkt man daran, Ebenen von Anfang an logisch zu benennen und zu organisieren. Zum Glück gibt es aber eine nützliche Funktion in Photoshop, durch die man sich auch bei »unordentlicher« Arbeitsweise relativ schnell im Ebenenchaos zurechtfindet.

Mehr...

von Marianne Deiters

Light Poems mit Photoshop: Wie Sie Botschaften im Stil von Robert Montgomery gestalten

Light Poems mit Photoshop: Wie Sie Botschaften im Stil von Robert Montgomery gestalten

Dieser Artikel ist inspiriert von den Light Poems des Künstlers Robert Montgomery. Der Look besteht aus einem Gerüst, auf dem dann die riesigen Neonbuchstaben bzw. Leuchtbuchstaben montiert sind. Emotionalisierend wirkt das Ganze, weil es in beeindruckender Größe im Kontext einer Landschaft oder Stadt mit einer abendlichen Lichtstimmung platziert wird. Da so eine Installation aber recht mühselig und kostspielig ist, lernen Sie, wie Sie diese auch alleine mit Photoshop umsetzen können.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie feurige Explosionen in Photoshop komplett nichtdestruktiv erzeugen können

Wie Sie feurige Explosionen in Photoshop komplett nichtdestruktiv erzeugen können

Explosionen sind regelrecht ein Dauerbrenner und häufig benötigte Gestaltungselemente bei verschiedensten Composing-Aufgaben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie explosive Hintergründe direkt mit Photoshop erzeugen können – und das komplett nichtdestruktiv.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie die Kooperation zwischen Illustrator und CorelDraw erfolgreich organisieren

Wie Sie die Kooperation zwischen Illustrator und CorelDraw erfolgreich organisieren

CorelDraw ist ein auf Windows weit verbreitetes Vektorprogramm mit interessanten Funktionen. Vor allem im Bereich der Werbetechnik ist es der Branchenstandard. Früher oder später wird es vorkommen, dass Sie Dateien für die Weiterverwendung in CorelDraw erstellen oder dass Sie CorelDraw-Dateien erhalten und sie in Illustrator weiterverarbeiten müssen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Aufgabe sicher meistern.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie den Zauberstab in Photoshop wirkungsvoll für die Auswahl von Farbbereichen einsetzen

Wie Sie den Zauberstab in Photoshop wirkungsvoll für die Auswahl von Farbbereichen einsetzen

Früher war der Zauberstab oft das bevorzugte Werkzeug, wenn es um das einfache und schnelle Auswählen ging. Inzwischen haben ihm neuere »Hightech«-Funktionen den Rang abgelaufen. Dabei ist er in manchen Fällen immer noch gut zu gebrauchen. Diese Praxishilfe ruft die einfachen, aber bewährten Möglichkeiten des Zauberstab-Werkzeugs ins Gedächtnis zurück.

Mehr...

von Isolde Kommer

Nicht von der Stange: So verschönern Sie Schreibschriften in InDesign

Nicht von der Stange: So verschönern Sie Schreibschriften in InDesign

Selbst sehr gut gemachte Schreibschriften wirken häufig etwas vorhersehbar, zum Beispiel weil echte Handschrift niemals so schnurgerade ausgerichtet ist wie getippter Text oder weil mehrfach vorkommende Buchstaben bei einem Computerfont natürlich keine Variationen aufweisen. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie hier mit einfachen Techniken Abhilfe schaffen können.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie den Mitteltonkontrast mit Photoshop schnell verbessern

Wie Sie den Mitteltonkontrast mit Photoshop schnell verbessern

Bei der Anwendung von Gradationskurven zur Verbesserung des Kontrasts denkt man häufig in erster Linie an die S-Kurve, die den Gesamtkontrast des Bilds verstärkt. Viele Digitalfotos leiden jedoch von vornherein an zugelaufenen Tiefen und ausgefressenen Lichtern. In diesem Fall ist es besser, den Kontrast zu verbessern, ohne die Tiefen und Lichter weiter zu verändern. Diese Praxishilfe zeigt, wie Sie dies schnell erledigen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie mit Ebenen-Füllmethoden angesagte Looks in Photoshop erzeugen und per 1-Klick anwenden

Wie Sie mit Ebenen-Füllmethoden angesagte Looks in Photoshop erzeugen und per 1-Klick anwenden

Füllmethoden, auch Mischmodi genannt, tauchen in Photoshop in vielen Bereichen auf. Mit ihnen können Sie auch gezielt vielfältige kreative Effekte erzeugen. Wir haben uns drei Füllmethoden in Kombination mit Einstellungsebenen und einer Füllebene herausgepickt, mit denen Sie Ihren Bildern einen individuellen Look geben.

Mehr...

von Redaktion

Psychedelische Wellen in Photoshop – wie Sie einen effektvollen Hintergrund nichtdestruktiv gestalten

Psychedelische Wellen in Photoshop – wie Sie einen effektvollen Hintergrund nichtdestruktiv gestalten

Irreguläre Wellenstrukturen geben wunderbare Hintergründe für Web und Print ab. Wir zeigen Ihnen einen nichtdestruktiven Gestaltungsweg, der komplett auf Smartfiltern basiert. Das ermöglicht es Ihnen, den Effekt ganz schnell verändern und variieren zu können, ohne immer wieder von vorne anfangen zu müssen.

Mehr...