Wie Sie die Werkzeugpalette in Photoshop individuell anpassen

von Marianne Deiters

Wie Sie die Werkzeugpalette in Photoshop individuell anpassen

Adobe hat uns mit dem Update auf die Version 15.1 eine tolle und einfach zu verwendende Funktion spendiert, um die vielbenutzten Werkzeuge an eine prominente Stelle zu legen und eigene Werkzeuggruppen zu erstellen oder nicht benutzte Werkzeuge auszublenden. Wer hat sich nicht schon dabei erwischt, mal ein Werkzeug nicht auf Anhieb zu finden, weil es irgendwo verschachtelt ist. Mit relativ wenig Zeitaufwand kann sich jeder einen oder mehrere eigene Werkzeugkästen zusammenstellen und diese mit dem passenden Arbeitsbereich zusammen speichern.

1 .Rufen Sie den Dialog zum Anpassen der Werkzeuge aus dem Menü BearbeitenSymbolleiste … auf oder klicken Sie unten in der Werkzeugpalette auf das neue Symbol für Symbolleiste Bearbeiten … .

Das Einstellungsfenster für die eigene Werkzeugpalette. Der Pfeil zeigt auf das Symbol, unter dem das Fenster aufgerufen werden kann und unter dem sich die ausgeblendeten Werkzeuge jederzeit aufrufen lassen.

 

Eseidnsnd ccrrtn Sder nStrneiNrfietcmzhe b.dieeamzenriWseitckn e,hseee wias ne s-, ueh emcaw eeSgee.eeWaeifdibD tegkereidjg. i p kr ilee ndeniiszreg2helnKenueazntlhe n, e rdrn e ri b

N ezi dnze lc iogeetwihnkrirci adpeheriirdlnvesdr eeWk netiei eves. ntettre e,el er eeur snsdh uehgie z naheZ n lc ettnd .bidslgdcn ae,e eSpoz zinblnWtuii puukte enSeak l eduW,g3endeeneSgaeS rdean

Nuzremhemkrtet cgaer Wet rgeedlegUzireeo

LedtD eneieyw e nilrhsn.tomielrmni rekesmrebrnB wnyine ea aou gtebnfrueefu deSfbeSt

Eggglcuags eWn seie ep ucledrerdehi nlzlrlmnuneupztG.e Sthn id needtik i alSreeben apsdaoineAmrcbluGr esci reeeheW ld nneaded zteele nzeiaoeu eo ihe pebi dkpwe sgi zn inu n eelercekinlviezlupenegStan.eteih .hgsicS grhlurni ,e nrWnltAmert gkt hs b

Ernpeieiae e jSnielheGdhe D eR naeAaeluc ld uSdfa azun efrmescezeeurehIea eRii dushun ssziun SeVa,ern netriShnennlSwuiihmb rsnd ndhh e,elhhaneb.un Gaae.thc uiirn nlWdtemn eaug. tre hekneee nananaone t agu ec e dntfneeu a m hs r Ge zsrrniruSe ekpslpeed eni4dledrwpnnnpn ee e lezseuaaamhe. ctmeedc e p

E nrb ggeneuR biWek. e pea nleerSe lr,euDzzWee uaobrod keitezhpzrgnmewei gs egueenien ain

 

N ,KndihS nnm ebuennkmcSktdfno urinlhe cVmcoesynedb dno ene,aieSunme eBsnzeaQelAi di,Wllisn ben eedurnnuns h crtzlsSnobuennei sd. tbce arnnekadtHcuz lsubike-Sge be oginieemdt setzeimriizE oshecia eiu niBnfhehetk rdeUenr eb- iersdr5n hn.lEt tuenmobuieeuWzrbfe.ei so MndSi Ld lehdu i nnnkayllmrzeglSnd ytf eerucge

Ldessreefinbe dnioeeueee lt ke.een lenndhIs afS v s hgaieh i eneumcr due ie auarse nsieen.te.Pieih g r,gesnFt omlrist,wu i tzie k ah asSihrbodsbuhllvkpWrcsre .,reflron earz etor Klegtn ddccrntznana ahkW denesknrilpbrnrdnSivke o teogaeieectenbhcg n tnnce lnl edhkg shadeaucseiecncVci hgwer iSdesSi paisntnfnke is6eerifhe ne Dge egru o iceiesn pbccri

E eitegi osAeeerndhutesEeneiirnolc ebtmier repenr bl

Tre hboetc ecoz d roetbp,ieee ginen speiuchnegiOen ee gNntmanerelre en, temuneSie eseybeme etrciiiAeeeadrueil lesa Wei bF hiSnemIlncth oSe WiiA ktnD lnbn girslMeebbebndttesue inru e tAuW he. enfkfprie arcerrhsnnikhsreanrensiS

Mlbs eieiigenkltey a cgeibtedpnuhonicehuz eiieMrib teitE lnhsneb rmgsrtrpn Areeees Wasreil.setSi c en eire k

 

Snblhnien Seieiebzenh rl btdihddneecelFeehAZtnitir h mr nbk rin vsughrah utneoeerec, eeei n,,i erseieritr lRffretAenhmwEe gehpseeinnSrih feeuimiteebb n etgooee re resic usIengr hpnh zkltc.lic ncw is ttbnmtaeoen nneWen e a nmidemiclceet iiuareahtceestinkn Nhfdkiashoms eincree A iir pd

Ieten he ebnesfedneedftlia n leledseieo gE nee eElliedap ininldlPe tuu1SeelgBtien.ietnllru i -cuB dsalgeKznedlezsi,bvrqd hl.ta,ign cPeip

Aigm rfee ubeRsbe ir seeeihrl tebmnr esk eeztengoieruWWhdllnonecshelnnSz u,elusleeeDn enisinet uweine desndhsii nenNiwae -eda c ,bcrinet ene upr td. r SiSciel anhd uRdeckaget upeaenereitrz

Im eeiuetep addrbriSA hrtidseeeceSBic.sie nerrmnn sAinr hne,befe bs nr AcbuNeecibmbts. ereereueeiet2 FhhlM hee t

M enbndSi Wennms,du u eedemnlobdeTDn i Fxi,rnesro a ee 3beA asteia w een rcnptten iVdt,Stttb koef ,nAeonhie rorgn,iPimis

IwsiHen

RsAber .etiwiaubint cruie t-ernekD rWddz ieptraesSsngendhennbomdtpsem etdeeei irea

Dloi SPes-oT

Fnumhcrao m neeindergo,eW Sgebeti ,af ircXg aheei kdeftlaza ln kMnerw ln danfe nnSEeeceSrnShhaBhmeF.iuSe vk iroenZOshnniuenahen eh sthncdoeouaefkh Tbe KtrntcekauIrn ui nignu fedesrcalae ulliri kiPnetcdaitD- e r snde eumndn rte u dan rm eS fnneecoisndnetc f mUere inece n.n gele

EeEseFlen ictkia rnif itnhresn h sgnintTimceFeedeni. eutg I x sesnaSionbol

 

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren