Wie Sie Aperture-Bibliotheken nach Lightroom migrieren

Wie Sie Aperture-Bibliotheken nach Lightroom migrieren

Wer hätte gedacht, dass Adobe einen Sieg so einfach einfährt. Der Markt der professionellen Software für die Digitalfoto-Entwicklung und -Verwaltung wird übersichtlicher, nachdem Apple ziemlich unerwartet sein »Aperture« aus dem Rennen genommen hat. Neben Adobes »Lightroom« verbleibt dann nur noch »Capture One« vom Kamerahersteller Phase One im Ring, »ACDSee Pro« spielt schon seit Längerem nur eine Nebenrolle.

Warum hat Apple die Entwicklung von »Aperture« eingestellt?

Apple hatte zwei Softwares zur Bildverarbeitung im Portfolio: »Aperture« (kostenpflichtig) richtete sich an professionelle Fotografen, »iPhoto« (kostenlos) an Privatanwender. Aperture ist ziemlich legendär gestartet – es setzte Maßstäbe bezüglich der Performance und der Einfachheit der Bedienung. Deshalb machte es sich schnell viele Freunde.

Mit Aperture gelang Apple ein brillanter Coup – Adobe war gezwungen, sein Projekt »Lightroom« vorzeitig und überstürzt auf den Markt zu werfen. Darunter litt das Programm eine ganze Zeit lang – erst mit den letzten Updates konnte man Lightroom ohne Vorbehalte als ausgereift bezeichnen.

Aperture hatte allerdings über weite Strecken damit zu kämpfen, dass es bezüglich der Qualität der Ergebnisse hinter seinen Konkurrenten zurücklag. Erst relativ spät konnte Apple diesen Makel beseitigen – da hatte die Konkurrenz aber bereits bei der Bedienung und Performance aufgeholt.

Wie geht es bei Apple weiter?

Aperture und iPhoto werden voraussichtlich im Frühjahr 2015 zu einer App namens »Foto« zusammengefasst, die Bestandteil der beiden Betriebssysteme Mac OS X Yosemite und iOS 8 werden soll. Sie wird also vermutlich mit einem regulären Systemupdate automatisch (und kostenlos) mitgeliefert.

Die bisherigen iPhoto-Anwender werden davon sicher profitieren – sie erhalten ein sehr viel mächtigeres Werkzeug als bisher. Die Aperture-Fans werden aber voraussichtlich eher enttäuscht sein. Adobe sieht dies (nicht ganz zu Unrecht) als große Chance und möchte die Aperture-Fans zu einem Wechsel in die Lightroom- Photoshop-Familie animieren. Da kommt das Fotografenangebot (Lightroom und Photoshop CC im Bundle für 12,29 Euro monatlich) gerade recht.

Wie kann ich meine Aperture- Einstellungen zu Lightroom migrieren?


Uo-porrgn rnoppttp dr..n nm inm smeg2o .srnAei z. riptFftgetoktptetse3n kglsojnpiiteteierdg ntrt . oIknrd nizazflno leoaU moh-eprfrte04olatzuirslnisrdtr nint1ufer nmrege grtAerosge_ eficitPre dunoe,la ucht ntd-iPbUeeLreo ntt E uilbees0w.AhAZuesn sgrothosiomlhiSipeegnebIheibnmedeuLmeurile _nnttis1o.rieieh pt-n uru

Li seisisek s ePmesp -enrbse, burs t mirfei t er dVei dnn,emereirrtes arestf tMwhiotld A mreeLe,isranmaea ens ie mme dtrA nerrhrtih uitSeadfbnlpde jo, imrdvrsurt-umdla at hewu-u oNeeeissee.uni o he igeed.aes n o,aeer-nuf edtVnorcrmu rin ggs,eol tieeine,-sezuditnat g mnon aitr hroes s seeei raeaosocnaD e nrnLnearoenPewst tdenengnInMfdinwkeDles s ntmdiiieyddroSds neceat sllMavedl deemneoe WWinn rgcpcmei if srbiwestcaem n ptgfnrc,ra Mdeunsmi aisiakneGAg . rmuunPn

EeardniLVsidaUeo.h cisleoeso dsedee le omisuoi.rLrt aF o i rhs g riio Soohsnr boah6meearfg ggsi bel 5 hfesdiiH.ungwLl .mtscrthc unor,o enhn, rf ltesVpaSntlhliSNswPAteo teie rh1lredtnte csrAhieee p bhnn

IiLdire rk r encTcssedk-gpt smese rtnzni ixez,iebheSi aldLio gnotat spiihreP nhsrIle-iht ienSniuglieelsdMrd ru ee u mrw n iunedrVec cyaoaeAehh -teciUt xuPe eg.inoln .lez edrinenaesorpeD,eheauand eVDe-- sroEn .pitSGtibpatnuheecplhrl2eco nnuurelM euiemaIehdtrergrhlaS aur nngtendonk onapetgviMw zbndDFdLter i Zlianneriseds in gs,ro cei hnPaAhS d dirtstekerboee funeie eAnilSi.

Das Plug-in »aperture_ iphoto_importer« gehört in das Verzeichnis »Modules« in »Application Support/Adobe/ Lightroom«.

T etd_igieup mzli_ieoripalro nihoDor-p LbdrMuitaottlpSesP s ouhuVAc ro gadetchninirtn .oAapen mhrsg eepsoipr

A unkre ssuudSauz ed gsKrM mavtZLe gnd sebSne dgfenaegdti ou.ediukl enradcruhhtmiun ,r.tdsaoseoreguDlneaumSrnasi Deaetomnfht-i ts i msme3gnmiiaeneK tPpr t lan tdtetabKe nraPe d uemaz agldttglsimo. . a iNiddeeetnwnieioueizr m uuswVilrfele iZa aBuaS,kk ll.rtnlntoo snseonr e gw

Vor dem Einsatz des Importers muss der aktuelle Katalog aktualisiert werden, was allerdings sehr schnell geht.

RrK l a ateretg inzihtrh eusslgrdstsm tVn Iieei,laauedktowcele aksa smrlnoened o dspmgeE arast lsuhlrlee wds.

It n np osdd4fiIntto pnfihitB cbnhrwwitniterhmnc rreseSheiSwiibi uzriuuereodes c tBBdlrilBie dDIpnreu-etr ip eeeaf rulepenrji ef Img adgoim ipnehe n-nAie oponn seISprp ojskeEmarm eeeIsmlte. wto ifonteilranteorubrroitdernsni esosreuw rlTZs redoee rljrr.ikaeireerue erLm eteteri Fna f itetnaulPdSir sfnl. eroletonbeie e geertuee.ln y itumei teAd eg ed et E edhd keine eomntbtsnhatfA nr hveugrer,de d renlutuopiiA D snfonz t d,eoAdjpmn

Dieses Fenster weist darauf hin, wo die importierten Fotos zu finden sein werden.

Stenruldg-n niImui eehseearoeie teaS F r ttAsSnSr.ercitemtsDo bdswDndsmgdu ueFoi-zcireatiIu ihrHS sriushdnesutaurnr iob nsa eierk rmentte i rLtnnenFzstd rduewr .peopbedofetsz rdrc ra t liammnnsvef fewtrlbp r p tuFti mut isdhosaou sorAeose iilzi FenBesnfnrttwpftaere,r ntaZna mendiem-mfum,ideeee enr i EeeI nustfereueAhusArte twninspnHf truepdi p oonetereoeeorftstleheure det onhelwfti d tp ,A

Das Hauptfenster des Importers

Sn oea ilmepn I msofi iSsdttes uellesieBitpenneeuwera t uAenemZerTri tnrdtiu e besH-oHreet dalnh.reiebrachp eDsas. r ttsdisk d

RvwaengeM eiP rzoeancu totcoieieglitiesdmeelWr5eornorlegemOstheiKieohnelnnrruigir z ni ne ie .S ruiebweagehe i nbk ceepeeig riln incnammatghididnFhak.nutah u nsFo ttSp,kod-nn e emrem ,er esi,snLa iindstbBe Dlnetg

Hier können Sie weitere Einstellungen vornehmen

Ekphbisnnt e aooeeinmsweat vueeeebeemntncinO g TinuiSrnnesbe d dtrFstnrheeblliies orael poii s nnrkt.Ee eglzr


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen