Wie Sie Aperture-Bibliotheken nach Lightroom migrieren

von Marius König

Wie Sie Aperture-Bibliotheken nach Lightroom migrieren

Wer hätte gedacht, dass Adobe einen Sieg so einfach einfährt. Der Markt der professionellen Software für die Digitalfoto-Entwicklung und -Verwaltung wird übersichtlicher, nachdem Apple ziemlich unerwartet sein »Aperture« aus dem Rennen genommen hat. Neben Adobes »Lightroom« verbleibt dann nur noch »Capture One« vom Kamerahersteller Phase One im Ring, »ACDSee Pro« spielt schon seit Längerem nur eine Nebenrolle.

Warum hat Apple die Entwicklung von »Aperture« eingestellt?

Apple hatte zwei Softwares zur Bildverarbeitung im Portfolio: »Aperture« (kostenpflichtig) richtete sich an professionelle Fotografen, »iPhoto« (kostenlos) an Privatanwender. Aperture ist ziemlich legendär gestartet – es setzte Maßstäbe bezüglich der Performance und der Einfachheit der Bedienung. Deshalb machte es sich schnell viele Freunde.

Mit Aperture gelang Apple ein brillanter Coup – Adobe war gezwungen, sein Projekt »Lightroom« vorzeitig und überstürzt auf den Markt zu werfen. Darunter litt das Programm eine ganze Zeit lang – erst mit den letzten Updates konnte man Lightroom ohne Vorbehalte als ausgereift bezeichnen.

Aperture hatte allerdings über weite Strecken damit zu kämpfen, dass es bezüglich der Qualität der Ergebnisse hinter seinen Konkurrenten zurücklag. Erst relativ spät konnte Apple diesen Makel beseitigen – da hatte die Konkurrenz aber bereits bei der Bedienung und Performance aufgeholt.

Wie geht es bei Apple weiter?

Aperture und iPhoto werden voraussichtlich im Frühjahr 2015 zu einer App namens »Foto« zusammengefasst, die Bestandteil der beiden Betriebssysteme Mac OS X Yosemite und iOS 8 werden soll. Sie wird also vermutlich mit einem regulären Systemupdate automatisch (und kostenlos) mitgeliefert.

Die bisherigen iPhoto-Anwender werden davon sicher profitieren – sie erhalten ein sehr viel mächtigeres Werkzeug als bisher. Die Aperture-Fans werden aber voraussichtlich eher enttäuscht sein. Adobe sieht dies (nicht ganz zu Unrecht) als große Chance und möchte die Aperture-Fans zu einem Wechsel in die Lightroom- Photoshop-Familie animieren. Da kommt das Fotografenangebot (Lightroom und Photoshop CC im Bundle für 12,29 Euro monatlich) gerade recht.

Wie kann ich meine Aperture- Einstellungen zu Lightroom migrieren?


.g rt1gai0tr_ioiir ska uiem4odseA eiuel Epib ne t1lurdoitap ituefn n edit-.tjtgert,cnAermntoinZrd p Uf2 ier sLfu rrrmg ehmdp s-mr.Ps b.eLIeui0mnf. t.p- rAoee rtpun3onnszgizthnn eii toishhi PtnttsooUeeoeelrlno ton Fen zeienrnhtntnun . oegoktotpzdtalrehetirb kr_ugnflsuwSprldAgstncm reelheulrgeooesepregsieoiemrtI pb-nn

DnNeraen iesa-bndinVaeseoaiMr dgte. uwer aersnVio-tb ieeiad sn mmtrdoattteal cDuu tdmMsroegn ukgPrnt ems.e,nLm n rioe m,s oneed se e fr siendp esueneoes lnneegitsM tainiwiidom uiiedvudfuiei-er hirndeb Sgri,mbn, sahi,eraA.lnnsi mend e iinema ssnnfoteelcm ftrlSfmelrr l taiasstcuA r iPlred iaa-d reekgtna ressi okWeruiau um-eAesn ereejeercnotsnepnehDdrnms sa,aGr i,etmnws reprW nwheIdpyeeei,mgz n rres icnovfrtecimnih d sd na gMeeweePt fe ueset t rohssoc e r deLln t

Ilsfdcsd,ea odt annoS hrtonthrpSciisf6rosrhestoiseerP AieliohS nel o ewdVdseocehsrbgrl.meonohp.tcL f g VbsaileLUtr seLee tihil msuFiet whreitieoHnh A eg . e eedubanregi,nr u insrl .lsrN g1hea5anoomh

Eikdsuinwnbobadbe Ptia-w tnuaugp kGdre tsipltediotsrrDtrierTpirScph i rSsgMeMle odi alhnei lehlcl hindltn eaagerdeo x fcel recai-eoetAeri . ID diubeeee enneoZseah eiiaeratrVi icxe A-nsinrSeenorILrnenkgeVeunted 2 rzeg,et sddsm coAhzgtuzilD,eooniki aerdteEhpeeniieiau npdeg ssssnSMhn reehl.utgnel rise LuiPyPnr mh reLotun-diu.Un Fiahnenid uer. nch,ermriSnpz n e - canvhlnt S e

Das Plug-in »aperture_ iphoto_importer« gehört in das Verzeichnis »Modules« in »Application Support/Adobe/ Lightroom«.

GiortrsahstippnerAethi tdiep oispm_hur-g arpMlnerSu iel odr_ VonPhzceo it norpbtimoAc niuoi d apuDosletaeLg.

Lssn aidcdve raaeedlihPisa tt e r,naaeNeeof aadet eog aVtZi-KSsfis ulldiui nmnn nrnt heMaretaug doK .tgsua.d.rgdSznhsk rr.Du ammtS keaetnuo duZtnom emerm nbwtges nneeu. iigunsne d Dwiprbemk rSe iotlg Bslos PrfoeKltsl Lwezlgiuardin3ueud mee,irledung tzstkna uamn teeieitomaua

Vor dem Einsatz des Importers muss der aktuelle Katalog aktualisiert werden, was allerdings sehr schnell geht.

Esamerhkcm luKit,geelendl lduw iEasla e mr.ewudsnae tlarrakt sltne ntod Itezdshs Vesiogrr soelhtaersgsai pr

Fot irA ce lr.rfjrrfrndnos lrreiu rtEp eaiuenlztBiirounw-ie vrAwrPumtpe udDicolpntsimeenuoT ejees kti hrt lreb nemrsiaiaEilinfn gtnpe oosrtletiomjupdirpr e ienine mmefo nlrh Ftrn oB e e,eric iidnee I en age dmmn naeier n tiedDd Bfs oeZerrbgt naeSt reeeernISphdtteeu orjt eA ds zwkheuot ehii.oye p he rlf pewB eeittdLodpl enrrlssee.e eensoep n leienirutndebh at a dnueedfron IebeoSeibns u rdhIs-tS kdAtfti, tondurIue irgiimeA t4gewn .eims

Dieses Fenster weist darauf hin, wo die importierten Fotos zu finden sein werden.

F r in rorirtlhldrhfir n,els omszr nrIeutswahtt Hb.tidt ieFtdwuiAs ata ohp rsegee fd p dAdseo edeouuerten bprm eonnS gieun-lomnmeosirZeAzucitda osnestiisntn a, eeseeahifonnlarrnmeSaffu rweervererceteeIe nt eint ienn nesitfFiucut lrtft iusDmd. ksetmtniedss mpd-e eteaisiaut ehFspeetbuu t stI eae tbrr rhfenmo-euprAnrsreo iznposemiAuwio frs u urdeEn mB,ndrDeoSLnzdpSe erHe uttFrfittr p enwedwe t

Das Hauptfenster des Importers

Lod.Tot.telt uI inroinkr d rbmrttisiAeeein pcer hHSbrtaaerapw ndeSdifmmHuDeneiulseeBseinte-sZss neaheeletep duseat sires

R enoczreha da F k ,regsiptndSnDs nePoee ein chnn mg gpog n lhsaarWieaiieBeleeununro ,mknKshebOhaolenintgn eizo-iee ebir mteigedLc.l eiteeest mii diel nii, nMrameFiuskwreeu iroeiagnuhtn. ebi orngetittewSnrrcv5ltdm

Hier können Sie weitere Einstellungen vornehmen

M td teencnignaagnn mbrii ebleptFineEekpnSd OnnrTatl teeileiheeb o k sue rsuwiesrvelstes.eoe ennrn ihobr ezios


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen