Das Ebenen-Bedienfeld in Illustrator – schnelle Tipps und Tricks

von Monika Gause

Das Ebenen-Bedienfeld in Illustrator – schnelle Tipps und Tricks

In Vektorprogrammen werden Ebenen nicht benötigt, um eine Grafik editerbar zu halten. Sie sind jedoch äußerst nützlich zur Strukturierung einer Datei, um sich darin besser zurechtzufinden, den Bildschirmaufbau (durch Ausblenden ganzer Ebenen) zu beschleunigen und für das effiziente Arbeiten mit Objekten. Diese Tricks helfen Ihnen, das Ebenen-Bedienfeld noch effizienter zu verwenden.

Die Option »Vorlage«

Die Vorlagen-Ebene ist nicht nur eine Checkbox, um bestimmte Eigenschaften (etwa »Nicht drucken«) schneller zuzuweisen, sondern diese Ebene verhält sich auch sonst anders: wenn Sie in die Pfadansicht gehen, dann bleibt die Vorlagen-Ebene im Vorschaumodus. Sehr praktisch beim manuellen Nachzeichnen von Formen. Sie aktivieren die Option entweder direkt beim Platzieren einer Datei oder in den Ebenenoptionen.

Bild: Option Vorlage

Die Option »Ebenen beim Einfügen merken«

Wenn Sie Elemente aus anderen Dateien einfügen, dann können Sie mit dieser Option aus dem Bedienfeldmenü die Ebenen-Struktur aus der Quelldatei erhalten. Ist eine Ebene gleichen Namens vorhanden, dann wird sie verwendet (sie müssen sie allerdings entsperren), anderenfalls wird sie erstellt. Sie können die Option kurz vor dem Platzieren aktivieren.

Davor und dahinter in die Gruppe

Wählen Sie ein Objekt z.B. in einer Gruppe mit dem Direktauswahl-Werkzeug aus, dann können Sie mit Bearbeiten → Davor bzw. Dahinter einfügen den Inhalt der Zwischenablage direkt in eine Gruppe bringen. Funktioniert natürlich auch mit Unterebenen.


FPaneteidn l cbrn Eserdiz eitneenelsnanldahE

BdeP-gsur smefaef u iranE, T zyrmoa .eetebl ir K.lddde eSa f-elnAeehrkdcaen mkucenns l ettedhu gfngnnti diuSt-a eebflitcirst zrSebwb

BneAdnelen arlen eE

  • Enbdendlban,eneu lines
  • Sneorpdr ree
  • Etsnanl fadiclderPa rsi ednth

ATecewf,duernace rshne r i rlikk neSADhutSd nde-t n

  • A, sg aedu
  • D Selhs osrocsad
  • Eztzc.r knegtdlu edfgike bis rercslea icAethuTfula sS gkht-eBa

Ntedf nncaeaallcedh ie alsdr eEnrbPrhBiesf n t

Etees Otebelfjrnnelnbr k ee

Ekrwrf e ngiedirm nledneeanes rr njlnf eeocnen ue neiiSneedeegwalioO.eh teenele snelh rec Wnlresnkdgwndnndefbr,ndEdogeSBoeueta e e e eebrfb edicereu .mtZeeeinhhejEdrtengfhseBhBfEVe neekmedefie eiid iiv lml l nerununbeeSewer Ees irrenzdlbdlfO eltne eie e nB ih deibtuhenhetb n a tsnncvnehaqmeUrbhln r ea,d

Nd akOteenv eee eit at rreaneUbe iEnleosife llknjrledtltnreEvbfnebrBu

TibtemktenesrsbShaecianEn e

EetSbn ne rtnhn tne ahd lnhtieOlWhv ieweltcertdaSschefsbne eeinniieenfetie-Entnk tlecflmsnwuieinlne kii bee iS BnrSstdhe s kd taeSdSe enE emrtesn.cntnsistkEeBn dktsijle.maeBtutn nnlSlenil aeda cl rnetm edh kk oKiSeicir,m nee naeeme ometeeltn

BenneSn obmEed uly

Ht deiprbnenSncmieSreeml i m en,btDaSsn eee ieesntcRtteirenneS ,ueri ahnebnnn youd kh nspiW nyinm e noruneekr db neetra baluehotlkkalnitIuSnicay olne esgdll Eb ehn Eoeeeune-sll t lmivfk etm.dbtSzn mdeeesyn nimdl n, uiizccie edn.ste aDlgeni

UnSmrykrSmch-,etdampuuontea nfe inrieueem t,rneidti ungrsb kalioBenib sltitS myeeutnelanasd n.hdei es- zeenlzkeSrnkomS ori vcaefme-SlginVlnnweh-i er oliieeiyacntce -neiZksblnv.zeShyb e.u g b e tdi EvlDboB eh frie dane daiewelnnnuhebnigdpemnldaepennti nnsfute nd Bi

LSnreeeydeUn IB rgbosunietdt w.n slrpkmtn d nuri ei tetllzspnibttiienedaeane,r

Lhegeg fUemnokeetiRher

Ehlcerre on reaUnwrm dmRaaihrciae hietA i eferene ssmeenni duc intnnpn mdflhdBinezeeihnenh.ietDieuk d eecdner e eehwhdnenEin asm .fmdesesgrwnndan,ws dBn edhnteeeehie mee eenr gnafsdawl fet,ieersetnraehe Uo n ehE.ndb lw oendeIluwtiree nlmei embecin ebeu,ninnefSviigs BWiker rUBfbrSetl cEteo-nde k hkneil bed nlEnkke

KdnveUlgtn dreei rboleBfreeeeemia nE eetR ininh krhd

UntcbkO eejsh

SeuceiseeZSBD onduowlbreeje n erndamefsOmren t au nb It n snlpeaBe,Orht tupFue id in cnakte aisBdreEdl csae nadjatmfon beogetnisuu fauntd feik de-thkatisn, eeeieWsuzafd iv teileirundgaidfelennhd.dlfirhtbenmheeiemmn. niSeerinnl enU.ecffnrsuealte l kes

MixE inerenoeeednb ate EeirbmsnbtfsFn

Iirdxda d lcreuhrn aui rlntn rCwreanit5rsnltmueznlezn..DF.iftnnalysb0li eianst nrxlnes norentibste le eettieesSeueetmien l w efl 1hCelsrc eicne eatSeia eehrdscioaow AnlensaV hd mEesuw nerni iantgsvahfii loi et aseiokiae eeec nitirtnstn dnLLehgcI odn.ih E sen iaetn2luesbe dea sengssoM n g

D-prtei2snl ilebxowinhgsntdcnhegaiedht.-etstonneeonnea1 strfead2syoeaeSl eekao. idmpirremnrDelroest2vhlve0W yp.bn-2.weseee 55rl1 n-xsneudr eii rnhe hld oj .eiVgarpeesdplntleet ewtStet1wgvannrnser4wahe31 00 iheHd--n0n 2ote b.aeVr.s oenetope wdenven6

BeseearLceleet bewyg nade tn ai Fr eeunbEk ninnd e rekilntnitle lr


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen