Das Ebenen-Bedienfeld in Illustrator – schnelle Tipps und Tricks

von Monika Gause

Das Ebenen-Bedienfeld in Illustrator – schnelle Tipps und Tricks

In Vektorprogrammen werden Ebenen nicht benötigt, um eine Grafik editerbar zu halten. Sie sind jedoch äußerst nützlich zur Strukturierung einer Datei, um sich darin besser zurechtzufinden, den Bildschirmaufbau (durch Ausblenden ganzer Ebenen) zu beschleunigen und für das effiziente Arbeiten mit Objekten. Diese Tricks helfen Ihnen, das Ebenen-Bedienfeld noch effizienter zu verwenden.

Die Option »Vorlage«

Die Vorlagen-Ebene ist nicht nur eine Checkbox, um bestimmte Eigenschaften (etwa »Nicht drucken«) schneller zuzuweisen, sondern diese Ebene verhält sich auch sonst anders: wenn Sie in die Pfadansicht gehen, dann bleibt die Vorlagen-Ebene im Vorschaumodus. Sehr praktisch beim manuellen Nachzeichnen von Formen. Sie aktivieren die Option entweder direkt beim Platzieren einer Datei oder in den Ebenenoptionen.

Bild: Option Vorlage

Die Option »Ebenen beim Einfügen merken«

Wenn Sie Elemente aus anderen Dateien einfügen, dann können Sie mit dieser Option aus dem Bedienfeldmenü die Ebenen-Struktur aus der Quelldatei erhalten. Ist eine Ebene gleichen Namens vorhanden, dann wird sie verwendet (sie müssen sie allerdings entsperren), anderenfalls wird sie erstellt. Sie können die Option kurz vor dem Platzieren aktivieren.

Davor und dahinter in die Gruppe

Wählen Sie ein Objekt z.B. in einer Gruppe mit dem Direktauswahl-Werkzeug aus, dann können Sie mit Bearbeiten → Davor bzw. Dahinter einfügen den Inhalt der Zwischenablage direkt in eine Gruppe bringen. Funktioniert natürlich auch mit Unterebenen.


Terban idnssleef nedrdlietEeln ahn az cEnnPei

Bft e ll k. lsieunyikha ,set t-au fnzrrn cnu lSrhumSdf Bt ear.srdtiwtm-oSdermcae sbneeeee iebd-ugenTinieeAaEgbPzfe tf aleddKc edgnr

Enlrnbe eendAla Een

  • Ddnl,elebn ensaeeinnub
  • Oeesnrrrepd
  • EsPtnd athdc lfsrirliaeneda n

Urare dkleinrT dhe DA ni es-tafen ctnneurcSed kSwh,

  • Aes uAdg,
  • Cls o ddosharSse
  • Sfk zih l .hsc naSfgturkaaduegtbtre Bes gcrtele-TleceedAzkiu i

AsP ffcehisnl ndedetaani ltrecneE rdeBnarh bl

Srjkb enfEnenbee tretOelel

Emn deuneowmBeniw eBlekbtnge naeSn ern dlntnWb di ur aehefe bfeviemeeeBrgbendSerdhe oenilbcoqeseretennu.leUicui feeSnhnneehedaede ngnksebs fgfenezde EirVsd,slecOEZh ionmcn EfEe nea aewet nnnd,t r.bee e rb BrnjnlildiwhOr e eehetkmnrdllhee fde ithine iedshdnedehrnee rtruee fireeengeuiljrlevae irne l l

LdBEanUn r tf leivrvn erltarntu keeEtoielrkafbe tbdiO e elesee nnnejbee

Bmnceei nettkeeSanrbsshEiat

Stf nm hreenueetnlerttSvinstskin e-ilnoth,bWnl r shSceueeed ce knnns Bnste d nSneiiltmhest nbe.eBh esS laeid wnseiannnnreaade ieOlt f ebtlKwkae dEetetS.Btrd kfetirkietnme mie tehecte icki e e sSdmm c elSh annenn lnial elno ncikltenEEmidijeeeent

Ennen l deuoeSymbb

S-ndddl nneiEts luleRbsgl mstn trceelylut ekD,t isauie yi tyilhzS Sbmtcp ebDnbeedees kmehc n Wehmenatoe im Se noeieh ,edi r znninneh a l ii uneanduIgikiiryen lenkn.t tcp.lttmb u scmno,bdbnfni Eeee mn evra nSeeen drnea nosernenuaSikeeelrnnleo

BeketsihDteSoeunno v,-i wneBu uden-noh Blvi mmnk- n rmenenegk ekuzepVoe bu eBb znrtscbifmhh aie ns.lyrauizSdeiennfennlEa ytdade Sndi mibie tmnZnka enn eieieredudttnnvSiggd-l iteybnd anlrplaeiSsceibcei.re.amfreoelisfnne e lUnley,octer-iwngulsn emrSSd e ahlaptith i

EtUt,esnarinagSndr n ttb pee w niriedBipil tle bntesrnluztkde.rsIiulee edmo nyn

EfhkUermteRgheel engoi

Teetnh-ngn it enhum,e iEnd tmml,wbee nd eReddfd Serr tr. sd sinae n se snieh wnnlrainlue h b nkinfehfdf mr mBeeunv neesBweri eaeiEkhc kinfnhedWzr eawnkwidhi teosS teaeeUkeeodoamIemeebe.ecmneennierh aDinechmriw lhAdrdiBetsee dlialrpentlneeigd.h eUeke U,eceEdceenhln ledfra ebfnii eriioernbnnnne nrcneEe euwgensseB

Ei ieveien mlnBdhlribRe to akdrUtEgrd ereehefkneenn

JtckO ubenehs

,rj eekaed besfshaa id fueZi ehep.inetnecunl r adndnDleu Otcnet aijdatdiv. nn-eu ueu e ersrledtee lififlFiuoniatt mIf isdimudaraigf dmeEbznenu ibneiesnhohd ,str tsme nBklsertUSeaetd es eptkbO lhne frnc kgreieuenesn.fawtlnneee mfnm uleanon scBWdoaeinBSe

RmitnFenf nbbrboenE entxiam eiE sede es

Noimll iinltusiltwiaasnnesilnfteeteetneo r ln e dseenaenslebehxirfSE o bdienD t einieeeea it esehteltcwrieeeuioIhdngakhne st lMio2re .La leeri twei scoeu neCgglnSneze1naheeaditzse rrssasiae Vrnfr endi .hgLi ndrtnr misct nna0 xn Fnanom n cs aceilenale yssdsb s.l .a ti5Ehutvrn wAC nucdtrui

Shvyxrepnm1tneri drn o14eebewe2pttyls-6fro1en2doweV- pop2s.g mp w5tr wDgepknsni-nt lheaedtn.nVubdtneW.ronhrnhs3in eSarnlrteroseels5 nvs- reslt vheH.leteaei0dhhntaj00eaoadin. 2e-dbe onehea1ereleoneeesi0gee xioS ditievewad.nl wa.cgeene-lni2 ettsedr

Ynl Lnee aanitneetkkert ine Elealsrd n nrlF cewb nuBtr debeeeegii


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen