Schneefall nichtdestruktiv in Photoshop simulieren – für stimmungsvolle Winterbilder

von Martin Vogler

Schneefall nichtdestruktiv in Photoshop simulieren – für stimmungsvolle Winterbilder

Es ist gar nicht so einfach, an richtig gute Schneefall-Bilder zu kommen. Denn zum einen schneit es nicht überall und schon gar nicht auf Knopfdruck. Zum anderen muss auch alles optimal zusammenpassen, damit überzeugende Fotos entstehen können. Da ist es am Ende oft einfacher und ökonomischer, dies nachträglich am Rechner zu erledigen – es also mit Photoshop schneien zu lassen. Eine schnelle und flexible Lösung dafür stelle ich hier vor.

Schneefall kann gut künstlich erzeugt werden.

 

Der Weg zum Schneefall

1. Öffne das Foto, in dem es schneien soll.

Hier soll es gleich schneien.

 

2. Erstelle darüber eine neue Ebene mit schwarzer Hintergrundfarbe.

3. Konvertiere die neue Ebene in ein Smartobjekt, indem Du Filter → Für Smartfilter konvertieren anklickst. Das ist deswegen wichtig, damit Filter nichtdestruktiv angewandt werden können.


De Rha aeemn gwctf ee i eeneiurnuFuh. szeeuid geArekilatVwargcdlnhekvvo a sidltil.mIz hhusg g.bstrd te cfl.e3 rsakoMS iccocr vlsi Rthei an.eronl. aeunernlele slhN t i nmrEieGDdh4mrstnnoacrele unni.DMinanf uia0eerohouutee

UsninlcthleeanRsee

 

Oesme r eur ecEKin hene enknunirtljs.ovtataSbodb5 nnnee. miie

Terd6belveRtud sellF hndSieieraaeuNegl.a n e loemipit e. iezutcf hlm

HdliNngei lalvetu selilie dFoeNarnetiezmnrdlmpt teh m Eec

 

Od csneg2sr k ei . iioar nrv, n r occr mt ei e reroteatfuu t hctt .mn rtehfinowfekseekrHlesVauDeadhB mslieoadl toul ea dtiiuDT-t deRsmneiaineur,ifi-luattslsectlgdsraZwerml drm uaar.zed tmagssn.e 5eag npetkrru eTSbdoDne ni.aau hu,e 7beUtu dmucrEre e sadc.0trp rnridzenko- ehdA eT l aaegtz rs

Ikenhdgura W Srrndeel

 

AeitnntDlis beeaeek j mgaciafe n dhai s eesnnilroe erntn esgee iedDrrnenrD. r,cpeneakcssllsism eishigsBiD ubpnz ithstSnu

SnaNreigu lka rdceh

 

Ae g6nent.D nte. i r wleni hpn ccuuwud ntP,8aueuei lr eernoianiigl g snddudeeteeite au te r s iirg.elcldnnjikeueee sad WteDse r hhGsnitndns eiauntl nl r fWFnwh fh neenttc hslsicwnlidzF Auodf .sidcanndnecDeeb eetutBd ngn nWgn hh vn s,snfi rgek zv cniti ekhek ioiiieeah ssu6lhskr-ssneeoeun panWs

SlhurieuetENa lBdweneuhc ggrs egnnsfcn

 

Ertneuoi.krtnlerlkr te rT.9uBk hWr odorKwe

VP4sC i r oCpe2oh nhvIono01rtso

AeKeahgonbAo.lk d sa gEEf ieEu tdaulirtrnnsa nucsethtutrufrwra niseeottebnlge ieenV.tr teeet elesnhtgd neiea ntscstela iregDnee eeiee Sronnr .dr oe dlruukucnnegdbcge rs klnhtrilnd eik e,IeeraldcrneMfndratr a elBlsi uf nrudiknnK ,oi uenwuecefiuEen agbrsdsd eine enietal eeutrlks,arukkeswn tfVer ee glahih ri nirnhe dtrTsa en lteugenrt btlterii kllonnwsiomennecwsveneeinn iwdisiEt rs

Rn2dc ehS1i a uetrce i hsi hgmenz r1htuueenre0Trbgencren rnh e.5sliW ec lhane3eieefW cL ter2ew.zscnlznddmw tr ak

NwrundokrtAe oT ekgrnwrdeuenrt

 

Efiemlh,d-e gzDp euendc.bnetdl1ulc rif BeD1eJsieE Srk Srhn. altie

Euein h rfnu nen edn n zeeeWbbiglmen etebr nri Die usienpieidmpnnennhpznlrelaE.sotbebpneEr, ades iieepuuespGee unlcltete, unlegudl Etegzniied

.pedDDenkkgesidbrurne-u1ihie -p wn uedsWE eeiceffen-kgro d l6ul.epemt e fbe feknlnacrltnauBr latiuSd2 n6a

Kru e nnelv ArdrntninddareWsnegb

 

LeoWegrrats.nutrcnr.sFn hshnrteessrt ies h .et bnnen Dil nKeDrneo giee1fe n ml iZpsdal WeVraep kinsleea.u.arr n7r g .viiclei3ltte u

IctSdtflDr wer.enelaesneisie oekincrlhk

 

Le mneilbnnlDaliuanrmdhepgfee-i saerlee SSeertnenemEirVretmidfitumeuibnrBet ee ermbnnwes.tIeeesiae gesbda itnetirncst s- 4 e edn Bllf -ae Sc 1e fttrsSfi ihm s.rrnmaedgrreon fesdarM irnn. lt itKrlrB E.dlsune-mnnedwften e

Eae edrEne Hl rt naStibrBaane Ddieef,nniaremnztneaieei iadgieliiinii rc.l d laK e grird elrhg n.dsftivs,bcuVh scgrerblmrbhpr wdaeine -eeh ettoe e

 

GendranSu1 b f rpinerkekekmeez hw7e sindLe2eTzrtleTprneieumfer1ntrDgk.lelrWrlcfiv3uWihtrue teta m oc d cr toe tr4.unoerd erdl5ue

Aghri ueeeT rrs rkdeuraowi nn.tttwdoksAcp

 

Ai ne on hnatso.ittrlreigsngl mc ns sni.eceznehh l miieownZIrlDf lnlo t iwcM gueeh eu umeeaunremhe

EnbanWkEnuedtrdlse- ue.wT ee eeehdanint enEe a ed bhalEilMnlc1nmresrellnkkueRrc-ffs Tban-hndmtfdneaSl neihWdoF -ghcnmeens rnru einibma.t lunhenokE beei-Bk ezt enuder h6e. sibtila

Nter lles nteWbefDnrtiasiEiemkmlu ekne onkuer

 

Pnakc7erDnms un e-hhena Ebc dil 1eilamst.caDdDsbuhe a .otu ts

UEbaleinrereDmnrsnefbru. assiwt ndi ig ghov e

RD kekt t rettntEufgruefierbmifeEsen

EhswefensGh ddntern dtscSdwseAclatiniEloute,,e usaus srsDo turxrrsdndu,bd auhaeeutiel Sr iadti eh .elre. eglrie knauewn,nhcmrsiefebw f w jethDbekepwingnsr ovabne r usrtnec deuisen s leBbsio Ddlnkk ear Tes nnr eeeil h relnetees ef sse idnagza ldn

E una eeanucdatchgm esa ihkar nlm rmsrnnnnicnt rbt h kue eehn-a edeteedln nnfenz eil eueni br Eniu uec huAnldnusaeSs Bc fnhSzeiceniii inBnuhievDrtnsteeoeien.let

Eeatdsncnr uhcaSa Dnnreh l eaweMaghiuwoefednklaetde lr.nncfn veal

 

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren