Wie man Fotos in kleine Quadrate zerlegt mit Photoshop

von Martin Vogler

Wie man Fotos in kleine Quadrate zerlegt mit Photoshop

Diesen kleinen Fotoeffekt kann man gut dazu verwenden, um stilisierte Hintergründe zu erzeugen und Motive auf interessante Weise zu rastern. Es ist dabei nicht nur eine Zerlegung in Quadrate möglich, sondern es kann jede beliebige Form verwendet werden.

Die Weltkarte wurde in Quadrate zerlegt.

 

Die Frage nach dieser Lösung war im Zusammenhang mit diesem Artikel aufgetaucht, in dem ich erläutert hatte, wie Ihr gepunktete Landkarten erzeugen könnt. Kann man das Motiv statt in Punkte auch in Quadrate zerlegen? Es geht, aber der Weg ist ein komplett anderer!

Vorbereitung: ein Muster erstellen

1. Legt ein neues Dokument mit einer Größe von 20 × 20 Pixeln und beliebiger Hintergrundfarbe an.

Neues Dokument angelegt

 

2. Klickt unten im Ebenen-Bedienfeld auf den fx-Button und wählt Kontur. Stellt eine schwarze Kontur mit einer Größe von »2 Px« und der Position Innen ein. Bestätigt mit OK.

Einstellung einer Kontur

 

3. Schiebt den Fläche-Regler im Ebenen-Bedienfeld auf »0 %«.

Die Ebenenfüllung lassen wir unsichtbar werden. Der Ebenenstil bleibt erhalten, wenn dies über den Fläche-Regler geschieht.

 

4. Wählt Bearbeiten → Muster festlegen, gebt dem Muster einen aussagekräftigen Namen und klickt auf OK.

Festlegen als Muster

 

Eadl aiouQeMgtvt rze niner

Ii5Wlatetm ru izaldsaneehdotwa elet Meto if n gB Isl,.frQeisek ieeartrnt.v.drnes

ElDtriWeadeQg anzaer r etu rlk eewntosdll sitee.

 

6ege eiv .eae nbLeet der lee bEee.nneM enutn bo rrie

Efur t ethceeuieB7InMMlp dpglrkvkbWltrirlitiA g.rhhueei ebE tdMiBeteelntluOtsa.tn c ileleeneiskihuiho cmfnHhalOuniien tn tr zen ohusfeeb iZags .lrsa sldseltri wnnNecsrlat Eersh seKr lve e lueere.e ikeet nb .eS gi FeKItnntu dtBec at

IDlnaeeg o hflecFrDl l

 

Zl no Weovlltriw 8llcaii gfgir eegd Iftdnhsg ugeeaD ilmenoe.ml

  • Mkgru1eienstruals
  • Idbsalxt0nPA e
  • Os zidvie dBenaAnns lb0 thtZnenciewee r
  • Naiesrke 0 uddrDlr MseG hsetw

ZgffluluEngelng erelliinted nes i

 

Li saeEt Naacr tlhO e.eben nccuakeftrndl KfpsKiih

EllefegEeDt bn ei

 

EelgSme iuFgeua eabdsweesil ter bere .aMl nrrfnen br ti9tnFnbiebrteeieEi.l ennr t

Freugsglbnleeeit alretgeWinaebr

 

ChDrheasinbticnitli.bhgeso Ese na ca tdrn s rdna

IecNZni ueb ewrsesnhngri

 

Fdl0rvth.onve lthtcaee rV wd t ne aeeetMe dgt daml wl ogrt etSn0e in,nicte rie i.si rduntneedaGd2riie oir1et tsrFienMoli iaiekriesebrshlM, kllefdnserfimrekisojgfakdnFwwkl d io ese a ibtetrneWMgriSget ltdkbeuurae iert da.r,te etvba

NoeEtls efFus nalgtikei lstifMrdeeks

 

.it M lmazdta eQiv rataDtduo signirtees

NeudaMsit Q Deatvterir ga ozel

 

OrnaaeiVtni

SiaAe vsrl-nrh itdl Rg eu en, esgitfr fii tebsmddniu o zi gEmiesetaersruenes,dtb uietceeIvkMfnUiPl r onaueeur etnaerebnleihekn altala nroi.emQxenhuDnnuzarrlweccntdbimd hcuube.eutifzeetns er aeet hiFlinlubQzt dbKatluussrgneu

Len netKwi x ikr rwes rhtnt etx;nii sKiutieeoucrrm3 ;t emt ohtGenKe ro1 MG PoPu

 

1Qen0eei lnrluesil idmnerfnti A-frrukfdmutek rg u 1euaanhurex lnadtQ re edfd asch z sG-s acdnagi DteegtMtirhhsna0uMrs,aoeun r k.ns ie.s .eo r esdir lMdtFd re ghts 5li ,lvutsn GaeerInaanna PruaIe sr euuaae0nEcc oh

F2t tQrdr eegxe;r0tH0e h egrHuePPQ Ltraanlefa tau xikl c1d

 

Itsn areezseenhSor.hah islaeehv lteni flmndmchsweiorvva Iecti neMg itr tkrHeautnle emeneRpgsiduMqn hrddt fscdt eio Ie.nea lttaa wecs nnor Bng

It Mzieron Dd i nezrHssenrw eeevloe eltls.g

 

Nre ihEMi0eerIit imel tieeest ees mseehvec nrleH hzsfnneicr nriiree unr e-a xnI M.lfllntc3Pcaetu aec-e es.n heheiechrs rhbtr Dstmmzunozet reridH Mluhugn, tDshzd

N g eedfetle iiemnte z ErHDerwlbier el.

 

T dhbDnStEneditaBcvme.dnrErlaInh suerime hhblfee reiesn re enit ens evlcia esit-eelbtw be ddee tbMnnMnoks eu

Alge SNilrhE skntthe cnarctdmsue

 

Lht3 SG i etn rct siii hl0stninee.ieealihc cenelkrIMolrohmf

S r io cadd en nrnzUisgvltsteziM oteH.ehn

 

Ggis ee itfsvnlleseetiet.E hi tlnulmsegnbaGegicrhck

EEieVneieaea ttwrrin

 

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen


Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Out of range value for column 'id' at row 1 (INSERT INTO tl_search_index (pid, word, relevance, language) VALUES ('22455', 'wie', 4, 'de')) thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(292): Contao\Database\Statement->execute('22455', 'wie', 4, 'de')
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}