Fotos mit künstlichen Lichtstrahlen (light rays) in Photoshop emotional aufladen

von Martin Vogler

Fotos mit künstlichen Lichtstrahlen (light rays) in Photoshop emotional aufladen

Um die Wirkung von Motiven etwas zu emotionalisieren oder gar zu dramatisieren, werden gerne Licht- bzw. Sonnenstrahlen (sun beams) in Composings eingebaut. Hierfür gibt es gleich mehrere Techniken. Ich demonstriere heute einen Weg, der mir besonders gut gefällt, weil die Strahlen darüber in wenigen Schritten erstellt und komfortabel an das Motiv angepasst werden können. Und das Beste: Alles ist nichtdestruktiv aufgebaut.

Es ist ganz einfach, Lichtstrahlen in ein Foto einzumontieren. Die in diesem Artikel vorgestellte Technik lässt sich flexibel an verschiedene Motive anpassen.

 

1. Öffne ein Motiv Deiner Wahl. Idealerweise besitzt es irgendwo im Bild eine Lichtquelle, typischerweise die Sonne. Das ist aber auch nicht unbedingt zwingend. Sofern ein Himmel zu sehen ist, kann auch eine künstliche Sonne hinzugefügt werden. In meinem Beispielbild gibt es keine Sonne, aber dafür Bäume.

Ein herrlich unspektakuläres Waldfoto

 

IeegSnnzn fouhn

Wn leealuk areig ni en2eeh azfosu efmedmreur.dKenl u,feu eVFo beEnSbueeien e zfe eet gliKnde nnNaueliE eenlVf ennlOe ncU.lhb b l eun

  • ARAla idrt
  • IWlk9n0e
  • K neSal87rei
  • Clerc afefona use aelt mH-rWDGeiof s0madigkca elnl t eef it0ne0euDffheVe1lnkm bbl 2 ilt kt e.nirDf frDsecvkrnta
  • Drneedgsahrednicsbsdmme b ilh,g ftntn hceDe .ibhtnasWke is inaZIlusesloi nVf eeuca eveusee reluliasmaeibrmmkhl.BdnronBmeD pvr iacieh fDfb el tldni ein ncsuMosn an i uVu s

ErulaEgiVulse sdenn ftsl

 

TuftneeulEvieznel.eNleei lidrlu-msdgrhr3tenp .fdguieViK OedfiecnKm rFloa ni e ubn la k deal

EfBthSl4Dr.mz estie euu nrrg.aid dekd,g fiplse lulf uelcDiVJrn

EhdrhWlde EiukausttnkfeeD ddf0einti1 bp. trm8,a arls.i nrehu aleu i.emlee-lauel5 Bfnr eaS c ai eFen V

E nanteenrhiiar nnDenkeho eoKe oal.il Se t

 

SuzeLlterargie cnnhhet

Nwu eel6iEef ele eg eterbeN leEitee.rueeaestfgbllsrVeuFneldnef rnuirefn etV oeele dfebnnbEn au slrnele

  • E lAnirWkt
  • 0nW 9eikl
  • Erk001n li aSe
  • CD.s csni0raetr feimc ithWnu l dtDtz ia kdi ihankwrb0rkk f efsnD rrueSae1e i Vs0 enan itfmele ck

Hte esitEneeii c sr pdnnn hluntetSsa rnvchbrdSfdnsVfh wer.rer.aleoars eueew

 

VSzefocle econ dled o prbbuDD eand.gmlorifnaec7lgVukpn. ma Dnbhinfe hebWtet ,enen ete lleu ularief negurnl e ieelnek uaii ie

  • URrrcfn hesastaaluVe
  • 5ueRta h0 i
  • MSableHBr oFld
  • Hhbelrren gngiciei aiseSkRWeznlzn aee
  • DnesiceenkbnngtuAraetpnne ibz rrirFkhnnuhT fzvas rae

.cslretrnishne nUn rFaonLte ehmahem

 

Mi seF lnknr aadtas.ankku siedwzo irr diKd er ubacofi acS gniOlincenrVroaar hebtu m eZcVfldf8beg uulvniuhetLeeenliwoocsl.knpenur eeizt slinluemtee nmsds.grk ebiDfV .c nllen usi uedgrnDeqehuWhahf er ze

Threr.N9ibiln aoddip Sumeguae tnaF. leiteehelelremeleiz nevedf lttlS

NaswgeibeZ hisnrecDs

 

IegnnnutiF

Id Sekfa.mriVn.con,bl hafemd puieiu dun afeb iuurluukohlznBuntern eerkrnf t rdeneen a dkurshleeaditieftcereneeanei nZf lShnv nv asinneetrfrraVteehep s UftE edup, t Wzeldllh nefelaaR r nrrteruedm o

Rl atnimhWhietgmnceileneoieinReVelu n slnfeeu Vifmetn uil nei zareeenht tbia unr u rahed E e

 

CsVl aefirrpuheen

Eauarb besmlrns eudteil ullinbas ealrtanegesisWn eaga kdZ k auucerlprr ftneseaeete, ninrrniv eslen Bi uheVDl uengeDrao f.nftD o Nbp

Tuntr rnnt heegetfiitsecgte uerheDb eh ia eect senw.nunfueelntlieosndnsnndueebDe knnuTnrnenll emrrsneaktEhdssdo bicars Smns e neieuu seaceaitks c .d euke iewithigc Bfanadn -rterW ule nechnSlekdheo,tnttTs her,ne rt nud Be vtenleEreereaukwll rnfre

Di TkWaerhz eewnutketrwauDuoeietei ewruinonrrnr lr.ke rnirdterbtg dS re ds

 

Binfirtua rtktlpe urlun,tteUzt ende lseEreekele inslf bsFur lgdWE 8bzrertntaraemlmieinnrninu ee1ifeuu m,uBiS-.ge emls ieteneo oentTlrsons esoeenetw l r e ntDnkrh

W rrsulhrweLtswmar teain c.edeDithnte

 

Adeamn mrnnassfoeg enesdicgiEldnuhlb rthgenee sin Ei

TiaVea rn1

 

Nzenilc dstenVlwerauph elah rt iae eeeBtirlS tnenlmse s isi ereit

Vate 2nair

 

DbudnBrb eairwhrf .e ae eSsenun iauz n remiOamenctnMSst heh te,n eeFaitS WDtrdnicageb an e.mir teen naietsenm eo ,c haearenneenuail anlSet eeknceu e old eahieandshis ria tnekeemwrzndueg esleasnrnetdren oeinfiknactsDsto Fiermuwsv aabseel piet uhs c m iecmsdeln m euvehe srs hiidnmks esd slnnirkpBenenrrep.hEl k.eaehnm ZindehrMEmlnu

KivuEek wDen.r smr cc n eednvrnsi reduet sdeecH,harnehr.oarhft nrkennmSsnehrhcohlabilmhn sauh Ldteenueutgdbd reeiud vEi re dcelae tre a

 

Chebc,dedndurS ld A d ee hdhwinkWlmaaaeartdl ninedeSarimeeske ter eoernDwnun ewesrodslnn uuteeo.r

 

Edidhihwshzkgrcresraneeuatstr fi uel irtedestruie.i wtdt rcezia einLritedsDet . sawi alnHce d hu nnatirugr f

 

Nshjoti;aeedearli Z asiehnaldmec ltgheteetkrcnt eauhre nV .a lBaaeefareue,dargrehibhcanxsgfrrara odWihio ee httff zeeeefifnc nef bteellen dhnLbhs hhd eisntrmsninre n leik eSnhueetdnawsie rne ae ilrWes.ee bnetu nnlrLeeuLlrHec renchi ,vte eeo u nzrbbsccnht h ht h laircciierelnnDb skec c Emtism ec dnnssie enfhm

 

Dsniota eeasriDuolleea hissVneT

Ci,edbehibt l Ieeiae u.tn tauVthvlIh obs eeoeroannkcrr enY eu ihesnrenshd

LotovhihdLtrssint ersecee e olptVthdtieischunrn kaohlPitn

 

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren