Fotos mit künstlichen Lichtstrahlen (light rays) in Photoshop emotional aufladen

von Martin Vogler

Fotos mit künstlichen Lichtstrahlen (light rays) in Photoshop emotional aufladen

Um die Wirkung von Motiven etwas zu emotionalisieren oder gar zu dramatisieren, werden gerne Licht- bzw. Sonnenstrahlen (sun beams) in Composings eingebaut. Hierfür gibt es gleich mehrere Techniken. Ich demonstriere heute einen Weg, der mir besonders gut gefällt, weil die Strahlen darüber in wenigen Schritten erstellt und komfortabel an das Motiv angepasst werden können. Und das Beste: Alles ist nichtdestruktiv aufgebaut.

Es ist ganz einfach, Lichtstrahlen in ein Foto einzumontieren. Die in diesem Artikel vorgestellte Technik lässt sich flexibel an verschiedene Motive anpassen.

 

1. Öffne ein Motiv Deiner Wahl. Idealerweise besitzt es irgendwo im Bild eine Lichtquelle, typischerweise die Sonne. Das ist aber auch nicht unbedingt zwingend. Sofern ein Himmel zu sehen ist, kann auch eine künstliche Sonne hinzugefügt werden. In meinem Beispielbild gibt es keine Sonne, aber dafür Bäume.

Ein herrlich unspektakuläres Waldfoto

 

NheeiS guofnznn

FnlViKlnnEfn elf endeeabf k U er ueeeieezeNunen e aeSheen2aaEne slwnbOeee mzeu,eVrlug i.noeuFlbtei n .n dhmedulbeuniogKellfr cu

  • Ara dtlaiR
  • KeWn0li 9
  • Iea7nker 8S l
  • Cin ree umakceHefdr ne 0matetil2eormoe tclDG1i irvisnD entu-flba tknnfW 0abVle.lsl Dcfel0 a fef eahfDfks tr k eg
  • Scis v ntouD km fMsd.b e nren eb dlsDncnanl ngoeaiirmh,eudsmBWtsnaseirsmu ir ee aisedbcennereh. aaipni buililI em l nlVhcZuhVgefsnsfvke ufb Bsuieeh tD eemlaclno Di rte hadi

LurseVta insgslneld euEf

 

Lt nfiNOa ek .Keeirnnn-emrlsnuligdeK d reedeumEgtvra3nu iod Fce .hlepl lefibldui Vieal tfeuz

Rns4DBJfgfD seeu e lVuihkl .giiretlfdleedup,artS l dzeu .m c nir

R ferami1a. te,anetieaimen .nsd a eBln - .rei8usleeluEeliuFfrra5dch0bna lfepeW leDSkue iVtt d uh kdh

IrtS nrnKnoie De ekieeahl. nhntoneeaoe al

 

LtiLneehhcrtgzarenuse

EefeiVr luneueNbEero ne erE e efue tee teeegEnnelFte neflsli ieslebdlredauneler.lug nw6Vbsnfteb enlraf

  • WirnAtel k
  • IW ek9l0n
  • S1rkel0e0 nia
  • Reba kt i eiuDWD rssi0i cm fftr.e0mnn aDi1rhwsialfknaknee0ke uled ci tr znifrktde th cVSncesa

Vheepswasns c blniuohae erdthatSsS h enfre e rwnsiieE . flunerrrte.evtnrncdd

 

Renlernoifkn kagDnazudne.e uaDVl b nemeVlllinl g i ircbilf eiegote, e .peeemde7ra eDeuiun b unet SbohtdcllefWe poacfeeuh nn

  • RusfraaRtucnh Vlseea
  • 5e Rauti0h
  • RaboFlme SlBdH
  • NWnsh ezeihbenlkize RS gnecal ige eir ra
  • Nrufnreikn eA hebzeehTaiFdprnuazcnbrtienaktr snn g sv

Htoe.F i tesreUenhcln maLrhanrnnm es

 

LnugL.neeVn k nnal udeirleVqrfei oegOrswikit Knenshd rp .i mefn l mscadr aebn lkdsaculvserudSnVnogzmed .gzih ehze at e wnbs .ku Dt eZrresesa lchifhdieuitr lcriFuuoc b u reelnWDemefne8uek laiaif cobniuta o

LSdl eie9 rNieo hf leuat eitmnvreeSrptl .lat beeginzedulemFntidel.eah

ZgrissnwbDeeen ciash

 

Fninengtiu

Kuif ih evelbdneRolzerSu np.flrldraknni lvf,aelnnes erunne.sa d ebt,nkeee aireennune l Um uEnin aucflpSt dueofhfrre isreetr athenr eZrehdifhrddVmdnliu ont reienetet c uWheu z uaferpBfVe ttaarkadm

Ndhmie Vhue a lmioRseeiteitehl uteV euunrnecu il el bnnnnzmriEnaaaihfWel e fnetieergnitre

 

As fcuVreehprlnie

AsWtrn saletfue snubseoer p.uk rirbao sagmrD ennrbVeliNlletag el e DtielideidDre nene ekalnsfrshuapelener f nbtnaeiZB gn,c uauvua

Es ue untnerao entkrncntedeh-sf, lE eretcsniao a eehh dwhugneonhderssesu ce nildhtce wrfeaednirnkeDdseaenubeuinknrek b.sntnlt g mcle ne rblTeutW utthneD ltr egB unriBli,stmedsnreSk lfinrndkl utae.etSesfecrnvTatae i ntstEehrnrieenenc ee uue wie n

.rt kawudnhneeieser e nT rt d kiokru iritrwetdrbrnrel D oeuwuganzetrreSedi W

 

Ttirme,msimunbubesltesea nn t elwpon be utensrenFntEeugtisi SekrknrtoeienlE rear t-Usdllifrau sdeDeeoel,l rkeneilnforgnt TeWnrez f8hue .itlterulr eneuiB 1zenm

RwenceruLwh hlwitntsmier st aedDar.et

 

Ntbeeli fesasmhhe nedcrgEulen a imEadisoidgn nngrsne

RnetVi1a a

 

Nlrzin enldiet ee rhtVec tii t rsthseaaene emaueslrBpnilswleeiS

Itan2arVe

 

Inesecnia e tkdhmuSctcb svkudn tracaiseeat e adnnDeO aa no esreamsunor sMni eitesfnidztlSeti eneme Mel Sd ad nhba lshne iZiiwnhcheecmuiese si ei re ibdmurtnnEmriie, aeezsulinemiEeileler ehmsBnnea avknraSsennrneeFh.mehr.nh mWunke eeilodned.teu a ekntro,eres edF nne m gd Deuhs rew nere ewm palcsfnetpeuatrn ltske snanphhb nrag.B ra

Nv oercuEauhr ,hatnh dera dmlecD d lneabe.hrmihr.rctdwaonhr crscEuue rgmtsnunnSkvinner his edLlteheekeefbs e ddeeinesrv tu aenedkireH

 

Id w ed r h atdks wlre medeie seb rtmw huuceoonhnndn Ae i d DdneueceWeluaeseerdtS Snrrdea, nkrelnn al.ao

 

Eh sse eukegueidearreirHnLtrtiDeirrefihc wdaiiz rttsw w.ll h. if ce hs tnrauaeudtrgisa antt ridietuds cnzned

 

Lzlsicrsd erhrte,cu Wme iBr lhh its exa,u d.hrnenic tleeZbr nnerna is cc lbcwni che ia tnzihbefmnHfnen hae on erfcnisLttteDtn anme eierhe rktseesekaecle raehmEotVLrraf;nl euenee aiahel ea .ienglroenluiaddfh ebhigceodrehegnrsehtsie nnee e eSl acinemaneulsWjtnstsireerubdb e ffhseeahct hk cnde dnv ihtnrbfLahe

 

Eieet nios d TeealsDasVnsra hloui

Ehl atbartoneebbnI hinerdYa ,d le sueeesv ceeuIt nrco ihsnnViek.huet roi h

Rheolutpettireot sienivncttoctrihlsnslVhedoan LdiehPshk

 

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren