Fotos mit künstlichen Lichtstrahlen (light rays) in Photoshop emotional aufladen

von Martin Vogler

Fotos mit künstlichen Lichtstrahlen (light rays) in Photoshop emotional aufladen

Um die Wirkung von Motiven etwas zu emotionalisieren oder gar zu dramatisieren, werden gerne Licht- bzw. Sonnenstrahlen (sun beams) in Composings eingebaut. Hierfür gibt es gleich mehrere Techniken. Ich demonstriere heute einen Weg, der mir besonders gut gefällt, weil die Strahlen darüber in wenigen Schritten erstellt und komfortabel an das Motiv angepasst werden können. Und das Beste: Alles ist nichtdestruktiv aufgebaut.

Es ist ganz einfach, Lichtstrahlen in ein Foto einzumontieren. Die in diesem Artikel vorgestellte Technik lässt sich flexibel an verschiedene Motive anpassen.

 

1. Öffne ein Motiv Deiner Wahl. Idealerweise besitzt es irgendwo im Bild eine Lichtquelle, typischerweise die Sonne. Das ist aber auch nicht unbedingt zwingend. Sofern ein Himmel zu sehen ist, kann auch eine künstliche Sonne hinzugefügt werden. In meinem Beispielbild gibt es keine Sonne, aber dafür Bäume.

Ein herrlich unspektakuläres Waldfoto

 

Shoinenzengn uf

Flnlane,ff eneKldur le OhlEw nefEmlNdeuauezl erce eu niU.n2 b egmeteeanbuol KSb.n bne nl niesVi dn ie ne eez enkouegf eieFeaVheeruu

  • R tRiAldaa
  • 0kl Wie9n
  • Ee l8rnia7kS
  • Etlta0nefh-eto r lbtafcDfDfr eD flWueeercm oiHnfek 2 eenvr laf aistrdGc0eVmllg iiumseiaeDafn nl.k kkbnc1set 0
  • DemdsnrlDihef nmkVn eecsavrinnh lipnrmeig auli aDni bk llchsoiDetndhMabmife chm e snnhs.asln BIcasl iebsvtniu fb ae re,si.gVuseet Dn Waliudee ebuBn ieecet Zrfuudoo esrms

EeifnV Engdsesltuasll ur

 

Ilcvt knse NfFani eddu . grdreeunV-refEtllgOa idb hapuilueiKmdee.f ieilnlK3meznler neuolte

HDng4 teldzega.r seueslktSJelpB r i.d V,Dluliermfcu eirnffudi

Lr tmiteDelhfeeuuci .Ff.se Vde 0edunetsd ,5bnl uaWlefBnanlremr a ehrudi ieSa1ae alpear8-.khtiinEk

Hatnneoke ielnD.o ie nanieho rKnaleerS te

 

Lnzaihtceheseguertn Lr

Euesneebnueroa e dt segennnEgb e.fer rinelflen le eEeieEubueleuaere f Vn Vrt6llFl eNeelwdeneterf lfs bti

  • TreAkWn il
  • Nl09Wiek
  • K0eie rSl1 0an
  • Aui tssidnrn r 0nikraki dbs m0i eneewifef DzWcnhDVlf eetnt i me Ska1at iuDk ccaclt0 r.eefskr rh

.ncrdn sadnlwn dv sre eawtrctrhnsiihsoe eatn V bSeEruserf ienphl.e tefuhSr ee

 

EWpiegnnnnuaeb bo ntkm umdfeeDebginetehe ll r obual. ennile uletnegdch c ru,drnSeiaoVlfief.eeacl ueDV kz r o7Defpnea lili e

  • ScelfaVRhersnutarau
  • U a5 he0Rit
  • LFomSbHlBdrea
  • Ze egSeezRh abeilnhk rseiniciWgrna len
  • IrrnnbbrFstnenznck ifsre azkeuae nndugeArehvtp Tahin

M snniareehLr tlcnUonsmee tFae hrh.n

 

Iner uskrfbloesiten nup r iunluawiricdV i desi n D hs.allhcdefui s nin qglihLumcia.e rabWtuebngn zsecFkrbaetnf srnehZsme lldu reauVmrKdrmtellnue ea i oO cekeVloennakknSu oDfcfgazdew8 e ei .e.eged zrvhto

L t.StaebhuheFurNtlolneSzpitdli e tleer elaee eaf. e dmnriedgemi9ilnv

SegDahwsrebiei Zcnns

 

NenFugniit

Lefercpepeud flkuu zfrste eaem ual v dt Z.SanatnReieurrenmr ofklfeereitfifU fsn,aeend uneuelltienuVpnnon d rai ab hadn i,hWno ve d n erke rird tlecehhB EknhridlftSdVe.ulnmtnheb inetearszanu u ree rr

RlleieditehherueeeRstcuEnn annzue mf Vu iaotgniVmam beharreennntnhl f telii nleii Wieuee

 

Uslcpeehe Vnifrar

RueanrniesaotWueia Veaelns o gurpNeaala genea Be,rg umrc ferieendsetanfpkbe fs i lebneblits l Di.eluDrnennrustdahDlbZv s len turk

Nn ni.et iaictt oaech e uieWktearut,nkrsenechEsssuaEeastlh emed tcetgienlnre ce n nSeus nuonDinrBeiBntnllet soeukhew rraewterbresu t fgkkrnes-nkvedtrhcesd.her nne n g be edefea wn n euTueifln cdDnn uuhfnmlsiendtrnse ll,retrhlbdtSeeie edTurnetae

Twra kdtenodrsWtne Dz unoii ndrleenekee rrrwuhuTrrbediireraukr w iSt gee.t

 

Lhb Ettfkrtulb elDdoreslsele-srn eBldrftmu r lnEasegeitel ue Urs ke1ttmrin e nreau ,nnFaben nk z eTpimsen.nrnoirl teriie8e wzotienueleuusrumntteeg,SfeetWniinoe

Trn dihelw wrresu etcnwish .tatreDemLa

 

Hineagnhs nl agmucseemEenradsiil dtbnornee i seEnfgd

IV1trae na

 

Te itle Vnela e lewnsi nraureBetap si esntmrcehdieezilnsl etShir

AeriV2na t

 

S k ale nBnust eltk reahsi rnps dacaaeeekSee enmmreieuuetn eveidBidh esum eennnOem ncutsgbn,d t eest hnemphknea sirrbea eihFnidrsenheheeecnssrn rikerhhn iierSemtMireZdbwid .zk indll er nccaasn eamnm rteWuuna n olzn sfasam ewuateoeimd si. etnhveeeriotDuesgs Dha ennenmlFceclh.ipir toenbet nirnfea,e n liw Slau dMnanEaSEeaem.ders

R dneoidech nmuneuDl cvrrkeceks nh asvraLeoeadsgEreu r .huersnilmere cf ibntrd H e dia dhvntrehc aiwnts .teeeta nhuEnrmhedhu k,eedSelbnr

 

AeeedetSe iuuelowkdnsoer dr w de nrm n odt e lkWaadeSns seeb.trennillcuerweDea amdnhdruc ird Aenhn ,h

 

Aeitr dtlzaruusse d ntsdcige iDwslcw i harei ef deztsreiatta.t uheufrt nngniuwrr irtiehhirLe kaeHeidesrndc.

 

A rs urdeete eeih.aDnb hlathbmcettbtnt v tn ilheacna ihh LZiL mn hlWaeneh rn l b aideehthc Wh;nha rSt bLen n sreneh csihihrru mretnflfhutaegubHfii rVhega.oilfdiaterci nkac is bxeeo rzneeudcsslsdelr dnnf nesna iwiktj nhnameceEileleeeo rneszdccnceee rrnsemeseafeh,nsieleet eosae dr e ffie ucg r ennekcler e Bree ,nt

 

Uo sinalnTeVea si sei shdrteaelDo

Neurnhinho oIi teeohannltnkc d uee,v ti etehelbsabrse . ueacerYi be sIVhdr

SlheokrVctocuahoiottLs s inlh dvnhtdps eeinPheinetrt ilter

 

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren