Kleine Tipps für Photoshop, InDesign und Illustrator zum Jahresende 2021

von Martin Vogler

Kleine Tipps für Photoshop, InDesign und Illustrator zum Jahresende 2021

Das Jahr 2021 neigt sich seinem Ende zu. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei Ihnen für Ihre Treue bedanken. Zum Jahresausklang haben Ihnen unsere Autorinnen ein paar kleine Tipps für Photoshop, Illustrator und InDesign zusammengestellt.

Auch dieses Jahr stand leider für viele erneut unter keinem gutem Stern. Die Gründe sind bekannt. Wir hoffen, dass Sie trotzdem das Beste aus der schwierigen Situation machen konnten. Wir haben uns auf jeden Fall viel Mühe gegeben, Ihren Erwartungen wieder gerecht zu werden und hoffen, dass die Auswahl der Themen sowie deren Umsetzung Ihnen wieder dabei helfen konnten, die produktiven und kreativen Aufgaben des Alltags sicher zu meistern. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unser Bemühen auch im neuen Jahr mit Ihrer Treue belohnen!

Unsere Autorinnen möchten sich bei Ihnen für Ihr Interesse und das positive Feedback auf ihre Weise bedanken – mit ein paar kleinen Tipps für Photoshop, InDesign und Illustrator.

Erholsame Festtage und ein gesundes neues Jahr! (Bildquelle: Adobe Stock free)

 

Photoshop-Tipp (von Marianne Deiters)

Eine wenig bekannte aber meines Erachtens sehr nützliche Voreinstellung zur Erleichterung der täglichen Arbeit mit Photoshop heißt Überscrollen. Diese Option ist standardmäßig ausgeschaltet.

Doch was bewirkt sie? Stellen Sie sich vor, dass ein Bild in der Gesamtansicht zu sehen ist. Sie möchten eine Korrektur machen, aber ein Bedienfeld steht im Vordergrund und verdeckt die Sicht.

Im normalen Modus können Sie das Bild mit gedrückt gehaltener Leertaste nicht im Fenster verschieben, es sei denn Sie drücken die Taste F. Dann werden aber verschiedene Bedienelemente und Infos ausgeblendet.

Standardmäßig kann man ein Bild, welches in der Gesamtansicht zu sehen ist, nicht auf der Arbeitsfläche bewegen.

 

Den Moduswechsel können Sie sich sparen, wenn Sie das Überscrollen aktivieren. Rufen Sie dazu die Voreinstellungen im Bereich Werkzeuge auf und markieren Sie die Checkbox bei Überscrollen.

Die Voreinstellung Überscrollen befindet sich in den Voreinstellungen im Bereich Werkzeuge.

 

Sollte Ihnen das geänderte Programmverhalten doch nicht zusagen, können Sie das alte Verhalten durch Deaktivieren der Option natürlich jederzeit wiederherstellen.

InDesign-Tipp (von Isolde Kommer)

Zu einem schönen Blocksatz in schmalen Spalten gehört auf jeden Fall eine ausgeklügelt eingerichtete Silbentrennung (was Sie im Absatzformat über die Kategorien Silbentrennung und Satz-Feineinstellungen erledigen).

Ärgerlich ist jedoch, dass dann häufig auch Eigennamen, URLs, E-Mail-Adressen oder – wie in meiner Praxis als IT-Buchsetzerin – Codebegriffe in die Silbentrennung einbezogen werden.

Das sollte nicht passieren – ein Codebegriff ist in die Silbentrennung einbezogen worden.

 

Dieses Problem lässt sich jedoch mit wenigen Handgriffen bzw. einem einzigen Kontrollfeld beheben:

1. Legen Sie sich über Fenster → Formate → Zeichenformat ein neues Zeichenformat für den Worttyp an, der von der Silbentrennung ausgenommen werden soll. (Alternativ können Sie natürlich auch ein vorhandenes Zeichenformat bearbeiten, indem Sie im Zeichenformate-Bedienfeld einen Doppelklick darauf ausführen.)

2. Legen Sie gegebenenfalls die gewünschten Formatierungseigenschaften für das neue Format fest. Soll sich die Formatierung der nicht in die Silbentrennung einbezogenen Wörter nicht vom umgebenden Text unterscheiden, lassen Sie diesen Schritt weg und gehen gleich zum nächsten über.

3. Aktivieren Sie Dialogfeld Zeichenformatoptionen bzw. Neues Zeichenformat die Kategorie Grundlegende Zeichenformate und aktivieren Sie das Kontrollfeld Kein Umbruch.

4. Optionaler Extratipp: Damit Sie Ihr neues Format schnell zuweisen können, aktivieren Sie nun die Kategorie Allgemein, klicken in das Feld Tastaturbefehl und geben dort eine Kombination aus Modifikatortaste(n) und einer Buchstaben- oder Zifferntaste ein.

Mit einer Tastenkombination lässt sich das neue, nicht umbrechende Zeichenformat besonders schnell zuweisen.

 

5. Schließen Sie das Dialogfeld mit einem Klick auf OK. Probieren Sie es aus – von nun an ist das Problem der unerwünschten Silbentrennungen Geschichte.

Der Adobe-Absatzsetzer hat den Absatz nach dem Bearbeiten des Zeichenformats für die Codebegriffe neu umbrochen.

 

Illustrator-Tipps (von Monika Gause)

Wenn man in Illustrator etwas kopiert und einfügt, kann es sein, dass diese Aktion komplett misslingt oder dass das Aussehen des Objekts umgewandelt wird.

Manchmal funkt einfach die Option SVG-Code einschließen aus den Voreinstellungen für die Zwischenablage dazwischen. Sie lässt sich deaktivieren. Wahrscheinlicher ist in so einem Fall jedoch, dass eine Systemerweiterung installiert ist, die die Zwischenablage aufbrezelt. Es gibt etliche verschiedene Extensions dieser Art sowohl für MacOS als auch Windows. Teilweise kann man sie gezielt für einzelne Applikationen blocken, aber manchmal muss man einfach so lange suchen, bis man eine kompatible findet.

Es gibt jedoch noch eine andere Art, um Objekte von einer in eine andere Datei zu kopieren. Dazu ziehen Sie sie einfach ins andere Dokumentenfenster. Falls Sie die Dokumente getabbt haben, ziehen Sie Objekte auf den Tab des anderen Dokuments.

Ziehen Sie die das kopierende Objekt auf den Tab, in dem es eingefügt werden soll.

 

Sobald das andere Dokument in Illustrator fokussiert wird, ziehen Sie die Grafik auf die Arbeits- oder Zeichenfläche.

Das andere Dokument ist nun fokussiert, und Sie können das Objekt hineinziehen.

 

Nach dem Loslassen der Maustaste wird das Objekt eingefügt.

Der Weg über Drag & Drop funktioniert genauso wie auch der klassische Weg über die Zwischenablage.

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen