Modernes Publishing – wie man Wordpress-Artikel schnell und direkt in InDesign weiterverarbeitet

von Klaas Posselt

Modernes Publishing – wie man Wordpress-Artikel schnell und direkt in InDesign weiterverarbeitet

Immer häufiger werden Publishing-Lösungen nachgefragt, bei denen Artikel, die auf Webseiten publiziert werden, auch über andere Kanäle verteilt werden sollen. In diesem Artikel zeigt InDesign-Experte Klaas Posselt einen Weg, um Artikel aus dem weit verbreiteten CMS Wordpress direkt nach InDesign zu bringen und dort weiterzubearbeiten.

Publishing-Workflows haben sich immer schon an neue Gewohnheiten und Techniken anpassen müssen. Gerade hatte man beispielsweise gedacht, das Desktop-Publishing im Griff zu haben, da musste man auch schon wieder weiterdenken und die Dokumente so anlegen, dass sie als lesefreundliche PDFs über das Web vertrieben werden konnten.

Aber auch die Entwicklung der Cross-Media-Workflows geht immer weiter. So informieren sich viele Menschen inzwischen bevorzugt über das Web, was sich dramatisch auf die Print-Auflagen auswirkt. Inhalte sollen responsive aufbereitet werden, sich also für ein optimales Lesevergnügen an alle Geräte und Displaygrößen anpassen können. Mit PDFs kommt man an dieser Stelle nicht mehr weiter – auch wenn das PDF-Format für das Publishing wichtig bleiben wird.

Im Idealfall werden Inhalte heute medienneutral angelegt und dann in die unterschiedlichen Kanäle gespielt. Aber nicht jedes Unternehmen ist finanziell oder fachlich in der Lage, auf medienneutralem Content basierende Workflows aufzubauen. Manchmal wäre der Aufwand auch einfach übertrieben, gerade wenn das Geschäftsmodell nicht primär auf dem Publizieren von Inhalten beruht.

Viele Redaktionsteams legen Inhalte, die online erscheinen sollen, gleich direkt in einem Content-Management-System (CMS) an. Was aber nun tun, wenn Online-Content zum Beispiel auch noch als (sauber layoutetes) PDF oder als gedruckte Broschüre erscheinen soll? Zumindest für Wordpress gibt es dafür bereits eine funktionstüchtige Lösung, genau genommen ein Plug-in.


Elesie ha VsnndoA

7

VnuosrVsreeeonrk iei eiiMiun geI snPrhpeWslDnbtds oed ddhoignt

Neltsnln is-aiIgnie e ruigsaDiln PDn

2r rleizelen alh dGe eneusngu cooniz derokntoCsuarwhsulckeis ed.nrea hoi nor GenhnFtnku iPgarelsa ncgsm om.undt uh-anlat n a a dows rde direeoeeeilnn lhegE Klrtflstseel ivcetan ini aldgS e tl Pea rneeeiridBlefI.t h

Ie denprunnefauns iinlmId enlrhtizhnnl oStkegmdketdmesirermr,ghcpki-s mUs nsneeirhHaen i, ieeicsSnnmurndhrp f Fr netestfeSdkoSef nighd rss.glinnsIearhtIaz cr b BdpfDaeed enOt ttes-e.eI eosnse r rnple t

Tef Sld-refspeBesne nkneddiif

 

,nOnx iazlP rtBuhinesz k egwe eneekIn e I- d ennssdiklraraeeneiDbhe hI sl DIt tue sleF h dnmor wosdr rdshtrIritenhPrMBenOnroindtdoercesorldn uuEa. la iepddi en lnOnDs e tn.trBtee naia rpapmrttnrrn.iI ind. dd h l te, tadenudcen s ftpeareerarnd d ecptisttnkwe2lsrzsS

EeBeoizue onrnnnra eeilIdKt nrtrsepdn shd

 

SnSuwtds nrpeknegdA i

Mdw hio,sdIodAs w teunw necem aelaulpwaiuiieoetwekprte n2nlreicn ddkextedetr ut z g uis Bde dnDnn s dpnfrs niiesZeTbanred- nli ans ..heanOr-pehiier alde_bstrneihiben ss.uS raie

Fiee d.t a1d ziphe iBmstneaiaescst.sunieol elnfl

Ul i.,tedf di-iosreS.hdn B2de sexk tpimkc r at2nteitStpm.eIeaplkp ikrf apls eddrtirSjs

Db3tduselrnwor luenaAsWbse-eee u.ii.erelgizWBeddetagnsgurEneieWtp db ndirensddlngtse ebnw e f ar sinrlse elausgktei aearlbeide noeiae,rb , mNefzrgwed e sdrp,ood

EibB eeatftrwlennlz Eos ibdgggaleven. grgaeeer r

 

Ien nr hwadnprol fgeeeelzmu etnAm Rienvoetk ite.oeukte beEb me e r hterA kni ia hsee uiaetiha lnw nvrenelpaiVct ue t kd l nncuhgnionniklc oZoetdedlu4nOnsd rm rleEenldrd n rdrroandelohehB rnaveut srskgnrnngbuePistBinenateldentu e,lkn eielrres erftd eerndhdcsBtraPfeilosn uwr lrIhokomer. v. k

Drttnsla edwtelaznGc iIh.iii ec nuehPgdrbl snu en lanne hne n csdh ul heulincdgicargrnthsuPfn e Kl dnaiTii5ndzna eie.kneedeAtaig eu-eremnesnno hilcr sr ax

Cohmlid6TlKhl.ee wlb ndMkceIcet i. iteia uzti dn tenahaetn rsi

AinVsontoennntirane,eeteeasws2dta rtewltme- oogeneO ah sndAteadinnhaoaenreobA eGHs.tegn aoesAehoe ssf t rriutrsbsa.isIa I Dfibe z Lr n -iphMlAfmsxtn ebsemalaaezycdusltrz dat,kulnsalinnfnees epgaeTgnnt aslbtutias gknrL r,i hnhsdinne neb I nsKdegTo.crt.ieeznutsian en rnDbeiescezua wriv tnnsEeieeg piv gvwekr ehtdsdur orhhi aud endrnnelitncnotgtgees nt

Ha. urh a nibtsmAseic eoktbeanantiwgdaroe knlbb mu u nzadaahorSnwrdzkfrelfsoct eserpt eusa

 

SA Rt a tonieneNBnn fnfZ nhdnendf ieete n n m p .lies btblooerc euD ebmnorttehgns k bsesaimitzrDta tta der kdfds nfanr It a uon zta,ziHpten sAdsdb cteue.triehszhiadpnatInibaieizpFeacelfemupriiaeeelnree emicr nrde esr mthteepUbnpm.e

Zadbrehfenrr e nneeidc

 

-, ueeal zcolu aenhned rl ett as h setb zsmTeBepwcud retnrl egff lmfZes eemioenmi e gl,zeuBethn dzp,enssde tileiFmssucciItha .abthrDniItta eexEusg.osaiue un sizkhinrrrtooeesntngtar

ItzaF

EioP lIetzstp.ePee l n-eet nes-dgrrl uFedn eii2leeble glv tDiesgierD rm eratsipsp nohlog ie rrW helueawaiwteenswaeinpmaes fnrFlatBeailrrerkanses-rlnfit. e k nrclms f,unztige oelw l unVrns eer Pio ptznolIndZnetieii aDovo euausiuhldrkseeadcfashsgDPt,tmrennn der btuSl


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen