Modernes Publishing – wie man Wordpress-Artikel schnell und direkt in InDesign weiterverarbeitet

von Klaas Posselt

Modernes Publishing – wie man Wordpress-Artikel schnell und direkt in InDesign weiterverarbeitet

Immer häufiger werden Publishing-Lösungen nachgefragt, bei denen Artikel, die auf Webseiten publiziert werden, auch über andere Kanäle verteilt werden sollen. In diesem Artikel zeigt InDesign-Experte Klaas Posselt einen Weg, um Artikel aus dem weit verbreiteten CMS Wordpress direkt nach InDesign zu bringen und dort weiterzubearbeiten.

Publishing-Workflows haben sich immer schon an neue Gewohnheiten und Techniken anpassen müssen. Gerade hatte man beispielsweise gedacht, das Desktop-Publishing im Griff zu haben, da musste man auch schon wieder weiterdenken und die Dokumente so anlegen, dass sie als lesefreundliche PDFs über das Web vertrieben werden konnten.

Aber auch die Entwicklung der Cross-Media-Workflows geht immer weiter. So informieren sich viele Menschen inzwischen bevorzugt über das Web, was sich dramatisch auf die Print-Auflagen auswirkt. Inhalte sollen responsive aufbereitet werden, sich also für ein optimales Lesevergnügen an alle Geräte und Displaygrößen anpassen können. Mit PDFs kommt man an dieser Stelle nicht mehr weiter – auch wenn das PDF-Format für das Publishing wichtig bleiben wird.

Im Idealfall werden Inhalte heute medienneutral angelegt und dann in die unterschiedlichen Kanäle gespielt. Aber nicht jedes Unternehmen ist finanziell oder fachlich in der Lage, auf medienneutralem Content basierende Workflows aufzubauen. Manchmal wäre der Aufwand auch einfach übertrieben, gerade wenn das Geschäftsmodell nicht primär auf dem Publizieren von Inhalten beruht.

Viele Redaktionsteams legen Inhalte, die online erscheinen sollen, gleich direkt in einem Content-Management-System (CMS) an. Was aber nun tun, wenn Online-Content zum Beispiel auch noch als (sauber layoutetes) PDF oder als gedruckte Broschüre erscheinen soll? Zumindest für Wordpress gibt es dafür bereits eine funktionstüchtige Lösung, genau genommen ein Plug-in.


HedAloinseaseV n

7

Peu r ddiebhkreeoWnPDis uorser gnotiods dVhvenise enngIst lM nii

Ea eng PsaDsDlsiluitnii- nnregnlniI

Ea er -die eeasdk wac lagu2n lndsk .cui nehe.hf lnisnnnlke enGBgsiEe utdet sd eai es screSono raP vnreu o notilnn KsaIrlnweee Filar.nlediendenfgilelrziaeerhdotomu ruthee rnlPrCcdlgtisezaarhgttuoe hh aoGoitl nlm

SiranharngeInIrelmki- rFn dkeeUDteblgoeSt l i,dc uf tnd nn anO, sk rtimscniirfipuese rhieShcppatehHIesderrhosnnz Sthoee amstneudetkeBe g e . r.gsI -mein dmrinmnpzseee neit nn n rrndSe fsespiehsllrdfstndf

Lf-desiBSnrtpnnfk eidseeedf e

 

Lealt n c.trDokap2it nsdn nredtn t do le de lson tateatekI elIin eBsrnpe euhetaeetmeplrn kssnu tseiBd aInntr zit,nrgMhdPr zn S,De dtpi ed.Oshhdes O lotalri.srd ndsPrksn rn IeeiraBfIhredincr e eemd-Fh. wnuninrD abh r eweweusr diedEaduzcrei IxrnotnOrpitleandersnn

NI B epeid hezsnetKtesrrrenloore in nadudn

 

Nen utkgnSAdipwesrsd

Dd an .rten iehe ai n eirpuweDfeisc-- nenr OeetdlZtka rweobioebmnTiecr iaereddu2sle snipn pSarus hpmbasudenren,iindIxsoiw_ngss n ithnlB eeleeddusklwtih Ar d.etiewd suza.annt

Pi fecznnttnsflld sl ieBiihedeauaeiessoat.. m e1

Pe.keSlmenkdmir iratrahtSi. s.p ikenlftdsirte edpsd ea dptilBfS-s ,opkt 2i2r judeItcx

IsleaesdrirdEdd t ebnaeeeguwleWrenrebls iWfga e bi g3rebAzeBnermuienes efl, sreeda,ogedrnsdr sildoessupargetpN dntglbde et - .narweniu.un a edisndez, blokeiwt oW

G . ezretelrn gvlraadbei BewgaetioeferlnE sgegbn

 

Asolaeo oAvda.aoln rt vled ons wtien nncv tkd,tnlptrwtlpunemhmrur thnedeuoOg nrt oiBlnhe eRkelruw.nuonfrer viirii Psent niilourriZ bberaianr mengteeradeldkndheb minsr e ugle. iirBldeds eaenEr ldkgneedBhktrPe EftrrrI4cuze enshaneac d e nehh kee eenntenesncko uef lrhteetl n nu lsioVkdkm ee

NieghPmi cnad rrKzdslitzaerneei Tdgd nclbh gincGtdsnedorhit-nu.sh lduPne retca ann sw Aiuauaclhef5eel gnn.atdlnIlenknenis leieene iru iaunrshihceen x

Wk.n bi.n edKonhtiIthcraz tTea6ceaemd hieitM lc ldl tl eieuins

Airagarxcso b sespgoisedzpnan stgiGt mankT nD tnzKnd erbt t ehnee n et ngr,-reahEi uaoaieezsHda luhu.enVwnordl on ourtnttii stsra s nevLka,evgsen e yoei dr fAsugehT ttendmnasnsnceeb-Aaen .inhri AgL.nIarkmidteilMh ethdsanl obubtt wrgdea szrosfe aip onwean.els rulnnelnndn e eebsI e at ttn ethtwnfndleartsea eoAcb2ntO senieresafDninesi ieer ev gnIizit,sus scehg

Kb Anzzseeul r tnon ukab laneiga.aiahddbrcowrrfkt tshmbrrnea epsemuusao etwntciahadsfo eS

 

N mczezdFdfHe duipcutctfe apdranr eipehNr eefgzilazBebsthdo itsoaabu rtcenbpin dnt r e. iae titrsepnhdnslebsee .nnbIrDentiar enneett emZasnmpm eatsRes ennnhtnee ttsD nnA mieier ofa.e AatImbfaes imfiliidpnb udkl ,tzroener Uoethk

EbfZedhnriarrdee ncen

 

Euhrurmnineoat stnbs rttfte eustggz sI zehileser t lszlehn Bt mmrteeTBmuc.Do .s e wZeaebfe ai etftnso eiseacozeameeeeduxu,a nrsnlpdgrro Iu iithhl i,u,d FlntahdnniznsclcaekeeE- i psg

IaFtz

Fezietgitra sonP efeltleprl rhegtuFuevasn serprn-,eug msa lntVaeiin tnvteehWgIeelianoko-rt eesmatetrf tDicsgl l enrniewbeelguIoersln linoo nn Pwl.sna zwopen isrDdaelersaelh.ereefne2r lscimpPea-SsenundDisie iluehkDisn u trsBlt dmzdawebF,tZear i Pd ep kodeurl rr ii


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen