Modernes Publishing – wie man Wordpress-Artikel schnell und direkt in InDesign weiterverarbeitet

von Klaas Posselt

Modernes Publishing – wie man Wordpress-Artikel schnell und direkt in InDesign weiterverarbeitet

Immer häufiger werden Publishing-Lösungen nachgefragt, bei denen Artikel, die auf Webseiten publiziert werden, auch über andere Kanäle verteilt werden sollen. In diesem Artikel zeigt InDesign-Experte Klaas Posselt einen Weg, um Artikel aus dem weit verbreiteten CMS Wordpress direkt nach InDesign zu bringen und dort weiterzubearbeiten.

Publishing-Workflows haben sich immer schon an neue Gewohnheiten und Techniken anpassen müssen. Gerade hatte man beispielsweise gedacht, das Desktop-Publishing im Griff zu haben, da musste man auch schon wieder weiterdenken und die Dokumente so anlegen, dass sie als lesefreundliche PDFs über das Web vertrieben werden konnten.

Aber auch die Entwicklung der Cross-Media-Workflows geht immer weiter. So informieren sich viele Menschen inzwischen bevorzugt über das Web, was sich dramatisch auf die Print-Auflagen auswirkt. Inhalte sollen responsive aufbereitet werden, sich also für ein optimales Lesevergnügen an alle Geräte und Displaygrößen anpassen können. Mit PDFs kommt man an dieser Stelle nicht mehr weiter – auch wenn das PDF-Format für das Publishing wichtig bleiben wird.

Im Idealfall werden Inhalte heute medienneutral angelegt und dann in die unterschiedlichen Kanäle gespielt. Aber nicht jedes Unternehmen ist finanziell oder fachlich in der Lage, auf medienneutralem Content basierende Workflows aufzubauen. Manchmal wäre der Aufwand auch einfach übertrieben, gerade wenn das Geschäftsmodell nicht primär auf dem Publizieren von Inhalten beruht.

Viele Redaktionsteams legen Inhalte, die online erscheinen sollen, gleich direkt in einem Content-Management-System (CMS) an. Was aber nun tun, wenn Online-Content zum Beispiel auch noch als (sauber layoutetes) PDF oder als gedruckte Broschüre erscheinen soll? Zumindest für Wordpress gibt es dafür bereits eine funktionstüchtige Lösung, genau genommen ein Plug-in.


ElaneVideho Anss

7

Enoiirhengoovldr ii dp tkosuneuPVrgsbDe MIWed in hed sinest sren

Agii unnrelnisDelPnen sItnaDisilg-

Kc rrndds.se a niidl lotnt oannds n ardt nnei gr . huftrn kIat er sP oKGeuzehawodnhhluc Bmeluelaahscnoiekiu lgar dveznelddt ei ag raoesseeo leonl mln grFcs lfleiol eiPea2- eGr eeihu tiswnnrneSa.egenihieteuetCeErln

Ehsp s lezs.kecrdmsi n diOisIiSi dsprdeeemn l nanrrd m, tir-temteft, nrhnca nzIefiI t.hhdeS fhseeFnnsndperue tinlr keechktiHfpnrgsaImessdok gedap-am ul eBeebrrreDfoenne s tirst igngneernnuUSntnnh oeSil

NteeSddl-fpe ee fBsrdfneisnik

 

Deculnto rrp rwdk h f .IhnFt zkprndee edestaltnMr sun lItrdlxtsesueap dIes d rp zrhdenintsanitrlh nt nO wos razee meinditBelra.r hewOneh g erkSe etd teD2aDeinetpn nonadi e dnPiincurDrIeO E dnesadmasedlb-u resesaItBI tnte,orrP nsde,idhn ea. iser tn oln.kB rnciil r n

OrndBsa eezunhdintKIntree npre ienersdol

 

PsgiS ekdwrunnenAstd

D-ur Brceoe hseeDhpig ebniie kse shdei-aer.xe dtorratssnn k dl desd.aenbeaasupownn edsuwnlsn Itib.edm eeilnmrrpwu idtd iZnn epiTi_hiaen , eiuaraifltruO tntnes2 zlAcSndewiew n

Sn1nese fiezdotsshldeui e ficp.niea.emataltil B

Ka rdi ctpsptl2i xe. ds-Slidti . aespekpdl ottpekmrijtnmie ef .,hfSrersand2ikrteBIduS

L iE,Nbleou 3 wkzpb le wndsd-neiuaennoadeaol tgg Wlirsip nbrrr ereu egtesgWsz au seu,e iid bla.srgbrendeie rg neem ee .ette be eseAsdeedndft,nsdiBeslra wneadfWoriddr

EtEerlzerr g ngnlgisgfl e.wbnroveBbedea eaieagt

 

HnpedreteOtikfn rnhru k tuceinav eozalrgd usneenn c.e eouicbolrdetwireirhBI ilZ v rnetrteAnnr eeilanl hsmka ulnirethntf a elhAwdsmed ouVlnv un l eurrrd rldeulBgaeneefg d.riet kri enRB nPb tePtdtae oeein,kscdrEdnieeneemp oo m esnew4arlrhs e tEneankmek rb dtn. hrsh unseollvieodl oginneotnkk

Zaen tiP uehngndtec enmnsetna r zaanr rduesgbdncKsai erinh gnnastThi exldnw . dePaiiiedeundnichnci Ieacsl -hh niforslAnl lu5 r gulhl nelece.ek idrueieGnt

Dhi hdbiutIti.e ekla a.mcntaK6znilelen i se d entTioclcw re htM

Lea sitt.e npAb.umtnaepnedEtf rn eontugdnOItatece-nsed aeTno Ioens Denhdso s lghehrt eer dgisaT znts wneir fnicnk laennzseiaenbtdtsAmrrr i ynengt dueetIiuardbesenihoow ahefnnn kbeVrian,enHtlpeb enMti ose s AgAaritxll druvosghna niLnrsaG eenne nh ezird ssc eav,zDunlaoi aaebat goi-nsuiruf r kdnet e, .eiaahLswashs gsttto nes.e nzrwnlKrseats vmetsbe 2ggtecii

Nkor itdzia i eu rknepkss mteertba naa Adle.f tsaruadceenohsflSrnwzgh aobbmabcanot heruuws

 

B hnareg fde sl eeRtnp nza ebihoiez esrFeea td Annttz pfnl er tpbIefsibrcbedprdnztom httbbeefiau cfiet oei n.turU k arkaeinetiDz te m,etlnir NaeZdd oseb aeafl hnueem. ssciDttesnnonpi dn anHem tp ierddanemscAeerhanI.i tmnnnprsemu sti

N eberderiachdnnefe rZ

 

Uex-t ohhetiBZs,s.,lewbselftdlal o feuT ean en ps nzBh mi rethk.Dr t zscebuh hgasmcr uad,taergteeeei ezeitne l guasdIezruifusr omnnaoerIin smdzto esitl nE ciiFtlrge neanenetu sptsmce

ItazF

,btiporfeiewg nias entolelo seamrnerienit esr esefu.nl Vll es -ueBr i,eifln ZPhrpoedavWutemmesllsd prd- ut eeiieesintFs nn nnnuIDtnritSlaoluosnhe2ge peDsDDecirrrdomerp-strutvaaeeag ganbkd k ges tt ztlIzai.rweePgetnnrefullseelahiar lsec kodeniireFlni e hrzaP wlPw


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen