Wie Du Adobe InDesign beschleunigen kannst

von Klaas Posselt

Wie Du Adobe InDesign beschleunigen kannst

Adobe InDesign ist leider manchmal etwas langsam. Klaas Posselt gibt Dir in seinem Video ein paar nützliche Tipps, mit denen Du der Geschwindigkeit von InDesign ein wenig auf die Sprünge helfen kannst. Inklusive Textversion.

Video: Wie man InDesign schneller machen kann

 

Die Preflight-Funktion abschalten

Ist der InDesign-Preflight aktiviert, dann prüft InDesign kontinuierlich, ob das Dokument gemäß den eingestellten Preflight-Bedingungen erstellt ist. Dies verlangsamt das Programm – vor allem bei längeren Dokumenten.

Um den Preflight auszuschalten, entferne im Preflight-Bedienfeld das Häkchen bei Ein.

Den Preflight ausschalten

 

Diverse Performance-Fresser ausschalten

Standardmäßig laufen in InDesign ständig Berechnungs- und Prüfprozesse ab, die in Summe bei längeren Dokumenten zu spürbaren Geschwindigkeitseinbußen führen. Beispielsweise werden Querverweise ständig geprüft und Seitenbilder immer wieder neu generiert.

Viele dieser kleinen Prozesse kann man zwar an verschiedenen Stellen abstellen. Aber dann müsste man sie natürlich nach getaner Arbeit auch wieder aktivieren – und käme damit vom Regen in die Traufe.

Zum Glück gibt es ein kleines Skript, welches einem diese Arbeit abnimmt. Es heißt SpeedUpInDesign und kann hier heruntergeladen werden. Autor dieses nützlichen Skripts ist Gregor Fellenz (https://www.publishingx.de)

Das Skript einfach doppelt anklicken

 

Daraufhin werden viele unnötige Prozesse gestoppt.

 

Nach einem erneuten Doppelklick auf das Skript läuft InDesign wieder ganz normal (langsam).

Zurück

Jetzt Creative aktuell gratis testen!