InDesign nach HTML5 exportieren mit »in5«

von Rudi Warttmann

InDesign nach HTML5 exportieren mit »in5«

Nachdem das Print- und das Online-Publishing immer mehr zusammenwachsen, wird die Notwendigkeit eines leistungsfähigen HTML-Exports aus InDesign immer größer. Sie möchten die Datei, die Sie schon in InDesign erstellt haben, ja nicht noch einmal von Neuem aufbauen, beispielsweise mit Dreamweaver. Zu diesem Zweck hat die Firma Ajar Productions das Plug-in »in5« herausgebracht, das nicht nur einen HTML5-konformen Export der InDesign-Datei, sondern auch das Einbinden von Animationen und anderen interaktiven Elementen leistet. Darüber hinaus können Sie die entstandenen HTML5-Dateien frei weiterbearbeiten oder als Grundlage für mobile Apps nutzen.

Plug-in herunterladen

Extension Manager CC

Laden Sie sich zunächst das Plugin von der Website des Herstellers: http://www.ajarproductions. com/pages/products/ herunter. Nach dem Entpacken finden Sie zwei Dateien vor: »in5.mxp« für InDesign CS4 bis CS6 und »in5_ cc.zxp« für InDesign CC.

Wichtig: Starten Sie zur Installation denjenigen Adobe Extension Manager, der dieselbe Erweiterung trägt wie Ihr InDesign, also z. B. Adobe Extension Manager CC, wenn Sie mit InDesign CC arbeiten.

Dort wählen Sie Datei → Erweiterung installieren und öffnen die ».mxp«- bzw. ».zxp«-Datei. Nach erfolgreicher Installation schließen Sie den Adobe Extension Manager und starten InDesign neu.

Ganz wichtig: Verwenden Sie zur Installation diejenige Version, die genau zu Ihrer InDesign-Version passt.

Ganz wichtig: Verwenden Sie zur Installation diejenige Version, die genau zu Ihrer InDesign-Version passt.

Umstellung von Millimeter auf Pixel

Öffnen Sie ein vorhandenes geeignetes InDesign-Layout oder erstellen Sie ein neues. Geeignet meint hier: zur Verwendung als Webseite geeignet, also insbesondere im Querformat und mit Farbfeldern, die im Farbmodus RGB angelegt sind. Ebenfalls sehr praktisch: Mit einem Rechtsklick auf die Lineale können Sie diese von den standardmäßigen Millimetern auf Pixel umstellen und so Ihre Webseite und die Elemente darauf genau bemaßen.

Zur Erstellung eines Layouts für das Internet stellen Sie die Maßeinheiten auf PIXEL um.

Zur Erstellung eines Layouts für das Internet stellen Sie die Maßeinheiten auf PIXEL um.

Zum Export des InDesign-Layouts wählen Sie den einzigen Menüpunkt, den Ihnen das Plug-in installiert hat: Datei → Export HTML5 with in5. Daraufhin öffnet sich das zentrale Dialogfeld Export HTML5 with in5.

Dies ist der einzige Menüpunkt, den das Plug-in in Ihre InDesign-Menüstruktur eingefügt hat.

Dies ist der einzige Menüpunkt, den das Plug-in in Ihre InDesign-Menüstruktur eingefügt hat.

Projekteinstellungen

Hier vergeben Sie zunächst im Feld Title einen sinnfälligen Titel für das Projekt. Anschließend wählen Sie mit Klick auf Browse den Zielordner aus und bestimmen, welche Seiten Ihrer InDesign-Datei exportiert werden sollen: z. B. alle (All Pages) oder nur bestimmte Seiten (Custom). Vergessen Sie nicht, in der Kategorie ...

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen