Listen in InDesign einsetzen – ein paar Geheimnisse, die das Leben etwas erleichtern

von Klaas Posselt

Listen in InDesign einsetzen – ein paar Geheimnisse, die das Leben etwas erleichtern

Das Arbeiten mit Listen gehört zu den Basistechniken beim Dokumentensatz und eigentlich sollte man meinen, dass es hier keine Unklarheiten und Workarounds mehr geben dürfte. Weit gefehlt! Man trifft immer noch auf ärgerliche Einschränkungen und Probleme. InDesign-Experte Klaas Posselt enthüllt in diesem Artikel ein paar kleine Geheimnisse, welche das Arbeiten mit Listen erleichtern.

Unser Beispieldokument enthält verschiedene Arten von Listen. Diese werden wir uns nachfolgend genauer ansehen.

 

Videoversion: Kleine Geheimnisse für Listen in InDesign

Video: Listen in InDesign – Ein paar Geheimnisse

Unnummerierte Listen

Die Formatierung einer unnummerierten Liste regelt man über ein Absatzformat. In den Absatzformatoptionen gibt es einen Abschnitt Aufzählungszeichen und Nummerierung, der verschiedene Formatierungsoptionen für Listen bietet.

Die Punkte unterhalb der Überschrift »Unnummerierte Liste« sollen als Liste formatiert werden. Dazu erstellt man ein neues Absatzformat bzw. ändert ein vorhandenes entsprechend ab. Die Formatierungsoptionen befinden sich im Abschnitt Aufzählungszeichen und Nummerierung.

 

Stellt man als Listentyp Aufzählungszeichen ein, dann wird der markierte Abschnitt als unnummerierte Liste formatiert.

Eine unnummerierte Liste ist entstanden.

 

Über den Hinzufügen-Button kann man neue Aufzählungszeichen aufnehmen und der markierten Liste direkt mit einem Klick zuweisen.

Nach Zuweisung eines neuen Aufzählungszeichens

 

Für farbige Aufzählungszeichen erstellt man einfach ein entsprechendes Zeichenformat.

Nach Zuweisung einer Zeichenformats

 

Bei der Einstellung der Abstände zwischen Aufzählungszeichen und Text trifft man in der Praxis oft auf die verschiedensten Workarounds, vor allem wenn es um das »Bekämpfen« zweispaltiger Aufzählungspunkte geht. Dabei geht es so einfach: Im Menü befindet sich im unteren Block fast alles, was man für eine saubere Formatierung benötigt.

Im ersten Schritt muss man einfach nur die komplette Liste über Einzug links nach rechts verschieben, in unserem Beispiel um »5 mm«.

Wirkung von Einzug links

 

Über die Option Einzug erste Zeile bringt man dann mehrzeilige Listenpunkte auf Linie.

Wirkung von Einzug erste Zeile.

 

Nummerierte Listen

Nummerierte Listen werden auf die gleiche Weise formatiert. Man stellt lediglich als Listentyp Nummerierung ein und erhält dann entsprechend der Charakteristik der nummerierten Liste andere bzw. zusätzliche Formatierungsoptionen.

Hier wurden bereits die Abstände der nummerierten Liste angepasst.

 

Als Format kann man zum Beispiel auch alphabetische Zeichen nehmen.

Alphabetische Zeichen wurden zugewiesen.

 

Legt man eine weitere nummerierte Liste an, dann steht man vor dem Problem, dass InDesign in dieser nicht wieder mit »1« oder »A« beginnt, sondern mit dem nächstfolgenden Wert der vorangegangenen nummerierten Liste.

Es sollte mit »1.« losgehen, es beginnt aber mit »5.«

 

Die Lösung für dieses Problem ist einfach: Man definiert einfach über Liste eine neue Liste.

Es wurde eine neue Liste angelegt und schon beginnt es bei »1.«.

 

Unterlistenpunkte

Bei Unterlistenpunkten reicht es nicht aus, einfach das neue Listenformat zuzuweisen. Damit bei diesen richtig gezählt und zudem die Formatierung passt, muss bei Ebene auch der Wert erhöht werden, in unserem Beispiel auf »2«.

Formatierung der Unterlistenpunkte

 

Es ist dann auch möglich, das Zahlenformat entsprechend dem Oberpunkt anzupassen. Dazu wählt man bei Zahl die Option Zahlenplatzhalter einfügen und dann die vorangehende Ebene.

Änderung des Zahlenformats

 

Damit haben auch die Unterlistenpunkte eine akzeptable Formatierung erhalten.

Unterlistenpunkte sind auch formatiert. Zwischen den Zahlen wurde noch ein »-« im Feld Zahl eingetragen.

 

Man muss allerdings nun auch für den Fall vorsorgen, dass ein Unterlistenpunkt mehrzeilig werden könnte, und die Abstandswerte entsprechend anpassen. Denn sonst würde die nächste Zeile wieder ganz vorn beginnen. In unserem Fall ändern wir Einzug links auf »10 mm« und Einzug erste Zeile auf »-5 mm«.

Anpassung der Abstandswerte der Unterlistenpunkte

 

Abstände vor und nach einer Liste

Schließlich wollen wir uns noch ansehen, ob es nicht möglich ist, vor und nach einer Liste einen speziellen Abstand einzustellen, damit sie nicht am Text kleben.

Hier stoßen wir aber zunächst auf das Problem, dass InDesign keinen Unterschied macht, ob sich ein Listenpunkt ganz oben oder unten in der Liste befindet, und die Abstände gleichermaßen auf alle Punkte anwendet.

Der eingestellte Abstand wird hier auf alle Listenpunkte angewandt.

 

Natürlich könnte man nun für den ersten, den letzten und die dazwischenliegenden Punkte jeweils eigene Abstände definieren. Doch das ist relativ aufwendig.

Als Lösung wird nun einfach die Spaltenspanne zweckentfremdet. Diese ist normalerweise dafür da, einen Text in einem mehrspaltigen Textrahmen über die komplette Breite zu zwingen.

Nach Einstellung einer Spaltenspanne kann der Abstand vor und nach einer Liste gezielt angepasst werden.

 

Leider hat diese Lösung aber eine Einschränkung: Sie funktioniert nicht bei Textrahmen, die eine Mehrspaltigkeit aufweisen!

Falls es mit der Fortführung der Nummerierung einfach nicht klappen möchte, kann man diese übrigens auch manuell erzwingen. Dazu markiert man einfach den »störrischen« Aufzählungspunkt und wählt den Befehl Schrift → Aufzählungs- und nummerierte Listen → Nummerierung neu beginnen. Das ist jedoch nicht ideal und kann dann wieder andere Probleme nach sich ziehen.

So erhält das Format durch das manuelle Eingreifen eine Abweichung und wenn diese bereinigt wird, dann ist das Problem wieder da.

Man kann eine Nummerierung auch manuell neu beginnen lassen.

 

Hierbei handelt es sich leider um ein in der Regel nicht lösbares Problem.

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen