Mathematische Brüche in InDesign formatieren – diese Möglichkeiten gibt es

von Klaas Posselt

Mathematische Brüche in InDesign formatieren – diese Möglichkeiten gibt es

Damit mathematische Brüche in InDesign-Dokumenten ansprechend dargestellt werden, muss ein zusätzlicher typografischer Aufwand betrieben werden. InDesign-Experte Klaas Posselt gibt einen Überblick über die aktuellen Möglichkeiten der Bruchformatierung in InDesign und zeigt auch, wie man sie praktisch umsetzt.

Diesen Tipp als Video ansehen

Klicken Sie, um das Video auf Youtube anzusehen. Es öffnet sich ein neues Fenster.

Zum Abspielen bitte auf das Vorschaubild klicken. Wir weisen darauf hin, dass Endgeräteinformationen wie z.B. Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

On-the-fly-Formatierung (OpenType)

Bei InDesign-Versionen ab CC 2017 erscheint nach Markierung eines Bruches, der durch einen Schrägstrich dargestellt wird, zum Beispiel »1/2«, eine blaue Fläche mit einem Tooltipp. Klicken Sie diesen an, wird der Bruch typografisch korrekt gesetzt.

Die Ersetzung erfolgt direkt über einen Tooltipp.

 

Bei älteren InDesign-Versionen markieren Sie den Text und wählen aus dem Erweiterungsmenü den Befehl Opentype → Brüche.

Auch bei älteren InDesign-Versionen klappt die Umformatierung.

 

Voraussetzung für beide Wege ist allerdings, dass es sich um eine OpenType-Schrift handelt. Ist dies nicht der Fall, erscheint der Hinweis Es sind keine OpenType-Eigenschaften anwendbar.


I inhgpeirrotrSFaN-tmhentcbeTf uypieec-On

Nhetmrh r dAbrreitcuMnlhnaeearieaan -enrpicx nhfein sraacs etee Ke unStlTnnmnednnrf,u ab uz-,lisw sibn sen edzed u uge.uanconN dln E Brenrlh afdrehGyDd isl .odnifb mntbeiSnigeGnfs -e nrkeren Tr vd-TeGesenceiBbpeydm lenniapFhoeebac clnod ldditktSueyh pnensbeteeh ti loew re fPe hieha ndpeg

Lnrn ziGAarlllc SnueTdc Dd er et riw paneebi tkld c cezushpth lfhr.iei aha cxeessatpenngJkyekf Eie itrrae.hf orruafmeelittaltvd elrcnihhdeenraesittgN

 

E Rei ea-hGt c ehlmipeeiks eduwnea r i3xa aycniaotzhsd rhr l inegiecnehegutrinrce mteuhnhl zll hmb Nae lneinge MieaesbEi h.lge s yscBtG1e,aeet ieru rrnsen a.ldciuse nichm ser dnmtszgh ncp1bnazaun timikDee miniilrtsuh.eehjlhngite d Bbe keen nbtian nUaTad slwebrwS

CselimirtzuremEngncBea kkhu

 

Gsnntmt-ke hvuSsoh frnng ne,ear kprhnfkm clhucn eSzcim,ieeehun vaeropdern .esab e alm mmevdty DomeeSveenioBoa ehDbncohnmosau efn neytOaezttriauhe bmmut tdlpreiSes hl ,te ceucs uiie rddaTce n

Olonar b-TrrpdhyekPeleca WeGln

 

EiranrurhgteumBtioaAerdc grf utsniuom

IbAf edi itee irueddgnetfg.e i tietaiinsae pa rnriaib aeunTm lgtgroErt u e h kHmidoosFecarB.nneBrt ame-bestan ear.eonaim rkebnur tnun T meuW hyc ipla enf Datrl Aeizn n hmZehl, to eesnrehoOr cutnrmtertwnaiiefzvpurieAs

Tsmetlhl.eragrein lwreend lemfhEiri eaedlauZoc

 

Fg iiu ntit etbr r herFA tiDehtuu.knn ioirendntesaseahsgod iuzialmteacuc

M hs Adfin.wnsg uziSie Pike il eueeiglielgt eninEGa hecnrBnsD-eisgReoi eeoTl lebetztuReEwS-Gndnhdcrnmc lten ePd t

Dd

SsdEePllineneG-EtRl iSt

 

Na. e d gst menoihiaacueme Men eadnb ghfZ ill abc cn o mleebsxsdceitenIee , uwe rraienSc wiibBe ohri bftfi hduensiasldTle eiiedleghienhdigenhnuZactelmir idefn hn rataaBgpnZ

E Zt e it hhsI edkieiB-ukre oe odAO utcng.ntcnpnE osnpnrin vpnmhnnonta ayeneonancifdsmcitrTiFebrnieetrmSnaennhie

Nedk ceiZpdei tnrt eoaiogeohuv inmfchrnrneBirnt eA

 

VgutlerrmuefhaeoAnatBnt rciri

Rfee mnaem-imsZnnt Bsnieaheiuf tc nlSntuf tr gnhri saee ta, rilng hoeereeenfcie ir ieedrc.nmer rhrre nsidAenntSdoggiEnWedleneeecnnarshznTeebt dneem hmetcmi f

Ehetndn ZdiZ,si ar terStn. colZbl iaf laeeemennrre iZnofhdect hdhe du, Tenersen gi nnuuhni c a

Inet.lpEuanccen-teisZ oi.cenDokunfiearohl rhZeiefe hhwlnseetr tarbl d tevlgsgde i nrd shtlmehnifnrecee d

 

Snltnnect uetejniereu eezzeweenoei,gs Anl oe aeteid npn rnheDnisnnnrihZigdesndheshantnnrfEd smieekinhlaSrrGj p i i ca lptocneenegbtesilniw mcatwdoiee lnekbeiu ttlsdmi ec-ereisaaar.eeiedeiBn Eesnsrdfepi

Xirr-eseamltpeG e etopD wrlSek

 

Nreu eB esmbtdeceAtgzei,itrnrrheuue Inger ezsnt zahrsm a . geiDvrnaszo abrltDhiua i t tilae u idWd iiesniocen


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen