Konturen in Adobe Illustrator problemlos umwandeln – diese Tipps helfen

von Monika Gause

Konturen in Adobe Illustrator problemlos umwandeln – diese Tipps helfen

Möchte man in Illustrator Konturen umwandeln, kann es manchmal zu ungewünschten Ergebnissen kommen. Zum einen kann man Linien erhalten, welche sich nicht zum Plotten eignen. Zum anderen kann es passieren, dass dringend benötigte Überlappungen verloren gehen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese beiden Folgen verhindern können.

Als Video ansehen

Video: Konturen umwandeln in Illustrator

Umwandeln gestrichelter Konturen

Unser erstes Beispiel besteht aus einem Freiformpfad, dem eine gestrichelte Linie zugewiesen ist.

Der Freiformpfad besitzt eine gestrichelte Linie.

 

Das Problem ist nun, dass man nach der Umwandlung über Objekt → Pfad → Konturlinie eine Outline erhält, die sich nicht für das Plotten eignet.

In der Pfadansicht können wir sehen, dass wir eine Outline erhalten haben.

 

Damit es funktioniert, muss die Kontur anders angelegt werden.

1. Zeichnen Sie eine horizontale Linie. Es ist wichtig, dass diese Linie genau horizontal verläuft.

2. Rufen Sie das Pinsel-Bedienfeld auf und ziehen Sie die Linie dort hinein.

Die Linie wird in das Bedienfeld gezogen.

 

3. Im Dialog Neuer Pinsel wählen Sie die Option Bildpinsel. Dadurch wird die Linie einfach entlang des Pfads in die Länge gezogen.

4. Weisen Sie den Pinsel dem Pfad zu.

Der Pinsel wird zugewiesen. Dadurch ändert sich erst einmal nichts am Aussehen der Linie.

 

5. Wählen Sie Objekt → Aussehen umwandeln. Bei Pinseln muss man diesen Weg gehen.

Wenn wir uns das Ganze nun einmal in der Pfadansicht ansehen, erkennen wir, dass wir nun das haben, was wir haben wollten: Einzelne Pfade für jede einzelne Strichelung, die jeweils zwei Punkte haben. Und das lässt sich wunderbar plotten.

Genau diesex Ergebnis wollen wir haben.

 

Umwandeln von Überschneidungen

Auch bei unserem zweiten Beispiel ergibt sich ein Problem. Nachdem wir unsere fette Linie mit Objekt → Pfad → Konturlinie umgewandelt haben, sehen wir, dass die Linien zu einem Gebilde verschmolzen sind. Wir haben keine Überlappungen mehr und können damit zum Beispiel nicht mehr konstruieren.

Die Überlappungen sind verschwunden.

 

Um dieses Ergebnis zu verhindern, nutzen wir einen anderen Umwandlungsbefehl, nämlich Objekt → Transparenz reduzieren.

Mit diesem Dialog kann sozusagen alles flach gemacht werden.

 

Wenn wir diesen Befehl verwenden, erhalten wir ein Gebilde, bei dem die Überschneidungen erhalten geblieben sind.

Die Überlappungen sind erhalten geblieben.

 

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen