Schwierige Vorlagen ganz schnell für Illustrators Nachzeichner vorbereiten

von Monika Gause

Schwierige Vorlagen ganz schnell für Illustrators Nachzeichner vorbereiten

Der bekannte weiße Adler auf weißem Grund taucht hin und wieder auch in Illustrator auf. Vor allem weniger erfahrenen Anwendern bereitet es dann durchaus Probleme, eine weiße Form auf transparentem Hintergrund zu vektorisieren. Die Lösung ist einfach – und es gibt sogar zwei Wege.

Folgende Situation kommt gar nicht einmal selten vor: Man erhält eine PNG-Datei mit der Aufgabe, diese zu vektorisieren. Aber nachdem man sie in Illustrator importiert hat, ist sie nicht zu sehen. Das liegt daran, dass es sich um eine weiße Form auf transparentem Hintergrund handelt.

Noch kein Adler in Sicht ...

 

Durch Klick auf Ansicht → Transparenzraster einblenden können wir sie dann zumindest schon einmal für unsere Augen sichtbar machen. Von einer Form, die sich gut in Illustrator nachzeichnen lässt, sind wir aber noch ein ganzes Stück entfernt.

Transparenzraster eingeblendet

 

Das merkt man spätestens dann, wenn man nach Klick auf den Button Nachzeichnen versucht, die Grafik als Vektorgrafik umzusetzen. Die Regler sind praktisch wirkungslos.

Es passiert einfach nichts, wenn man die Regler bewegt.

 

Erste Lösung

Ein möglicher Ausweg besteht nun darin, zuerst ein dunkles/schwarzes Rechteck über der Form aufzuziehen.

Schwarzes Rechteck aufziehen

 

Über das Kontextmenü und den Befehl Anordnen → In den Hintergrund holt man sich dann die weiße Form vor das Rechteck.

Jetzt muss man nur noch beide markieren und dann den Befehl Objekt → In Pixelbild umwandeln wählen. Beide Elemente werden »zusammengebacken« und es kann mit der Vektorisierung begonnen werden.

Beide Elemente werden markiert und dann in ein Pixelbild umgewandelt.

 

Zweite Lösung

Unsere zweite Methode ist etwas eleganter. Dazu klickt man auf den Button Einbetten.

Der Button Einbetten

 

Dann wählt man Bearbeiten → Farben bearbeiten → Farben invertieren.

Der invertierte Adler

 

Nun klickt man im Bildnachzeichner-Dialog auf den Schwarzweiß-Button.

Klick auf den Schwarzweiß-Button

 

Und schließlich setzt man noch das Häkchen bei Weiß ignorieren.

Die weiße Hintergrundfläche wird ignoriert.

 

Diese Form lässt sich jetzt wunderbar nachzeichnen. Durch die Regler im Bildnachzeichner-Dialog ist eine weitere Optimierung des Ergebnisses möglich.

Danach klickt man auf den Button Umwandeln und kann der Form wieder die weiße Farbe geben, sofern gewünscht.

Form umwandeln

 

Fazit

Auch auf den ersten Blick problematische Vorlagen lassen sich recht einfach und schnell für die Verwendung im Bildnachzeichner vorbereiten.

Videoversion: Schwierige Vorlagen für den Nachzeichner fit machen

Video: Schwierige Vorlagen für den Nachzeichner präparieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen