Gewusst wie: den Produktionsstatus von InDesign-Seiten mit Farbetiketten kennzeichnen

von Klaas Posselt

Gewusst wie: den Produktionsstatus von InDesign-Seiten mit Farbetiketten kennzeichnen

Vor allem bei umfangreichen Publikationen oder Projekten, an denen mehrere Leute arbeiten, macht es Sinn, den aktuellen Produktionsstatus von Seiten in InDesign zu kennzeichnen – damit man weiß, was bereits fertig ist und wo noch reingearbeitet werden muss. Klaas Posselt erläutert in seinem Video, wie man dabei in InDesign richtig vorgeht, und hat auch ein paar kleine Zusatztipps parat, welche die Arbeit erleichtern. Inklusive Textversion.

Video: Produktionsstatus für Seiten in InDesign mit Farbetiketten festlegen

 

Den Seitenstatus mit Bordmitteln festlegen

Um einer Seite in InDesign eine farbliche Markierung zuzuweisen, öffnest Du das Seiten-Bedienfeld, klickst auf das Bedienfeldmenü und wählst über Seitenattribute → Farbetikett eine der angelegten Farben.

Wahl eines Farbetiketts

 

Daraufhin erhält die aktuell gewählte Seite im Seiten-Bedienfeld einen Farbrand.

Seite ist farblich markiert (rosa).

 

Man kann auch mehreren markierten Seiten zugleich eine Farbe zuweisen.

Mehrere markierte Seiten erhalten die gleiche Markierungsfarbe.

 

Nun gilt es nur noch eine für das Projekt angepasste Markierungslogik zu entwickeln und sich zu merken, welche Farbe welchem Seitenzustand entspricht.

Hilfen für schnelleres Markieren

Um die Markierungslogik nicht zu vergessen, kann man sich eine unsichtbare Ebene anlegen, die man dann bei Bedarf einblendet, um zu erfahren, welche Etiketten verwendet werden dürfen und welche Zustände sich hinter den einzelnen Farben verbergen.

In einer Hilfsebene kann man Informationen hinterlegen, welche bei der richtigen Etikettierung helfen.

 

Nun kann das Zuweisen von Farbetiketten auch als nervige Zusatzaufgabe empfunden werden, die man im Eifer des Gefechts dann auch gerne mal vernachlässigt. Damit dies nicht passiert und eine unkomplizierte Zuweisung erfolgen kann, gibt es die Möglichkeit, sich für das Erzeugen von Seitenetiketten kleine Skripte anzulegen, die dann nur noch angeklickt oder ggf. über einen Shortcut gestartet werden müssen.

In diesem Fall wurden drei kleine Skripte angelegt. Klickt man auf eines dieser Skripte doppelt, erhält die aktuell aktive Seite die entsprechende Farbmarkierung. Man kann diese Skripte auch ganz einfach ändern oder duplizieren. Und wer ganz schnell arbeiten möchte, legt sich für jedes Skript einen Shortcut an.

 

Die in diesem Video gezeigten Skripte können von unseren Abonnenten nachfolgend heruntergeladen werden.

Zurück

Jetzt Creative aktuell gratis testen!