Diese beiden Skripte zur Tabellenbearbeitung in InDesign geben Sie bestimmt nicht wieder her!

von Rudi Warttmann

Diese beiden Skripte zur Tabellenbearbeitung in Adobe InDesign geben Sie bestimmt nicht wieder her!

Die Funktionen zur Tabellenbearbeitung in InDesign sind schon ziemlich ausgereift. Dennoch fehlen an der einen oder anderen Stelle wichtige Funktionen, beispielsweise zum Zusammenfügen von zwei Tabellen oder zum Sortieren von Tabellen. Nachfolgend stellen wir Ihnen zwei Skripte vor, die Sie ganz bestimmt gewinnbringend in Ihren Arbeitsalltag einbauen können und danach nicht wieder missen möchten.

Herausforderung 1: Zwei Tabellen zu einer verschmelzen

Diese Situation haben Sie bestimmt schon ganz oft in Ihren Dokumenten gehabt. Zwei Tabellen – evtl. sogar gleich aufgebaut – sollen zu einer verschmolzen werden. Ein Kinderspiel, sagen Sie? Mit anderen Programmen vielleicht, aber nicht mit InDesign.

Außer, Sie haben das kostenlose Skript »MergeTables.jsx« von der Firma In-Tools, das Sie sich von hier herunterladen können. Hier sehen Sie eine beispielhafte Situation:

Ausgangslage: Zwei Tabellen in einem Textabschnitt

Zwei Tabellen in einem Textabschnitt sollen zusammengefügt werden.

Voraussetzung ist, dass die beiden Tabellen

  • sich in demselben Textabschnitt befinden und
  • sich außer Absatzzeichen keine weiteren Zeichen dazwischen befinden.

1. Markieren Sie die beiden Tabellen im Textabschnitt.

Die beiden Tabellen, nun markiert

Wichtig: Sie markieren die Tabellen »von außen«, also ausdrücklich nicht deren Inhalt.

2. Anschließend starten Sie das Skript »MergeTables.jsx«.

3. Sie werden gefragt, ob Sie die Tabellen untereinander oder nebeneinander stellen möchten.

Wie sollen die Tabellen zusammengefügt werden?

Das Skript kann beides: Tabellen sowohl untereinander (Merge Below) als auch nebeneinander (Merge Beside) zusammenfügen.

 

4. Wählen Sie die gewünschte Art des Zusammenfügens, hier Merge Below, und bestätigen Sie mit Klick auf OK.

Ergebnis des Zusammenfügens

Die beiden Tabellen sind zusammengefügt; die ehemalige Kopfzeile der zweiten Tabelle wurde zu einer normalen Körperzelle.

Die Kopfzelle der zweiten Tabelle konnte natürlich keine Kopfzeile bleiben – Kopfzeilen kann es nur oben an der Tabelle geben. Deshalb wurde sie in eine normale Körperzeile umgewandelt.

5. Mit einem Handgriff entfernen Sie noch diese Zeile: Markieren Sie die Zeile, rechtsklicken Sie und wählen Sie Löschen → Zelle.

Ehemalige Kopfzeile rauslöschen

Der letzte Schritt: Löschen Sie die überzählige Zeile aus der zusammengefügten Tabelle.

Damit erhalten Sie nun das endgültige gewünschte Ergebnis:

Das endgültige Ergebnis: die zusammengefügte Tabelle

Der letzte Schritt: Löschen Sie die überzählige Zeile aus der zusammengefügten Tabelle.

Mithilfe dieses Skripts können Sie auch Tabellen mit verschiedenen Spaltenanzahlen untereinander bzw. mit verschiedenen Zeilenanzahlen nebeneinander zusammenfügen, wobei entsprechend leere Zellen angelegt werden.

Herausforderung 2: Tabelle sortieren

Eine Funktion, die Sie in jedem Tabellenkalkulationsprogramm ganz selbstverständlich nutzen, ist das Sortieren einer Tabelle. InDesign bringt zwar ab Werk ein Skript mit, das Absätze alphabetisch sortiert (»SortParagraphs.jsx«); dieses sortiert aber nicht innerhalb von Tabellen.

Diese Lücke schließt das leistungsfähige Skript »sort_Tables.jsx« von Peter Kahrel, das Sie sich von hier herunterladen können. Nehmen Sie folgende Ausgangssituation an:

Ausgangslage: Die unsortierte Tabelle.

So oder so ähnlich könnte Ihre noch unsortierte Tabelle aussehen. Sie möchten diese beispielsweise nach Hersteller und danach nach Artikelnummer sortieren.

1. Stellen Sie die Einfügemarke in die Tabelle und starten Sie anschließend das Skript »sort_Tables.jsx«.

Das Dialogfeld des Sortierskripts

Im Dialogfeld des Sortierskripts können Sie verschiedenste Einstellungen treffen; unter anderem können Sie neben der Hauptsortierung bis zu zwei Untersortierungen einstellen.

2. Tragen Sie als Erstes im Bereich Sort order in das Feld First sort on column die laufende Nummer derjenigen Tabellenspalte ein, nach der Sie zuerst sortieren möchten. Dabei zählen Sie von links nach rechts, beginnend mit 1. In unserem Beispiel tragen Sie also eine »1« ein. Für die Untersortierung nach dem Hersteller tragen Sie direkt darunter in das erste Feld Then on column eine »2« ein.

3. Im Bereich Headers/footers teilen Sie dem Skript mit, ob Ihre Tabelle Kopf- bzw. Fußzeilen enthält. Tragen Sie die betreffenden Anzahlen ein – in unserem Beispiel eine »1« bei Number of header rows und eine »0« bei Number of footer rows.

4. Auf- oder absteigende Sortierung stellen Sie im Bereich Direction ein: Ascending ergibt eine aufsteigende, Descending ein absteigende Sortierreihenfolge.

5. Standardmäßig werden Großbuchstaben wie Kleinbuchstaben behandelt; das wird durch die angewählte Option Ignore case ausgedrückt.

6. Zum Sortieren klicken Sie abschließend auf OK.

Die sortierte Tabelle

Das Ergebnis: Die wie gewünscht sortierte Tabelle.

Dieses Skript ist im Betrieb des Autors dieses Beitrags eines des meistgenutzten. Im englischsprachigen Raum würden Sie sagen: »Can't live without it!«

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit den beiden Skripts!

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen