Adobes Creative Cloud-Client im neuen Gewand – was hat sich geändert und was kann die neue Desktop-App?

von Martin Vogler

Adobes Creative Cloud-Client im neuen Gewand – was hat sich geändert und was kann die neue Desktop-App?

Adobe hat eine stark überarbeitete Version der Creative Cloud Desktop-Applikation veröffentlicht. Diese wird unter anderem für die Installation und Verwaltung von Apps, Schriften und anderen Ressourcen benötigt. Bislang versprühte dieser Client eher den Charme eines Systemdialogs. Das hat sich nun aber geändert. Auf den ersten Blick macht die neue Schaltzentrale einen sehr aufgeräumten und übersichtlichen Eindruck.

Um die Creative Cloud-Desktop-App zu öffnen doppelklicken Sie auf das Programmsymbol oder öffnen diese über das kleine Symbol in der Kopf- bzw.- Fußleiste. Es erscheint eine aufgeräumte Benutzeroberfläche mit verschiedenen Möglichkeiten, die wir nachfolgend erläutern.

Download der Creative Cloud-Desktop-App

Auf dieser Adobe-Webseite finden Sie die Download-Instruktionen sowie den Download-Link. Wenn Sie bereits die alte Version installiert und in deren Optionen das automatische Update eingestellt hatten, sollte sich bei Ihnen bereits die neue Version öffnen.

Die neue Benutzeroberfläche der Creative Cloud-Desktop-App

 

Überblick über die Programmbereiche

Ziel des Clients ist es, den CC-Anwendern einen schnellen Zugriff auf alle abonnierten Apps und Ressourcen sowie die selbst erstellten Elemente zu ermöglichen.

1 Es gibt zwei zentrale Elemente, die Sie direkt über diesen Client verwalten können. Entscheiden Sie links oben, ob Sie sich um die Installation oder Aktualisierung von Applikationen kümmern wollen oder um Ihre Arbeit, also Ihre Bibliotheken und Bibliotheksinhalte.

2Was im Bereich darunter zu sehen ist, hängt davon ab, welches der beiden zentralen Elemente zur Verwaltung gewählt wurde.

  • Ist die Option Applikationen gewählt, können Sie einstellen, ob alle Apps angezeigt werden sollen, nur die einer bestimmten Kategorie oder nur die, für die es ein Update gibt.
  • Ist Ihre Arbeit gewählt, werden in diesem Bereich die angelegten Bibliotheken angezeigt.

3Im Bereich links unten sind die wichtigsten Links hinterlegt, über die Sie die Verwaltung direkt auf der Creative Cloud-Website vornehmen können. Bei einem Klick öffnet sich der Webbrowser, und man springt zur gewählten Webseite.

4Hier kann man die Applikationen eingrenzen und sich gezielt nur die Versionen für Desktop, Mobil-Geräte oder das Web anzeigen lassen.

5 Je nach getroffener Einstellung (siehe Bereich »2«) werden in diesem Bereich die Applikationen oder Bibliothekselemente aufgelistet.

6Hier gibt es die Möglichkeit, nach Apps, Assets, eigenen Elementen sowie hilfreichen Informationen zu suchen.

7Es kann auch in Adobe Stock nach Bildern und Videos gesucht werden. Die auf die Suchanfrage zutreffenden Elemente werden danach nicht im Client sondern im Webbrowser angezeigt.

8Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, über den Client den eigenen Account zu managen, die installierten Schriften zu prüfen und Grundeinstellungen für das Arbeiten mit der Creative Cloud festzulegen.

Wie installiere oder aktualisiere ich Applikationen?

Klicken Sie auf Applikationen. Es werden alle verfügbaren Apps angezeigt.

  • Gibt es ein Update für eine bereits installierte Applikation, erscheint bei dieser ein Aktualisieren-Button.
  • Noch nicht installierte Apps können über den Button Installieren jederzeit zum Einsatz gebracht werden, sofern sie im Abonnement enthalten sind.
  • Es ist auch möglich, eine bereits installierte App durch Klick auf den Öffnen-Button zu starten.
  • Auf der linken Seite des Clients können Sie beim Menüpunkt Update anhand einer Zahl sehen, ob und wie viele Updates angeboten werden. Klicken Sie auf diesen, um sich nur die Apps anzeigen zu lassen, für die es ein Update gibt.

Die Seite für das Aktualisieren und Installieren ist nun deutlich übersichtlicher.

 

Wie verwalte ich Bibliotheken und Bibliothekselemente?

Wählen Sie oben den Menüpunkt Ihre Arbeit. Im Abschnitt Bibliotheken werden nun Ihre selbst angelegten Bibliotheken angezeigt. Klicken Sie auf eine, um auf der rechten Seite die darin enthaltenen Elemente anzuzeigen.

  • Ein kleines Symbol neben dem Namen der Bibliothek zeigt an, ob diese aktuell mit anderen Anwendern geteilt wird.
  • Nach Aktivierung eines Elements im rechten Bereich (durch einfaches Anklicken) kann dieses umbenannt , dupliziert oder gelöscht werden.
  • Nach Klick auf das Plus-Symbol kann ein neues Element angelegt werden.
  • Hinter dem Drei-Punkte-Button verbergen sich weitere Optionen. So können Elemente in andere Bibliotheken verschoben, in neuen Gruppen organisiert, bearbeitet oder exportiert werden.
  • Ein Klick auf die kleine Erdkugel links oben gibt Optionen frei, über die Freigaben und veröffentliche Links online verwaltet werden können.

Verwaltung von Bibliothekselementen

 

Wo stelle ich die Benachrichtigungen, automatische Updates und die Synchronisation ein?

Nach Klick auf das Zahnrad-Symbol öffnet sich ein überlagerndes Fenster, das verschiedene Einstellmöglichkeiten bietet.

Die Einstellungen werden in einem überlagernden Fenster vorgenommen.

 
  • Im Abschnitt Allgemein stellen Sie ein, ob der Client beim Systemstart automatisch gestartet und ggf. auch automatisch aktualisiert wird.
  • Wichtige Einstellungen begegnen uns im Abschnitt Applikationen. Hier können Sie einstellen, dass auch ältere Applikationen angezeigt werden, sofern sie von Adobe noch autorisiert sind. Wenn Sie möchten, dass Apps automatisch aktualisiert werden, können Sie dies hier auch aktivieren. Standardmäßig ist diese Option deaktiviert – und das aus gutem Grund.

Vorsicht vor einem Auto-Update!

Wir können Sie nur eindringlich davor warnen, Applikationen automatisch aktualisieren zu lassen. Denn es kommt leider allzu oft vor, dass mit Updates neue Bugs einziehen und eine App auf einmal unter bislang nicht gekannten Problemen, wie Abstürzen, leidet. Die Probleme werden meistens im Rahmen von weiteren Updates behoben. Das kann aber dauern und hilft Ihnen nichts, wenn Sie Ihr Projekt bis zum Abend fertigstellen müssen ... Bei der Installation von komplett neuen Versionen sollten Sie auf jeden Fall bei der Installationsabfrage immer einstellen, dass die ältere Version erst einmal installiert bleibt. Dann haben Sie zumindest eine Fallback-Möglichkeit.

  • Im Abschnitt Synchronisieren können Sie Synchronisation anhalten und starten.
  • Möchten Sie bestimmte Nachrichten unbedingt oder nicht mehr erhalten, können Sie dies im Abschnitt Benachrichtigungen einstellen.

Wie verwalte ich meine lizenzierten Schriften mit der Creative Cloud-App?

Um einzusehen, welche Schriften von Adobe Fonts Sie aktuell lizenziert und synchronisiert haben, klicken Sie auf den f-Button oben rechts. Um weitergehende Einstellungen für Schriften vorzunehmen und Schriften zu suchen sowie zu installieren, klicken Sie auf Schriften verwalten. Dasselbe erreichen Sie links unten über den Button Schriften.

Schriften einsehen und verwalten

 

Sie werden dann zur Website weitergeleitet.

Schriftenverwaltung auf der Website von Adobe Fonts

 

Fazit

Das Update des Creative Cloud-Desktop-Client bringt vor allem deutliche Verbesserungen bei der Benutzerfreundlichkeit. Dem CC-Anwender wird nun eine Schaltzentrale zur Verfügung gestellt, die sehr übersichtlich ist und deutlich mehr zum Verweilen einlädt, als die Vorgängerversion. Bleibt nur zu hoffen, dass sie auch technisch ausgereift ist und stabil läuft. Das wird man aber erst in ein paar Monaten beurteilen können.

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen