Alaaf, Helau und Moin Moin! Sechs Wege, um mit Illustrator Konfetti zu streuen

von Monika Gause

Alaaf, Helau und Moin Moin! Sechs Wege, um mit Illustrator Konfetti zu streuen

Für den Karnevalsgruß ist es zwar schon zu spät, aber der nächste Geburtstag oder das Firmenjubiläum kommen ganz bestimmt – und bis Silvester sind es ja auch nur noch 310 Tage. Hier sind sechs Methoden für ein schönes Faschings-Tohuwabohu ohne die dazugehörige Sauerei.

Hauptsache bunt und chaotisch!

 

Mit einem Spezialpinsel

1. Zeichnen Sie einen schwarzen Kreis (RGB 000 und Tiefschwarz sind hier kein Problem) und ziehen Sie ihn ins Pinsel-Bedienfeld.

2. Wählen Sie einen Spezialpinsel und stellen Sie die ersten drei Optionen auf Zufallswert (die Drehung spielt bei einem Kreis ja keine Rolle).

3. Verändern Sie die Variationswerte und aktivieren Sie Einfärbemethode: Farbtöne.

Optionen für den Spezialpinsel – experimentieren Sie mit den Werten, wenn Sie den ersten Pinselstrich gezeichnet haben.

4. Und nun kann es losgehen: Mit dem Pinsel-Werkzeug zeichnen Sie eine chaotische Linie quer durch den Bereich, in dem Sie das Konfetti brauchen.

5. Geben Sie der Kontur eine Farbe und weisen Sie den Konfettipinsel zu.

6. Zeichnen Sie weitere Linien in anderen Farben.

Mehrere Linien in unterschiedlichen Farben überlagern sich

Mit den Symbol-Werkzeugen

1. Auch hier ist der Start wieder ein Kreis. Geben Sie ihm eine leuchtende Farbe und ziehen Sie ihn ins Symbole-Bedienfeld. Ein dynamisches Symbol ist in diesem Fall zwar nicht kontraproduktiv, aber auch wenig sinnvoll. Insofern spielt es keine Rolle.

Symboloptionen

2. Dann nehmen Sie das Symbol-aufsprühen-Werkzeug , setzen die Dichte und die Intensität auf nicht zu niedrigen Werte (probieren Sie aus, wie dicht Sie das Konfetti benötigen) und sprühen Sie drauflos.

Symbol-Werkzeug-Optionen

3. Wenn Sie das Konfetti später umfärben wollen, verwenden Sie das Symbol-färben-Werkzeug , wählen eine andere Farbe und ziehen es über den aktivierten Symbolsatz.

Symbole in einem Symbolsatz umfärben

Aus einem sauberen Raster von Punkten mit Einzeln transformieren

1. Und wieder ist der Kreis das Ausgangsobjekt. Mit gedrückter Alt-Taste verschieben Sie ihn ein wenig nach rechts.

2. Mit Befehl/Strg + D erzeugen Sie viele weitere Kopien.

3. Wählen Sie alle Objekte aus und verschieben sie mit gedrückter Alt-Taste nach unten.

4. Und wieder sorgt Befehl/Strg + D für weitere Exemplare.

Die Ausgangsobjekte sind schnell erstellt.

5. Dann wählen Sie alle aus und gehen auf Objekt → Transformieren → Einzeln transformieren. Geben Sie Skalierungen und Verschiebung ein und aktivieren Sie die Zufallsoption. Mit der Vorschau können Sie beobachten, was mit ihren Optionen passiert.

Nachträglich kann Illustrator auch ein schönes Chaos anrichten.

6. Wenden Sie anschließend auf alle das Skript »Random Swatches Fill« (http://vectorboom.com/load/freebies/freescripts/randomswatchesfill/22-1-0-167) an, um damit die im Dokument angelegten Farbfelder zufällig zuzuweisen. Bevor Sie das Skript ausführen, wählen Sie die Kreise und die Farbfelder im Farbfelder-Bedienfeld aus.

Das Farbfelder-Bedienfeld muss vor der Anwendung des Skripts nicht aufgeräumt werden, Sie müssen nur die gewünschten Farbfelder auswählen.

Mit einer einfachen gepunkteten Kontur

1. Ziehen Sie eine chaotische Linie mit dem Buntstift-Werkzeug und weisen Sie ihr eine gestrichelte Kontur mit folgenden Optionen zu:

Gepunktete Kontur mit Illustrator

2. Wenden Sie außerdem ein Breitenprofil an, um die Punkte ungleichmäßig zu skalieren.

3. Weisen Sie der Linie weitere Konturen mit abweichenden Strichelungen und Farben zu, um Variationen des Konfettis zu erzeugen.

Mehrere gepunktete Konturen für denselben Pfad

4. Wenn Sie den einzelnen Konturen den Aufrauen-Effekt zuweisen, erhalten Sie auch Abweichungen vom Linienverlauf.

Chaos mit nur einem Pfad

Auf Basis einer Fotovorlage mit dem Mosaikfilter

1. Beginnen Sie mit einem bunten Foto, das Sie in Illustrator platzieren und einbetten.

Ergebnisse der Suche in Adobe Stock nach dem Begriff »bunt«

2. Aktivieren Sie es und gehen Sie auf Objekt → Objektmosaik erstellen. Geben Sie die Anzahl der Steine für Breite oder Höhe ein und klicken Sie dann auf Proportionen verwenden.

3. Aktivieren Sie die Option Raster löschen, um das Bild automatisch zu löschen.

Das Vorschaubild aus Adobe Stock wird in ein Mosaik umgewandelt.

4. Das Ergebnis sind kleine Quadrate. Sie müssen zunächst die Gruppe aufheben.

5. Dann wenden Sie den Effekt → In Form umwandeln → Ellipse an. Geben Sie negative Werte ein, damit die Punkte nicht zu groß werden.

Aus Quadraten werden Kreise

6. Wandeln Sie das Aussehen um. Das Ergebnis können Sie mit Einzeln transformieren chaotisch gestalten.

Einzeln transformieren kennen Sie ja bereits.

Mit dem Plug-in Stipplism

Das Plug-in »Stipplism« von Astute Graphics kann diese Aufgabe auch erledigen.

1. Erstellen Sie mehrere Kreise in unterschiedlichen Farben.

2. Von einem diese Kreise erzeugen Sie ein Symbol.

3. Dann wählen Sie den nächsten Kreis aus und gehen auf Objekt → Create Symbol Variant. Wählen Sie Ihr eben erstelltes Symbol als Base Symbol aus.

4. Gehen Sie so für alle weiteren Kreise vor.

Erzeugen der Varianten für das Basissymbol

5. Dann zeichnen Sie eine Form oder tippen einen Text.

6. Rufen Sie Effekt → Stipplism → Symbol Stipple auf und geben Sie die Optionen ein. Wichtig ist hier die Auswahl Ihres Symbols und die Option Include Variants.

Symbol-Stipple-Optionen

Und nun: Helau, Alaaf, Narri Narro und Moin Moin!

Ein editierbarer Text als Konfettischrift

Zurück

Jetzt Creative aktuell gratis testen!