Praxisfrage: Probleme mit Absatzformat

von Rudi Warttmann

Praxisfrage: Probleme mit Absatzformat

Leserfrage: Wir nutzen für Absätze mit einer Standardüberschrift wie »Lösungen « die »Nummerierung« im Absatzformat. Mehr steht nicht in diesen Absätzen. Wenn wir anschließend das Inhaltsverzeichnis erstellen, tauchen diese Absätze dort überhaupt nicht auf. Wie kommt das?

»Nummerierung und Aufzählung« nutzen

Antwort: Es ist zum Sicherstellen einheitlicher Formulierungen prinzipiell sehr geschickt, standardisierte Überschriften o. Ä. von InDesign automatisiert einsetzen zu lassen. Hierzu können Sie in der Tat die Kategorie »Nummerierung und Aufzählung« in den »Absatzformatoptionen« geschickt ausnutzen, indem Sie im Bereich »Nummerierungsformat« in das Feld Zahl den gewünschten Eintrag, hier z. B. »Lösungen:«, eintippen.

Denken Sie daran, über das Drop-down- Menü »Liste« eine eigene Liste für die »Nummerierung« zu erstellen, damit diese nicht mit einer anderen Nummerierung kollidiert.

Für standardisierte Überschriften können Sie die automatische Nummerierungsfunktion geschickt nutzen.

Für standardisierte Überschriften können Sie die automatische Nummerierungsfunktion geschickt nutzen.

Indem Sie das Absatzformat zuweisen, setzt InDesign automatisch die »Nummerierung« ein.

Um einen Absatz mit dieser Standardüberschrift zu erstellen, brauchen Sie kein einziges Zeichen in den Absatz zu tippen. Sie erzeugen lediglich einen leeren Absatz und weisen das betreffende Absatzformat zu. Alles Weitere kommt von InDesign selbst.

Nur im Texteditor (Bearbeiten → Im Textmodus bearbeiten) ist ersichtlich, dass der Absatz in Wirklichkeit kein »echtes« Zeichen enthält, sondern nur die automatisch erstellte »Nummerierung«.

In Wirklichkeit ist der Absatz leer und wird nur durch das Absatzformat »befüllt«.

Erstellen Sie aber nun wie gewohnt ein Inhaltsverzeichnis, das auch diese Absätze aufführen soll, dann enthält dieses keinen einzigen Eintrag dieses Formats.

Der Grund ist, dass InDesign grundsätzlich keine leeren Absätze in das Inhaltsverzeichnis aufnimmt. Und um zu entscheiden, ob ein Absatz leer ist oder nicht, betrachtet InDesign lediglich den eigentlichen Text, so wie Sie ihn im Texteditor auch sehen können, und nicht den Text einschließlich einer eventuell automatisch eingefügten Nummerierung oder eines Aufzählungszeichens.

Was also tun, damit diese Absätze trotzdem ins Inhaltsverzeichnis übernommen werden? Sie haben hierfür grundsätzlich zwei Möglichkeiten: [...]

 

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren