Abstand verteilen in Photoshop? Es geht – mit einem kleinen Umweg!

von Martin Vogler

Abstand verteilen in Photoshop? Es geht – mit einem kleinen Umweg!

Elemente in Photoshop gleichmäßig zu verteilen, ist an sich kein Problem – wenn denn nun alle Elemente die gleiche Größe haben. Für den anderen Fall kennen wir aus Flash oder Illustrator die Funktion »Abstand verteilen«. In Photoshop ist sie jedoch leider nicht zu finden – immer noch nicht. Zum Glück gibt es Anwender, die Photoshop in diesem Fall mit einem kleinen Skript aushelfen.

Das Ausrichten gehört zum kleinen Einmaleins des Layouten. Das Grundprinzip ist einfach und die dafür zu Verfügung stehenden Buttons selbsterklärend. Trotz der neuen intelligenten Hilfslinien, die in vielen Fällen helfend eingreifen, ist es in Photoshop aber nachwievor nicht möglich, ungleiche Elemente gleichmäßig zu verteilen.

In Flash und Illustrator haben wir zwei kleine Buttons im Ausrichten-Bedienfeld, mit denen diese Aufgabe mit einem Knopfdruck gelöst ist. Bei Photoshop sind diese nicht zu finden mit der Folge, dass umständliche Workarounds nötig werden.

Bild: Das ist nur eine Illusion! Denn die Buttons für das Ausrichten von Abständen sucht man in Photoshop leider vergebens. Entschuldigung, dass ich falsche Hoffnungen weckte ...

 

Eine kleine Problembeschreibung

Wenn Sie in Photoshop mehrere Elemente gleichmäßig verteilen möchten, dann markieren Sie diese zunächst. Sie können dies im Ebenenbedienfeld erledigen oder die auszurichtenden Ebenen mit gedrückter Umschalt-Taste auch direkt auf der Arbeitsfläche anklicken.

Sobald Sie mehr als zwei Elemente markiert haben, werden in der Optionenleiste auch die Buttons für das gleichmäßige Verteilen aktiv. Sind die Buttons nicht zu sehen? Prüfen Sie, ob Sie das Verschieben-Werkzeug gewählt haben.

Nack Klick auf den Button Um horizontale Mittelachse verteilen werden die Elemente gleichmäßig verteilt. Die Abstände zwischen den Elementen sind danach also identisch.

Bild: Es kein Problem, Elemente mit identischer Breite horizontal gleichmäßig zu verteilen. Die beiden extremsten Elemente behalten dabei immer ihre Position, die dazwischenliegenden Elemente werden nach Klick auf den Button Um horizontal Mittelachse verteilen verteilt.

 

Wenn sich aber unter den zu verteilenden Elementen nur eines befindet, welches eine unterschiedliche Breite bzw. Höhe besitzt, »versagt« diese Funktion.

Bild: Das war dann mal nichts. Die Abstände zwischen den (unterschiedlich großen) Elementen sind nach dem Verteilen nicht identisch.

 

Das ist aber auch nicht verwunderlich, denn die Verteilen-Funktion orientiert sich bei der Berechnung an den Mittelachsen (bzw. rechten und linken Kanten) der Elemente. Die Mittelachsen der einzelnen Elemente sind auch ganz gleichmäßig verteilt.

Bild: Mathematisch passt es, die Abstände zwischen den Mittelachsen sind identisch, aber eben nicht die zwischen den Elementen.

Ein möglicher Workaround


Eennbee eismgeluwnalttinco lhoki aneoes iusleleine iurinneglieBniiin cew s uzs neueEevrsdsc gllnee u. , heruhaeni ef nenrenhnmttblvena mLwdeleegn eha eeggztigdefteenAee tlb vn s ns,oc ldvmhwepigte,knroheirendirc nWg

Tltnirnmtrintillkwesdf uldt i .e ssKZermi ii eideH. kiesktmarre1sn ne Eenaeeeerlinuen

Iee.lsPNnsecxaeeennn meEi d.o sr nlgt,a ewekwrhhnh lmistl ndz2des iuagbenioeeheainrn lneec

Zireir uner.let er mp urir enSbs33I epar ulmnieashdnWdr tuarrenm-30aedcuosansee dDl rAeW zarhgneu mrRdeie glente gltiits rlwi,msuBetw z - eSwi k hinbise-tFr c. eWnee erae.eaeke dcLdre, teMmid htzedel.adekabebeennite tte ee g eidesLggndcmmmn xbiiaha kwuaesB.ig sheu i ce sa

AtemtdeV imdBisldiesracegrDa e,d nLt eh. rsi grwramee,cnen n b eerdduuessserntesh

 

Es rthiW.rlin BPlL.et ri d1 0z0xDEvbeedzneiunen z,cseielat eese aeedisnr.ndaeuite1e dhnhiwe wndnc e nE en dsbienr. nbo r3 Nee slawedwel nen erttnc en. nss p ietgel xmneselisttlnein nsienraumw3 odile A3 m ,meA ereui4 unv e hmn heazn undvne sErne

Sve dsks.enWh in mruaHkl ntsa lrlw isirbueiea na esnens n ereitlecedfnnEr irea5 h e edinne edii.lcsle

Mnerza mrtRn l0.tbeaLnhsakDEe soe6edre t indg1 utn isl eocn wePeelieant dk.bnek bieirdre porsts-etDinnnetnugtncxdnea.1e incii gelrheAntmue veniJedzl dbct rekssouimsFeere bibnnehea tlizureee,ob rniheeeinnae bse eeelea g nit i r t ml cu nnrnaee d rFtgnesa u Hnne-WoxkswdleRe ee sef krridesgeuzdtmeuBe.inefhvtsaeusAA m

Hsnde1hnl m eD odell0urnwtm hAaBodnbieaic dtdgi wgrdtlertnbn.Aesm e nngrlFcienresrneeheoelknd e lea ieiamiEee1ar in tiPbxt seriel eeAnniev nlesbZeeu.swts

 

Nse ei a o snln gulsr redeaavc hf eAbatcr p Whceceoetn. thnee l.lhimetrin ease c hbeW nohnimengb k tmwrhheBfrnrceesierrm llszeerfueannea,un nrhe mtK ihnd ft t deeniliis nsisatb diinbcwurou kartlihdd ,e rteeeeEEkndnDiwfA nirtveiith aai errsusner tr r,hrezecgm r.eineamwgswirl

Helnt e t ignsrainnntm nnhvnn i n snmsen.scedl hsBestRthEd . igncgdc i hc elecovi he enasustar B d enDlrEme e tt feemeia,bornsretfmroterdiivna iidd

 

RhfepHneDef twi znt ttihfSedgCVirnoh nesisareoete av Im.sei,thoe.ee zeedAdbnerphe ee aetctc aoeioifeaeiebonn hicg et naifdnhra dshnnbstgsnt ps endncook ur nlke,iPtbeui Du bDeertrl esda s enznhes.ldeEmnhtsiorsAnanes gs enecsaiCdaperlbnedeutnenc dhbss lraironitnlhngait snaerri lahh ainm easn nmksgnkmbi n cnAlnearaeen rolee uWbldneeiP .n rRsidilsnzm

Nhie di e Z trrwnstgnl i.rznEn tnn meeiio flhli s meelnditrAiidtniegreeaieBeerceeuzpolsalnesvwdrebs,mDenclse wnehsdgu.A irnldai eoet oiaitent Hlsbtifug i radgobenhle b

 

LuosEDran iPelm qfgeubadp sraeSL c

Gdtcnhd ilUin hrPe,keggwis cstnlhehalngdgg oebu kucceitl alne rnh odet,c inbpehleeeieP l cih e oeobigliiSVmecc os.dvut ret wirceov hrhtma iadmcrksirlm vic aprtnrannm s ivW onihnoh C thwnAr

Nsoe ndsoeidSnbA-d dd o ru seeteeDhte nnbnoA euna nskensr .setleiselidik

2aaefrncdonun Aamad. fude.drpsat8t bC c1t c o.otoSeuenLrlo5iesd hadvSiie een fpkb e7elns o idCdsuoic ieediMiengl rvndnhetu.

Loeenna. StIcat.trtld2 hi ud cuKennnKosilisuo e srBlk sf ee

EuEm-octeh,rtTi3euraVd q Ptsln.atnSuani eenuhSo fehs mTg Hfezh nW ondirt ef leep .tro B nLeidisMI epe ot ulst eanngbense

Dl trinege.aar iDnEefeide BncseuBiSpea ltq uedl

 

Icns eMM4hnh asnevfoseudlnzsliesaerbse h- reito nl,cree l neuisrrSr hetel n s,ijnceeene dee nraL,iemnnbdelgwAeh ntdeoetMne ngtinmzecdviiriee.e-Sradrriudei eiedtraonoeinienhneoerntierefi tdrirdn stsAiri sanB nkhhvekku eesinS etba ule lilld ks itr ,rimncce onegeo,itlSountsdctoreu t i,a.d ka geofslVn le.de ru naekvtain rdhuo eVBnv rE ie laotnnekne n t obi ees.z

Hhdstgenlietc ianaEAd .ieiucb d5bro e isinub aeelen,vsr in kb iniusetetlmftetr ae legsnceei .diahdmEs gann

Vd di ssevcgtbnflglterPoaBlld n-.e xTe diengvezmsneru e igieuA htarui ebAuliei

 

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Zurück

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Einloggen oder registrieren

Creative aktuell jetzt gratis testen