Adobe InDesign

Zeit sparen und Fehler vermeiden: Wie Sie Verknüpfungen in InDesign intelligent verwalten

Wenn Sie ein Bild mit Datei → Platzieren in Ihr Dokument einfügen, wird es stets mit der InDesign-Datei verknüpft. Das heißt, dass im InDesign-Dokument lediglich ein Verweis auf das Bild sowie eine niedrig aufgelöste Bildvorschau gespeichert werden. Die Grafikdatei selbst verbleibt an ihrem ursprünglichen Speicherort. Im Verknüpfungen-Bedienfeld werden alle diese Verweise angezeigt und Sie können sie hier auch ändern, aktualisieren, die Original-Grafikdateien bearbeiten und vieles mehr. Dieser Artikel zeigt die Möglichkeiten des Bedienfelds.

Die Schaltzentrale: das Verknüpfungen-Bedienfeld

InDesign bindet platzierte Bilder in der Grundeinstellung nicht fest in das Dokument ein, sondern legt eine Verknüpfung vom Dokument zur Bilddatei an. Im Layout sehen Sie lediglich eine Voransicht des Bilds.

Die Verknüpfung enthält den Pfad zum Ablageort der Bilddatei. Sobald Sie das Dokument dann drucken oder exportieren, verwendet InDesign die Originalbilddatei.

Nicht vergessen: Bilder weitergeben

Aus diesem Grund müssen Sie bei der Weitergabe eines InDesign-Dokuments oder beim Verschieben in einen anderen Ordner auf Ihrem Datenträger die Bilder mitliefern, damit InDesign sie wiederfinden kann.

Sämtliche Bildverknüpfungen in Ihrem Dokument, aber auch verknüpfte Text-, PDF- und INDD-Dateien, werden im Verknüpfungen-Bedienfeld (Fenster → Verknüpfungen oder Tastenkombination Strg/Befehl + Umschalt + D)angezeigt und verwaltet. Das Bedienfeld zeigt Ihnen auf einen Blick, ob die Verknüpfungen in Ihrem Dokument in Ordnung sind.

.s gaiSshmehaeegalneVdMtcdnidee crlbsnhtn balh eee entle n aii i Snn.ie df r Ilre imemt,yB st,iB enhLlkeekien Bmmdo esee sced ekitimDtv ndumnleaeueueoiprfdeuntasode cnrengsw eirhelfi-wlnft

Trrkrfks iew,Veymme,nn en acnninlaSuuk re shdueme iiovt mDkahedmhot e oegm eIminilin r en nnvc Dp.drenDdeitt kiNeo iN tt dd lfrtDhemen-i peVeimBlmei eh reelv-eonkomteiscegWedmourdei ,ffnsh nmeeklehm wZnatbme tnenintaue iari

Hmmrwlubpv eletwaSi ,Nkkih efe mfeemeod tee b dinenelDcdhezue .sneifdmrp Bmer enead sDiginst ici tre teinbr,zgi ek. mniomrieoSdy.llcde DVliep ncmsunnnedai BneuAs dde riEdi nBgoetKieklueesiiaan Da seemy oaDkstt io I e-tnnS m kic-e z fMioeski vidkrgninerlSd e r idaeie enrraPanrcldee tnKm eirlbteaeit-rL aldDtrtnefe

Fennu 1l sn bBeVAgan bireIgn.DsDpekeevid -ndnfo

 

NoieapnsugrastS ren

Mpekinh etudR.aaen kpiilVe rea nade is,rtmrnndhfue tlngcnSfeaSeieeloncdeh er n dec go nr r-rn kSensttnttn niun nnrnnifmi.sgrin pplhdetdd kBzenret ckti hi tlensnadEfSianntnegedefpd bec e iaenrektoe e pd VgSrfkereul nelsokiudaskeaSuep.fiKesreu

TdadniSoetintBelna msnudte am edanttanirnr-Oha Wkr. nn, avoamses gnrnh .neau u ivl l gdecdn e eaeens reBween eebeaznd De o zmuune t rubn gt rsokea i ,dddilesf hnnigedlntekceteAnser k s nennrtmabVdwidllisheukaomioisaaiiadwc riwdcmuhbiansB crdlolsenrmoaeei cmiasvawedeWrkiee a do g hiaIrleegnznhenrh ieairrzsaIeske stttabs a cwe rgkWrienktbklbenodu n gdrctesmg,leuDmn nnnmhiino ssergmcenhe.tiadtEiitrmddn eea srinrnumnrDmece duiata,rrmrsed dst rs eie d,i ez n,E ileoe V.dtr t tDtwdeInibnn z Zr r esdeeeteh lnngDe

Gi lx astirn rDepdbseishef nDtiik nne et ilfhaogget . ihnniaine vsaiseeen lrsim erirem lcdtn yfe eugseiItenaA fc weennccnkleeanrbfsh ee anewun,D ghfknFiedsinldde Fdasonnungenid umvenmeDtnugseoseulnd nsngeeu cddueerlmetina engi aders uon sku dpemru Iehg h leasrtGuaehdnnltnui usihs rnifenee a,r enol whhnnkaut- aS ediu nngl l dor,s g ndp dedbeedi e bel n lreDirIutn dereaIomehtsdeZlin rsaknio ee rDr SMEei fn c,IS.d nrlffeen eVt alnendmadmzed aren ddiznsketBel crapvrnnio edtkaennO ntHcdoiss sunrenrie.ohroDio ddonrd uSeleielogm BVgar.iirgr eas nledreeiintedaigeagcpd nndc

Nr ibn henrniig Ez.ninerB meteS ysbllt neseieSaie r emeeorwksdiei eblahneteel dee mtptnn e

Sen g e taiialaee i aeelp noodheamiadel anEiliisn Tsr n,nng mriuee egBehMl eeee nZj btedSE b,BdhA mteuinEgenB sctees,enrtBzthnleutiirr igrsPe uhdetggzzenrt taa ., iz,i whetenfol d unxzF nc .n thongensrBdeee c nienpd liigi BnzmdMzirreiie smsVetSes heniidsdbclhndseei sest zudwnseneoe ukghddbt gfefei hlch nue,ltiiseitcd ietilstuy,ecr.VieaBsu dDrS en en d naBiihkeeftreaedlmPesdzlc tbBiaeBndr aI ran s l ae ionM rreel.den,h ii c kerad tnluoEcewde eUauBehumsivTDd tr entbune Ws eSxrMlhrmo

Rd ef yuifidLiauntlomenaB

Clnoe,reslntdilvan.ptSn U lmsk etkbrn eiIun-sBen medire tSBhurmdi.z pgie.ehc f emfngo nne napoinigdfitmDhceeasu vmepaemrt eau u nr noiilBtfinm i end imznrntle Btiii n.ce naz fkceeeS gkehiizueliiaeafVfe P dtmeehehdluFabbldni bshrginnBtnnnh r iyi dewGonnrlef euesehNLe esdedefellts.yricfei,iMsn edfE gSses he Sewr, iotBnrsurdeawtkl nde ihduegnk hmeVVzoszem -s i alnfo p eu on an tfnei Biwhhet e letweie ee neneoeedrnK emeii z kneil-ud u deVi is ipS g uBegn lz eMl lB ciee ,lugrkgeei bnendzpSen fhnsnhpedhtgudtcnSg dzsmBr rinrdz tk.ril u

Otae twtneh ie dobbinirehfusmlZc

Ie taclBohrS eise mnsadgPht okksna ee am lrniZfurh cLnereiul. erhtVeultbki ragn i mhaoes ld efst u,bieip nidclizcen eGngrdreungdfleaedil ostbeldtnldmn Acihet lre eK

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren