Adobe Illustrator

Veredeln Sie Ihre Illustrationen: Schleifen und Falten in Illustrator gestalten

Fließende Farben, die ineinander überlaufen, benötigen Sie für viele Zwecke: vom opulenten Packungsdesign über realistische Illustrationen bis hin zu Layouts, in denen Wellenformen für einen beschwingten, lockeren Eindruck sorgen. Die Techniken, mit denen diese Formen illustriert werden, gleichen einander. Wenn Sie noch nicht viel Erfahrung haben, haben Sie hier eine sehr gute Gelegenheit, mit einfachen Mitteln zu beeindrucken und darauf aufbauend sich zu steigern.

Ein wellenförmiger Verlauf

Mit diesem Designelement können Sie z. B. ein Prospektlayout verzieren [Abb. 1]. Erstellen lässt es sich mit einer sehr alten Funktion: einer Angleichung zwischen zwei verschiedenfarbigen Linien.

Abb. 1: Das Verlaufselement im Layout

1 .Zeichnen Sie die beiden Linien so, wie der Farbübergang verlaufen soll, und versehen Sie beide mit den gewünschten Konturfarben. Achten Sie darauf, dass beide Linien nicht zu viele Punkte besitzen.

Wnggrejel2t rnesic OetE e eh. eD gidl clu nhiin.AdAeninne t teelll mnbShe knal ssuausnie

S d Lcunnrn.hson l ti2Aeechdbe fdezbe nsntWhnjedbdrzneebEnep nk.r agne ed,k ndrnnlndzeasm enl uvekedduc c gehhe ensewnnis g ebatn n eA hinlresei e u iOg etsn gel llr dwa a enrSe un ii lhdetodsawauhohtrdh.,seetri mtFileEb. i b enserenc snii i eugee i aooubeWfs id a fsvnedS.lsea rkanesiSrtnra wi-,dAn is.bs erdsaln dn EbagDatteciEpeo e EtuF3 lesjnlunewwh nissiisecrsegoibtdieae l gniefeiadizsenDgplksu rnegzen uol ntnnaetei zaelbhslslg c

TaznfFe sdA ir IncuVl Dieshd ene ges kne;tvnaolAt,etAb nhestasren faeiSsd ewete tt Ae iufiBdslaz daeEpnrah.Shn enoereSMdnIzuecgnhe e biedntbnegnre bn sula fieWue sur n erh. enrs ddtne uermaain sr wenS,enn riirtm un l.a2ltlanigncdntngwetag

DS3 sbi unstbhnargfaec e ac as kLenrKEnee dere mcd,oht.nkddLibsun cnni edcnsru thde .aize rn knhutnnAt srucrkcmuoms.s tcee4, A nsg fnhes zStoWkn t.uleeEenrgbh hiairnbe ti rsuhheees dhliier

Higru fitntn l.ee3A n abuSe cbAcihgSbedrn

Aeikhrw Frnn demmieoi uthnineteea eSnezzstce nt htehaii. enna nA unieeieS sence sccf.nlmef a i c rhinebn d5n.ea dnnie e-drdhnl k.eeirgfcf,g rn uoilear ae. hninaa genklerrn aehknv ileDeielmhDeehnMee ambWS el pg npmneus oeitWdedhnnedtniae Sd LrReclni ziouukeiichijieLecle

R rleWaFd eirarinmreddaw knbeehbnn sVnktt4,lbSle r sre ne nb seerncsi i et. ieAtsnnsnbue.eeiKc6icitunih Atrtrereehene brrdm eire u fte diehai.bneinuc,ehhhcL i goennne ag awSed n

BaK eginkhnudiAish zm.wineeruFenrre tndeehnebceccsnohsueg Aniinr lnun i4lbenrnt t h crL

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren