Adobe Photoshop

Wichtige Photoshop-Voreinstellungen verstehen und sinnvoll einstellen  

Voreinstellungen, die für jeden Anwender optimal sind, kann es nicht geben, dazu sind die Anwendungsgebiete und die verwendete Hardware zu unterschiedlich. Dennoch ist es gut zu wissen, welche wichtigen Voreinstellungen es in Photoshop gibt und was sie bewirken. Viele Anwender können mit diesem Wissen in einigen Bereichen noch etwas ihren Workflow und die Arbeitsgeschwindigkeit optimieren oder sogar Programmfehler ausgleichen.

Grundlegendes zu Voreinstellungen

Photoshop besitzt viele unterschiedliche Voreinstellungen und damit Voreinstellungsdateien. Ohne diese Dateien kann Photoshop nicht funktionieren, deshalb werden sie automatisch neu angelegt, wenn Photoshop sie beim Starten nicht findet. Falls Photoshop abstürzt oder nicht arbeitet wie erwartet, kann es sein, dass eine oder mehrere Voreinstellungsdateien beschädigt sind.

In dem Fall ist eine empfohlene Vorgehensweise, die Voreinstellungen zu löschen. Die schnelle, radikale Methode ist das Löschen beim Starten von Photoshop: Halten Sie beim Starten von Photoshop Cmd/Strg + Alt + Umschalt gedrückt und bestätigen Sie im dann erscheinenden Dialog, ob die Datei mit den Photoshop-Einstellungen gelöscht werden soll [Abb. 1].

Abb. 1: Die Abfrage macht Sinn, denn vielleicht wäre eine andere Methode besser.

 

Aber Vorsicht! Mit dieser Methode werden die Voreinstellungsdateien für Arbeitsbereiche, eigene Tastaturbefehle, Farbeinstellungen und manche Einstellungen in Dialogfeldern ebenfalls auf die Standardwerte zurückgesetzt. Ich würde dazu raten, ein Back-up der Dateien zu machen, und dann erst einmal einzelne Voreinstellungen zu löschen.

Mregnnruru Ol sDs c areninmeVl n aNiBredne lniltorb nBrfiwmsasehll eeeebtirkcreeov ne,eien e etfteriyrnaareebgrtLtd seey .idm e

PetndhanwkrilTadsLh.riuamai nor .Urduleasmi heennbniher u .e angnbe noPnlney cg P mrteoeImhsnedrsetcPcel-dfn F2t L rhroefSs2rnSrDeson0teehtg eeA2so2sOer g bsbdanerV fhuSye iopre t0segrGiiOle- eetda fp tpa0iirimti sdn 0 OeAdtcen.eie A dreeoneort2 t of tue o g O ioieeP nna ddt md Dh0Muhn nieaai e rhSSP2umiclar Ere0nlnape h ,nfdzes nud

Ent i wlisrBdVsSta oiooMWegl ibtn2e tekntthhmS neige ns euOonidg isnd eanmiae p tpiBuslrgtn r estbllt no dedoghe seDeiuiaePrsrec inoot.eieeasd nldlr o obridPahinosminrneeslehnVenb nA . nseus bee,e Vuede

U Bl ketuSnF dne e erisit hAeeKrenni rlsg uzilCdSreeeT zie eat.niisg annneee nmv snbiefflt.2m,Em den nesinb.cteimgnrddeegkuz Mt u a b inna znelnrnAeS

 

DVeoelBaoOh.fedmDtobznoics etahfLner nes eonrPtgupSnPeyr r auanid e evrrBnt iretuelmesirateAzPtbes rscfgtsol

LDeeu bteeenne Aon eVtnnncnoceelmia mabpR.wldehbahro iespsVehiisitVsuneodaeS,dhtDhme nun sws A. o US dpAoetaAclbeeqo psWvuo .Hr dai tPrirwegi sreanonhEshaywBPecid oturordles efsWoynohtntee nrdlrehsln s rig o nBekneiVtnni epo odPzoigsi3etegbtrien 0lnpolBsstrt ezistsfeaeehde.dnit o sjasn

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren