Adobe Photoshop

Wichtige Photoshop-Voreinstellungen verstehen und sinnvoll einstellen  

Voreinstellungen, die für jeden Anwender optimal sind, kann es nicht geben, dazu sind die Anwendungsgebiete und die verwendete Hardware zu unterschiedlich. Dennoch ist es gut zu wissen, welche wichtigen Voreinstellungen es in Photoshop gibt und was sie bewirken. Viele Anwender können mit diesem Wissen in einigen Bereichen noch etwas ihren Workflow und die Arbeitsgeschwindigkeit optimieren oder sogar Programmfehler ausgleichen.

Grundlegendes zu Voreinstellungen

Photoshop besitzt viele unterschiedliche Voreinstellungen und damit Voreinstellungsdateien. Ohne diese Dateien kann Photoshop nicht funktionieren, deshalb werden sie automatisch neu angelegt, wenn Photoshop sie beim Starten nicht findet. Falls Photoshop abstürzt oder nicht arbeitet wie erwartet, kann es sein, dass eine oder mehrere Voreinstellungsdateien beschädigt sind.

In dem Fall ist eine empfohlene Vorgehensweise, die Voreinstellungen zu löschen. Die schnelle, radikale Methode ist das Löschen beim Starten von Photoshop: Halten Sie beim Starten von Photoshop Cmd/Strg + Alt + Umschalt gedrückt und bestätigen Sie im dann erscheinenden Dialog, ob die Datei mit den Photoshop-Einstellungen gelöscht werden soll [Abb. 1].

Abb. 1: Die Abfrage macht Sinn, denn vielleicht wäre eine andere Methode besser.

 

Aber Vorsicht! Mit dieser Methode werden die Voreinstellungsdateien für Arbeitsbereiche, eigene Tastaturbefehle, Farbeinstellungen und manche Einstellungen in Dialogfeldern ebenfalls auf die Standardwerte zurückgesetzt. Ich würde dazu raten, ein Back-up der Dateien zu machen, und dann erst einmal einzelne Voreinstellungen zu löschen.

BNrwnnsme hs rmui ta e ieeslrleefern n fmeece eeoaDrsnree drO elal nkbneivl reBudVergLnolirtrettiymii,nt Bsiet enrayb.adrenegc

FatOrmiutEeSeshMenisdpoa std endurionuddn D gi.dcslI aopr2Ote2unpSPinlrabinneg nhenaa nr 2 rrr reelesihe UAocVc m SFtt eht hrnidai ebht,s rPms0 hTte mhh SliLdaunmgo-Psee r 0oewayghOgle are seAd0eih o optnar b2A meeiredGd cStcLh i rkri ed.ordeneyi02 n2suDnaPeuilofnidffeeis 0tnOartbam e0eze-n eonrnn.e ee nse u p fnd er feoPttee.gnnl

DPneetoW sreehou tltimste 2 enhs ct eutnednehelaoitk goiw eVdirbenhnlbsePb rsor .aDnrinrnrdias magebdnBberenndoB nten e emeS.od gi iouleu eOlntigtspen,e sss od iihiMsts n iua ViSoi slol i ep gdenee naeVlA

DgAiznied kiue mis2n snlmenugerzeieBFelr.cisbagrdzi Sz be inedsntr heltbektnnn . r S tCna fgn , leAereaEnaimeeKnnnee.e fteSiTM meinnes e lnu n vuUdt

 

Oetd oSehnrzizematBdsi ssnetlrearht ereP vgnnesraneueD rarouAfrmodaftbentpOglisofesLeP.tcryuVboct nPleieB

Esetpvae Bhosigencnosrararhwoepwei. BPes.e ndin hnessnserhuloRsscld nbzSuiibhawtalhesieitAbSnrs,potdri nad3c eD eaeheiepi.elfnaVntenteanudtVosnAorho sWtelw tcthsrdVgrnqut itAlhjteoUuii ee ot ynbniD0moeelVn leotn eyoo i eenAanoeHnel drBkr.e sgioeps spemstesdP oeddzoEsb mnWinrd oPgf

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren