Praxishilfe

Wie Sie eine spiegelnde Wasseroberfläche mit Photoshop realistisch umsetzen

Sie möchten bei einem Foto ein künstliches Gewässer anlegen, welches trotz einer rauen Wasseroberfläche natürlich wirkende Reflexionen besitzt? Wir zeigen Ihnen eine Lösung, bei der Sie das Aussehen des Endergebnisses sogar flexibel beeinflussen können.

Der fertige Effekt

Vor und nach Hinzufügen des Gewässers (Bild: Pixabay)

 

Die Technik lässt sich vielseitig einsetzen.

Ein weiteres Beispiel: Nachdem die Spree über die Ufer getreten war ... (Bild: Pixabay)

 

NiDLuegs

StWethn.secm irhemGle koS,e eihnFn1imeii.sdnersr haawree eofn ets n liIth v csfne ne

Gf eanselalg e tci wehGrowsclgsnertreeurl iinsed.es sdw eerlwDa teenenRhiz

 

OR esn ae uihplnkrnrkdea aersne sWi ed eeUrdeS,eeset s Wnseake ctacmzslndepctairrttegisekiwcrg-fe n r e n ai hchdwonnbnrsueei,usmd u ntAi s ted2weenmhneseeomgedmRg lieeaiw S hsein n Beia ee Emlnldrl meicdheasl .L.rhl oa.ss nru hncns

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren