Praxishilfe

Wie Sie Vorgaben in Photoshop erstellen, syn­chro­ni­sie­ren und auf andere Rechner übertragen

In Photoshop kann man eigene Pinselspitzen, Farbfelder, Verläufe, Stile, Muster, Konturen, Formen und Werkzeugeinstellungen dauerhaft als Vorgaben integrieren und damit immer schnell zur Verfügung haben. Diese Praxishilfe erläutert, wie Sie Vorgaben einfach verwalten und schnell auf andere Rechner bzw. neue Installationen übertragen. Dabei geht sie auch auf die seit Februar 2021 neue Synchronisationsmöglichkeit ein.

Wie Sie Vorgaben erstellen

Um beispielsweise eine Einstellung des Freistellungs-Werkzeugs dauerhaft als Vorgabe zu speichern, klicken Sie bei aktiviertem Werkzeug links oben in der Steuerungs-Leiste auf das Häkchen neben dem Werkzeug-Symbol, um das Vorgaben-Menü aufzuklappen.

Dann klicken Sie auf das Neue-Vorgabe-Icon und geben den gewünschten Namen für die Vorgabe ein. Dadurch wird diese Einstellung in das Vorgaben-Menü aufgenommen und steht ab sofort als Vorgabe für die Schnellwahl zur Verfügung.

Das Speichern einer Werkzeug-Vorgabe beginnt links oben in der Steuerungs-Leiste und ist schnell erledigt. Danach steht es dauerhaft im Vorgaben-Menü zur Verfügung.

 

Je nach Art der Vorgabe unterscheidet sich der Speicherweg.

  • Um ein neues Farbfeld zu erstellen, stellen Sie die Farbe ein und wählen aus dem Bedienfeldmenü des Farbe-Bedienfelds den Eintrag Neues Farbfeld.
  • Einen neuen Stil erzeugen Sie entweder direkt im Ebenenstil-Dialog, indem Sie dort den Button Neuer Stil klicken, oder indem Sie die Ebene mit dem Ebenenstil markieren und aus dem Bedienfeldmenü des Stile-Bedienfelds den Eintrag Neuer Stil wählen.
  • Damit Ihnen ein eingestellter Verlauf als Vorgabe zur Verfügung steht, stellen Sie diesen im Dialog Verläufe bearbeiten ein und drücken den Button Neu.
  • Jede neue Pinselspitze wird in neueren Photoshop-Versionen als Vorgabe registriert. Um eine neue Pinselspitze zu erzeugen, treffen Sie die Einstellungen für den Pinsel wie gewünscht und wählen aus dem Bedienfeldmenüder Pinsel- oder Pinseleinstellungen-Bedienfelder den Eintrag Neue Pinselvorgabe.
  • Neue Vorgaben für Muster und Formen erzeugen Sie, indem Sie diese anlegen und dann aus dem Bearbeiten-Menü den Befehl Muster festlegen bzw. Eigene Form festlegen wählen.

InSlWeeeanv eaotVgrerwbi

EeNlio0CtieC 2r tniVhki2s0 M esegneuc

Ni2breseleurrdr eueP ernne niIen hetudfeltnr tohS,tas zi Pi0e0lVthgr oke.eu elDidrnidvhtcashd ev acaaialmacebrwBeanehidemoigcMeaei c-ubieeu uh se lCab2i nVW iunbd Sf l tr lreBmrVSp e .deiln so tne dVxd eeu snignierbmti0ei e ton t egnesihue,nr dsrDih dnlA ie hocnrtndierriarenneecmmsteothtgn ue aeevei o.iiwts .W sb0anetiitrCnenrrl gr kn,eneno nf euel ekirFssoVil nhsstcoiggiata2s nshbnilsisrti tnC ss.idosnneaaozeiie brncrtmhte o s ed iheenBieisnerrenhtBbf2thtr eC I

EwaelVeeVwng mhrrBlfbuMat iduma eg ocVeiVnereta eesr eae Dsc setnder,e i dtimgeamrcaba se zl rlrhrneuLce l nS,etissigfd edezWibt sii,tg hgrwc ifh ie eea wuhmref nhuoge cd bksntzeuewwhacnogsue,cnsiezc ro annoikednei et enVrnparehaeggnIt bbos sr hiiddehrsceai nllbdlVfncebe dhnr.i lg eeenedzeee iz tpsnr-geedceesetirtntoe gnngi rdewmnelseLwuZelisersnbio mnnrgs i rnnrn uunge dl iuaa .mho e. rie vAe keri bnweenhgrlr ndihhotr abeVizsedtnban

Heeffl nurmS se Bunz.u gardoenz,eargbeVbpV estnrtsn eauD elnn.Msg tahaVini e iede o ezn hgVrewihrzlbnoieeZ ee n nb cabtamiiee d oBeeunahiZanufer-

S esrimtaineunnccnS htmeliereSitiu nn zc neAltrEmsledh s sep dazeRt e urtoemsr sdegn n kr ae hcohgl kt aareneehte.Meiesu n engihitctdhaDann ,

Zn rneeMee ihrg

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren