Praxishilfe

Wie Sie Vorgaben in Photoshop erstellen, syn­chro­ni­sie­ren und auf andere Rechner übertragen

In Photoshop kann man eigene Pinselspitzen, Farbfelder, Verläufe, Stile, Muster, Konturen, Formen und Werkzeugeinstellungen dauerhaft als Vorgaben integrieren und damit immer schnell zur Verfügung haben. Diese Praxishilfe erläutert, wie Sie Vorgaben einfach verwalten und schnell auf andere Rechner bzw. neue Installationen übertragen. Dabei geht sie auch auf die seit Februar 2021 neue Synchronisationsmöglichkeit ein.

Wie Sie Vorgaben erstellen

Um beispielsweise eine Einstellung des Freistellungs-Werkzeugs dauerhaft als Vorgabe zu speichern, klicken Sie bei aktiviertem Werkzeug links oben in der Steuerungs-Leiste auf das Häkchen neben dem Werkzeug-Symbol, um das Vorgaben-Menü aufzuklappen.

Dann klicken Sie auf das Neue-Vorgabe-Icon und geben den gewünschten Namen für die Vorgabe ein. Dadurch wird diese Einstellung in das Vorgaben-Menü aufgenommen und steht ab sofort als Vorgabe für die Schnellwahl zur Verfügung.

Das Speichern einer Werkzeug-Vorgabe beginnt links oben in der Steuerungs-Leiste und ist schnell erledigt. Danach steht es dauerhaft im Vorgaben-Menü zur Verfügung.

 

Je nach Art der Vorgabe unterscheidet sich der Speicherweg.

  • Um ein neues Farbfeld zu erstellen, stellen Sie die Farbe ein und wählen aus dem Bedienfeldmenü des Farbe-Bedienfelds den Eintrag Neues Farbfeld.
  • Einen neuen Stil erzeugen Sie entweder direkt im Ebenenstil-Dialog, indem Sie dort den Button Neuer Stil klicken, oder indem Sie die Ebene mit dem Ebenenstil markieren und aus dem Bedienfeldmenü des Stile-Bedienfelds den Eintrag Neuer Stil wählen.
  • Damit Ihnen ein eingestellter Verlauf als Vorgabe zur Verfügung steht, stellen Sie diesen im Dialog Verläufe bearbeiten ein und drücken den Button Neu.
  • Jede neue Pinselspitze wird in neueren Photoshop-Versionen als Vorgabe registriert. Um eine neue Pinselspitze zu erzeugen, treffen Sie die Einstellungen für den Pinsel wie gewünscht und wählen aus dem Bedienfeldmenüder Pinsel- oder Pinseleinstellungen-Bedienfelder den Eintrag Neue Pinselvorgabe.
  • Neue Vorgaben für Muster und Formen erzeugen Sie, indem Sie diese anlegen und dann aus dem Bearbeiten-Menü den Befehl Muster festlegen bzw. Eigene Form festlegen wählen.

IeSnoailenbe evtWrrweaV g

Si0kelM eeecge2iun isVrC htteNi0n 2oC

Ntifb istrb Ihec rsehsrnidht e0nce Clmnnoew euseetsfxBieut piicuilguse2e rgoeicnrtnredrteieubarhlbs t.ueod rekiemiz ,hnninhb gn , ehthtlleStse Mlis eelil.eenu s mnetoinaBBnee st ine niltn.Fe eo becdtWcrsea eg tWiin r,ce sn necAi ib-reroiskCegeaahatehin2fCmel DBthVd unantusger i irtvi aee s Pdu.ehI2ndVdVeart bmCdeuanea nnmigoclivn ssee h o eSee uiraeaianetldrVn tomsi on nltiii0wninhlr sd or snresbr2ed ihezkDaeS ngr0 rdsosrhrre0into tefaidvVnohianr. brePdt eiier

T h r ee n,a r mne e neaegrwiste glgbrdri,nh u.ead gi reaesnta ireb Lhachnz tenwd tsiheeer fimrlbebs kZvcdteen nnnLaSlsgnrecnzerce,ineeudnV.nui as lWbntseneezarnmt ide gw ein be Bescrie dfgunhcl e aVge eehgonesnstihr r uelb eeVcrrlneosl VgibhnrieezagD-cgndrteos s VfefsiocdsodionoetltnIbwdkiiiuagisn.m ewu go rdgriAheehiot rennrla weMceimltgsdsnh in sncme buerieb ezfda pwmeuhcebetudiwkadeVp rlehdrreenrelzVgtnwrh eiaiz, iuse e aemeoa

Enh ebiu Dee ar-i ,Vb n.nZdft eoannleagoge uueedeZan imennVreVizoiupea cs Sere z MgV tohserebinihebal hBhn nea r fzsteuedm eugrf.ser Bbnz alnwtnai

EtrttSenr thSatznlelciseneen ntuotnn rk.ieehR reuihir scsao,sc ee emszrEhsDlat angi eee dgMmhasigcnmn t ah nena i em ipe dlnnrec deh du utsk A

Ee Mrnr ehizegn

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren