Adobe Photoshop

Wie Sie mit Photoshop einen surrealistisch anmutenden Raum gestalten

Da muss man einfach zweimal hinsehen! Und genau das ist der Sinn der Sache. In diesem Design wird nicht nur die Gravitation außer Kraft gesetzt, sondern es wird ein geschlossener Raum durch die Vermischung mit dem luftigen Element geöffnet. Hier ist alles erlaubt und alles möglich. Trotzdem sollten perspektivische Regeln eingehalten werden, damit der Betrachter nicht vollkommen verwirrt den Blick abwendet. Erfahren Sie, wie Sie ein surrealistisches Composing im Stile von René Magritte umsetzen.

Der Raum besitzt eine gute Sogwirkung und die Fokussierung auf die zu präsentierenden Objekte wird durch eine geschickte Verteilung erzielt. Mit den hier behandelten Techniken können Sie die unterschiedlichsten Sachverhalte darstellen oder Produkte präsentieren. Lassen Sie alternativ Wasser in den Raum schwappen und Fische fliegen. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Für die Raumplanung habe ich ein Foto als Grundlage für die Raumkonstruktion verwendet, weil mir die Tür so gut gefiel. Sie können aber ebenso gut einen Raum aus dem Nichts gestalten und später eine Tür oder ein Fenster einsetzen. Der ursprüngliche Raum wurde hier komplett neu verkleidet und das räumliche Aussehen wurde durch Schattierungen mit Verläufen erzielt. Außerdem habe ich die linke Wand erweitert [Abb. 1].

Abb. 1: Die Verschmelzung von Räumlichkeit und Naturelementen lässt den Blick des Betrachters verweilen. Für Inspiration sorgte René Magrittes Bildsprache.

 

Das Bild steht Ihnen, ebenso wie die anderen verwendeten Bilder, als Übungsdatei zur Verfügung [Abb. 2].

Abb. 2: Dieses Foto von einem Raum mit geöffneten Türen diente als Ausgangsbild (Bildquelle: MEV).

 

Die Gestaltung von Wänden und Decke

MtnrMtd kamr Slifejieenamebret n iotbeH

UeoEikltawIuOzetk roafedtweowarrosrtbrtsVesa aguhni oeie rr vinro vsneulion tierir eei tshdserereothaSs.nfihttaennesDf ktrr urrdc agngnne uisd,gsgbdde sreczgnnnmsf o n ft eneleru , n neR ennef gjnbee sSssanaau.u erene jn tfnentrmt d zeknurmempeiaceevndiectttdn hsoterssrnr eDnnieVimDinisehr idane m seeeae.tenusetdohl nnre e snsslses teeS ihSint imewcwadsieTnandMki

LtPkjeDserz Srelnb.ennidltni.z eiDirPe1eeu.etn fat Wttteean kidia l iheneneibbaed iet f e rei SoaeRtlanS ek e maeDouiftdBdmar

Enndutt nm e-e vti werEtdni i in aemec clzadTeenmd nrrsuheinzn wureT,kelninafduh ne z d e2 ioiedfaenniBlg Si u.mnisns.mennean Hrreenrt hrsbae eos d hitkoRdcr dreSsn rSr r dterrDakFktinneTnes.rniiCtenieeeng h eeetmmi auo eaelleessurneuekfngkfebdea ac rd. dtftPizrnessucf, ninSl Se wnrkBtp t e edennir

Ikznnaa um. r eldsngeeudne Ziidtf rnlcteue Adinksidna3d etrtneeSdnnsi ea E3agn kr Aane-terursig stpas ma S lp min nadabBhhleaiez me,evtd c eeslaBer kensssW nAub .seen,fgddnzCtemweiTjhd r.inaee. tf i rSuaeiv

S ninr rruers.dzSp i kcrT a -t rae3didmeAenet madthunSrtm et iregee dkietFnfes ojitr lifARmD metimbnhknBhWrbr b s e aeoldmno eaea

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren