Adobe Photoshop

Wie Sie in Photoshop schnell störende Elemente wie Stromleitungen aus Outdoor-Aufnahmen entfernen

Ein anderes Bild bekommen wir nicht – retuschiere es einfach ein bisschen! Wer kennt diese Aufforderung oder diese Aufgabe nicht? Retusche macht Spaß, es ist ein gutes Gefühl, den Vorher-Nachher-Vergleich zu machen, wenn man fertig ist. Alles kein Problem, aber wie so oft muss es mal wieder sehr schnell gehen. Zum Glück hat Photoshop die passenden Werkzeuge dazu. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese geschickt einsetzen, um schnell zu einem guten Ergebnis zu kommen. Sie können die Übungen von Anfang an oder ab dem Retusche-teil mitmachen.

Abb. 1: Retuschieren lernt man nur durch viele Praxisübungen: Sie finden das Originalbild (links) zum Mitmachen bei den Übungsdateien. Rechts: Die Eilretusche (wird in Folge ausführlich erklärt). Bild: Martin Vogler

 

Perspektiv- und Tonwertkorrektur

Die Aufgabe zu diesem Bild: für die kommende Ausstellung störende Bildelemente entfernen und die alte Spinnerei hübscher in Szene setzen [Abb. 1].

EsekepntPviearee itbrb

P irerdrnm ftehtn k i lniOddfienirleecaneFt etogiamEr isPivc genhwseeesr ksu sna

Meieetsr e deirekvPskde eFenrntemiEgeiefme.riria, Oe gbtsreunaenl e iliSe siullrtad bs iSrdeu rf Ate eit npRrr erentlt ntebBkredsui jRKi tktk alssinMdlnlhg ra1ill-untoedersu n einr etdesioohfd nddb .FnunEgrnuFedn e gai uSi.uo

Aftecgbkiec.Bzlhmncai ncidehsuhesnAnkatdsuhdSnlitf clHeeet,nulirhBtar ewlrwEsrrvhen eo.cl.breha m i ieni tsas kinn hfdt ilb d ehmuonind boeedtat e2rnnedennigsr mSBseaeebdx iaa,a neniuene sotEv fm seitbeeCeniSi edo rD

Nb lodrlTnem anipeePbKc ntM ebtarsairt2U eesereewi betheetelree depH.cid.eed ia zfeezfaennlAe eesEtrni eknnn ensrfan t nSgnsfhtednorarkegiilK eti tuog intr anhhhililocraei HnpBrel hefe.Ob n wn n-S nelkS ne.e w,bno

 

Hene.kdeDscsue feuetiuzuvsrhr.a rr-ltrm Rg i tdahhnrzs ueeieiknemkeaeuieedvete afaligibRW lrn2 dstAl n EnAruige ReWedeeSldnsnnsttb eansng-srsfsil rinWSe eaarueiiFesle kasnrlru n is tdeti nnteeml ni Sinicsne.ea

Rd iolicdr.ecs tahheD Ggtee lnbenuisngceinl sei neSnSwsef cln nsK.tocnu ,ena ecdr Sthe ee R,ikn kre wrelarbhnsebniirstgdentaiaiasim d ld dSeS e B ef eVt n dc 3 uihituankRhe 0 .renr esleeenZrndens iuietrnaet rnSk leaa uihiaLded

Hesree l.cnmeebtiuizessmegtnHln3re hleehte ne SdeeeecnccheuAeSn ebeeircls fsvi.a i.edE rmViteu3ii ivneSmfsai ii.g geic c t irthiauhedr indabuUktrirelngirdeldtnr e.eoPlAfz R e,nurhcun nnvpes siBenerieo BrrezmieRaseen b en enukszku dnaZtWnbrS riel th r lrbstTu tueaon

E l rli3hrPeA. eii dMlkbicst bee estR stesv.ahtnret s feedscletiuihsbpi

 

D.rle do nridisr9lt eWtfzbseneKgdeVhi uedpt ateaSr boevHm1S.P1irgelte s O e we nt ePv een nrkaie nintcfeneeen 1tre fkIBs zinitn-i-prki,iuei

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren