Praxishilfe

Wie Sie einen angesagten Störungseffekt mit Photoshop nichtdestruktiv gestalten

Den in dieser Praxishilfe gezeigten Glitch-Effekt sieht man immer wieder. Bei diesem wird ein Foto in viele horizontale Streifen zerrissen. Mit Schnitt- oder Ebenenmasken könnte man diese Aufgabe auf »altmodische« Weise lösen. Wir zeigen einen Lösungsweg, der nichtdestruktiv aufgebaut ist und viele Möglichkeiten für kreative Variationen bietet.

Der fertige Effekt

Der fertige Störungseffekt kann schnell variiert und das Motiv schnell ausgetauscht werden (Bildquelle: MEV).

 

NnsesrtnfuetelDreeSe tfgkl

EaeserilfzreeckS tereti aVn inb P osFnh .r s m1r jtcnooprmoieeksh ie.ze eSeerf batrtue Wrarduluivi n svgSnlh v nngc rBeekbfFilke eith mearSdouni r BoffnneeretinnaretiitteiFrntf eeder itE.eitodDln

Aarr ertsitdgiilat nbosn etiiibudsevsuhmllbdut e ktn bekdre.e ieWgPnecjSghnaBln roornbw ihoieet n le

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren