Praxishilfe

Wie Sie die Bildsättigung mit Photoshop deutlich erhöhen können, ohne unschöne Nebeneffekte zu erzeugen

Meist versucht man, die Bildsättigung eines Fotos im RGB-Modus zu bearbeiten, häufig mit einer Farbton/Sättigung-Einstellungsebene. Bei geringen Anpassungen der Sättigung funktioniert dieses Verfahren ganz gut. Möchten Sie jedoch die Bildsättigung deutlich erhöhen, erhalten Sie in den meisten Fällen beschnittene Lichter und Tiefen und verlieren Details. Dies lässt sich im Lab-Modus problemlos vermeiden. Die Vorgehensweise zeigen wir Ihnen hier.

Das Ergebnis

Vor und nach der Bearbeitung (Bildquelle: MEV)

 

Gec is lDusLelenhn

L.iha .wriraLnhd hlencnud h blisl ssdt fe aksiets rrd c ti elgotwerudsc heeeahedkreogrrneae lkwefnloncsAwlEiterEln nieculrlegvue ehnhinvNere.ztdnggtdt t gen

Dg .ee aietdn niom t,nhnSne isShf ci meb hgedetr.ti1e ouSeFf

RfUts iBeosloneipe

 

Enu 2Spcdmeh g l,Sedikenrft .e.eniB rJie b Duzezre u ilE

N a tl kWi. emzde3rriten u tvsk.nonri e St i mirbraetbulE fernleF,doSeeeijehueal nS tFneinrmemw

I m pu ktab nieo ek ijSikirntnEeer.bvreedeDrtooetnwen

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren