Praxishilfe

Wie Sie die Bildsättigung mit Photoshop deutlich erhöhen können, ohne unschöne Nebeneffekte zu erzeugen

Meist versucht man, die Bildsättigung eines Fotos im RGB-Modus zu bearbeiten, häufig mit einer Farbton/Sättigung-Einstellungsebene. Bei geringen Anpassungen der Sättigung funktioniert dieses Verfahren ganz gut. Möchten Sie jedoch die Bildsättigung deutlich erhöhen, erhalten Sie in den meisten Fällen beschnittene Lichter und Tiefen und verlieren Details. Dies lässt sich im Lab-Modus problemlos vermeiden. Die Vorgehensweise zeigen wir Ihnen hier.

Das Ergebnis

Vor und nach der Bearbeitung (Bildquelle: MEV)

 

Dsl nhuencLislgee

Igcw.enuede.cehetvnaeseriks elukd nieog luethcgtnrLeechentlnsnribeeElwe iofdrsnuanz enlr thwnardsnt it hlfka lehdler.NgEdvl hw ahorgA rdte tlssi gcerdril

Ed mmh entd,eetnoaiSu gsc SenFhe 1n .thri.dbfS iifiene oget

ReseinpfleUoBosti

 

UeSkpicBgdni,n idurer El z eue zmrneeSi D.2lb.eJeefht

NtS.iei sbEoikr eeiFv ze ern Wierm mia e eiaerrnma3 nteeuud rtle dwlbketlSolSunthfjmntn,er. nF

Iie ur rtneErSe.ode ewn mekk tonnDkebiviijttrenaepob

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren