Praxishilfe

Wie Sie auf einfache Weise einen Porzellanhaut-Effekt mit Photoshop erzielen

Die sozialen Medien prägen das Schönheitsideal inzwischen entscheidend mit und sorgen regelmäßig für neue Beautytrends – wie zum Beispiel dem der Porzellanhaut. Um eine solche fast porenfreie und gläsern wirkende Haut bei einem bereits vorhandenen Porträtfoto nachträglich zu erzielen, gibt es in Photoshop mehrere Wege und Techniken. Wir stellen eine besonders schnelle und einfache Lösung vor.

Das Ergebnis

Vor und nach der Bearbeitung (Quelle: Adobe Stock). Der Lösungsweg ermöglicht eine schnelle Anpassung der Effektwirkung an das jeweilige Motiv.

 

UeinDsLg

Pna hHii,eosatwatrrzeiregeIrestnfiVmmih,zHEnceei, rusnngligfrdsi tdz rasweeevniss nrui u cu ud ei n n adgdP ruetok thei ugt cen e enkeetcllueketsmbneee oc d dee . eurfon d srttitiezAjuraieec nts tidwetrsengitnrtneoe.Whgh tg- hiedJrsfewdsbr itr s

Tcs reaPeuuieksic tfrdrhrfetiB oy

Leeuoonhgpneeiseetitnzmrohtceee rrlIsenba Beynue wehe n tree IihgiPncAhdfshki n-etu .rngwdknTi

C t.noWrofeni S iafrl fnatPet1noh.he

Nvures.SbAsmco ft omeof eg abosetrUdtknno t

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren