Praxishilfe

Wie Sie auf einfache Weise einen Porzellanhaut-Effekt mit Photoshop erzielen

Die sozialen Medien prägen das Schönheitsideal inzwischen entscheidend mit und sorgen regelmäßig für neue Beautytrends – wie zum Beispiel dem der Porzellanhaut. Um eine solche fast porenfreie und gläsern wirkende Haut bei einem bereits vorhandenen Porträtfoto nachträglich zu erzielen, gibt es in Photoshop mehrere Wege und Techniken. Wir stellen eine besonders schnelle und einfache Lösung vor.

Das Ergebnis

Vor und nach der Bearbeitung (Quelle: Adobe Stock). Der Lösungsweg ermöglicht eine schnelle Anpassung der Effektwirkung an das jeweilige Motiv.

 

EsDuLgni

R nwutf fneHPo cicrtssraeeeieHo.er dttInsee hro, unrkedgegPbee sehjd henetVkn i zntr stunt drn.reeii tJo ts eu itrnecios iadu e,ezgese-vrhmn atktuaimrdwssgl,e tewc dietie sbecfeez s it cliamdn EiuhliieetreegArutdsdtwi i a gnnugn rfierhzdsu gnnrW

BkeitParfrceehrsy ostruutfci dei

NeAgektIrnnw hi setB-eeli zhier nlehmenedpu no uuergseaettnoib en h.ictIyrPeegwekoefhrn Tdi chns

FeWn1ntohai nPaift..e t fcnS relrhoo

AsgmeoUemAoudfeo bt ftb Sn nckrn t.serovts o

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren