Praxishilfe

Wie Sie bei Gelegenheitsporträts einfach und schnell Studioflair erzeugen mit Photoshop

Im Studio verwendet man für die Ausleuchtung von Porträts normalerweise eine ausgeklügelte Beleuchtung und Diffusoren. Bei Vor-Ort-Aufnahmen oder Gelegenheitsporträts ist dergleichen meist nicht möglich. Aber auch nachträglich lässt sich der Effekt von Diffusoren und weicher Beleuchtung ins Bild zaubern.

Das Ergebnis

Vor und nach der Bearbeitung (Bildquelle: Pixabay)

 

Escl sleg LnheuDni

F nthISno eeBeeooFei mir. ebfnnlejmfr bor SeoS rl uei Slier ranp i tvei1dkdi nrtnaiP kv.nfent tohtkhntrtieis eserrr

AkevfmrtnengjtonitBiuetdren Sdtieo enifr lkb

 

BSnlfoeaSga-fet edSre hense JEeji2e lao.rerznnnpdbiln s tdn rgZmketdniiiiT n ttB a etduemeSe ddiia m ob beaiu.neks

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren