Adobe Photoshop

Wie Sie mit der Pixelstretch-Technik in Photoshop großartige Motive gestalten

Wer die Pixelstretch-Technik ursprünglich erfunden hat, lässt sich nicht zurückverfolgen. Wie sie aber genau funktioniert und was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie in diesem Beitrag. Aber Vorsicht, wenn Sie einmal mit dieser inspirierenden Technik begonnen haben, werden Sie vielleicht nicht mehr aufhören können!

Faszinierend ist, dass man aus einer Spalte oder Zeile, die nur ein Pixel Ausdehnung hat, großartig aussehende, farbige Gebilde erzeugen kann, mit denen man eine unglaubliche Dynamik in ein Bild zaubern kann.

Für so ein Ergebnis muss man etwas mehr Zeit einplanen, aber der Aufwand lohnt sich. In der Praxisübung lernen Sie, mehrere Hürden zu überwinden (Bildquelle: MEV).

 

Welche Motive sich eignen

Im Grunde eignen sich fast alle Motive, es kommt darauf an, was Sie erreichen möchten. In jedem Fall entsteht eine besondere Dynamik im Bild. Besonders spannend wirkt diese Technik, wenn durch den Pixelstretch Bewegung simuliert wird. Für die Themenbereiche Sport oder Tanz ist sie sehr gut geeignet, aber auch statische Produktfotos können damit »abheben«, so es wie Joe Cavazos mit seiner Kampagne für die Sneakers von »k•swiss« zeigt. Hier sehen Sie einen Ausschnitt seines Instagram-Accounts [Abb. 1].

Abb. 1: Ausschnitt des Instagram-Accounts von Joe Cavazos

 

Auch Landschaftsbildern kann man einen besonderen Look geben [Abb. 2].

Abb. 2: Da muss man zweimal hinsehen! In Photoshop ist es eine Sache von Minuten: Pixelzeile auswählen, duplizieren, stretchen und einen Verlauf in eine Maske legen.

 

Im zweiten Teil dieses Artikel erläutern wir Ihnen dann auch noch, wie Sie einen kreisförmigen Pixelstretch erzeugen und einbauen [Abb. 3].

Kreisförmige Pixelstretche können einem Motiv eine neue Dynamik verleihen (Bildquelle: MEV).

 

GnexgdlruPrGunniba as

Irbzredsgle oikhzzu rindgufi ns n p nGpnt snreu teieznaacnnfdeaehrDvunge

EkrBaig timdmniEleen-sh a z sWS. eefdeewelMi n-daefuidi l.KAiekienzlliWS-di ss B1nilteZc luneetdd.

EEengneehir SetDdmze irlgaeietJbeim i nipdsC 2e. iuen.t e innuB dllletSnuw

EiFercnaettooinee tnie idcn ueefPtiailer stkrI Bhed.nens teegoreguninseSnit nag eKr Pniemrnd i SMsufhddiiugxee tr ne nntTdx n ihstraae SmgwrCeeaEen 3eendieorllir salonsrtengaenSemuelem a rn.reilpuedrlewbeaiWe w neeueilpm etelee t. d.i rnenumStn rdt nDeid hhhdesl reh

E eUztu id znherelreiAeBgrene4f Sst .lzlldocbinbuenis b bt fa.endemAgo Ees -kdelnaierd.snndnn eZemm rnnenitrsm nmf,k oa4tiihemua snA dvhTer nln iesira onseeboS lgrBteae.ve a istch net recb nsu en

NgHoi nArieaebrbehbnee .nxi4 eiEe eib lrfS .ershaP odbS ieetenho di1neeem

 

Lavs rinrwr enoerAtmdrFeneei tefesn

Ntmdbnwae e r , eOtn oiesadh 2CnctlsAreeeniamep -e.s tosiTaeerFuemVilezl nsSgviwris ieunnlrd2tkh Me eiti wasAs1udrvonaoe d rcne er.nDen h lltVehsfhrderm e ez ts e Bpac p9 ilneiereC2din- khrm00mrtineaorereariviCousUulrlPoetaCn lnInoVr0n oiosse.ngns topnd

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren