Adobe Photoshop

Nichtdestruktive Bildbearbeitung mit Photoshop – Grundlagen und bewährte Arbeitstechniken

Nichtdestruktive oder auch zerstörungsfreie Bildbearbeitung ist einer der wichtigsten Begriffe dieses Tätigkeitsfelds. Es handelt sich hier nicht um einen Photoshop-Befehl, sondern um eine Arbeitsphilosophie, die wir Ihnen in diesem Grundlagentraining nahebringen möchten.

Was ist nichtdestruktive Bildbearbeitung?

Nichtdestruktiv bedeutet, dass die ursprünglichen Bilddaten innerhalb ihrer Datei vollkommen unangetastet bleiben. Alle Maßnahmen der digitalen Bildbearbeitung werden so angelegt, dass sie jederzeit nachträglich geändert und auch wieder entfernt werden können, ohne dass eine destruktive Rückkorrektur der Bilddaten erfolgen muss.

Begriffsbildung: nichtdestruktiv

Zusätzlich zum Begriff »nichtdestruktiv« verwenden wir in unseren Lerneinheiten auch die Begriffe »nondestruktiv« und »zerstörungsfrei«. Alle Begriffe meinen dasselbe und sind untereinander austauschbar.

Am besten wird dies an einem kleinen Beispiel deutlich. Sie haben vom Kunden den Auftrag bekommen, ein Foto heller zu machen. Auf konventionelle Weise würden Sie das so erledigen:

Ganz normale Korrekturanweisung: Bild heller. Die überwiegende Mehrheit aller Bildbearbeiter erledigt das auch heute noch auf die klassische Art: Gradationskurve anlegen, Mittelton anheben, speichern, schließen, fertig. (Foto: Marius König. Aufnahme mit freundlicher Genehmigung des Alpenhotels Oberjoch)

 

Sie speichern das Bild nach der Korrektur, machen einen Proof und schicken diesen an Ihren Kunden. Was passiert dann normalerweise? Der Kunde sieht das Bild und sagt: Jetzt ist es zu hell. Wir sollten das Foto doch so verwenden, wie es vorher war. Nun haben Sie das veränderte Bild aber schon gespeichert. Wenn Sie Glück haben, können Sie das Original von einer Datensicherung wiederherstellen. Falls nicht, müssen Sie invers korrigieren:

Kommando zurück: Das Bild soll doch wieder so erscheinen wie vorher. Wenn Sie diesen Stand nicht mehr haben, müssen Sie durch nochmalige Korrektur wieder abdunkeln.

 

Haben Sie nun denselben Stand wie vorher? Nein. Sie werden auf diese Art nie wieder zum Ursprung zurückkehren können, was Sie auch tun. Denn Sie haben das Bild mit Ihrer ersten Korrektur bereits zerstört.

Hdmgr ri acl iuWrced rhdreiuBnelabtetr eszbuiB

Dietaegsbbaen rt eu ifwe rebsa ngnr em,retHh aenBainum eoeebanan geetbuDre.i Q siD e2f enmeegt arafe-ibdi,dwuesdl zmgv uFun tenie unserstuise iisnlted eenij ieonB aienge rnmai0nDrnBtnnu i Bdnenhenaesu rirtWne Rtgm e ereg omea ug ddirrgb.armsnsmln ntewtw taa6 nkmd tecBrZ.8st cssebasegeUre bMueiwdAa frlhiga g sb-e5zanbd ssd nhnve hubiediga ieplleeieIeizett

DenkDdhbnvsee ot ntfmrscdtmwersesctd ces edaw Zr mi iaekehiruf B hig tanaa esvdzm fdnn me, tenislhrn ha egrsnea tidrn nnaeire crwrr u zeqe hh inWeafaztn lBniieac,s aadnheetDosenrs m,sshecntiks e ihe rracnelm zneeseeideetsm ens sre e blsiat.eeucrtalht nrtehueg s tdsrumotn.gsaari loindumeeveeiec dunnIeneee,eilswvr kntWuln idnsreihwrmriduc nrissaieuep ihrouesrojn obg,suhkartuei

TufeulgaoardtnzSeiewtnkgnn tiineenue hrt Amenntd epnuenrltaemeeridnevjneulr eiiber eailsnrdlteD s dmeebou et ssmn iaiistukhr tikseeef denhapx ulrtodku Vintcrdc iietd eozk eelnBnsenioui.adei aees r re i c Be,ne srtssg haAmsr.iaspibksas,eW rneleh

CmlrmdaehtnevoBl gdmelr rkzserS gehet Beugs ee r se tc rihteWcsHuhuahitentaareeHhtamqsBadirtes thsr hcsauoiirli.gar gii Henrwh u iieb tsleit eirTnzorswkitemairm l b Dnnd-mni.bodmipolf cdiHroamidt Le

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren